Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
89
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2014
ein ideales Buch! Sehr übersichtlich gestaltet und wirklich so geschrieben, dass mit der Thematik auch jemand praktisch etwas anfangen kann, der bei Null starten muss. Zu Beginn werden alle Arduino-Modelle vorgestellt, wobei dem Arduino Yun ein grosses Kapitel spendiert wird. Hier gibt es auch eine gute Kurz-Einführung in Linux. Ab Seite 101 geht es dann mit der Installation der IDE, gefolgt von einer Mischung aus einem sehr leicht verständlichem Elektronik-Grundlehrgang und Projekten, die schrittweise (aber nie sprunghaft) umfangreicher werden.
Alles zusammen ist bestens bebildert und so erklärt, dass es bestimmt jeder Einsteiger versteht. Der Schreibstil des Autors trägt viel dazu bei, dass einem das Lehrbuch - und es handelt sich ja um ein solches - an keiner Stelle langweilig wird, was bei 1042 Seiten wirklich etwas heissen soll.
Die Projekte sind durchwegs dem gerade vermittelten Elektronikwissen angepasst und bestimmt interessant (z.B. Das Tisch-Sonar).
Zusätzlich wird das Interesse am Eigenbau geweckt: Shields einfach selbst hergestellt und ein sehr brauchbares Erweiterungsboard auf Lochrasterplatine (SimpleBoard).
Auf den letzten Seiten werden die wichtigen Themen Timer und Interruptsteuerung ausführlich behandelt und ganz zum Schluss geht es um Interaktion mit dem Raspberry Pi und um den Arduino Yun.

Für Leute, die gerne mit Elektronik und Controllern beginnen möchten, ohne dafür vorher ein Studium absolvieren zu müssen, ist dieses Werk einfach ideal ! Fortgeschrittene werden sich etwas anderes zulegen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Bin Hobbyist und habe als Jugendlicher Jean Pütz Buch über Elektronik gelesen, später teils kleine Programme mit C++ geschrieben, nun nur noch Web-Programmierung mit Ruby; bin weder Elektroniker noch Programmierer, aber Mathelehrer.

Ich zweifle den Stil an, dem ich bisher begegnet bin. Oft ist es schwer zu verstehen, wo es langgeht, denn Kleinigkeiten werden groß gemacht und große Sachen werden "oberflächlich" erklärt, aber mit Lücken, die teils wichtig sind.

1. Die ganze Physik hinter den Kondensatoren habe ich wesentlich besser verstanden beim 80er-Jahre-Buch von Jean Pütz.
2. Bei der Berechnung mit Widerständen fehlen teils Formeln, die aber mit Leichtigkeit gelöst werden; dass dabei jedoch die Nenner gleichnamig gemacht worden sind mit anschliessender Kehrwertbildung - Fehlanzeige.
3. Gerade habe ich das Kapitel über Datentypen beim Programmieren durch. Und obwohl ich es interessant finde, nochmals über Bits und Bytes zu lesen, so angwidert bin ich davon, dass ich einmal wie ein Kleinkind angesprochen werden, um dann gleich darauf verwirrt zu sein, worauf sich der Autor nun bezieht: int, byte, double, long?

Diese Diskrepanz kann ich schwer in Worte fassen, aber sie erschweren das Lesen und Verstehen ungemein.
An vielen Stellen hätte ich mir eine trockene Erklärung gewünscht, dann ein Bild, dann ein Beispiel mit Text usw. usf.

Das Buch wirkt "über-durchdacht", gut gewollt, dabei aber irritierend.

Ich hoffe, dass die Beispiele besser sind, bin erst auf Seite 157, aber ich schreibe diese Rezension deshalb jetzt schon, weil ich die grundlegenden Kapitel durch habe. Mir wurde Basiswissen versprochen, aber teils bin ich etwas verwirrt.

(sehr nervend sind auch teils die Farben, wenn z.B. mit orange auf grauem Hintergrund geschrieben worden ist)

PS: bin nun bei den ersten Projekten. Die Verhältnismäßigkeit stimmt ganz und gar nicht. Ob der Kommerz daran schuld ist, oder einfach nur Zeitmangel, jedenfalls ist es ärgerlich wenn mehr als VIER Seiten über Schleifen philosophiert wird jeweils mit Diagrammen, aber dann später nur in einem Nebensatz, dass es nicht nur Ehternet-Shields gibt, sondern auch kleine (kostengünstigere) Chips, gar mit Foto, nur leider fehlt die Anleitung wie man ohne Shield, sondern mittels SPI-Schnittstelle arbeitet.

An einer Stelle wird langatmig "die Welt erklärt", und dann später mit "black boxes" gearbeitet.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Im Buch sind viele Beispiele beschrieben, vor allem sind sehr viele davon ausführlich auch.
Mir gefällt der Schreibstil, bzw. Aufbau. Denke für Profis ist es zu Ausführlich. Leider am Ende wenn größere Projekte kommen,
die werden eher nur noch vorgestellt. Da wird nicht mehr so viel erklärt. Aber es würde auch das Buch einfach sprengen.

Bei einem Projekt mit einem Temperatur Sensor ist leider auch ein Fehler im Buch, bzw. es ist in fast jeder Literatur im Internet zu Andruino und diesem Sensor. Dort wird eine Formel gezeigt, die zwar völlig Korrekt ist, aber die Erklärung wie sie zustande kommt ist leider völlig verkehrt. Denke da hat jeder Irgendwie von anderem abgeschaut und immer diesen Fehler mitgeschleppt.

Sonst finde ich es aber ein schönes Nachschlagewerk und habe so einige Sachen auch ausprobiert !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2013
Ich mag die O'Reilly Basic und Praxisreihe an und für sich sehr gerne und da ich mir den Arduino mal ansehen wollte, hab ich nicht gezögert und mir neben dem Fritzing Paketen auch noch dieses Buch gegönnt. Auf den ersten Blick kommt das Buch ordentlich daher, durchgehend vollfarbig und mit einem Schnelleinblick in C++ und Elektronik durchaus tauglich.

Aber meiner Meinung nach nicht unbedingt für blutige Anfänger geeignet, da für meinen Geschmack einige Fragen offen bleiben (z.B. LSB/MSB, MUX/DEMUX, R2R, I2C). Gleichzeitig sind mir in manchen Quellcodes Fehler aufgefallen (vor allem der Lichtradar ist mir in Erinnerung geblieben). Ich habe die Projekte zwar noch nicht nachgebaut, aber im genannten Beispiel fehlt mir, dass nach Ermittlung des Medians von messungSample der Wert wieder auf 0 gesetzt wird. Früher oder später wird es hier vermutlich zu einem Buffer Overflow kommen. Gleichzeitig hätte ich mir in diesem Buch auch ein Kapitel über Aspekte wie Interrupts oder/und Timer gewünscht, hier hätte man sicherlich ein nettes Beispiel finden können. Hingegen sind manche Projekte (über mehrere Kapitel hinweg) für den Einsteiger möglicherweise etwas zu viel.

Letztlich ist es ein "nettes" Einsteigerbuch, für jemanden, der bereits über Grundlagen der Elektronik verfügt und idealerweise etwas C/C++ kann. Die Verarbeitung in Vollfarbe ist durchweg hervorragend. Die Linkliste ist sehr gut und brauchbar.

Was mich aber wirklich genervt hat ist diese Kunstfigur namens ARDUS, die immer wieder mehr oder weniger geistreiche Kommentare von sich gibt und der Autor dann in teils besserwisserischer Manier teils als väterlicher Lehrer diese korrigiert oder ergänzt. Das gehört meines Erachtens eher in ein Kinderbuch als in ein Fachbuch/Einstiegswerk über Elektronik. Das kostet dem Buch einen Stern.

Ein weiterer halber Stern geht weg, weil die oben genannten Themen fehlen und - gerade in der Analogtechnik, die ein oder andere Grundlage fehlt.
Ein weiterer halber Stern für die Fehler im Buch selbst.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Das Buch führt nicht nur in die ersten Versuche mit dem Arduino ein, es beschreibt auch auf spielerische und didaktisch sehr gelungene Art und Weise physikalische Sachverhalte, insbesondere der Elektronik. Sehr gut geeignet für interessierte Kinder/Jugendliche/Schüler. Als studierter Physiker habe ich das Buch, das ich eigentlich für meine 14jährige Tochter gekauft habe, mit Freude gelesen.

Ein Buch, das man guten Gewissens weiter empfehlen kann und muß! Herzlichen Dank an den Autor.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2016
Leider ist das Buch in einer Sprache für 10-15jährige geschrieben. Auch ist der Text unnötig aufgebläht. Wenn man das unnötige Blabla weglässt, hätte das Buch 500 Seiten.
Aufbau ist logisch gut gestaltet. Abbildungen und Fotos sind sehr gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Ein wirklich sehr gutes Buch für Einsteiger, die alles wichtige angenehm erklärt bekommen. Die Qualität des Buches passt auch. Jemand der sich schon mit Elektronik und Programmierung auskennt, sollte zu einem Buch für Fortgeschrittene greifen, wobei die 40 Projekte auch für Erfahrene wohl interessant sein werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
sehr ausfürliche Beschreibung der Zusammenhänge mit Schaltbildern und Fritzing-Layouts in Farbe.
Die Sketche (Programme) werden detailliert in einzelnen Blöcken erklärt. Wenn es zum Thema passt,
werden die Programmiertechniken in C++ erläutert. Das Buch ist in einem lockeren, gut verständlichem
Schreibstil geschrieben und Ich kann es deshalb nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Ein umfangreiches Buch mit einer guten Einführung und Erklärung der Physik.
Schnelle Lieferung, gutes Preisleistungsverhältnis.
Detaillierte Hilfestellungen der großen Anzahl der Schaltungsbeispiele.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
ich kann es nur empfelen, wer gerne mit elektronik beschäftigt.
Alle Bauteile die man braucht wird sehr gut beschrieben und erklärt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden