Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen401
4,5 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2008
Ich habe noch ein paar andere Beikostbücher im Schrank stehen, aber dieses gefällt mir am Besten, denn alles was dort drin steht ist aktuell und richtig. Die Rezepte sind leicht nach zu kochen und verzichten auf exotische Zutaten oder allergieauslösende Produkte. Dem Negativkommentar hier kann ich mich gar nicht anschließen, denn von Einengung kann nicht die Rede sein. Es wird eindeutig darauf hingewiesen, dass der Beikoststart bei jedem Kind individuell verläuft, dass die Ernährungspläne, Vorschläge und Übersichten eine Orientierungshilfe sind für Mütter und das es auf das Kind ankommt, wann es bereit ist für Beikost, was es mag, was es nicht so gut verträgt und so weiter. Kein Zwang nur eine sehr gute Hilfe, die sich ernährungswissenschaftlich danach richtig welche Nährstoffe das Kind benötigt. Ich schätze dieses Buch, weil es

- zu allen wichtigen Fragen zum Thema Beikost Antwort geben kann und zwar kurz, richtig und präzise.

-.Mutter und Kind Schritt für Schritt behutsam an die Beikost heran führt

- erklären kann, welche Lebensmittel sich zum füttern eignen und welche nicht (Eier, Milch, Honig, Nüsse, Koh, Süßigkeiten) und genau erklärt wird warum nicht

- Rücksicht nimmt auf Unverträglichkeiten und Allergien und Allergierisiken ausschaltet durch entsprechende Rezepte

- praktische Tipps zum vitaminschonenden Kochen, Einfieren und Auftauen für Babynahrung gibt und auch für Kochanfänger geeignet ist

- für jede Phase in der Babyernährung, einfache und gesunde Rezepte hat. Es sind auch keine 50 Rezepte wie im Negativkommentar kritisiert, sondern pro Phase nicht mehr als 7 Rezepte mit Tipps zu möglichen Abwandlungen

Alles in allem ein klasse Buch zu einem guten und fairen Preis. Das perfekte Buch für den Beikoststart.
0Kommentar|194 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2007
Ich hatte nach einem Rezeptbuch gesucht, in dem der Ratgeberteil nicht zu groß ausfällt, denn zum Thema Essen war ich schon gut informiert. Das Buch enthält dennoch einen guten aber nicht zu langen Ratgeberteil, den ich nochmal interessiert gelesen habe und der auch mit meinen Erfahrungen übereinstimmte.

Die Autorin ist Ökotrophologin und Mutter, eigentlich die ideale Kombination, meine ich. Es gibt Informationen zum Beginn des Zufütterns, zu den Fragen Wie ? Was? und Wann? bei der Einführung der Beikost. Weiterhin informiert die Autorin über neueste Erkenntnisse zum Thema Kuhmilch und Allergien. Das Thema Allergien und mögliche Auslöser wird außerdem immer wieder aufgegriffen, auch bei den Rezepten finden sich mehrfach Hinweise.

Der Rezeptteil ist in vier Stufen unterteilt: "Erste Breie (nach dem 4. bzw. 6. Monat)", "Getreide und Obst werden eingeführt", "Kauen will gelernt sein" und "Essen wie die Großen". Die Rezepte selbst sind auf jeweils 1 oder 10 bzw. später 5 Portionen ausgelegt und meiner Meinung nach ganz einfach und toll. Es gibt auch Hinweise zur Abwandlung bzw. Variationen.

Alles in allem ein prima Büchlein mit super Preis-Leistungs-Verhältnis, besonders gut geeignet für Erst-Mütter.
0Kommentar|195 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Ich habe mir das Buch gekauft, da ich für meine Zwillinge selber kochen wollte. Erstens ist es günstiger und ich weiß 100%ig was im Brei drin ist.
Das Buch selber ist übersichtlich gestaltet. Auf den ersten 60 Seiten, also etwa die Hälfte des Buches sind die Basics erklärt.
Inhaltsverzeichnis der Basics:

Was Ihr Baby jetzt braucht
- Das Zufüttern beginnt
- Special: Einführung der Beikost nach dem 4-Stufen-Plan
- Special: Der Löffel
- Die richtigen Getränke fürs Baby
- Richtig sitzen bei der ersten Löffelkost
- Babys und ihr Allergierisiko
- Vielfalt entdecken - Milch, Getreide, Obst
- Die ersten Zähne sind da
- Essen wir die Großen
- Special: Kauen macht Spaß
- Häufig gestellte Fragen zur Babyernährung

Mit Liebe gekocht
- Ran an den Herd
- Breie bevorraten
- Fleisch bevorraten
- Fisch bevorraten
- Auftauen und erwärmen
- Biokost - ja oder nein?
- Verfrühter Übergang zur Familienkost

Im Anschluß kommen die Rezepte in vier Stufen. Die erste Stufe für Breie nach dem vierten Monat, Stufe 2 nach dem 5. Monat, Stufe 3 nach dem 7. Monat und Stufe 4 nach dem 9. Monat. Auf diese Weise muß man nicht lange überlegen welches Rezept für wann geeignet ist. Die Rezepte sind immer mit Mengenangaben für eine Portion, und für 10 Portionen, wenn man wie wir vorkochen möchte. Die Rezepte sind schnell und unkompliziert nachzukochen,

Zwischen dem Basics Teil des Buches und den Rezepten gibt es noch eine tabellarische Schnellübersicht, welche Art von Brei wann gefüttert werden kann/sollte.

Aus meiner Sicht ist das Buch empfehlenswert. Ich jedenfalls fühle mich durch das Buch gut durch die Beikostzeit geführt und habe es zur Zeit ständig in der Küche liegen und fülle unsere Tiefkühltruhe fleißig mit selbstgekochten Breien.
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2011
Sehr nützliches Buch. Die Rezepte sind einfach und klar verständlich. Mir gefällt am besten, dass häufig (leider nicht immer) die Mengenangaben für 1 Portion oder auch für 10 Portionen angegeben sind. Somit kann man super vorkochen und einfrieren. Hinweise zur Allergieprävention sind auch dabei. Mich überraschte die frühe Einführung von Kuhmilch und Fisch ein wenig.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Dezember 2009
Meine Frau und ich haben mit diesem Buch hier wirklich gute Erfahrungen gemacht. Das Buch enthält - zwar relativ wenige aber - gute Rezepte. Außerdem gibts es viele nützliche Tips zum Start der Beikost für Säuglinge. Die Rezepte sind einfach und schnell zubereitet. Natürlich werden nicht alle Fragen zu Allergien und Ähnlichem in dem kurzen Ratgeber geklärt, das kann man aber auch in diesem kleinen Buch nicht alles abhandeln und darf man auch nicht erwarten. Das wichtigste zum Schluss: alle Rezepte die wir bisher ausprobiert haben, schmecken unserer Kleinen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2008
Super dargestellt, nur zu empfehlen. Sehr übersichtlich, mit wertvollen Tipps zu einem fairen Preis. Nicht wie in einigen anderen Büchern, in denen kaum etwas drinsteht und die das dopplete kosten. Viele tolle Rezepte, Ernährungstipps mit Altersangabe. 1 A
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 19. März 2008
Toll - einfache Rezepte, die schnell gehen. Ist auf jeden Fall eine gute Alternative zur ziemlich teuren Fertigkost im Gläschen!
Was ich besonders gut finde: Die Extra-Hinweise, ob ein Rezept reizarm, gluten- oder laktosefrei ist. So kann man das Baby gleich von Anfang an vor Nahrungsmittelunverträglichkeiten schützen. Auch klasse, daß die Rezepte immer so angegeben sind, daß man 1x kocht und mehrmals füttern kann (Prinzip Vorratshaltung, Einfrieren usw.). Das spart Zeit!
Das Büchlein ist gut geschrieben - ich kann es nur empfehlen!
0Kommentar|57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2009
Zunächst war ich ganz begeistert von dem Buch, da es Mut macht, dem Baby selbst das Essen zuzubereiten. Die Tipps sind auch für einen "Ahnungslosen" wie mich sehr schön (Gemüsebrei im Glas einfrieren, Eiswürfelbereiter für Fleischportionen etc.).
Sehr schön finde ich die vielen Tipps rund um die Babymahlzeit und die Erklärungen, was ein Baby warum nicht essen sollte.
Jedoch habe ich viele Fehler gefunden, z. B. "Eßlöffel" Öl anstelle von "Teelöffeln", verdrehte Sätze und anderes, was mir dann den Spaß am Buch ein wenig verdorben hat.
Ich habe dann im Internet gefunden, wie sich eine Babymahlzeit zusammensetzen sollte (auch kalorienmäßig) - also nicht alles kritiklos nachkochen!

Drei Sterne dafür, dass man Lust bekommt, dem Baby sein Essen selbst zuzubereiten - denn es ist nicht schwer, und das Baby sieht schon mal, wo sein Essen herkommt (nicht aus dem Regal...)
11 Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Allgemein finde ich das Buch sehr schön aufgeteilt. Die Rezepte (haben erst einen Monat mit Brei hinter uns) finde ich einfach und gut. Aber die Mengenangaben pro Portion finde ich sehr groß, uns reicht eine Prtion, im Moment, für zwei Tage. Schön wäre es gewesen, wenn gleich dabei stehen würde, wie viel Gramm es am Ende gibt, und man nicht immer selbst nachrechnen muss.

Das Babys lernen müssen zu trinken versteht sich von selbst, schön erklärt wieso Wasser die erste Wahl ist. Aber auch da, habe ich eine Mengenangabe vermisst, an wie viel ml pro ersetzter Milchmahlzeit, man sich zumindest orientieren könnte. Das musste ich extra in anderen Quellen suchen, um mein Baby mit ausreichend Flüssigkeit versorgt zu wissen.

In den Rezepten ab dem 5.Monat werden Milchbreie mit 3,5%Milch gezeigt, in der Tabelle im Abschnitt der Basics auf S.33 heißt es, das Milch erst nach dem 6.Monat gegeben werden soll. Das verwirrt doch leicht.

Erweiterung um Fleisch und co.: Frei geschrieben um den Eltern eine gewisse Freiheit zu lassen, würde ich behaupten, aber eine Art Wochenangabe, ab wann Fleisch und andere Sachen dazugegeben werden, hätte ich hilfreich gefunden.

Mein Fazit:
Rezepte sind ganz gut, für jeden Geschmack was dabei.
Die Basics sind, zum größten Teil okay. Außer die Sachen die ich oben beschrieben habe. Vielleicht sind noch mehr Sachen nicht stimmig, aber das werde ich in den nächsten Wochen erfahren, wenn wir uns an die nächsten Rezepte rantasten.

Da ich selbst gelernte "Kikra" bin, wollte ich das Bzch haben, um nicht alle meine Schulordner durchgucken zu müssen, wo sowieso noch alte Methoden gelehrt wurden.
Würde mich freuen, wenn das Buch nochmal überarbeitet werden würde.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
Das buch ist echt Super, denn alles was dort drin steht ist aktuell und richtig. Die Rezepte sind leicht nach zu kochen und verzichten auf exotische Zutaten oder allergieauslösende Produkte. Dem Negativkommentar hier kann ich mich gar nicht anschließen, denn von Einengung kann nicht die Rede sein. Es wird eindeutig darauf hingewiesen, dass der Beikoststart bei jedem Kind individuell verläuft, dass die Ernährungspläne, Vorschläge und Übersichten eine Orientierungshilfe sind für Mütter und das es auf das Kind ankommt, wann es bereit ist für Beikost, was es mag, was es nicht so gut verträgt und so weiter. Kein Zwang nur eine sehr gute Hilfe, die sich ernährungswissenschaftlich danach richtig welche Nährstoffe das Kind benötigt. Ich schätze dieses Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden