flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
93
Lothaire (Immortals After Dark, Band 11)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. November 2015
Elizabeth Peirce ist intelligent, bildhübsch 'und leider besessen. In ihr wohnt seit Kurzem Saroya, die Göttin des Todes. Ellie wehrt sich nach Kräften gegen die feindliche Übernahme, und beide ringen erbittert um die Vorherrschaft über den Körper der jungen Frau. Denn jedes Mal, wenn die Göttin die Kontrolle übernimmt, steht am Ende ein entsetzliches Blutbad 'und Ellie muss die Konsequenzen tragen! Der Versuch der jungen Frau, dem grausamen Treiben Einhalt zu gebieten, scheitert allerdings kläglich: Als sie sich in einem Schusswechsel mit der Polizei töten lassen will, um Saroya zur Hölle zurückzuschicken, schreitet der mächtige Vampir Lothaire ein. Saroya ist seine Braut 'und Ellies Körper soll unversehrt bleiben. Aber die eigensinnige Frau hat nicht vor, sich in ihr Schicksal zu fügen. Sie setzt Leib und Leben aufs Spiel, um die unsterbliche Nervensäge endlich loszuwerden. Ellies letzte Chance ist es, die Todesstrafe an sich vollstrecken zu lassen, die ihr für die Morde, die Saroya begangen hat, auferlegt wurde. Als nun Ellies letzte Minute fast geschlagen hat, erhebt sich Lothaire, um sie zu seiner Gefangenen zu machen, damit dem Körper, in dem seine Auserwählte wohnt, kein Schaden zugefügt wird. Doch je mehr Zeit der rotäugige Vampir mit der frechen Sterblichen verbringt, desto größer werden seine Zweifel, ob die Göttin des Todes wirklich die richtige Braut für ihn ist.

Reihenfolge:
Unsterbliche Sehnsucht - Nikolai und Myst
Nacht des Begehrens - Lachlain und Emma
Kuss der Finsternis - Sebastian und Kaderin
Versuchung des Blutes - Bowen und Mariketa
Tanz des Verlangens - Conrad und Neomie
Eiskalte Berührung - Murdoch und Daniela
Verführung der Schatten - Cadeon und Holly
Zauber der Leidenschaft - Rydstrom und Sabine
Flammen der Begierde - Garreth und Lucia
Sehnsucht der Dunkelheit - Malkom und Carrow
Versprechen der Ewigkeit - Declan und Regin
Lothaire - Lothaire und Elizabeth
Braut der Schatten - Trehan und Bettina
Verlockung des Mondes - Uilleam und Chloe
Dunkles Schicksal - Thronos und Melanthe
Endlose Nacht - Rune und Josephine
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2014
Zum Inhalt des Buches muss ich ja nicht wirklich was sagen, denn schließlich will ich keinem den Lese-Spaß nehmen.
Wie bisher jedes Band der Reihe ist das Buch wieder sehr spannend, romantisch und einfach toll :)

Aber für die, denen die Reihenfolge noch nicht so geläufig ist hier die Reihenfolge der Immortals After Dark Serie:

1. Nacht des Begehrens
2. Kuss der Finsternis
3. Versuchung des Blutes
4. Tanz des Verlangens
5. Verführung der Schatten
6. Zauber der Leidenschaft
7. Eiskalte Berührung
8. Flammen der Begierde
9. Sehnsucht der Dunkelheit
10. Versprechen der Ewigkeit
11. Lothaire

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen der Serie - es lohnt sich :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2013
das alles ist und bleibt Lothaire. Er bleibt seiner Linie treu, egal ob verliebt oder nicht, er lässt sich nicht verbiegen und bleibt der Fiesling der er immer ist und das finde ich richtig gut. Er wird kein Weichei nur weil eine Frau ins Spiel kommt, sondern bleibt gemein und das schöne ist Ellie macht das Spielchen mit, sie lässt sich auf seine Art ein und kontert gekonnt. So hat man hier einen wunderbaren Schlagabtausch zwischen den beiden und wer meint das Ellie weil sie ein Mensch ist, immer den Kürzeren zieht, der irrt. Ellie ist eine sehr starke Persönlichkeit und passt alleine deshalb schon wunderbar zu Lothaire.
Die Geschichte ist wirklich wunderbar, sehr unterhaltsam, spannend und auch knisternd erotisch, alles was man braucht. Man fragt sich die ganze Zeit wie sie denn zusammen kommen sollen, vor allem weil Lothaire zwischendurch, eigentlich unverzeihliche Dinge tut, ich hätte ihm echt zwischendurch den Hals umdrehen können. Man erfährt viel aus Lothaires Leben und auch einiges neues von Nix. Hier bin ich auch mal gespannt, was wir mit ihr noch so erleben werden.
Man verliert sich wirklich völlig in diesem Roman, für mich hätte er noch unendlich lang weiter gehen können. Ein unbedingtes Muss für Fans oder die die es werden wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. November 2013
Lothaire will sich endlich mit seiner Gefährtin vereinen. Nur liegt auf seiner Auserwählte Saroya Die Göttin der Seelen ein Fluch, den Tod immer und immer wieder als Mensch zu durchleben. Aktuell befindet sie sich im Köper der Sterblichen Elizabeth Peirce. Elizabeth kämpft mit allen Mitteln gegen ihre Besetzung und setzt sogar ihr Leben auf Spiel. Das muss Lothaire auf jeden Fall verhindern und entführt Elizabeth. Je mehr Zeit die beiden verbringen um so mehr fragt sich Lothaire ob vielleicht Ellie seine wahre Gefährtin ist und nicht Saroya. Nur benötigt er den Bund mit Saroya, um den Thron der Dakier zurück zu erobern, da er nur ein Bastard ist. Und diesen Thron will er unbedingt zurück erobern, hat er doch seiner verstorbenen Mutter dies mit einem Eid geschworen.

Auf dieses Buch war ich wirklich schon sehr gespannt und habe mich gefreut als ich es endlich in der Hand hatte. Es unterscheidet sich erst einmal schon vom Titel, der nur aus dem Namen der männlichen Hauptfigur besteht. Ich persönlich finde, dass das deutsche Cover zwar schön ist, aber nicht zu Lothaire passt, der ist nämlich blond. Da gefällt mir das Originalcover dieses Mal etwas besser.
Lothaire ist ein besonderer Charakter, er ist der Erzfeind und ein wahrer Bad Boy. Er nutzt jeden für seine Zwecke aus, ist skrupellos und brutal. Die Autorin hat für ihn eine gute Hintergrundsgeschichte geliefert, die sein Handeln nachvollziehbar macht. Mit Lothaire führt die Autorin die Dakier in ihre Myhtenwelt ein, ein im verborgen lebender Clan der Vampire. Ellie ist ein Mensch und hatte bisher überhaupt keine Ahnung, dass es die Myhtenwelt überhaupt gibt. Lothaire ist anfangs wirklich richtig fies und gemein zu ihr. Auch später im Laufe der Handlung bleibt er insgesamt sehr dominant und herrisch, da fiel es mir manchmal echt schwer ihn zu mögen.
Neben der Liebesgeschichte hat mir besonders die Freundschaft zwischen Nix und Lothaire gefallen. Nix gehört zu den interessantesten Charakteren der Serie und ich hoffe, dass sie irgendwann ihr eigenes Buch bekommt.
Das Buch ist für jeden Fan der Serie ein Muss und ein wirkliches Highlight der Serie. Das nächste Buch, dass im Lyx Verlag von der Autorin erscheinen wird, ist übrigens der 1. Teil ihrer Spin-Off-Reihe The Dacian, in der es um die Dakier-Vampire geht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2013
...und irgendwie mögen wir ihn doch, oder? Man hat ja das Gefühl, Lothaire aus den anderen Büchern schon ganz gut kennengelernt zu haben und endlich erfährt man hier seine Geschichte. Und da auch Rydstrom den Film kennt: Lothaire hat was vom grausamen Piraten Roberts aus "die Braut des Prinzen" : freu dich nicht zu früh, morgen bring ich dich wahrscheinlich um. Während mir Regins Geschichte nicht so gut gefallen hat, ist dies wieder klasse geraten, so diese Gedankenwelt unseres oberfiesen Vampirs,der sich für so schlau und toll hält und dann von einer kleinen Menschenfrau mächtig in die E...getreten wird. Wie und warum er sich ändert, aber doch bleibt wie er ist und aus der Misere, in die er sich gebracht hat, wieder herauskommt ist alles in allem sehr lesenswert. Er ist so typisch männlich von sich überzeugt und ich wäre zuuu gerne an Halloween dabei...will nicht spoilern, we's liest wird wissen, was ich meine. Ich mag es, wenn Frau ihren Kerl so richtig verwirren kann und ihn dazu kriegt, was zu tun und er sich fragt, wie das passieren konnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. April 2014
war ich sehr gespannt. Habe bisher alle IAD-Bücher gelesen. Lothaire ist bereits in den anderen Büchern aufgetreten, nicht gerade einer meiner Lieblingsmythianer (das sind eigentlich Bowen MacRieve und Cadeon Woede). Und auch jetzt ist er es nicht geworden. Seine Arroganz, wie toll er ist, gefällt mir. Er ist so von sich überzeugt, dass er sich nicht vorstellen, dass eine Frau ihm widerstehen könnte. Ich findes es auch gut, dass er jetzt nicht vom Bad Boy zum Good Boy mutiert ist. Das hätte nicht gepasst. Aber irgendetwas an ihm fehlte mir. Der Funke ist nicht so recht übergesprungen. Elisabeth Peirce war klasse. Diese Figur ist Frau Cole gut gelungen. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen. Da aber Nix dieses Mal ordentlich mitmischen konnte, habe ich mich doch für 4 Sterne entschieden. Bin auch schon gespannt auf den nächsten Band!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2015
Wenn man in Kresley Cole's Mythenweld unterwegs ist trifft man immer wieder alte Bekannte. Auch wenn die Reihenfolge der Romane vielleicht nicht die richtige ist, so ist doch jeder Roman für sich ein eigenes Kapitel innerhalb der kriegerischen Epoche der Mythenwesen. Und mit jedem Roman wird alles schlüssiger. Eine tolle Leistung der Autorin, sich so genau an bereits Geschriebenes zu halten. Spannung und Erotik kommen natürlich auch nicht zu kurz, so dass ich alle Romane dieser Reihe schier in mich reingesaugt habe. Ich warte gspannt auf den Nächsten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. März 2018
Dies ist eine wirklich wundervolle, romantische und vor allem spannende Reihe! Ich kann jedem empfehlen, sie zu lesen, die hat absolutes Suchtpotential, konnte ich gar nicht weg legen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. September 2014
“Lothaire“ ist einer der besten- oder vielleicht auch DER beste-Fantasy-Roman, den ich bisher gelesen habe.
Mrs Cole hat mich mit diesem Band.... überwältigt.
Es geht diesmal um 2 Personen, die nicht perfekt sind, und dass Ellie von der Göttin Saroya besessen ist, macht es ja auch nicht wirklich besser.
Lothaire führt sich ja wirklich wie der Mistkerl / Fiesling vom Dienst auf.“Göttin des Blutes schlägt sterblichen Abschaum“ ,“ Du bist mir nachweislich um Meilen unterlegen, Elizabeth “- dass sich Ellie von Sätzen wie diesen noch erholen kann ist wirklich unglaublich!
Aber dass sie ihm zwischenzeitlich auch klar und deutlich ihre Meinung sagt, fand ich echt toll.
In weiteren Büchern würde ich gerne etwas über den geheime und möglicherweise verrückten cousin der Dakianos und mit wem Furie verbunden ist erfahren.
Zuletzt gibt es nur noch eines zu sagen - Lothaire ist der verrückteste und gewalttätigsten Vampir , den es in ihren Büchern bisher gab. Er hat die Absolut göttlichsten und gemeinsten Sprüche drauf, die ich je gehört habe. Und er hat es absolut verdient, verarscht zu werden.
L
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2013
ach habe ich auf lothaire gewartet. ich wurde kein bißchen enttäuscht. habe das buch ganz schnell durchgelesen. ich mag seinen fiesen sarkastischen ton. ich mag es wenn er 'verar...t'wird und völlig verblüfft darauf reagiert. es gibt sehr viel humor in diesem buch. es ist sehr sexy. die beiden helden können kaum voneinander lassen.
ein echt wildes buch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
freue mich schon sehr auf das nächste paar!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden