Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
89
4,7 von 5 Sternen
Geheimnisvolle Berührung (Psy Changeling, Band 12)
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


VINE-PRODUKTTESTERam 14. Juni 2013
Nalini Singh hat es bei Heart of Obsidian bzw. Geheimnisvolle Berührung auf Deutsch sehr spannend gemacht: Selbst der Klappentext ist sehr allgemein gehalten und das Warten hat sich gelohnt!
Nachdem ich das Glück hatte, den Titel schon am Dienstag im Hugendubel zu ergattern, habe ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen :-)
Der englische Titel passt allerdings wesentlich besser, denn das Obsidianherz, ist der weibliche Part, Sahara Kyriakus.

Zum Inhalt:
Sahara Kyriakus war eigentlich nie wirklich in Silentium und ist die einzige Freundin, die Kaleb Krychek je hatte. Er, der seine Kindheit mit einem Monster verbracht hat und unter ihm viel erleiden musste. Wie wir schon aus früheren Bänden erfahren haben, war der mysteriöse Kaleb der Schützling von Enrique Santiago, dem brutalen Ratsherren, der viele Gestaltwanderfrauen folterte und tötete. Nur seine geheimen Treffen mit Sahara, die selbst eine sehr mächtige und ungewöhnliche Gabe hat, haben ihn davon abgehalten, vollständig in Dunkelheit zu versinken. Als sie entführt und gefangen genommen wird, schwört er Rache und ist bereit alles zu tun, um sie zu befreien, auch wenn er die Welt in Schutt und Asche legen muss.
Sahara selbst ist tief verstört und hat, um ihr Wissen und ihren Verstand in ihrer Vergangenheit zu schützen, selbst ein undurchdringliches Labyrinth in ihrem Verstand gebaut. Wird sie Kaleb überhaupt noch erkennen? Und wird sie wieder sein "Licht" werden können?

Meine Meinung:
Ich war schon etwas erstaunt, dass Kaleb hier die Hauptperson ist, habe ich ihn doch eher immer zu den "Bösen" gezählt. Und tatsächlich balanciert er auf einem sehr schmalen Grad zwischen Licht und Dunkelheit. Für ihn steht einzig sein Ziel im Vordergrund: Sahara wieder zu bekommen und für sich zu gewinnen, koste es, was es wolle. Denn Sahara ist für ihn sein (Obsidian)herz und sein Gewissen.
Es war einfach berührend zu lesen, wie sich Sahara langsam zurückkämpft und sich die beiden wieder näher kommen. Dabei gewährt uns Nalini Singh auch kleine Rückblicke in die Vergangenheit der beiden und man begreift, wie viel Sahara wirklich für Kaleb getan hat und wie sie mit ihren Mitteln um ihn und sein Licht gekämpft hat, welches unter den brutalen Folterungen von Santiago fast erloschen ist.
Ob die traumatisierte Frau, die in ihrer Gefangenschaft viel Folter ertragen musst, überhaupt in der Lage ist, letztendlich Kaleb aufzuhalten und ihm sein Licht zu sein, ist die spannende Frage. Denn die Welt versinkt im Chaos, dass die Makellosen Medialen immer weiter verbreiten und die Entscheidung, ob Silentium und auch die Medialen überleben werden, steht auf einer gefährlichen Kippe....Diese hat sich durch die vorherigen Bände schon angedeutet und erreicht nun seinen Höhepunkt.
Richtig toll fand ich, dass sich Nalini Singh fast ausschließlich auf das Heldenpaar fokussiert hat und die anderen Gestaltwandlerpaare zwar kurz auftauchen, aber nur als Ergänzung zum Geschehen.
Da Kaleb sich selbst für unfähig hält, das "Konzept" von Liebe überhaupt zu begreifen, macht es umso schöner zu lesen, dass er genau das bei Sahara schon tut, auch wenn es ihm selbst nicht bewusst ist.

Fazit: Dieses Buch ist die entscheidende Wende im Kampf um das Medialnet. Die Liebesgeschichte zwischen Kaleb und Sahara ist einfach nur wunderbar, berührend, spannend, toll & fantastisch zu lesen.

Psy-Changeling-Serie:

Leopardenblut
Jäger der Nacht
Eisige Umarmung
Im Feuer der Nacht
Gefangener der Sinne
Sengende Nähe
Ruf der Vergangenheit
Fesseln der Erinnerung
Wilde Glut
Lockruf des Verlangens
Tangle of need
Geheimnisvolle Berührung

Magische Verführung (Anthologie)
Dunkle Verlockung (Anthologie)
Wild Invitation (Anthologie)
Geheime Versuchung (Anthologie) (erscheint Okt 2013)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Wie immer toll und fast im einem Satz verschlungen. Von mir aus könnten die weiteren Bücher schneller überstzt werden.
Idee und Umsetzung immer Spannend und ich kann nicht genug kriegen!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2013
super schreibstyl ich liebe ihre gestaltwandlerreihe habe alle bisherigen bände.ein tolle überraschung um wen es diesmal geht hätte nie gedacht das es am ende so gefühlvoll wird und ende.will nichts verraten sage nur kaufen und lesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. August 2016
Inhalt:

"Vergessen Sie alles, was Sie bislang zu wissen glaubten!
Über Geheimnisse. Über Rache. Über Verlust und Schmerz.
Der Tag der Abrechnung ist gekommen!"

Meinung:

Mehr erfährt man über den 12 Band der Psy Changeling- Reihe nicht, bis man das Buch in Händen hält!
Das allein fand ich schon (als großer Fan der Reihe) sehr faszinierend und geheimnisvoll, dass so ein großes Geheimnis und auch eine regelrechte Intrige um dieses Buch gemacht wurde. Man wusste nicht, um wen es geht und hatte sich schon alles Mögliche zusammengereimt, vor allem anhand des Covers, welches dieses Mal ein wenig anders ausfiel als bei den anderen Bänden.
Ich muss sagen, ich habe ein wenig geschummelt und mir einige Rezensionen angeschaut, um zu erfahren, um wen es geht und war danach so aufgeregt und völlig aus dem Häuschen, denn es geht um jemanden, den man schon von den vorherigen Bänden kennt und den ich sooo lieben gelernt habe! Ich hatte gar nicht erwartet, dass er seine eigene Geschichte bekommt und hab mich einfach nur unheimlich darüber gefreut, das kann man sich gar nicht vorstellen!
Anhand des Covers und des Klappentextes (welches nicht viel aussagt) habe ich Vermutungen angestellt, inwiefern sich dieser Teil von den anderen unterscheiden wird, da es ja doch in derselben Welt spielt. Ich dachte schon, es ginge um eine Liebesgeschichte mit einem Falken/Adler (wegen des Covers), aber nein, ich habe mich geirrt!

(Achtung Spoiler!)

Ich lüfte mal das Geheimnis, wer es noch nicht weiß und gerne wissen möchte: Es geht um Kaleb Krychek!

"Kaleb Krychek ist einer der mächtigsten und gefährlichsten Männer der Welt. Seine Fähigkeiten übertreffen die der meisten anderen Medialen. Doch Kaleb besitzt eine Schwäche ..."

Ich lieeeeeebe Kaleb!!! Schon als Nebenfigur fand ich ihn immer sehr interessant und wollte unbedingt mehr über ihn erfahren.
Seine Geschichte war einfach nur herzzerreißend und traurig, aber auch wunderschön und voller Hoffnung. Dass der stärkste und kälteste Mediale fühlen kann, hat dieses Buch sehr deutlich gezeigt und in allen seinen wunderbaren und schrecklichen Facetten wiedergespiegelt. Denn was teils hier ans Licht kommt ist wirklich furchtbar und an manchen Stellen auch heftig. Mir tat Kaleb unheimlich leid, ich habe absolut mit ihm gelitten und gefühlt und finde seine Story, so, wie sie ist, perfekt. Die Geschichte um die Frau, die er liebt, finde ich auch einzigartig und voller Gefühl.
Beide hatten eine unfassbar brutale Vergangenheit und die Schrecken der Finsternis drohen beide einzuholen.
Dieser Teil ging nur um Mediale und die ständigen Anschläge der makellosen Medialen, die Gestaltwandler tauchen nur kurz ab und zu auf, spielen aber keine große Rolle.
Der gesamte Fokus wird auf Kaleb und seine Frau gelenkt. Und das ist auch gut so! So hatte man mehr von ihnen beiden; ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen, so viel am Stück habe ich noch nie gelesen! Die Spannung war ununterbrochen da, das Böse hat in jeder Ecke gelauert und ihre Geheimnisse bzw. ihre Vergangenheit sich nur nach und nach offenbart, sodass man gar nicht aufhören konnte zu lesen (was allerdings auch dem großartigen Schreibstil zuzuschreiben ist).
Allmählich entwickelte sich die Geschichte weiter, man erfuhr viel mehr über die Medialen und das Medialnet; einen großen Wendepunkt markiert dieser Band und es werden auch einige sehr interessante Geheimnisse aufgedeckt und Fragen beantwortet, die man sich in den vorherigen Bänden stellte.

Ich fand dieses Buch großartig und sehr berührend, es ist definitiv für alle Fans der Reihe lesenswert und die Reihe an sich sehr empfehlenswert! 5 Sterne von mir für Heart of Obsidian und an einen meiner Lieblingsprotagonisten dieser Reihe! ❤️
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. August 2015
Selten wurde um ein neu erscheinendes Buch ein so großes Geheimnis gemacht.
Es wurde nur angekündigt, dass wir "alles vergessen sollten, was wir bisher zu wissen glaubten" und dass "der Tag der Abrechnung" gekommen sei.
Dafür kein Wort, wer der Protagonist dieses Bands sein sollte.
Zur Sicherheit erschienen Übersetzung und Original auch noch nahezu zeitgleich. Nun wissen wir es und ich gebe zu: Ich war überrascht.
Aber nur in der Hinsicht, dass ich erst sehr viel später in der Reihe mit diesem Charakter gerechnet hatte. Aber alles vergessen, was ich bisher dachte, war dann nicht nötig. Im Gegenteil.
Allerdings war ich wirklich erstaunt, dass dieser Band tatsächlich der große Wenderoman der Reihe ist. Nicht erstaunt war ich, dass diese Wende mit diesem bestimmten Charakter verknüpft war, denn das hatte ich eigentlich immer erwartet.
Nur eben nicht jetzt schon.
Ich war auf noch einige Füllbände gefasst. Für die mutige Entscheidung diesen Band nicht noch weiter zu verschieben, kann man Nalini Singh nur gratulieren. Viele Autoren erliegen gerne der Versuchung erfolgreiche Reihen ins Endlose zu ziehen und verlieren dabei den Gesamtplot aus dem Auge. Nicht so hier.
Nach dem eher schwachen letzten Band erwartet uns hier ein fulminanter Roman!

Dafür, dass der große Tag der „Psy Changeling“-Reihe endlich anbricht, ist dieser Roman jedoch sehr auf die Liebesgeschichte konzentriert und das tut ihm durchaus gut. Diese Liebesgeschichte hat es auch verdient, dass sie sich nicht in endlosen Nebenschauplätzen verliert. So hören wir zwar nur selten von altvertrauten Charakteren, aber das wird wohl niemanden groß stören, denn Kaleb und Sahara bieten genug Material für sich alleine.
Ihre Beziehung ist intensiv und geht zu Herzen. Besonders Saharas unerschütterliche Liebe hat mit gut gefallen, aber auch die Einblicke in Kalebs Gefühlswelt lassen einen wahrlich nicht kalt.

Nun ist es also raus: Kaleb Krychek ist diesmal der Held. Wir kennen ihn alle bereits seit Beginn der Reihe als schwer durchschaubaren, ehrgeizigen Ratsherren.
Nalini Singh war in seiner Beschreibung immer sehr ambivalent, aber auch sehr zurückhaltend, so dass ich mir stets meine eigenen Gedanken über ihn machte und er so schon lange zu einem meiner Lieblingscharaktere in der Reihe wurde.
Als Leser freut man sich natürlich immer, wenn man mit seinen Spekulationen und Vermutungen recht hat. So war das für mich ein äußerst erfreulicher Band.

Kaleb kennen wir also schon lange, aber Sahara ist ein neuer Charakter. Wir wussten zwar bereits, dass Kaleb verzweifelt nach einer bestimmten Frau sucht, aber das war schon die einzige Information, die wir über sie hatten. Damit die Leser sich aber gleich mit ihr identifizieren können (und die bekannten Rudel nicht ganz außen vor gelassen werden müssen, schließlich lebt Kaleb in Russland), hat Nalini Singh ihrer diesmaligen Hauptprotagonistin einen uns allen bekannten Familienhintergrund gegönnt. Sahara Kyriakus gehört nämlich zum Night Star-Clan und ist Faiths Cousine.

Neben der berührenden Liebesgeschichte, gibt es aber auch noch genug Action. Die Makellosen Medialen starten zu einem wahren Feuerwerk an Anschlägen, die immer mehr Opfer fordern, während die Krankheit des Medialnets weiter voranschreitet.
Spannung ist also garantiert!

Aber keine Angst! Auch wenn dieser Band für die große Wende sorgt, so brauchen wir uns sicher nicht sorgen, dass die Autorin nun keine Geschichten in dieser Serienwelt mehr erzählen will. Etliche frühere Handlungsstränge werden nicht aufgelöst, so dass wir uns sicher auf noch etliche Bände freuen können. Auf Nalini Singhs Homepage sind jetzt schon zwei weitere (noch unbetitelte) Bände angekündigt.

Fazit:
Wirklich gelungener Band, vielleicht der beste der ganzen Reihe. Eine intensive, berührende Liebesgeschichte mischt sich mit einem deutlich vorankommenden Gesamtplot und viel Spannung.
Weiter so!
Auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, dass das zu toppen ist. Vielleicht ist das aber auch gar nicht nötig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2013
Auf Kaleb habe ich mich lange gefreut. Und mir war auch klar wer das Gespenst ist ( ich lang also richtig :-) ).

Hier geht es hauptsächlich, um nicht zu sagen fast ausschließlich, um das Hauptpärchen. Mir persönlich hat das hier sehr gut gefallen. Die Geschichte der beiden reißt den Leser einfach mit und man leidet mit den beiden Medialen.

Das Buch ist ( für mich) an keiner Stelle zu lang geraten oder langweilig. Ich persönlich habe auch die Gestaltwandler hier nicht vermisst, sie kamen am Rande kurz vor.

Für mich, neben dem Buch über Hawke uns Sienna, das beste Buch der Reihe.

Auf ihrer Homepage konnte ich 2 weiter Titel ohne Namen zu dieser Reihe für die nächsten Jahre finden, also ist hier noch nicht Schluß.

Freue mich auf die Fortsetzungen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Oktober 2013
.:Empfehlung:.

Der zwölfte Band der Reihe hat, wie ich finde, ein doch recht abweichendes Cover. Als dieser Teil noch in weiter ferne lag konnte ich nicht sehen ob dieser wirklich zu den Gestaltwandler Büchern gehören sollte. Doch das Cover passt sehr schön zu Kaleb's Story und das schöne magenta das sich über den Rücken und die gesamte Fläche abzeichnet.

Kaleb ist schon seit Jahren auf der Suche nach einem jungen Mädchen das, wenn sie noch lebt, zu einer jungen Frau heran gewachsen ist. Sahara ist ein wichtiger Teil in seinem Leben, sie ist es die über die Zukunft entscheidet, denn Kaleb's Kräfte sind mächtig.

Wer sich noch nicht mit dem Gestaltwandler Virus angesteckt hat sollte damit anfangen.

.:Fazit:.

[Vorsicht Spoiler!] Wer, wie ich, schon immer an Kaleb Krychek interessiert war dem wird wohl das Herz auch höher schlagen. Vom ersten Moment an, als ich von ihm erfuhr hoffte ich, dass er auf "unserer" Seite stehen würde. Wobei sich schon erahnen lies das dem so sein könnte, denn wir wissen das er schon sehr lange eine ihm nahe stehende Person sucht.

Kaleb ist es nach Jahren endlich gelungen seine Sahara zu befreien, es sollte wohl nicht weiter seltsam anmute zu vermuten wer dahinter steckt. Denn viele bleiben ja nun nicht mehr über. Sahara ist durch die lange Zeit in Gefangenschaft geprägt und hat sich in einem Labyrinth versteckt um sich selbst zu schützen.

Das bedeutet für Kaleb warten, bis sie sich an alles erinnern kann und vielleicht dennoch bei ihm bleibt. Er ist sich nur all zu bewusst das er ein Monster ist, einst erschaffen von einem anderen Monster.

Wir erfahren hier endlich unheimlich viel aus Kaleb's Kindheit, bisher konnte man nur vermuten das Santano Enrique sein Protege war. Doch nun ist uns das nicht nur gewiss, wir bekommen auch Details über bestialisches Verhalten welches Kaleb über sich ergehen lassen musste. In dieser ganzen Zeit war es Sahara die ihn davon abhielt, ganz verloren zu gehen.

In diesem Teil sind wir sehr auf Kaleb und Sahara fixiert, bis auf einige rand Informationen und kleine Gast Auftritte wie ich sie nennen möchte gibt es keine Einblicke in andere Geschehnisse. Es gibt weitere Anschläge der makelosen Medialen und es kommt auch zu einem Show Down der verhindert werden muss, in diesem erleben wir auch die unermessliche Kraft die Kaleb in sich trägt.

Zu meiner großen Zufriedenheit, endlich wurde ich erlöst, erfahren wir wer hinter dem Gespenst steckt. Hierzu hatte ich ja schon meine eigenen Ideen mit geteilt, ich kann nur sagen das ich mit dem Endresultat mehr als zufrieden bin.

Es war etwas Besonderes Kaleb's Geschichte mit zu erleben, so lange hatte ich darauf gewartet. Um so mehr sich Sahara an die Geschehnisse der Vergangenheit erinnern kann um so mehr habe ich den Atem angehalten, doch ihr Verhalten Kaleb gegenüber ist herzergreifend und ihrer gemeinsamen Vergangenheit entsprechend treffend.

Auch dieser Band lässt natürlich viel Spielraum für kommende Teile, zum Beispiel würde ich mich unheimlich über einen Band von Amara Aleine freuen. Der zwölfte Band der Gestaltwandler Reihe verliert auch hier nicht seinen üblichen fesselnden Charme so, dass sehr gerne noch viel viel mehr folgen darf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2013
Meinen Bookdealerinnen habe ich es zu verdanken, das ich diesen Roman nun schon fertig habe... Ihr seid Klasse Mädels, vielen Dank für euren Anruf :-)

Inhalt:
Kaleb Krychek ist der mächtigste Mediale und seit einigen Jahren Ratsmitglied. Kalt, berechnend - ohne Emotion tut er alles, um an die Spitze zu gelangen. Er geht über Leichen, und nicht gerade über wenige...
Doch auch er hat ein Geheimnis... und eine Schwachstelle... die Liebe zu einer Frau, die er viele Jahre geheim gehalten hat.
Mehr möchte ich nicht verraten - ihr müsst es lesen, es ist unglaublich...

Meinung:
Hammer! Wirklich ein tolles Buch!
Nalini Singh hat uns ja lange zappeln lassen. Nicht mal auf der englischen Seite wurde bis kurz vor der Veröffentlichung bekannt, um wen es geht und erst jetzt, nachdem die ersten Rezensionen im Englischen vorlagen, wusste man als Leser, um wen sich dieser Band nun dreht.
Kaleb Krychek.... Ich muss ehrlich gestehen, so wirklich hatte ich mich nicht mit ihm beschäftigt. Ratsmitglied, skrupellos, kalt... das war bekannt. Einen kleinen Sympathievorteil hatte er durch die Mitglieder der Pfeilgarde, die ihm Achtung entgegen brachten... und mir sehr sympathisch waren.
In diesem Buch ist er unglaublich! In Verbindung mit seiner Protagonistin fährt er zu 'tortured Hero' Leistungen auf - so was hat die Welt noch nicht gesehen.
Wer Judd schon toll fand (in Eisige Umarmung), der wird Kaleb Krychek lieben!
Eine englische Rezensentin hat das Buch schon fast als 'kammerspielartig' benannt. Dem kann ich nur zustimmen - und Frau Singh dafür gratulieren.
Die einzigartige Tiefe, die dieses Buch durch den Stil erhält, ist großartig und ungewöhnlich. Natürlich treten auch andere Charakter auf, aber der Schwerpunkt liegt auf dem Paar - und die brauchen auch niemand sonst!
Die Story spielt sich fast ausschließlich in einem Haus ab, die Wandler, sowie die anderen Mediale, denen wir in den letzten Büchern begegnet sind, sind diesmal nur Stafage. Es werden einige Fäden aus der Vergangenheit aufgenommen, erlebte Dinge neu beleuchtet...
Der Spannungsbogen und Plot ist der Wahnsinn, ich musste echte Zwangspausen einlegen, sonst hätte ich das Buch noch schneller gefressen.

Résumé:
Für mich eindeutig das beste Buch der Serie! Große Herzinfarktgefahr und ganze Wagenladungen von Schmetterlingen im Bauch.
Warnung - Nicht anfangen, wenn die Zeit knapp ist - absoluter Keeper!
5 sehr fette Sterne! Lieblingsbuchregal und Re-Read-Garantie!
Ich kann nur immer wieder betonen: diese Reihe sollte im Ganzen genossen werden. Dann ist das Ergebnis grossartig und besonders.
Ich hoffe sehr, das dieser Teil nicht der Letzte war! Ganz großes Kino!
1010 Kommentare| 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2016
Ein tolles und spannendes Buch mit viel Gefühl. Von mir eine klare
Kaufempfehlung und fünf Sterne für ein tolles Buch,Habe es in einen
Rutsch gelesen .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2013
in dem letzten Band "Einsame Spur" war der Hinweis, dass es um Kaleb ging schon ersichtlich. Schon vorher hatte ich das Gefühl, dass noch in einem Extraband seine Geschichte erzählt
wird. Aber welch eine Geschichte !!!!
Zu jedem Zeitpunkt konnte man wie in einem Film sich die Handlungsstränge vor Augen halten und auch das Ende ist absolut stimmig.

Frage an die anderen: ich war etwas irritiert. Kaleb kann zu Personen teleportieren. Er und die Gardisten wussten doch wie Vasques aussieht oder habe ich das falsch in Erinnerung.
Zumindest die Pfeilgardisten kennen sich untereinander.
Wenn das so ist, ist ein logischer Fehler entstanden.
Meine eigene Einschätzung wer das Gespenst ist hat sich bewahrheitet.

Jetzt heißt es wieder warten, vor allem auf die neue Gesellschaftsstruktur bin ich neugierig.

Wenn ich raten darf: mit Ming wurde noch nicht "abgerechnet", also brauchen wir uns sicherlich keine großen Sorgen machen, dass die Reihe jetzt zu Ende ist.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden