Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
21
4,0 von 5 Sternen
In der Hitze der Nacht
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,50 €+ 3,00 € Versandkosten


am 5. Juli 2017
Titel: ''In der Hitze der Nacht''
Autor: Lynn Viehl ist eine amerikanische Schriftstellerin die unter mehreren Namen, je nach Genre, schreibt

Die wirklich wesentlichen Personen sind Isobel Duchesne, ein wunderschönes, aufgewachsen im Bayou und Jean-Delano Gamble ein ehrgeiziger Polizist. Die Beiden verbindet eine alte Liebe, die durch schlimme Umstände zerbrochen ist, doch sie konnten sich durch einen Unfall wieder finden.
Die Charaktere sind starke unabhängige Personen, die ihr Leben versuchen alleine zu meistern.

Nach einem Brand in einer Lagerhalle, bei dem Isobel fast ums Leben gekommen wäre, entdeckt Jean-Delano seine Exfreundin, zu der er seit dem Vorfall in der High School keinen Kontakt mehr hatte. Er nimmt sie mit aufs Revier um ihre Zeugeneinvernahme zu schreiben. Eine unangenehme Situation entsteht, denn Isobel möchte nicht mit ihm reden. Der Mann der den Brand gelegt hat, kommt in das Krankenhaus in dem Isobel untergebracht wird um seine Tat zu vollenden, doch Isobel kann fliehen. J.D. bemerkt zuerst nicht, dass sie in Gefahr ist doch als er den toten Pfleger finden, macht er sich auf die Suche nach Isobel und findet sie auf einer Parade wieder. Während sie diese Tarnung nicht aufgeben will und auf einem Paradewagen mitfährt, geht es zwischen den Beiden heiß her. Er nimmt sie mit auf ein Ferienhaus um sich dort um sie zu kümmern, denn dort würde sie niemand finden. Doch Isobel flieht vor ihm …

Das Genre Romantic fiction oder Romantic thrill beherrscht Lynn Viehl, was sie in vielen ihrer Bücher beweist. Es geht hier allerdings auch um gesellschaftliche Hindernisse, die eine Liebe schnell enzweien kann und über Familie, der man nicht immer vertrauen sollte.

Die Schreibweise ist sehr flüssig ohne langes herumreden. Der Stil einfach gehalten, man kann den Personen und der Handlung gut folgen. Grundsätzlich eine runde Handlung mit einem gewissen prickeln.

Zusammenfassend ist das Buch für zwischendurch ganz gut zu lesen, ich muss allerdings auch sagen, dass ich den zweiten Teil nicht lesen werde, da mir einfach die Spannung gefehlt hat. Es war durchaus nett zu lesen ich würde es allerdings in diesem Genre nicht als Top Empfehlung weitergeben, ich finde die Autorin hat bessere Bücher.
In der Hitze der Nacht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2011
Isabel Duchesne inspiziert ein Lagerhaus, dass ihr von Marc LeClare, Kandidat für das Amt des Gouverneurs von Louisiana, überschrieben wurde, damit sie ihre Pläne von einem Gemeinschaftszentrum verwirklichen kann. Im Lagerhaus findet sie Marcs Leiche und wird niedergeschlagen. Die Lagerhalle brennt ab und sie kann im letzten Moment entkommen.

Ausgerechnet ihr Ex Jean-Del Gamble ermittelt in diesem Mordfall. J.D. ist Kreole, entstammt einer angesehenen und reichen Familie, die Marc LeClare persönlich kannte. Schnell wird klar, dass seine damalige Beziehung zu Isabel zum Scheitern verurteilt war, weil Isabel eine Cajun und im ärmlichen Bajou aufgewachsen ist. Sie wurde von seinen Freunden nicht akzeptiert und in die Mangel genommen. Diese schlimmste Nacht ihres Lebens hat sie nie vergessen. Sie ist aus J.D.s Leben verschwunden. Er hat nie erfahren, was wirklich passiert ist, kennt nur die Version seiner "Freunde".

"Wir hassten sie, und wir haben sie gequält. Wir haben getan, was wir konnten, damit Du Schluss mit ihr machtest. Dass sie das so lange ertragen hat, zeigt nur, wie sehr sie dich geliebt hat."

Und nun wird Isabel des Mordes an Marc verdächtigt und J.D., der immer noch Gefühle für Isabel hat, hilft ihr, sich zu verstecken, denn der Mörder ist auch hinter ihr her. Schnell wir öffentlich, dass der wesentlich ältere, verheiratete LeClare und die junge Cajun eine Liebesbeziehung hatten. Und einmal mehr spielt sich J.D.s Mutter in den Vordergrund und berichtet der Presse aus Isabels Vergangenheit.

Die Autorin erzählt von den sozialen Unterschieden zwischen Kreolen und Cajun, aber auch von Cajun Country, der Heimat der Cajuns, vom Atchafalaya und dem Bajou, den Sumpflandschaften ' viele Infos über einen US-Bundesstaat über den ich bisher nicht viel wusste, das ganze interessant und toll verpackt in einer wunderbaren Geschichte.

Und natürlich steht der Mord an Marc LeClare und seine Aufklärung weiter im Mittelpunkt der Handlung. Denn da ist auch noch Terri Vincent, J.D.s Partnerin, die Isabel nicht traut, aber versucht, J.D. den Rücken frei und vor allem, seinen Bruder, der Isabel nie leiden konnte, von J.D. fern zu halten. Terri ist witzig, spontan und schlagfertig. Genau so beschreibt die Autorin den Handlungsstrang um ihr Privatleben.

"Vielleicht hatte er lange keinen Sex mehr gehabt. Das mochte erklären, warum seine Wahl auf sie gefallen war. ' Na ja ' wenigstens würde er für den Rest ihres Lebens eine richtig gute Masturbationsvorlage abgeben, die auf einer wirklich Begebenheit basierte."

Das Buch wird vom Verlag als Romantic Thrill geführt. Außer der Handlung um den Mord und die knisternde Beziehung zwischen Isabel und J.D. hat die Autorin auch noch einiges an Erotik eingebaut, an einer Stelle für mich persönlich etwas zuviel, aber insgesamt wirklich ein sehr lesenswertes Buch, das ich innerhalb von wenigen Stunden 'inhaliert' habe, weil ich einfach nicht aufhören konnte, weiter zu lesen.

Ich freue mich auf den nächsten Romantic Thrill von Lynn Viehl. "Spiel mit dem Feuer" erscheint im März 2012.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2011
Isabel "Sable" Duchesne überlebt mit knapper Not den Brand eines alten Lagerhauses, bei dem ausgerechnet der designierte Gouverneur von Louisiana, Marc LeClare, ums Leben kommt. Als die Polizei auf der Bildfläche erscheint, überschlagen sich die Ereignisse: Der zuständige Beamte ist niemand anderer als J.D. Gamble, vor zehn Jahren Sables erste große Liebe und nach einem schweren Zerwürfnis damals nicht mehr sonderlich gut aufeinander zu sprechen.
Als auch schnell klar wird, dass LeClare nicht den Flammen zum Opfer gefallen ist, sondern brutal ermordet wurde, gerät Sable nicht nur ins Visier der Polizei...

Wie wohl den meisten Lesern, ist mir Lynn Viehl eher aus dem paranormalen Bereich bekannt, wo sie uns in ihrer Darkyn Serie ja etliche düstere Vampire präsentiert.
Mit dieser Lektüre lernen wir die Autorin aber von einer ganz anderen Seite kennen und ich muss gestehen, das Genre des Romantic Thrill beherrscht sie außerordentlich gut.
Um ehrlich zu sein, hat Lynn Viehl mich hier echt überrascht und Hand aufs Herz: Hier gefällt sie mir sogar noch einen Tick besser als mit ihren erotischen Blutsaugern.
"In der Hitze der Nacht" entpuppt sich als ungemein packender und temporeicher Romantic Suspense, der absolut begeistert und zeigt, was Lynn Viehl an Facettenreichtum und Vielfältigkeit so in petto hat.

Mit J.D. und Sable lernen wir zwei Romanfiguren kennen, bei denen die Autorin ganz geschickt die Karte armes Mädchen, reicher Junge ausspielt und die gemeinsame Vergangenheit aufgrund der sozialen Unterschiede sich auch in der Gegenwart als Stolperstein erweist.
Die beiden agieren hier als faszinierendes und wirklich tolles Heldenpaar, bei dem man als Leser von Beginn an spürt: Da knistert es dann doch noch gewaltig und die Vorfreude auf das, was Lynn Viehl den beiden an Konfliktpotenzial mit auf den Weg gibt, lässt einen so richtig schön erwartungsvoll die Hände reiben.

Mit dem guten J.D. hat die Autorin einen mehr als scharfen Typen ins Leben gerufen, der durchaus das gewisse Etwas hat und sicherlich bei der ein oder anderen Leserin für leichtes Herzflattern sorgen dürfte. Verkörpert er doch so den attraktiven und sexy Cop, der als Sohn einer vermögenden kreolischen Familie genau das Gegenteil seiner Jugendliebe darstellt.

Sable hingegen wird hier als armes hinterwäldlerisches Cajun-Mädchen gezeichnet, dem nichts im Leben geschenkt wurde und aufgrund ihrer Herkunft einiges an Häme und Spott einstecken musste.
Und mit dieser wirklich explosiven und reizvollen Konstellation beschert uns Lynn Viehl eine so heiße und feurige Love Story, dass man da eigentlich gar nicht genug bekommen kann und gerne mehr von haben möchte.

Vielleicht da der einzig kleinere Wermutstropfen für mich persönlich, dass ich noch etwas intensiver und eindringlicher über die Gefühle und Emotionen der beiden Hauptprotagonisten erfahren hätte. Nicht mal, dass die Autorin hier zu wenig davon preis geben würde, aber das hat sie einfach so toll festgehalten, dass man da nach noch viel mehr lechzt.

Dieser wirklich gelungene Romantic Suspense bietet eigentlich alles, was dieses Genre so ausmacht: Reizvolle Charaktere, einen spannenden und rasanten Plot, dieses drückend-heiße Setting in Louisiana, bei dem es Lynn Viehl so außerordentlich gut gelingt, dieses Ambiente und dieses Flair aufs Papier zu bringen, das einen auf so faszinierende Weise gefangen nimmt und man als Leser dem Ruf nach Sex and Crime einfach folgen muss.
Und da hat sie wirklich ganze Arbeit geleistet, denn für den Leser gibt's beides in so toller Kombination, dass man förmlich durch die Seiten fliegt.
Da zeigt sich die Autorin auch bei der ein oder anderen Liebesszene recht kreativ und fantasievoll was den Schauplatz angeht und diese spezielle amouröse Darbietung zählt sicherlich mit zu einem der vielen Highlights der Story.

Last but not least gibt's da ja noch eine gewisse Terri Vincent, ihres Zeichens J.D.s Partnerin, die mit ihrer etwas schnoddrig-humorvollen Art und ihren wohl platzierten Bemerkungen zu meiner heimlichen Favoritin hier avanciert ist und der ganzen Story noch so richtig einen drauf setzt.

Und ja: Miss "Kesse Lippe" bestreitet im Schlepptau mit ihrer Nemesis Cort Gamble die Fortsetzung und man darf dann gespannt sein, wie die beiden in "Spiel mit dem Feuer" im März 2012 zueinander finden.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2011
Der Kreole Marc LeClare ist der heisseste Kandidat im Wahlkampf um das Amt des Gouverneurs von Louisiana. Als er bei einem Brand in einem leeren Lagerhaus ums Leben kommt, fällt der Verdacht auf Isobel "Sable" Duchesne, der Überlebenden des Feuers. Der Polizist Jean-Delano Gamble übernimmt die Ermittlungen in dem Fall und verhört Sable. J.D. und Sable waren einst ein Liebespaar. Als sie einander nun wieder begegnen, lodern und kochen die Gefühle erneut hoch. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn ein Unbekannter hat es auf Sables Leben abgesehen ...

Einfach toll. Spannend erzählt, flüssig geschrieben und für mich genau die richtige Mischung aus Thriller, Romantik und schwülheisser Erotik. Sable und J.D. sind ein explosives Paar mit gesellschaftlichen Hindernissen, die nicht so einfach aus dem Weg zu schaffen sind. Nebenbei spielt der Bruder von J.D. und seine Partnerin Terri bei der Polizei auch noch eine wichtige Rolle auf der Suche nach dem Mörder und Brandleger. Diese zwei sind auch ein superschönes "Alptraumpaar", das sich ständig kabbelt und ich freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung "Spiel mit dem Feuer" mit den beiden am März 2012.

In der Hitze der Nacht von Lynn Viehl kann ich wärmstens empfehlen, bekommt die volle Punktzahl von mir, tolles Cover von Lyx und bleibt in meinem grossen Bücherregal in der Sammlung :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2012
Als der vielversprechende Kandidat für das Amt des Gouverneurs von Louisiana bei einem Brand getötet wird, fällt der Verdacht auf die einzige Überlebende Isabel Duchesne.
der Polizist Jean-Delano Gambele übernimmt die Ermittlungen in dem Fall und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert- denn einst waren J.D. und Isabela ein Liebespaar!
Es dauert nicht lange, und die alten Gefühle holen beide wieder ein.
Aber Isabel ist in großer Gefahr, denn der unbekannte Brandstifter hat es auch auf ihr Leben abgesehen...

Ein gefährliche Jagd nach den Mörder beginnt, die vor Jahren begann und in einem fullminanten Ende aufhört!!!

Die Geschichte ist sehr gute geschrieben. Hab 3 Stunden für das Buch gebraucht. Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt die Spannung hoch und die Frage wer ist der Mörder offen.
dieses Buch gehört in jede Sammlung, denn einmal lesen reicht nicht!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Als das Lagerhaus von Marc LeClare, dem Favoriten für das Amt des Guverneurs, abbrennt und er dabei umkommt, stehen die Einsatzkräfte vor einem Rätsel. Eine Person kann aus den Flammen gerettet werden: Isabel "Sable" Dunchese, die erste große Liebe von Detective Jean Delano Gamble- der den Fall übernimmt. Die beiden waren vor über zehn Jahren ein paar-haben sich aber getrennt. Doch beide verbindet immer noch ihre Liebe, die sie immer noch füreinander empfinden. Da Isabel die einzige Zeugin im Fall LeClare ist, will der Brandstifter nun auch sie beseitigen und sie gerät ins Fadenkreuz. JD tut alles um sie in Sicherheit zu bringen und riskiert sogar seine Suspendierung. JD's Partnerin Terrie Vincent arbeitet ebenfalls an dem Fall- und sie Kontaktiert den Fire Marshal Cortland Gamble, der JD's Bruder ist, über die ereignisse. Die beiden versuchen auch ihr möglichstes um den Fall zu lösen- und verbringen sogar eine heiße Nacht miteinander. Währenddessen kkönnen JD und Isabel die Missverständisse aus der Vergangheit aus dem Weg räumen- den er hat immer nur Sable geliebt, und auch sie hat nie wieder jemanden so geliebt wie JD. Natürlich gibt es für die beiden ein Happy End, und der Fall wird gelöst. Der Tod von Marc LeClare ist eine ziemlich persönliche Verstrickung- und Sable wird fast umgebracht, aber JD bringt alles ins Lot und rettet sie.

Terrie und Cort müssen auf ihr Happy End bis zum Nachfolgeband "Spiel mit dem Feuer" warten- aber sie bekommen eins, und zwar eins bei dem die Funken fliegen. Der zweite Teil ist auch sehr empfehlenswert.

In der Hitze der Nacht lest sich sehr gut, kann auf jeden Fall mit der Darkyn oder Kyndred Reihe mithalten!!!
Sehr empfehlenswert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
Isabel Duchesne plant in einer großen Lagerhalle Büroräume für ihre Hilfsorganisation einzurichten, die sie von Marc LeClare zur Verfügung gestellt bekommt. Doch als Sable sich das Gebäude anschaut, stolpert sie über die Leiche von Marc und ein Feuer bricht gleichzeitig aus. Geschockt von dem toten Mann, der ihr viel bedeutet hat, wird sie von einem Unbekannten auf den Kopf geschlagen und fällt in Ohnmacht, bis sie vom Feuer wieder aufwacht und versucht, zu fliehen.
Gerade noch rechtzeitig wird sie von den Feuerwehrleuten befreit, doch Marcs Leiche verbrennt in den Flammen zusammen mit dem ganzen Gebäude. Und würde das alles nicht reichen, wird der Fall von J.D. Gamble übernommen, Sables Ex-Freund aus ihrer Schulzeit und ihre ganze gemeinsame Vergangenheit lebt von neuem auf, die nicht gerade leicht gewesen ist. Sable versucht Jean-Del permanent aus dem Weg zu gehen, doch er lässt sich nicht von ihr abwimmeln. Er will wissen, warum sie vor zehn Jahren so auseinander gegangen sind und was sie mit Marc LeClare zutun hatte. Alle denken, sie sei seine Geliebte, doch es steckt weit mehr dahinter und nicht nur das. Während J.D. versucht herauszufinden, wer Marc umgebracht hat, flieht Isabel, die ebenfalls in Gefahr schwebt, denn eigentlich sollte auch sie im Feuer umkommen. Wer steckt hinter dem Mord an LeClare und werden J.D. und Sable erneut zueinander finden, sollte der Mörder gefasst werden?

In Lynn Viehls Romantic-Thriller geht es heiß her. Nicht nur die Feuer, die der Unbekannte Brandstifter legt, sondern auch zwischen den beiden Hauptcharakteren J.D. und Sable. Schon der Prolog, der von der Begegnung von Marc und einer Cajun handelt, macht einen ziemlich neugierig, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Diese Begegnung lässt einen, während des Weiterlesens auch nicht los und man hat so seine Vermutungen, die stimmen oder nicht stimmen, das muss jeder selbst herausfinden.
Aber eins ist gesagt. Von Anfang an schafft es Lynn Viehl den Leser in den Bann zu ziehen und zu verwirren, wer denn der wirkliche Mörder an Marc ist und was hinter dem ganzen steckt. Auch die immer wiederkehrenden Abschnitte aus den Sichten von J.D.s Bruder Cort oder seiner Partnerin Terri, seinen Eltern oder einen von den Cajuns macht das Buch spannend bis zum Zerreißen. Und die Beziehung zwischen J.D. und Sable kommt zu einem Höhepunkt. Man ist sich wirklich nie sicher, ob sie es schaffen und manchmal ist J.D. auch nicht gerade der Gentleman, den Frau sich wünscht, aber irgendwie schafft er es dennoch, einen das Herz zu stehlen und kann man ihn nicht eigentlich verstehen? Er hat Sable geliebt und dann wird im erzählt, dass sie seine Freunde mit Schlamm beschmissen hat und einfach vor ihm abhaut, ohne ein Wort des Abschieds.

Spannung, Liebe und eine Flucht durch New Orleans halten einen stetig auf Trapp. Ein supertolles Buch von Lynn Viehl und diesmal ganz ohne Verständigungsprobleme bezüglich zu vieler neuer Begriffe wie in ihrer Darkyn-Serie. Ein Muss für jeden, der die Darkyn und einen guten Romantic-Thriller liebt!

Herzen: 5 von 5

Infos zur Reihe:
1. In der Hitze der Nacht
2. Spiel mit dem Feuer
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Über die Protagonisten und Handlungsstränge wurde ja schon ausführlich geschrieben. Ich kann mich da nur anschließen.
Mich hat darüber hinaus aber auch besonders fasziniert, dass Lynn Viehl das Lebensgefühl in Louisiana/New Orleans, die Klassenkämpfe zwischen Kreolen und Cajun und auch die einmalige Landschaft, die Bayous am Mississippi, so einbringen konnte, dass ich das wahrlich riechen und spüren konnte.
Ich hoffe, es tauchen noch andere liebenswerte Protagonisten aus diesen Familien/Sippen auf und Lynn Viehl beschert uns noch einige spannende Storys in diesem Genre!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
Das war mein erster Roman von Lynn Viehl bin sonst ein Sandra Brown Fan aber da leider schon mit allen durch. Aber ich muß sagen was die gesunde Mischung an Spannung und Erotik betrifft absolut genial. Ist mir noch nicht besser untergekommen. Kann ich jederzeit weiterempfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2011
Lynn Viehl konnte mich schon mit ihrer Fantasy-Reihe "Darkyn" nicht überzeugen. Trotzdem wollte ich ihr im Romantic Thrill doch noch eine Chance geben.

Was mich schon auf den ersten Seiten gestört hat, ist der ständige Wechsel der Blickpunkte. Bereits im ersten Kapitel wechselt fast pro Seite die Erzählperspektive zwischen mehreren Personen hin und zurück. Daran gewöhnt man sich zwar mit der Zeit, jedoch ist es über das gesamte Buch, zumindest für mich, nur schwer zu ertragen. Wechselnde Sichtweise finde ich zwar generell nicht weiter schlimm, jedoch stört es den Lesefluss immens, wenn dies alle paar Seiten oder zeitweise sogar Zeilen geschieht, und vor allem wenn der Blickwinkel zwischen 5-6 Personen hin- und herschwankt.

Auch die Geschichte an sich fand ich persönlich jetzt nicht allzu sehr ansprechend. Relativ vorhersehbar, habe ich schon ziemlich früh den Ausgang des Buches erahnt. Dies hat mir am Ende zwar den "Hab ich es doch gewusst" Punkt eingebracht, allerdings war es für mich zu keinem Zeitpunkt wirklich spannend.

Ich habe mir hier einiges mehr erwartet, dementsprechend war ich von dem Buch sehr enttäuscht.

Fazit:
Wer das Buch noch nicht gelesen hat, verpasst nicht viel.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Das Risiko

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken