flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 1. September 2015
Ich habe Lexware Buchhalter 2014 gekauft, um die Buchführung - doppelte Buchführung, Bilanz, GuV und Übertragung der e-Bilanz - für das Jahr 2014 zu machen - so wie das Annex "2014" es suggeriert. Jeder vernünftig Denkende wird jetzt denken, dass die Software damit auch ihren Zweck erfüllt. PUSTEKUCHEN. Gestern (31.08.2015) wollte ich die e-Bilanz übermitteln. Geht nicht. Ich soll diese Software erst ein zweites mal - in Form der Jahresversion 2015 - kaufen. Das Übermitteln der e-Bilanz sei nur bis März 2015 möglich gewesen. - Hat da jemand einen an der Backe??! Wie weltfremd ist das denn, anzunehmen, jegliche Bilanz würde bereits drei Monate nach Ende des Bilanzstichtags fertiggestellt und übermittelt?!

Übrigens hat es einiges an Schweiß und noch mehr an Zeit gekostet, den Standarkontenrahmen für Ärzte - MANUELL - auf diese Kerntaxonomie der Finanzverwaltung zu übertragen. Wäre auch zu schön, wenn das eine Buchhaltungssoftware automatisch - wenigstens teilautomatisch - erledigen würde. Lexware Buchhalter macht das jedenfalls nicht. Die bieten zwar den Kontenrahmen an, tönen laut, dass die Software e-Bilanzfähig ist, aber als Nutzer des Ärztekontenrahmens guckt man dann doof aus der Wäsche. Alles falsche Versprechungen. Schön versteckt in nebulüs formulierten Anpreisungen.

Mein Fazit aus dieser Erfahrung: Diese Software ist untauglich. Ich würde sie nicht mehr kaufen. De facto zwingt Lexware auch die Nutzer der Kaufversion dazu, auf das Abo-Modell umzusteigen - ohne das aber so zu kommunizieren. Das ist unanständig. Derzeit muss ich mich leider dem unverschämten Druck der Verkaufspolitik dieser Firma beugen und zähneknirschend die Software ein zweites mal bezahlen, damit sie das tut, was sie versprochen hat zu tun. Denn für den Umstieg auf eine andere Software fehlt aktuell schlicht die Zeit. Noch einmal: Das ist alles eine riesen große Sauerei und ich hoffe, dass der Unmut zahlreicher geprellter Nutzer diese Firma irgendwann einmal einholt und dazu zwingt, zu fairen und transparenten Preismodellen zurückzukehren!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Februar 2015
Diese Version macht keine Jahresabschluss mehr für 2014, ist also nur bis 2013 zu verwenden. Außerdem kann sie ab Mitte März 2015 keine Elster-Übertragungen mehr machen - zwingt einen also, eine neue, aktuelle Version zu kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Wer Lexware Buchhalter kennt, wird mit dieser Version keine Probleme haben. Für Neueinsteiger wird hier ein Online-Tutorial und Telefonsupport angeboten, den wir auch schon mit grösster Zufriedenheit genutzt haben. Schade nur, dass die Software nicht einfach downloadbar war, und man nur den Key per Email bekommen hat. Wäre schneller gegangen (was aber nichts mit der Software an und für sich zu tun hat, daher kein Punktabzug)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. März 2014
Top Preis-Leistungsverhältnis.
Einfach zu bearbeiten und sehr komfortabel.
Gute Entscheidung gewesen, besser als alle anderen Programme die ich bisher kenne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Ich habe mir Lexware Buchhalter gekauft. Leider gab es ein Installationsproblem mit meiner Windows 8 Version. Nach mehreren Versuchen der Installlation (Programm zwar installiert, konnte aber nicht starten) wollte ich bei Lexware nachfragen, wie man dieses Problem löst. Auf ein Email erhielt ich die Antwort, dass keine Email-Anfragen bearbeitet werden. Hallo??? Und das bei einer Software-Firma. Stattdessen solle ich bei einer 0900 Abzocknummer mit Minutenpreis 2,49 (!!!!!) anrufen! Ja, bin ich hier im Rotlichtmillieu oder bei Lexware?

Aber da die Lage ausweglos war, musste ich wohl oder übel dort anrufen. Das hat mich 10 Euro gekostet. Ich erhielt dann einen Link für eine Installation, die auch mit meiner Windows 8 Version funktioniert. Ich wollte der unfreundlichen Dame am Telefon dann noch meine Kontonummer geben, schließlich kann ich auch nichts dafür, wenn Lexware Software verkauft, die nicht mit der aktuellen Windows-Funktion harmoniert! Das hat die Dame sofort abgelehnt, dass solle ich per Email machen. Da jedoch wieder die gleiche Antwort: Email Anfragen werden nicht beantwortet, ällabätsch!!!

Wer abgezockt werden will, kann das hier kaufen, allen anderen rate ich, sich einen seriösen Anbieter zu suchen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juni 2014
Beim Update von 2003 auf 2007 konnte man die alten Sicherungsdaten wieder importieren/zurücksichern.
Das ist mit 2007er-Daten und dem Juli-2013-Programm nicht mehr möglich.
Irgendwann dazwischen hat Lexware entschieden, dass der Kunde jährliche Updates machen muss - also jedes Jahr die aktuelle Lexware-Version kaufen muss - um die jeweils gesicherten Daten in der nächsten Version wieder einlesen zu können.
Sprünge wie von 2007 auf 2013 sind nicht vorgesehen/möglich.
Das ist an sich schon eine freche Verkaufspolitik - und das wird definitiv das letzte Buchhalter-Programm, das ich von Lexware gekauft habe. Der Höhepunkt ist jedoch das beiliegende 'Sicherungs-Zertifikat', auf dem die Datensicherung garantiert wird: und zwar genau bis zum 31.12.2013... :-(

Bleibt nur zu hoffen, dass 'der Markt' das regelt... und tschüss
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. November 2014
Ich kenne verschiedene Finanzbuchhaltungssoftware Anwendungen. Lexware schneidet hier sowieso eher im Bereich der 3 - 4 Sterne ab, da die Eingaben zum Teil umständlich erfolgen müssen und die Auswertungsmöglichkeiten sehr beschränkt sind .

Wer nur Lexware kennt, mag damit zufrieden sein. Wer aber andere Programme, wie DATEV, häufig nutzt, sieht, wie langsam man bei Lexware vorankommt.

Aber okay. Für einen Einzelunternehmer mit ein paar Mandaten mag das in Ordnung sein. Das war es für mich auch bis jetzt.

Doch bereits beim Jahreswechsel 2012 auf 2013 habe ich festgestellt, dass Lexware trotz regelmäßiger Updates keine automatischen Aktualisierungen der Kontenzuordnungen zu den Zeilen im Formular der EÜR gemäß Elster oder in der Berechnung im *.pdf Format vornimmt. Allerdings stimmen die Auswertungen bzw. Berechnungen über Excel, was einen als Nutzer wiederum sehr verwundert.

Lexware weist die Kunden nicht darauf hin, dass sie die Aktualisierungen im Formular noch vornehmen müssen. Nein, man muss schon bei einer Prüfung, die zumeist zufällig erfolgt, indem man die Berechnungen laut Formular mit den Berechnungen via Excel vergleicht, drüberstolpern. Es werden Kosten in erheblicher Höhe nicht übernommen. Da hieß es dann für mich, abstimmen, abhaken, manuell nachberechnen bis morgens um 4.00 Uhr.

Bereits damals hatte ich mich bei Lexware darüber beschwert, besonders als die neue Version Buchhalter 2013 die gleichen Fehler aufwies wie die Version 2012, mit der ich meine EÜR 2011 erstellen wollte. Zuerst wollte man Support Gebühren veranschlagen, obwohl das ein Programmfehler war.

Nach heftigen E-mail Wortgefechten ließ man sich dann herab, mir kostenlos mitzuteilen, dass ich für das aktuelle neu erworbene Programm, in dem die Zuordnungen bereits korrekt vorhanden sein müssten, ein Update herunterladen muss. Anschließend musste ich - wieder nach mehrmaliger Rückfrage - die Konten manuell zuordnen. Das hieß, ich musste in der Kontenverwaltung auf jedes einzelne Konto, das mir aufgefallen war, klicken und die Zuordnung vornehmen.

Das war echt der Hammer!

Nun ging ich davon aus, dass Lexware dazugelernt hat und - gerade im Hinblick auf die Konkurrenz - eine Programmierung hinterlegt hat, die die Aktualisierungen nach einem Update automatisch vornimmt. Zumindest habe ich erwartet, dass der Nutzer darauf hingewiesen wird, wenn diese Aktualisierungen manuell noch vorgenommen werden müssen. Das müsste spätestens dann geschehen, wenn man das Formular für die EÜR öffnet, indem man es erst öffnen kann, nachdem man die Aktualisierungen vorgenommen hat.

Aber nein! Auch in der Verion 2014 funktioniert das nicht. Wieder wird der Anwender nicht aufmerksam gemacht! Wieder musste ich die Aktualisierungen manuell in langwieriger Nachbearbeitung und vorherigem Lesen der Hilfe dazu selbst vornehmen!

Was soll das?!? Ich frage mich, wieviele Anwender sich darauf verlassen haben, dass die Formulare vom Programm und wie vom Hersteller garantiert korrekt ausgefüllt werden, und diese dann ohne vorherige Kontrolle über die Excel-Berechnung, die man gesondert vornehmen muss, und die eigentlich nicht notwendig sein sollte, an das Finanzamt übermittelt haben und so unter Umständen viel zu viel Steuern bezahlen, weil sie einen viel zu hohen Gewinn ausweisen.

Auf weitere steuerspezifische Fehler will ich hier nicht weiter eingehen. Dafür müsste ich eigentlich Geld von Lexware verlangen, weil sie anscheinend nicht selbst eine entsprechende Qualitätskontrolle durchgeführt haben.

Daher kann ich hier nur warnen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2014
diese Software ist sehr gut durchdacht. Hilft bei der Buchhaltung eines kleinen Unternehmens enorm. Einfach Bedienung. Super. Immer wieder. Bis bald.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 2014
Ich war sehr zufrieden. Die Lieferung erfolgte prompt. Das Programm hatte leichte Anlaufschwierigkeiten. Dank dem guten Kundendienst von Lexware läuft alles Super!!!! Weiter so!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2015
Wer sich den Lexware Buchhalter 2014 zulegt, sollte sich mit Buchhaltung halbwegs auskennen. Für Anfänger ist das Programm gänzlich ungeeignet. Selbständige, dir ein simples Programm suchen, könnten ebenfalls überfordert sein und sollten sich je nach Bedürfnissen und Anforderungen vergleichbare Produkte ansehen, die weniger Umfang bieten. Denn Lexware läßt keine Wünsche offen und das ist im Prinzip auch gut so. Das Programm kann alles, ist toll gemacht, mit Videos, Hilfsfunktionen und bietet alle die Dinge, die man in der Buchhaltung benötigt. Die Vorlagen, bzw. Voreinstellungen sind nützlich und hilfreich. Man findet z.B. direkt den passenden Kontenrahmen für bestimmte Branchen. Dennoch würde ich empfehlen vorher alles mit einem Steuerberater durchzugehen und abzusprechen, welcher am besten für das Unternehmen geeignet ist und welche Einstellungen zu treffen sind. Gerade Fehler die sich am Anfang einschleichen, sollte man sofort vermeiden. Später kann das nicht mehr korrigiert werden und führt zwangsläufig zu Problemen.

Ein kleines Handbuch liegt anbei. Wer ein umfangreiches Handbuch benötigt , kann dieses Online im Lexware Shop bestellen, kostenlos!

(Bestell-Nr.: K08848_HB, Umfang: 173 Seiten)

Den Link hierzu habe ich unter „Kommentare“ gesetzt. Updates sind 1 Jahr lang gratis erhältlich. Wie bei jeder Software, muß man jedes Jahr ein Update kaufen, was man aber als Kosten als Unternehmer absetzen kann. Schulungen sind ebenfalls Online verfügbar, sodaß einem der Einstieg deutlich erleichtert wird.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)