flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 27. Juni 2017
Crossfire. Offenbarung: Band 2 Roman (Crossfire-Serie, Band 2)

Der zweite Band der Crossfire Reihe ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen. Ich muss auch gestehen, dass ich mich lange nicht über dieses Buch getraut habe, da es eines dieser mega gehypten Büchern ist, die mich im Endeffekt dann doch enttäuschen aber wie bereits gesagt es ist eigentlich ganz in Ordnung.
Ich habe bereits alle bis auf den letzten Band gelesen und ich finde bis zum 3. Band kann man noch mit Spannung lesen.
Für mich ist in diesem Buch alles etwas schleichend gegangen. Es hat zwar eine grundauf gute Spannung gehabt, die aber durch einige langwierige Beschreibungen einfach den Glanz verloren hat.

Pro:

Die Idee der Story an sich ist zwar nichts neues aber gut
Der Schreibstil ist ganz angenehm
Das Cover finde ich super schön

Contra:

Die Längen zwischendurch nehmen die Spannung
Ich nehme die Idee der Story auch unter Contra, da zwar gut aber nichts neues
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Oktober 2016
Band 2 geht nahtlos dort weiter, wo Teil 1 endet. Dass Gideon und Eva mehr als nur die Leidenschaft füreinander verbindet, ist deutlich herauszulesen. Aber je mehr sie füreinander empfinden, umso schwieriger erscheint es, dass sie die Probleme, die sie beide mitbringen, bewältigen können. Für Eva ist es schwer, zu akzeptieren, dass Gideon mehr oder weniger das Zepter übernimmt, auch über ihr Leben zu entscheiden, selbst wenn er das nur macht, um sie zu schützen. Denn so langsam kommen all die Leute aus ihren Löchern gekrochen, die den beiden und ihrer Beziehung Schaden wollen. Es ging also interessant weiter im zweiten Band, der wie schon sein Vorgänger mit ordentlich erotischen Szenen gespickt ist.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2013
Inhaltsangabe

Eva ist nach ihrem Studium mit ihrem besten Freund nach New York gezogen um ihre Vergangenheit zu vergessen und ein neues Leben aufzubauen. Schon am ersten Tag in ihrem neuen Job ist sie ihrem Traummann Gideon Cross, einer der reichsten Männer der Welt, begegnet.

Beide haben in ihrer Kindheit grausames durchgemacht und kämpfen auch heute noch mit den Nachwirkungen und so offenbart sich Eva Gideon und erzählt ihm, dass sie als Kind von ihrem Stiefbruder Nathan vergewaltigt wurde. Eva hat die ganze Zeit das Gefühl, dass genau diese Vergangenheit zwischen ihnen steht und muss einfach ihr Herz erleichtern. Auch Gideon hat Schlimmes in seiner Kinderheit erfahren müssen, doch er schweigt und öffnet sich Eva gegenüber kein bisschen.
Evas größte Angst ist, dass ihr irgendwann Nathan über den Weg läuft. Wie eine dunkle Ahnung, lastet dieses Wissen auf Eva, bis ein Tages die Polizei vor ihrer Tür steht und ihr mitteilt das Nathan tot aufgefunden wurde und es nach Mord aussieht.

Auf einer Seite erfüllt Eva das Wissen, dass Nathan tot ist, mit Erleichterung, denn er kann ihr nichts mehr antun, auf der anderen Seite verfällt sie ins Grübeln, denn seit sie weiß, das ihr Peiniger umgebracht wurde, hat sich auch Gideon wahnsinnig verändert.
Eva muss rausfinden was los ist, denn ihre Beziehung zu Gideon steht kurz vor dem Abgrund.

Meinung

Als ich den ersten Teil durch hatte, war ich erst am Überlegen ob ich mir denn den zweiten Teil auch noch holen sollte. Die Story an sich fand ich ja nicht schlecht, dennoch war mir das erste Buch zu sexbeladen. Doch die Neugierde ließ mich den zweiten Teil kaufen, weil ich einfach wissen wollte wie es mit Eva und Gideon weiter ging. Das zweite Buch hat mich komplett überzeugt, denn in diesem Buch gab es zwar auch Erotik pur, dennoch war Sex nicht das Hauptwort in diesem Buch. Die Story um Eva und Gideon bekam ein Gesicht und es war einfach spannend zu verfolgen, was das Paar alles durch machen muss.

Die Autorin hat den Gemütszustand von Eva und Gideon beeindruckend geschildert und erzählt. Manchmal habe ich mich innerlich sogar ein wenig über Eva aufgeregt, wie doof sie eigentlich ist, ihrem Freund so hinter her zu rennen, aber wenn ich ehrlich bin, konnte ich es dennoch nachvollziehen und so stellte ich mir manchmal die Frage, ob ich nicht auch so reagiert hätte. Manchmal jedoch fragte ich mich dann wirklich, ob Eva Gideon liebte, es kam teilweise so rüber, als wäre sie ihm eher hörig und das sie es mit Liebe verwechselt. Doch zum Ende des Buches, ohne jetzt was zu verraten, verwarf ich meine Gedanken wieder.
Die Story ist klasse und spannend erzählt und das Buch hat mich mehr mitgerissen, als der erste Teil. Klar hatten die Beiden auch ihren Sex, der auch wieder detailliert beschrieben wurde, aber diesmal stand nicht der Sex im Vordergrund, sondern die Vergangenheit der Beiden und das machte das Buch doch abwechslungsreicher.

Auch Gideons Verhalten wurde absolut spannend beschrieben, meistens so gut, dass ich an Evas Stelle ihm eine geklatscht hätte. Irgendwie habe ich richtig mit Eva mitgefiebert und ich war doch enttäuscht, dass ich das Buch so schnell durch hatte und nun mal wieder auf den dritten Teil warten muss. Nun will ich wirklich wissen wie es mit den Beiden weiter geht, ob die Fortsetzung noch besser werden kann, weiß ich gar nicht, weil dieses Buch schon recht gut und mit Hintergrundsgeschichte geschrieben wurde. Die Autorin hält das ganze Buch über Spannung und der Leser wird neugierig und will unbedingt wissen wie es weiter geht und das zeichnet für mich dieses Buch aus.
Positiv fiel mir diesmal auf, dass ich keinen Schreibfehler in der eBook-Variante gefunden hatte. Das Problem hatte mich beim ersten Teil wirklich maßlos gestört. Daher lies sich dieser Teil wirklich flüssig lesen.

Im Ganzen hat mich dieser Teil absolut überzeugt und ich vergebe die volle Punktzahl. Fesselnd, spannend, mitreißend und man fiebert mit den Beiden mit. Was will man mehr?

Fazit

Das Buch hat die volle Punktzahl verdient und daher spreche ich auch eine klare Kaufempfehlung aus. Denn das Zusammenspiel aus Erotik, Spannung und mitfiebern ist hier absolut gelungen.

© kalisha-at-work.de
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Eva und Gideon sind ein Paar und es funktioniert.... gerade mal so. Eva hat sich Gideon geöffnet und ihm über ihre Vergangenheit mit Nathan alles erzählt. Sie vertraut ihm und fühlt sich bei ihm geborgen und sicher. Gideon allerdings versucht im Gegenzug mit seinen Dämonen alleine fertig zu werden. Das belastet die Beziehung. Und dann verändert sich Gideons Verhalten gegenüber Eva. Er wird immer bestimmender und versucht sie zu kontrollieren. Auch verschiedene Exfreundinnen von Gideon stellen sich dem Paar in den Weg. Die Beziehung scheint völlig aussichtslos zu sein, bis Gideon Eva den größten Beweis seiner Liebe zu ihr liefert......Moralisch einwandfrei? Darüber lässt sich streiten. Aber extremer geht es wohl kaum!
Auch in diesem Band geht es sexuell heftig zur Sache. Wieder verwendet die Autorin eine derbe Sprache.
Inhaltlich hat sie sich von der Story um Fiftiy Shades Of Gray entfernt (auch wenn immer noch Parallelen zu erkennen sind.) und am Ende des Buches fragt man sich unweigerlich: Wie sollen die beiden aus dieser Nummer wieder herauskommen? Tja, da bleibt wohl nichts, als den letzten Teil der Trilogie zu lesen....
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. April 2013
Eva und Gideon sind nun schon einiger Zeit ein Paar, doch ihre gemeinsame Zeit ist von Höhen und Tiefen geprägt, die von den tragischen Vergangenheiten der beiden herrührt. Vor allem Evas Vergangenheit, die von ihrem Stiefbruder als Jugendliche missbraucht wurde, sorgt immer wieder für Spannungen und kleineren Konflikte zwischen den beiden. Auch Gideons Verschlossenheit verletzt Eva immer wieder, weil sie sich zurückgewiesen fühlt.
Offenbarung ist für mich noch intensiver als der erste Teil, weil man noch tiefer mit den beiden mitfühlt und auch mitleidet.
Dabei gewährt uns Sylvia Day vor allem im letzten Drittel einige Einblicke in Gideons Vergangenheit und sorgt noch einmal für ein mitreißendes vorläufiges Ende (Der 3. Teil erscheint im Mai 13). Die erotischen Szenen waren immer wieder schön in die Story eingeflechtet und sehr erotisierend und geschmackvoll.

Manchmal musste ich die ein oder andere Träne verdrücken, dann war ich wieder glücklich, z.B. als die beiden sich ein Wochenende ganz alleine zu Zweit gönnen und im 7. Himmel schweben. Der Roman lebt ganz klar von den beiden toll ausgearbeiteten Charakteren; hier hat Sylvia Day wirklich ganz eindringliche Charaktere geschaffen.
Auch Cary, Evas bisexueller Mitbewohner, spielt wieder eine wichtige Rolle, steht er doch Eva zur Seite, wenn sie ein offenes Ohr braucht. Als Cary jedoch schwer verletzt wird, ahnt niemand, dass dieser Überall in einem größeren Zusammenhang steht...
Das Ende gibt dem Leser, der sich sehnlichst ein Happy End wünscht (zumindest geht es mir so :-) ), Hoffnung und ich warte nun ungeduldig auf das Abschlussband!

Auch das ernstere Thema Missbrauch in der Kindheit hat Sylvia Day hier wieder aufgegriffen und zeigt eindringlich, wie sehr solche Ereignisse das ganze Leben prägen und auch zu welchen Verhaltensweisen sie die damals Missbrauchten treiben können (auch teilweise unbewusst).

Fazit: Ein sehr eindringlicher Roman, der den Leser in den Bann der intensiven Beziehung zwischen Gideon und Eva zieht und ihn nicht mehr loslässt!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. März 2013
Nachdem ich den ersten Teil um Eva & Gideon verschlungen hatte, war ich auf die Fortsetzung gespannt. Ich ging mit großen Erwartungen an dieses Buch heran und wurde nicht enttäuscht. Jedoch konnte die Fortsetzung dem ersten Teil leider nicht das Wasser reichen...

Das Buch knüpft direkt an die Ereignisse des ersten Teiles an. Eva und Gideon genießen ihre frische Beziehung und ihre Leidenschaft. Beide sind verrückt nacheinander und können kaum die Finger voneinander lassen. Jedoch stehen sie sich manchmal selbst im Weg. Beide sind unglaublich stur und wollen ihren Kopf durchsetzen, wodurch es ständig zu Streitereien kommt.

Eva will sich Gideon einerseits völlig hingeben, aber andererseits möchte sie dabei noch sie selbst bleiben. Nach ihrer schrecklichen Vergangenheit hat sie hart daran gearbeitet, die Person zu sein, die sie sein möchte. Doch das ist leichter gesagt als getan, wenn man mit einem dominanten Mann zusammen ist, der alles unter Kontrolle haben muss.

Während man als Leser im ersten Teil alles über Evas Vergangenheit erfahren hat, muss man sich in diesem Band gedulden, denn die Autorin gibt nur Bruchstücke aus Gideons Vergangenheit preis. Das treibt nicht nur Eva in den Wahnsinn, sondern auch den Leser. Wie wurde der große, erfolgreiche Geschäftsmann Gideon Cross zu dem Menschen, der er heute ist?

Tja, das wüssten wir alle gerne. Denn das, was man aus seinen Albträumen schließen kann, deutet auf eine traumatische und grauenvolle Kindheit hin. Auch in diesem Teil wird Gideon von seiner Vergangenheit gequält, welche sich auch auf Eva auswirkt. Denn seine Qual ist gleichzeitig auch ihre größte Angst und treibt sie bis an ihre Grenzen.

Gideon & Eva haben sich meiner Meinung nach weiterentwickelt. Beide versuchen auf ihre Art die Beziehung aufrecht zu erhalten. (Sie machen beispielsweise eine Paartherapie.) In diesem Teil wird die Beziehung von der beiden noch intensiver. Sie sind sehr aufeinander fixiert und können nicht genug bekommen. Dies hat mir zum einen gefallen, aber zum anderen ging es mir ab und zu auch auf die Nerven. Sie verbringen unglaublich viel Zeit miteinander, aber dann passiert etwas, sie streiten und haben dann harten Versöhnungssex. Dies entwickelt sich schnell zur Routine, sodass es manchmal eintönig wirkt.

Eifersucht spielt in diesem Buch ebenfalls eine große Rolle. Exfreunde tauchen auf und sorgen für Verwirrung und für noch mehr Auseinandersetzungen. Aber auch alte Bekannte lassen sich blicken. Cary mochte ich schon im ersten Teil, doch in diesem war er einfach nur spitze :) Auch lernt man Evas Dad und weitere Charaktere kennen, wobei nicht alle sympathisch sind.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und auch in diesem Teil sehr vulgär. Den Sex beschreibt die Autorin sehr ausführlich und hart. Anders kann ich es nicht ausdrücken. Die Leidenschaft der Hauptcharaktere hat Miss Day wunderbar herübergebracht. Auch in die Gefühlswelt von Eva kann man sich wunderbar hineinversetzen, während man von Gideons Gefühlen und Gedanken kaum etwas mitbekommt. Das kann sehr oft sehr frustrierend sein. Dachte man schon im ersten Teil er habe viele Geheimnisse, übertrumpft er sich in diesem und verschließt sich noch mehr.

Mein Kritikpunkt: Eva. Sie hat mir im ersten Band unglaublich gut gefallen, aber in diesem ging sie mir oft auf die Nerven. Sie war so ein selbstbewusster Charakter.... aber nun wirkte sie schwach und abhängig von einem Mann, der zigtausend Geheimnisse vor ihr hat, sich vor ihr verschließt und ihr ständig weh tut (emotional).

Gegen Ende wird es dann erst richtig spannend und die Ereignisse überschlagen sich, sodass man mit angehaltenem Atem weiter liest und am Ende des Buches unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht :)

Fazit:
Eine gelungene und interessante Fortsetzung mit unerwarteten Wendungen und Ereignissen. Ich würde ja sagen Gideon & Eva sind ein Traumpaar, aber beide sind so verkorkst, dass das Wort "Traumpaar" nicht zutreffend ist :) Jedoch ist ihre Beziehung und ihre Liebe unglaublich intensiv und leidenschaftlich, was den Leser in seinen Bann zieht. Ich bin schon sehr gespannt auf den Abschluss dieser Trilogie...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Ich habe mir diese Reihe gekauft in der Hoffnung (wie viele andere Wahrscheinlich auch), dass sie mit der Shades of Grey Reihe mithalten kann. Leider wurde ich anfangs etwas enttäuscht, allerdings hat mich diese Reihe doch noch gefesselt und ich bereue den Kauf keineswegs. Eva und Gideon stehen viele Dinge zusammen durch, allerdings zieht sich die Geschichte teilweise etwas in die Länge, was ich ein bisschen schade finde. Dazu kommt, dass meiner Meinung nach kein Mensch sooo viel Sex hat wie diese beiden und sie lösen irgendwie auch all ihre Probleme mit Sex. Zudem hab ich vor dem Kauf eine Rezension gelesen, in der stand, dass in dieser Reihe wirklich jeder gut und wunderschön aussieht. Da muss ich leider zustimmen und das finde ich wirklich schade. Die Geschichte hinter der ganzen Reihe finde ich allerdings ganz interessant und bin deswegen auch froh, dass ich mich doch für die Crossfire Geschichte entschieden habe, weil es doch wieder ein bisschen was anderes ist als Shades of Grey.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. November 2014
Eva & Gideo sind zurück !!

Teil 2 knüpft nahtlos am Ende des ersten Teils an.
Gideon ist ein Mann der alles hat. Geld, Macht und die Frau die er will.
Er hat in diesem Teil bewiesen, dass er kein Mann, der leeren Worte ist.
Er geht über Leichen, um die zu schützen die er liebt und die IHM gehört : Seine Eva !!!

Crossfire ist für mich eine ganz besondere Reihe, die mich von der ersten Seite an, in ihren Bann gezogen hat und auf ewig in diesem festhält !
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. März 2013
Wenn ich ehrlich bin gefällt mir bisher immer das Ende der zwei Teile. Man will die Hauptrollen in Sicherheit wissen....und dennoch wissen wie es weiter geht.

Leider noch so lange bis der dritte Teil veröffentlicht wird.

Eva und gideon kämpfen sich durch ihre Vergangenheit.beide haben ihr Schicksal zu tragen und nähern sich dennoch an. Doch eine Vergangenheit lässt einen nicht los.man kann die nicht einfach begraben. Auch das müssen die beiden erleben.

Was gideon für Eva ist und umgekehrt spürt man immer wieder sehr stark.es zerreißt einem das Herz wenn man die Trennung miterlebt....aber zum Glück .... :-) ....

Viele sagen es ist besser als shades of grey. Denn stimme ich nicht zu. Man kann die beiden Werke nicht vergleichen. Jedes auf seine Weise:toll.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. September 2013
Ich habe die ersten beiden Bücher von Crossfire wirklich im eiltempo gelesen! Das ist nicht wirklich etwas ungewöhnliches, aber dennoch bin ich unschlüssig, was ich davon halten soll!

Buch eins und zwei haben dahingehend etwas gemeinsam, dass man sich als Leser nie wirklich sicher ist, sind die beiden nun zusammen, oder nicht! Das Auf und Ab belastet einen selbst als unbeteiligten Leser und überfordert zuweilen die Nerven! Denn um es gelinde auszudrücken, normal ist DAS nicht! Ich habe für beide Protagnoisten vollstes Verständnis, denn beide haben eine wirklich dunkler Vergangenheit und ich möchte nicht wissen was es heisst soetwas aufzuarbeiten. Aber auf diese Art und Weise?

In Band zwei war ich teilweise genervt, weil es doch immer wieder um Sex ging und das in der Beziehung das Maß aller Dinge war und ist. Und wenn es nicht darum gin, dann wurden beide von Zweifeln geplagt. Müßig und doch....man kann nicht aufhören zu lesen, will wissen, was als nächstes passiert.

Die eigentliche Geschichte, ist wirklich sehr schön geschrieben und auch spannend. Sie ist traurig, rührend und das ist es, glaube ist, was den Leser wirklich fesselt.

Ich würde es weiterempfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden