Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2010
In dem vorliegenden Buch wird in sehr klar beschriebenen und bebilderten Übungseinheiten vermittelt, welche Übungen der "Durchschnittsbürger" (und keine Schlangenfrau oder Body-Builder) für die Gesunderhaltung seiner Wirbelsäule absolvieren kann. Der monatliche Zyklus der Einheiten macht es möglich aus den Übungen ein Programm zusammenzustellen, das auf die jeweilige Person zugeschnitten ist. Ganz nebenbei wird bei den Übungen auch noch immer darauf hingewiesen, was man als Anfänger häufig falsch macht und worauf besonders zu achten ist. Somit eignet sich das Buch ideal für das selbständige erlernen, resp. üben. Alle Einheiten sind auch für ältere Personen geeignet.

Abgerundet wird alles noch mit einem sehr anschaulichen Teil, in dem Alltagssituationen geschildert werden, bei denen man nur allzu oft seinen Bewegungsapparat falsch beansprucht und wie das vermieden werden kann.

Fazit:
Ausgezeichnet gestaltet, viel Inhalt, sehr praxisnahe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2005
Fast jeder Rueckenschmerzpatient kennt das Problem:
Man befindet sich auf der Suche nach dem Wundermittel, Wunderdoktor, ganz egal, einfach etwas, das einen von den Schmerzen befreit.
Irgendwann begreift man, dass die Hilfe von aussen nur voruebergehend Linderung verspricht. Man muss selbst aktiv werden, um die kranke Wirbelsaeule mit gesunden Muskeln zu stuetzen.
Was nun? Fitnessclubs sind teuer und es ist so leicht, nicht hinzugehen! Einen persoenlichen Trainer, um den inneren Schweinehund abzurichten, kann sich nicht jeder leisten. Die gaengigen Rueckengymnastikbuecher bieten oft viel Theorie, aber sie helfen einem nicht bei der wichtigsten Frage: Wie fange ich an?
Ganz anders das Buch "Gymnastik fuer die Wirbelsaeule".
Hier heisst die Antwort: Fange bei Tag 1 an!
Das Buch fuehrt durch ein 30 Tage Programm. Der Uebungsablauf wird fuer jeden der 30 Tage mit Hilfe von Photographien und einer anfangs erlaeuterten Zeichensprache kurz und nachvollziehbar erlaeutert. Die Vorturnerin auf den Bildern ist eine ganz normale, aeltere Frau. Das animiert, da man sieht, dass man nicht ein 20 jaehriges Gymnastikmodell sein muss, um die Uebungen zu bewaeltigen. Jeder Tag enthaelt 7 Uebungen. Die Uebungen sind zunaechst einfach, der Schwierigkeitsgard steigert sich langsam. Man fuehlt sich nie ueberfordert . Jeden Tag gibt es etwas Neues, so dass es nicht langweilig wird.
Da man die Buchseiten mit den Uebungen, die man durchgeturnt hat, jeden Tag umblaettert, freut man sich, weil man an den bewaeltigten Seiten staendig sieht, wie weit man es bereits im Programm geschafft hat.Am Besten macht man die Uebungen morgens, gleich nach dem Aufstehen. Danach fuehlt man sich den ganzen Tag wie ein Held, weil man schon etwas fuer seinen Ruecken getan hat. Der Zeitaufwand mit ungefaehr 15 Minuten macht es leicht, durchzuhalten. Das Buch enthaelt ausserdem Uebungen fuer Patienten mit akuten Schmerzen, so wie eine kleine Rueckenschule, beides ebenfalls bebildert.
Nachdem ich mit dem 30 Tage Programm durch war, habe ich einfach mit der Gymnastik weitergemacht, so sehr habe ich mich daran gewoehnt. Ich bin wirklich immer noch ueberrascht, wie schnell sich meine Haltung, Beweglichkeit und Muskelkraft verbessert hat. Das eigentliche, kleine Wunder ist jedoch, dass dieses Buch mich dazu gebracht hat, jeden Morgen Gymnastik zu machen!
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2009
Das Übungsbuch von Dreher-Edelmann ist ein guter Trainingsbegleiter in Sachen Rückengymnastik.
Die Übungen sind verständlich beschrieben, angemessen mit Bild unterstützt. Der 30. tägige Rückenkurs wird noch ergänzt durch sinnvolle Übungen mit Tennisbällen und praktischen Tipps für rückenschonendes Alltagsverhalten mit aussagekräftigen Bildern.

Ich habe nun die ersten 30 Tage hinter mir und merke eine positive Veränderung meiner Rückenbeschwerden.
Der Zeitaufwand pro Übung liegt bei ca. 10min.
Für mich war dies verbunden mit guter Musik im Hintergrund ein guter Start in den Tag!

Empfehlung für alle, die nicht unbedingt einen Rückenkurs besuchen wollen sondern eigenmotiviert bei freier Zeiteinteilung Hilfestellung für gute Rückenübungen brauchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2010
Das Buch bietet Übungen an, die schnell und einfach auszuführen sind. Es bedarf keiner Geräte o.ä.
Bemerkenswert ist, mit welch geringem Aufwand sich Beschwerden im Rückenbereich durch die Übungen in diesem Buch lindern lassen.
Sobald es im Rücken zwickt, erinnere ich mich an die Übungen und habe bisher in jedem Fall sogar eine unmittelbare Besserung der Beschwerden verspürt.

Es lässt sich also eine Stärkung der Rückenmuskulatur erzielen ganz ohne schweißtreibende Verausgabung durch die hervorragend abgestimmten und gezielten Einzelübungen in diesem Buch.

Für mich ganz bestimmt ein glücklicher Zufallskauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2009
Habe schon seit längerem Rückenschmerzen auf Grund einer leichten Fehlstellung der Lendenwirbelsäule
Im Anschluss an eine Physiotherapie habe ich nun dieses Buch erworben, in dem ein Großteil der Übungen abgebildet ist.
Die Übungen sind klar und verständlich erklärt, man braucht sie "nur" regelmäßig zu machen.
Es sind einfache Übungen die man zu Hause ohne Hilfsmittel (ausgenommen Gymnastikmatte) machen kann.
Auch sind einige Tips enthalten, wie man alltägliche Dinge wirbelsäulenschonend erledigen kann.

Für alle die etwas für die Rückenmuskeln tun wollen oder müssen -
eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Mit diesem - von meiner Physiotherapeutin empfohlenen - Buch habe ich nur die allerbesten Erfahrungen gemacht und meine Blockaden und Protusionen erfolgreich in den Griff bekommen.
Wie immer kommt es hier auf die Disziplin und Ausdauer an - mit diesem sehr sachlich geschriebenen und gut bebilderten Übungen kein Problem.
Die täglichen Übungen nehmen jeweils ca. 10 Minuten in Anspruch und bauen aufeinander auf.
Meine absolute Empfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Die Übungen sind gut beschrieben und können problemlos umgesetzt werden. Habe das Buch bei akuten Rückenbeschwerden erworben und sofort mit den Übungen begonnen, hat mir geholfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2009
Ich hatte selbst einen leichten Bandscheibenvorfall, hauptsächlich vom Sitzen in der Arbeit und vom Fußball. Im August 2007 wurde dann ein Bandscheibenvorfall erkannt, ich war natürlich ziemlich fertig. Die Ärzte helfen einem aber nicht wirklich, viel mehr als wie "machen Sie nichts wo sie danach schmerzen haben, usw" hört man nicht Lösungen gibts eigentlich keine, Physiotherapie mit Massagen, die Übungen die man dort macht sind aber für nichts.
Ich habe mich dann eben selbst schlau gemacht weil ich einfach nicht so "dahinvegetieren" wollte mit den Schmerzen und schon gar nicht auf meinen Lieblingssport Eishockey verzichten wollte.
Habe die Übungen in diesem Buch gemacht, sind wirklich sehr gut und kurz beschrieben. Wer aber glaubt das man nach 30 Tagen schmerzfrei ist, der denkt falsch. Ich habe selbst jetzt ab und an leichte Schmerzen, spiele aber im Winter ca. 4x die Woche Eishockey. Jetz nach der Saison bin ich eigentlich immer schmerzfrei. Empfehlen kann ich auch noch Radfahren, bei mir hilft das ziemlich sowie jeden Tag spazieren zu gehen.

Für alle die immer an Wundermittel glauben:
Die gibt es nicht, man muss sich selbst aufraffen etwas zu tun. Ich weiß es aus eigener Erfahrung das man so etwas nie wieder los wird, mit den Übungen und Bewegung kann man aber auch ziemlich harte Sportarten wie Eishockey wieder betreiben.
Zusätzlich kann ich auch noch Kiesertraining empfehlen, Krafttraining ist sowieso das A und O bei solchen Sachen.

Viel Spaß mit dem Buch, mir hat es defintiv geholfen. (das Buch alleine wird aber die Probleme nicht beseitigen)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich einen "Wirbelsäulenschaden" habe
und meine Rücken- und Bauchmuskulatur etwas aufbauen möchte.
Neben meiner Physiotherapie, die ich bekomme, wende ich die Übungen
wie in dem Buch beschrieben an und kann nur sagen, es sind ähnliche
oder identische Übungen wie ich sie in der Praxis erlerne. Die Übungen
sind in Text und Bild sehr gut beschrieben und es wird bei jeder Übung
sogar darauf hingewiesen, worauf unbedingt zu achten ist (z. B. weiteratmen etc.),
das finde ich persönlich auch sehr gut. Zu guter Letzt werden Tips gegeben
für die Haltung im Alltag (gerade sitzen, Gegenstände tragen usw.).
Ich finde das Buch super und sehr informativ, deshalb von mir 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Übungen in diesem Buch sind tatsächlich hilfreich, wenn man unter Rückenproblemen leidet.
Ich konnte mit Hilfe der Gymnastik eine deutliche Verbesserung meiner Beschwerden feststellen.

Gerade am Ende fragte ich mich aber, wie man diese Übungen als eher unsportlicher oder vielleicht übergewichtiger Mensch auch nur annähernd hinbekommen soll?!? Da werden Verdrehungen, Dehnungen und Streckungen verlangt, die ein Yoga-Profi meistern könnte, die aber mehrere Freunde ohne Beschwerden auch nicht hinbekommen haben. Davon abgesehen, dass falsch ausgeführte Übungen sicher noch schlimmer sind als das Weglassen selbiger, kann das nicht gut sein.

Ansonsten aber ein gutes Buch, das man sehr gut Zuhause nutzen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden