Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
88
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,30 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die meisten Pilger, die sich auf den Jakobsweg begeben, haben wohl noch nie zuvor einen solchen Fußmarsch mit Gepäck absolviert. Deswegen besitzen sie auch kaum eine gefühlte Vorstellung von den Schmerzen, die auf sie zukommen. Wenn ich raten müsste, dann würde ich vorhersagen, dass man in den meisten Rucksäcken mehr als die Hälfte des Inhalts nicht wirklich braucht. Weil Erfahrungen fehlen und weil man Angst hat, dass man in irgendwelche Schwierigkeiten kommt und dann etwas nicht parat hat, packt man fast immer viel mehr ein als man am Ende braucht.

Das ist bei einer solchen Wanderung nicht anders als bei einer beliebigen anderen Reise. Doch auf dem Pilgerweg muss man seinen Rucksack über Tage und viele Kilometer oft in großer Hitze selbst schleppen. Jedes Gramm, das man sinnlos trägt, wird man schnell verfluchen, weil es den Schmerz erhöht, den man nach den ersten Tagen im untrainierten Körper spüren wird. Aus diesem Grunde sind Ratgeber von Menschen willkommen, die über genügend Erfahrungen verfügen, um anderen wertvolle Tipps zu vermitteln.

Die Autorin dieser kleinen Broschüre wanderte bereits nach eigenen Angaben über 6000 km auf europäischen Pilgerpfaden und war außerdem in Pilgerherbergen als Helferin tätig. Was man aus ihrem Text mitnehmen kann, sind erstens Vorstellungen, was einem auf dem Pilgerweg und in den Herbergen erwartet und zweitens Hinweise für die zweckmäßige Ausrüstung. Aus meiner Sicht würde ich die Hinweise zur Ausrüstung als Resultat des gesunden Menschenverstandes und einer gewissen Wander-Erfahrung unter ähnlichen topografischen und klimatischen Verhältnissen bezeichnen.

Eigentlich könnte man auf die meisten Ratschläge mit ein wenig Vernunft und eigener Erfahrung auch selbst kommen. Glaubt man allerdings der Autorin und anderen Ratgebern, dann scheint es damit bei vielen Pilgern nicht weit her zu sein. Konkrete Tipps zu bestimmten Ausrüstungsgegenständen gibt die Autorin absichtlich nicht. Nur bei ihren Wanderschuhen wird sie konkret und nennt eine Marke. Diese gute Erfahrung kann ich an dieser Stelle nur aus vollem Herzen bestätigen.

Interessant werden die Tipps von Frau Yates immer dann, wenn sie sie in Zusammenhang zu den Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten bringt. In diesem Sinne lohnt sich die Anschaffung des Buches bestimmt, wenn man sich tatsächlich auf den Jakobsweg machen möchte. Am Ende der Broschüre findet man zahlreiche konkrete Hinweise und Links zu Seiten, die nützlich für eine solche Tour sein können.

Der Text gliedert sich in drei Teile und einen Anhang. Zunächst gibt die Autorin einige "allgemeine Pilgerinformationen" weiter, daran schließen sich "allgemeine Überlegungen zur Ausrüstungsbeschaffung" an. Der letzte Abschnitt behandelt dann die Ausrüstung etwas konkreter.

Man merkt dem Text leider an, dass er keinen Lektor gesehen hat. Das ist zwar für den Inhalt unwesentlich, hat aber wenigstens mir das Lesen nicht besonders angenehm gemacht. Neben der nicht immer glücklichen Formatierung fallen auch einige ungewöhnliche Satzzeichen auf, die man aus dem SMS-Kauderwelsch kennt oder so noch nie oder selten gesehen hat. Ein Lektor hätte sicher auch einige merkwürdige Formulierungen gestrichen ("Viel wenig macht ein viel!", S. 27), überflüssige Wiederholungen bemerkt, den Text gestrafft und ihn übersichtlicher gemacht.

Wer sich auf den Pilgerweg machen möchte, findet in dieser Broschüre viele wichtige Hinweise, insbesondere dann, wenn er noch nie vorher eine solche Wanderung unternommen hat oder noch nie unter solchen klimatischen Verhältnissen gewandert ist. Praktische Erfahrungen anderer zahlen sich immer auf, egal, ob man ihnen nun folgen kann oder möchte. In diesem Sinne empfiehlt es sich durchaus, diese Broschüre vor der Pilgerfahrt lesen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Rechtschreibung teils mangelhaft...
Ich fand besonders die Adressenauflistung sehr hilfreich; wo man den Pilgerpass beantragen kann zB. und dass das mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, das hätte ich nicht gewußt.
Auch die Tips zum Packen des Rucksacks sind hilfreich, auch, wo und wie man eine Ausrüstung zusammenstellt.
Wo wir dann beim Thema sind- einen iPod als bloße "Geräuschmaschine" zu bezeichnen, zeugt von großem Unwissen. Denn ein iPod kann heutzutage eine ganze Menge mehr!
Auch darin ist eine gute Kamera (8MP) man kann sich Wegweiser, Karten,Bücher laden, wichtige Papiere scannen (oder Erinnerungen wie Menükarten, Eintrittskarten, etc. auch unterwegs, um Gewicht zu sparen ;-) ) es sind Taschenlampe, u.v.a.m. vorhanden, was unterwegs nützlich ist!
- Richtig kurios wird es aber, wenn Computer mit K geschrieben wird: Komputer. Oder der Schriftsteller Paulo Coelho, als Cuelho ausgegeben wird und, noch schlimmer, der inzwischen wirklich jedem bekannte Hape Kerkeling, als Hans Kerpeling!
Sowas ist einfach nur peinlich.
Trotzdem vergebe ich vier Sterne, weil die Informationen wirklich gut sind und die Anekdoten auch!
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Ich plane im Frühjahr 2014, in meinem 50-ten Lebensjahr, den Jakobsweg zu gehen und setze mich bereits seit gut einem Jahr mit dem Thema auseinander.

Darüber hinaus lese ich seit über einem Jahr im deutschen Pilgerforum mit und habe viele interessante Beiträger der Autorin die dort ebenfalls aktiv ist gelesen.
Was lag also näher, als mir dieses Buch zu bestellen um Wissen aus erster Hand zu bekommen.

Um es kurz zu machen, ich habe das Buch an dem Abend als es geliefert wurde sozusagen inhaliert.
Was mir besonders gefällt, ist dass die Autorin keine in Stein gemeißelten Vorgaben macht, sondern Dinge aus einem anderen Blickwinkel ausleuchtet, und somit dem Leser genug Raum lässt, so sein eigenes passendes „Päckchen“ individuell und effizient schnüren zu können.
Reizende Anekdötchen quasi direkt vom Weg, passend ins jeweilige Thema integriert, lockern das doch recht steife Thema auf, verbildlichen somit die Inhalte, und animieren zum weiterlesen.
Ich bin sicher, das Buch wird mir und auch jedem anderen "Ersttäter" eine große Hilfe für den Weg sein.

Wenige Euros, die bei einem Vorhaben dieser Größenordnung bestens angelegt sind.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Habe mir das Buch trotz der vielen negativen Rezensionen gekauft.
Am Buch gefällt mir:
+ umfassend, was die Ausrüstung betrifft, was mir umfangreiche Recherche im Internet erspart
+ Ausrüstungsempfehlung mit Begründung
+ leichte Lesbarkeit (sprachlich und Schriftgröße)
+ Linkliste und Vorgabe für Empfehlungsschreiben
+ alles ist einiger Maßen kurz und knapp gehalten, keine epische Auswalzung

- zusammenfassende Checkliste fehlt
- Autorin gibt auch immer persönliche Meinung, wie man "richtig" pilgert zum Besten

Fazit: Buch gibt einen umfassenden Überblick, was notwendig und was nicht notwendig ist. Auf viele Aspekte kann man sicherlich selbst kommen, aber auf vielen Dinge halt eben nicht und genau dies ist einer der Stärken dieses Buches. Aber gerade wegen des umfassenden Überblicks spart der Leser viel Recherchearbeit.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Wo ist der Rucksack? Ich will wandern gehen! Das Buch motiviert und erklärt auf einfache Weise wie eine lange Wander- oder Pilgerreise zu einem Erlebnis und nicht zu einem Albtraum wird. Besonders gut haben mir die Anekdoten aus dem reichen Erlebnisschatz der Autorin gefallen, wo der Leser erfährt, was passieren kann, wenn man gewisse Regeln nicht beachtet. Ich durfte auch lernen wie man eine Thermosflasche aus einer Plastikfalsche mithilfe von Alufolie, Klebeband und einer Zeitung bastelt, was den Bastler in mir erweckte und auch im Unialltag sehr nützlich ist, da Platz in der Tasche neben den Büchern ebenso begrenzt ist. Der Schreibstil ist mit seiner lockeren, leicht humorigen Art motivierend und ich habe das Buch in zwei Zügen durchgelesen mit einem inneren Lächeln im Herzen. Vielen Dank für diese Erfahrung Autorin Yates!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2016
Habe dieses Buch meiner Mutter geschenkt, da sie auf den Jakobsweg gehen wollte. Sie hat sich sehr darüber gefreut und konnte auf Anfrage das Buch oft nutzen und Tipps daraus ziehen. Ich selbst las es nicht, da es direkt an Sie geschickt wurde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Für Leute, die mit dem Pilgern (insbesondere nach Santiago) liebäugeln, ansonsten aber keinerlei Erfahrung mit kilometerweiten Tagesmärschen haben, ist dieses Werk exzellent geeignet und von hoher Informationsdichte. Das Buch liest sich unterhaltsam und flüssig - von dem Kritikpunkt am Ende meiner Rezension einmal abgesehen.

Besonders pfiffig fand ich den Ratschlag, den Rucksack mit einem Müllbeutel auszukleiden, um den Inhalt auch bei starkem Regenfall trocken zu halten. Und dass nasse Schulterriemen mit ihrem Dochteffekt ebenfalls zur Katastrophe werden können, wusste ich bis dahin auch noch nicht.

Sehr lehrreich war zudem - um noch ein weiteres Beispiel zu nennen - dass man nicht nur auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten muss, sondern auch den Salzgehalt des Körpers aufrecht erhalten sollte. Ohne Salz im Körper wird kaum Wasser gebunden, stattdessen schnell wieder ausgeschieden. Die vielen entsprechenden Gegenmaßnahmen sind natürlich im Buch nachzulesen!

Die Autorin erwähnt außerdem nützliche Richtwerte, einige wichtige Bräuche und spanische Bezeichnungen, kurze Pilgeranekdoten, hilfreiches medizinisches Fachwissen und absolut brauchbare Ausstattungstipps. Inhaltlich vermisse ich wirklich nichts!

Der positive Eindruck wird leider aufgrund vieler Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler getrübt. Da findet sich echt Haarsträubendes! Als sehr nervig empfand ich auch das teilweise ausufernde Setzen des zwinkernden Smilies ;-) am Ende eines Satzes. Die Pointe war dabei nicht immer passend.

Obwohl ich den Inhalt des Buches und die Intention der Autorin wirklich herausragend finde, muss ich dennoch einen Stern abziehen: die Fehler in der deutschen Sprache (selbst fremde Autoren werden namentlich falsch erwähnt) stören mich dermaßen, dass ein fünfter Stern definitiv nicht vertretbar ist. Kann das Buch bitte mal korrigiert und neu aufgelegt werden?

Da ich positiv abschließen möchte, sei dieses Buch trotzdem jedem Erstpilger wärmstens ans Herz gelegt! Ich kenne kein vergleichbares Buch, was einem so leicht zugängig das Elementarwissen des Pilgerns nahebringt. Nach meiner Pilgerreise, die fürs Jahr 2015 geplant ist, werde ich meine Pedanterie vielleicht (wahrscheinlich?) belächeln...
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
Habe dieses Buch gelesen und bin danach zu meiner ersten größeren Pilgeretappe aufgebrochen.
Aufgrund dieser Tipps konnte ich mein Gewicht um ein vielfaches verringern, da es manchmal so einfach ist, ein Produkt für mehrere Anwendungen zu nützen, wenn es einem auch gesagt wird :-)
Absolut empfehlenswert !!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
der Ratgeber hält viele gute Tipps zur Verfügung. Mein Mann und ich haben es gemeinsam gelesen. Es gab immer wieder etwas neues zu besprechen. Dieses Buch wird uns bei der Planung des Pilgerns eine gite Hilfe sein
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2016
Ich (25 Jahre, weiblich) habe mir dieses Buch vor wenigen Wochen gekauft und innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Da ich nächstes Jahr zum ersten Mal den Jakobsweg gehen möchte, finde ich die Tipps sehr hilfreich und konnte mir auf dieser Grundlage eine eigene Packliste erstellen. Die Autorin erläutert ganz genau, was man mitnehmen sollte und wie man Gewicht einsparen kann. Außerdem nennt sie gelegentlich Markennamen, an denen man sich für den eigenen Ausrüstungskauf gut orientieren kann - daher 4 Sterne!

Leider merkt man jedoch auch, dass dieses Buch wohl keinen Lektor gesehen hat, bevor es veröffentlicht wurde. Wörter wie Komputer (für Computer) sowie zahlreiche Kommafehler stören den Lesefluss. Man möchte darüber hinwegsehen, es fällt jedoch schwer.
Ab und zu musste ich beim Lesen etwas schmunzeln. Beispielsweise wenn dazu geraten wird, die Haare vor dem Pilgern kürzer zu schneiden, oder auf das Rasieren zu verzichten, um Zeit und Gepäck zu sparen. Sicherlich hat die Autorin damit nicht unrecht, ob man sich dann noch wohlfühlt, ist allerdings Geschmackssache.

Insgesamt kann ich dieses Buch allen interessierten "Pilgeranfängern" empfehlen, die über die zahlreichen Rechtschreibfehler hinwegsehen können und sich bezüglich ihrer Pilgerausrüstung informieren wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden