Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Fashion Sale Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16
‹ Zurück zum Kindle Hilfeforum

Sammlungen in der Cloud erstellen geht nicht?

10 Antworten Sortieren nach

Von Richi 24-Jul-2014 17:13 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Sammlungen in der Cloud erstellen und diese dann 1:1 auf dem Gerät zu spiegeln scheint nicht zu gehen?!

Ich habe über 500 Bücher, die ich sortieren möchte. Das macht sich natürlich auf dem Gerät (PW - Vorgängermodell) irgendwie gar nicht komfortabel. Die Darstellungen: Cloud und Gerät mit den verschiedenen Optionen ->Alle Inhalte, ->Sammlungen, ->Bücher, ->Dokumente, ->Zeitschriften und dann sortieren nach ->Aktuell, ->Titel,->Autor;->Sammlung auf dem Gerät bringen mich da nicht unbedingt weiter. Sie ist z.T. sogar verwirrend.

Jetzt sehe ich von mir angelegte Sammlungen, die ich vor drei Jahren auf dem Kindle 4 mal hatte und zusätzlich auch Sammlungen, die ich auf meinem KindleTouch voriges Jahr angelegt hatte und neue Sammlungen, die ich auf dem PW aktuell angelegt habe.

Gehe ich auf die Cloud bei amazon.de mit dem PC kann ich keine Sammlungen sehen, obwohl sie doch gespeichert sind, denn sonst würden sie nicht alle auf dem PW erscheinen.
Es wäre doch komfortabel, wenn ich in dieser Cloud und mit dem PC/Notebook meine Sammlungen erstellen, löschen und sortieren könnte. Dann wäre das Chaos, welches ich jetzt habe, nicht grausame Realität. Mit dem Kundenservice habe ich schon gesprochen, aber ihnen "tut es nur leid", aber helfen können sie nicht.

Es muss doch möglich sein, eine Datenbank so zu erstellen, dass man seine Bibliothek auch entsprechend sortieren kann. Wenn das nur auf dem kleinen Lesegerät erfolgen soll, dann verfehlt dieses Gerät seinen Zweck. Es ist ein Lesegerät und kein Sortier- und Verwaltungsgerät. Ich denke, da muss Amazon mehr liefern. Für viele Kunden wird ein elektronisches Lesegerät nur dann interessant sein, wenn es praktikabel und unkompliziert ist. Bei so großen Mengen an einzelnen Büchern kommt man schnell an seine Grenzen.

Habe ich was übersehen? Oder wie seht ihr das hier?

Antworten

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Ramoth 24-Jul-2014 18:11 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

>Es ist ein Lesegerät und kein Sortier- und Verwaltungsgerät.>
Ebend:)
Naja die Bücher kommen nach und nach auf den Kindle. Und Sammlungen anlegen geht nur am Gerät oder du beschäftigst dich mit Calibre.
Einstellendes PW laut Femme so:-
Gerät (Cloud ist per Kindersicherung gesperrt, da muss man ja eh nicht dauernd ran)
- "Alle Inhalte"
- "Sammlung"

Drückt man lang auf eine Sammlung, so steht da "Nur in Sammlungen-Ansicht anzeigen".

In dieser Ansicht werden mir zuerst die Sammlungen MIT STERN (alphabetisch bzw. ich habe Nummern vorangestellt, 01 - Leseliste, 02 - gelesen usw). und danach eventuell noch nicht einsortierte Bücher angezeigt.

Sammlungen OHNE STERN (= Sammlungen des anderen Kindle) werden mir nicht angezeigt.

Antworten

1 Person bewertet diese Antwort als hilfreich. Sie auch? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Richi 25-Jul-2014 10:11 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

@Ramoth
Danke für deine Ausführungen. Das ist schon OK, aber stimmst du mir zu, dass Amazon in diesem Bereich noch nicht optimal aufgestellt ist? Ich denke, die Akzeptanz der elektronischen Medien nimmt zu, wenn sie einfach und komfortabel zu bedienen sind. Eine Datenbank zu programmieren, die solche Anforderungen erfüllt scheint mir sehr notwendig zu sein. Vielen Lesern fehlt das Haptische am Ebook. Mir fehlt die Systematik bei der Verwaltung meiner Bibliothek.

Antworten

3 Personen bewerten diese Antwort als hilfreich.Sie auch? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Gipsy 25-Jul-2014 13:02 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Als Antwort zu Richi

25-Jul-2014 10:11 MET

@Ramoth
Danke für deine Ausführungen. Das ist schon OK, aber stimmst du mir zu, dass Amazon in diesem Bereich noch nicht optimal aufgestellt ist? Ich denke, die Akzeptanz der elektronischen Medien nimmt zu, wenn sie einfach und komfortabel zu bedienen sind. Eine Datenbank zu programmieren, die solche Anforderungen erfüllt scheint mir sehr notwendig zu sein. Vielen Lesern fehlt das Haptische am Ebook. Mir fehlt die Systematik bei der Verwaltung meiner Bibliothek.

Vor ein paar Tagen (kurz nach der Neuorganisation von „My Kindle“ durch Amazon) musste ich mich auch damit herumschlagen, mehrere hundert Bücher auf einmal auf dem PW 2 in Sammlungen einzusortieren. Bereits nach ein paar Büchern vermisste ich die Möglichkeit des PCs, in einem weiteren Fenster Infos zum Buch zu erhalten, so dass ich wieder wusste, ob es z.B. ein Krimi oder Fantasy ist.
Deshalb habe ich das Problem einfach in 2 Stufen aufgeteilt:
Stufe 1: Die Bücher werden am PC kategorisiert
Stufe 2: Die Bücher werden erst anschließend am PW in die Sammlungen einsortiert

Dazu wählte ich folgenden Weg:
1) Am PC, auf Amazon „My Kindle“ wird für jede Sammlung ein Free Time Konto mit eindeutigem Profilbild zugeordnet (My Kindle – Einstellungen)
2) Die Bücherliste unter My Kindle wird nach Kaufdatum sortiert. Zusätzlich wird „Free Time anzeigen“ gewählt.
3) Die Bücher werden einfach auf die Free Time Konten aufgeteilt so als würden sie in die Sammlungen eingefügt.
4) Jetzt muss der PW2 auch mit ran: längerer Druck auf die Sammlung liefert das Menü mit der Option, Inhalten hinzuzufügen bzw. zu entfernen. Da wird die gesamte Bücherliste geladen und kann dann durch Vergleichen mit den Profilbildern am PC für die aktuelle Sammlung aussortiert werden.

Das ist immer noch umständlicher als man sich das wünscht, aber für mich war es so doch etwas einfacher als nur am PW.

Neue Bücher werden natürlich gleich einsortiert – und die Free Time Konten habe ich auch wieder gelöscht.

Antworten

4 Personen bewerten diese Antwort als hilfreich.Sie auch? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Gelöscht vom Verfasser am 26-Jul-2014 10:44 MET


Von Richi 31-Jul-2014 20:05 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Als Antwort zu Gipsy

25-Jul-2014 13:02 MET

Vor ein paar Tagen (kurz nach der Neuorganisation von „My Kindle“ durch Amazon) musste ich mich auch damit herumschlagen, mehrere hundert Bücher auf einmal auf dem PW 2 in Sammlungen einzusortieren. Bereits nach ein paar Büchern vermisste ich die Möglichkeit des PCs, in einem weiteren Fenster Infos zum Buch zu erhalten, so dass ich wieder wusste, ob es z.B. ein Krimi oder Fantasy ist.
Deshalb habe ich das Problem einfach in 2 Stufen aufgeteilt:
Stufe 1: Die Bücher werden am PC kategorisiert
Stufe 2: Die Bücher werden erst anschließend am PW in die Sammlungen einsortiert

Dazu wählte ich folgenden Weg:
1) Am PC, auf Amazon „My Kindle“ wird für jede Sammlung ein Free Time Konto mit eindeutigem Profilbild zugeordnet (My Kindle – Einstellungen)
2) Die Bücherliste unter My Kindle wird nach Kaufdatum sortiert. Zusätzlich wird „Free Time anzeigen“ gewählt.
3) Die Bücher werden einfach auf die Free Time Konten aufgeteilt so als würden sie in die Sammlungen eingefügt.
4) Jetzt muss der PW2 auch mit ran: längerer Druck auf die Sammlung liefert das Menü mit der Option, Inhalten hinzuzufügen bzw. zu entfernen. Da wird die gesamte Bücherliste geladen und kann dann durch Vergleichen mit den Profilbildern am PC für die aktuelle Sammlung aussortiert werden.

Das ist immer noch umständlicher als man sich das wünscht, aber für mich war es so doch etwas einfacher als nur am PW.

Neue Bücher werden natürlich gleich einsortiert – und die Free Time Konten habe ich auch wieder gelöscht.

Mein Kindle Einstellungen zeigt mir an, dass das nur mit dem Kindle Fire geht. Offenbar kann mein PW 1 das nicht? Freetime App laden auf den Fire.

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von kunde 31-Jul-2014 23:11 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Als Antwort zu Richi

25-Jul-2014 10:11 MET

@Ramoth
Danke für deine Ausführungen. Das ist schon OK, aber stimmst du mir zu, dass Amazon in diesem Bereich noch nicht optimal aufgestellt ist? Ich denke, die Akzeptanz der elektronischen Medien nimmt zu, wenn sie einfach und komfortabel zu bedienen sind. Eine Datenbank zu programmieren, die solche Anforderungen erfüllt scheint mir sehr notwendig zu sein. Vielen Lesern fehlt das Haptische am Ebook. Mir fehlt die Systematik bei der Verwaltung meiner Bibliothek.

Dann nimm doch Calibre zum Verwalten der Bücher am PC.
Dort hast du auch viel mehr Möglichkeiten zum Verschlagworten,
Kurzbeschreibungen und Infos hinzufügen, Bücherkataloge zu erstellen usw
Du kannst die Bücher dann direkt von Calibre aufs Kindle schicken.
Ich versteh sowieso nicht, warum soviele User nahezu alle Bücher auf ihr Gerät packen, dass sie sogar die 2 GB-Grenze erreichen.
Das ist ja so, als würde ich ständig mein Bücherregal mit mir rumschleppen. ;-)
Es ist doch viel komfortabler alles am PC mit einem guten Tool (und das ist Calibre !) zu verwalten
und an das Kindle eine mehr oder weniger große Leseauswahl zu schicken.
PS: und wenn du dich nicht mit Calibre beschäftigen willst, kannst du auch das Kindle PC App zum Sortieren in Sammlungen verwenden.
Diese App hat ja sowieso ständigen Kontakt mit deinem Kindle Account und macht es im Grunde überflüssig auf der Webseite zu sortieren,
da die Sammlungen von dort auch mit dem Gerät abgeglichen werden.

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Richi 02-Aug-2014 20:40 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Nun da mir Amazon nicht den gewünschten (selbstverständlichen!) Komfort zur Verfügung stellt, muss ich auf Calibre ausweichen. Das läuft auch mit Linux.

Ein Kindle PC App für Linux gibt es nicht.

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Izenik Gabeko 02-Aug-2014 22:13 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Als Antwort zu Richi

02-Aug-2014 20:40 MET

Nun da mir Amazon nicht den gewünschten (selbstverständlichen!) Komfort zur Verfügung stellt, muss ich auf Calibre ausweichen. Das läuft auch mit Linux.

Ein Kindle PC App für Linux gibt es nicht.

> Ein Kindle PC App für Linux gibt es nicht.

aber den cloud-reader. der läuft im browser. auch unter linux.

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von Richi 02-Aug-2014 22:40 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Aber der nützt nichts in Bezug auf das Sortieren in Sammlungen!

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten


Von kunde 02-Aug-2014 23:02 MET Dauerhafter Link Missbrauch melden

Als Antwort zu Richi

02-Aug-2014 20:40 MET

Nun da mir Amazon nicht den gewünschten (selbstverständlichen!) Komfort zur Verfügung stellt, muss ich auf Calibre ausweichen. Das läuft auch mit Linux.

Ein Kindle PC App für Linux gibt es nicht.

Ich finde es wesentlich comfortabler die Verwaltung am PC mit Calibre und all seinen unzähligen Möglichkeiten zu machen.
Auf dem Gerät habe ich immer eine mehr oder weniger große Auswahl von Büchern in "groben" Sammlungen und einen "Calibre Katalog" mit all meinen Büchern.
Die nicht vorhandene Ordnung in der cloud juckt mich auch nicht.
Das was Calibre kann, kannst du von keiner Webseite einer Verkaufsplattform verlangen ... auch bei bester Programierung nicht.
Das Programm ist einfach genial.

Antworten

War diese Antwort hilfreich um die Frage zu beantworten? Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Danke für Ihr Feedback.

Danke für Ihr Feedback.

Antworten

Sollte dieser Inhalt unangemessen sein und Sie denken, dass er von der Amazon.de Website entfernt werden sollte, klicken Sie auf den Button. Ihr Feedback wird dann an Amazon.de gesendet und wir werden unseren Richtlinien entsprechend handeln.
Danke für Ihr Feedback.
Ihre Anfrage konnte nicht bearbeitet werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Diese Frage beantworten





Neue Frage

Diese Frage

Antworten insgesamt 10
Eingangsfrage 24-Jul-2014 17:13 MET
Neueste Antwort 02-Aug-2014 23:02 MET
Bitte versuchen Sie es noch einmal.