Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More StGermain naehmaschinen Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16

Einen Marketplace-Artikel zurückgeben

Bitte beachten Sie, dass für die Rückgabe von Marketplace-Bestellungen besondere Bedingungen gelten.

Wie sehe ich die Rückgabebedingungen eines Verkäufers ein, bevor ich meine Bestellung aufgebe?

Die Rückgabebedingungen eines Verkäufers erfahren Sie in seinen Verkäuferdetails. Klicken Sie direkt auf der Produktseite des gewünschten Artikels auf den Namen des Verkäufers. Wenn der Verkäufername nicht auf der Produktseite eines Artikels genannt wird, sondern die Links neu und/oder gebraucht erscheinen, Klicken Sie auf einen dieser Links und Sie gelangen zu einer Übersicht aller Anbieter. Gehen Sie dann auf die Bewertung des gewünschten Verkäufers, um auf seine Seite Detaillierte Verkäuferinformationen zu kommen. Rechts unten finden Sie die Rücknahme- und Erstattungsrichtlinien für diesen Verkäufer.

Falls die Abwicklung Ihrer Rücksendung nicht gemäß der vom Verkäufer genannten Rückgabebedingungen erfolgt, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen unsere Amazon.de A-bis-z-Garantie in Anspruch nehmen.

Wie sehe ich die Rückgabebedingungen eines Verkäufers ein, nachdem ich meine Bestellung aufgeben habe?

Wenn Sie bereits eine Marketplace-Bestellung aufgegeben haben, können Sie die Rückgabebedingungen des Verkäufers im Online-Rücksendezentrum einsehen. Gehen Sie auf die Schaltfläche Artikel zurücksenden und dann auf den Link Mitgliedsprofil bei der jeweiligen Bestellung. Anschließend gelangen Sie zum Mitgliedsprofil des Verkäufers. Vor dort aus gelangen Sie zu dessen Rückgabebedingungen, indem Sie rechts unten auf den Link Weitere Informationen bei den Rücknahme- und Erstattungsrichtlinien Klicken

Zurück zum Anfang

Internationale Rückgabebedingungen

Für Bestellungen über den Amazon Marketplace, die von einem Ort außerhalb Deutschlands versendet werden, müssen internationale Marketplace Verkäufer gemäß der Amazon Rückgabebedingungen entweder (1) eine Rücksendeadresse innerhalb Deutschlands anbieten oder (2) die Rücksendekosten für eine Rücksendung an einen Ort außerhalb Deutschlands erstatten (ausgenommen Kosten für Expresslieferungen) oder (3) ein vorfrankiertes Rücksendeetikett zur Verfügung stellen. Sollte ein Verkäufer diese Bedingungen für eine von Ihnen retournierte Bestellung nicht einhalten, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen unsere Amazon.de A-bis-z-Garantie in Anspruch nehmen.

Wie schicke ich einen Artikel an den Verkäufer zurück?

Zurück zum Anfang

Gehen Sie bitte zum Online-Rücksendezentrum und klicken Sie auf die Schaltfläche Artikel zurücksenden. Anschließend erhalten Sie Anleitungen, wie der Rückgabeantrag zu stellen ist. Abhängig von Ihrer Bestellung gelangen Sie entweder direkt zum Rückgabeprozess oder Sie werden aufgefordert, zunächst auf den Link Verkäufer kontaktieren zu gehen. Bitte machen Sie alle erforderlichen Angaben, sodass der Verkäufer Ihren Antrag bearbeiten kann. In der Regel prüft der Verkäufer Ihren Antrag und antwortet innerhalb von zwei Werktagen. Sobald der Verkäufer antwortet, werden Sie über den Status Ihres Rückgabeantrags per E-Mail informiert.

Wenn Ihr Antrag genehmigt wurde, erhalten Sie einen Link zum Rücksendeetikett, das Sie über unser Online-Rücksendezentrum ausdrucken können. Manche Verkäufer haben andere Rückgabeprozesse und Sie erhalten gegebenenfalls anstatt dieses Links eine E-Mail mit der Rücksendeadresse des Verkäufers und Anweisungen zur Rücksendung. Sie sehen die Antwort des Verkäufers im Online-Rücksendezentrum. In der Regel beantworten Verkäufer Rückgabeanträge innerhalb von zwei Werktagen. Sollten Sie jedoch nach zwei Werktagen noch keine Rückmeldung vom Verkäufer erhalten haben, können Sie unter Umständen die Amazon.de A-bis-z-Garantie beantragen.

Sollte Ihnen kein vorfrankiertes Rücksende-Etikett zur Verfügung gestellt werden, frankieren Sie Ihre Rücksendung bitte ausreichend. Soweit die Voraussetzungen einer kostenfreien Rücksendung vorliegen, können Sie eine Erstattung der Rücksendekosten beantragen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Rücknahmebedingungen des Verkäufers.

Bitte verpacken Sie die zurückzusendenden Artikel sorgfältig und verwenden Sie bei Rücksendungen an Ihren Verkäufer möglichst eine nachverfolgbare Versandmethode, bei welcher der Empfänger den Erhalt per Unterschrift bestätigen muss. Nur über eine nachverfolgbare Versandmethode lässt sich nachvollziehen, ob Ihre Rücksendung bei Ihrem Verkäufer angekommen ist. Sollte es sich bei Ihrer Rücksendung um hochwertige Artikel handeln, empfehlen wir Ihnen, diese zu versichern und eine Versandmethode zu wählen, bei der die Zustellung gegen Unterschrift erfolgt.

Amazon.de Marketplace soll eine faire Plattform für Käufer und Verkäufer sein. Wenn Sie Ihre Rücksendung mit einer nachverfolgbaren Versandmethode verschicken, greift unter Umständen die A-bis-z-Garantie, falls die Sendung auf dem Transportweg verloren geht. Wenn Sie allerdings Artikel nicht nachverfolgbar zurücksenden und einen A-bis-z-Garantieantrag stellen, kann dieser aufgrund der gewählten Versandmethode abgelehnt werden.

Hinweis: Wenn Sie die Annahme der Sendung verweigern, wird diese nicht automatisch mit einer nachverfolgbaren Versandmethode an den Verkäufer retourniert. Somit werden solche Rücksendungen womöglich ebenfalls nicht von der A-bis-z-Garantie abgesichert.

Zurück zum Anfang

Wie verwalte ich meine Rückgabeanträge?

Sie können Ihre Rückgabeanträge über das Online-Rücksendezentrum verwalten, indem Sie auf die Schaltfläche Rücksendungen verwalten klicken. Von hier aus können Sie

  • den Status eines Rückgabeantrags einsehen.
  • ein Rücksendeetikett ausdrucken, falls der Verkäufer die Rückgabe genehmigt hat.
  • Ihre E-Mail-Kommunikation mit Verkäufern einsehen.
  • einen Rückgabeantrag stornieren.
  • einen A-bis-z-Garantieantrag stellen.

Wie laufen Erstattungen ab?

Falls der Verkäufer gewerblich tätig ist und Sie den Kaufvertrag innerhalb der 14-tägigen Frist widerrufen, erstattet der Verkäufer den Kaufbetrag sowie die Versand- und Rücksendekosten wie folgt:

  1. Wenn Sie einen Artikel zurückschicken, der ursprünglich in einer Sendung mit mehreren Artikeln an Sie geschickt wurde, erstattet der Verkäufer die Versandkosten anteilig.
  2. Wenn Sie eine ganze Bestellung zurückschicken, erstattet der Verkäufer die Versandkosten komplett.
  3. Bei Rücksendungen aus dem Ausland ist der Verkäufer verpflichtet, nur Standardversandkosten (d.h. die preiswerteste Versandmethode, die der Verkäufer anbietet) zu erstatten.
  4. Die Rücksendekosten trägt je nach Vereinbarung entweder der Verkäufer oder Sie. Wenn der Verkäufer den Service "Versand durch Amazon" in Anspruch nimmt und der Kaufbetrag 40 EUR übersteigt, übernimmt grundsätzlich der Verkäufer die Rücksendekosten. Ansonsten hat der Käufer die Rücksendekosten zu tragen, es sei denn, dass die bestellte Ware nicht der gelieferten entspricht.
  5. Sollte eine Abholung der Rücksendung bei Ihnen erforderlich sein, kann Ihnen der Verkäufer die Standardkosten der Abholung in Rechnung stellen.
  6. Falls Sie ein personalisiertes, vorfrankiertes Rücksendeetikett nutzen, kann der Verkäufer die Rücksendekosten von Ihrer Erstattung abziehen.
  7. Kosten für Geschenkverpackungen und sonstige Leistungen werden nicht erstattet, außer die Rücksendung ist auf einen Fehler des Verkäufers zurückzuführen.

Wenn der Verkäufer eine Rücknahme bis zu 30 Tagen anbietet, die gesetzliche Widerrufsfrist bereits überschritten ist und die Rücksendung nicht auf einen Fehler des Verkäufers zurückzuführen ist, wird grundsätzlich nur der Kaufbetrag erstattet. Kosten für Geschenkverpackungen, Lieferung, Rücksendung und sonstige Leistungen werden nicht erstattet. Falls Sie ein personalisiertes, vorfrankiertes Rücksendeetikett nutzen, kann der Verkäufer die Rücksendekosten von Ihrer Erstattung abziehen.

Wenn Sie einen Artikel von einem Amazon.de Marketplace-Verkäufer kaufen, wird Ihre Kreditkarte beziehungsweise Ihr Bankkonto mit dem Gesamtbetrag der Bestellung belastet und dieser abzüglich einer Verkaufsgebühr an den Verkäufer weitergeleitet. Damit Sie die Erstattung in korrekter Höhe erhalten, muss der Verkäufer eine Erstattung über Amazon.de Marketplace veranlassen.

Wenn eine Erstattung notwendig ist, zum Beispiel weil der Verkäufer keinen Lagerbestand mehr hat und deshalb den Artikel nicht an Sie verschicken kann, liegt es in der Verantwortung des Verkäufers, eine Erstattung zu veranlassen. Wir informieren die Verkäufer darüber, wie dieser Prozess in die Wege geleitet wird.

Verkäufer können Erstattungen über den gesamten Bestellwert oder über Teile des Bestellwerts veranlassen. Erstattungen werden in der Regel innerhalb einer Woche nach Veranlassung durch den Verkäufer bearbeitet. Der Erstattungsbetrag wird Ihrem Kreditkarten- beziehungsweise Bankkonto gutgeschrieben und sie werden von Amazon per E-Mail über die Erstattung informiert.

Zurück zum Anfang

Ist diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Bitte sagen Sie uns, warum die Information nicht hilfreich war:

Danke! Wir können zwar nicht direkt auf Ihr Feedback antworten, aber Sie helfen uns hiermit, unsere Online-Hilfe zu verbessern.