Über unzustellbare Sendungen

In Einzelfällen kann es passieren, dass eine Sendung mit dem Vermerk "unzustellbar" an uns zurückkommt. Da es uns nicht möglich ist, eine Rücksendung erneut zu verschicken, erstattet unsere Warenrücknahme den Rechnungsbetrag bei unzustellbaren Sendungen (einschließlich Versandkosten).

Wenn Sie weiterhin an dem Erwerb der Artikel interessiert sind, bitten wir Sie, diese noch einmal über unsere Website zu bestellen.

Dies sind die häufigsten Gründe, warum eine Sendung nicht zugestellt werden konnte:

  • Adresse ist falsch oder unvollständig. Wenn die Lieferadresse unvollständig, falsch oder veraltet ist, geht die Sendung an uns zurück. Bitte überprüfen Sie bei Aufgabe Ihrer Bestellung nochmals Ihre Lieferadresse.
  • Adresse ist im falschen Format hinterlegt. Falls unser System die hinterlegte Lieferadresse nicht richtig einordnen kann, ist es möglich, dass der Versand mit einem Transportdienst erfolgt, der diese Adresse nicht beliefern kann (beispielsweise Packstationen oder Abholstationen).
  • Zustellungsversuch war erfolglos. Unsere Transportdienste unternehmen normalerweise mehrere Versuche, Ihre Bestellung zuzustellen. Falls eine Zustellung nicht möglich ist, wird die Sendung in der Regel an uns retourniert.
  • Annahme von Geschenksendungen wurde verweigert. Manchmal verweigern Geschenkempfänger irrtümlich die Annahme, weil sie nicht mit einem Geschenk rechnen. In diesem Fall erfolgen ebenfalls eine Gutschrift und eine Bestätigung per E-Mail an den Schenker. Wenn Sie die Geschenkbestellung ein zweites Mal aufgeben, empfehlen wir Ihnen, den Beschenkten zu informieren, dass ein Amazon.de-Päckchen an ihn unterwegs ist.
  • Adresse war unlesbar. In sehr seltenen Fällen wird der Adressaufkleber während des Transports unlesbar. Auch in diesem Fall erfolgt eine Rücksendung an uns.
  • Sendung wurde auf dem Transportweg beschädigt. Falls eine Sendung auf dem Versandweg beschädigt wurde, kann es vorkommen, dass sie bereits vor dem ersten Zustellversuch an uns retourniert werden muss.