Alexa, Echo-Geräte und Ihre Privatsphäre

Wir bei Amazon wissen, dass es Ihnen wichtig ist, wie Informationen über Sie verwendet und weitergegeben werden, und wir schätzen Ihr Vertrauen in uns, dass wir dies sorgfältig und gewissenhaft tun.

Alexa ist ein Cloud-Dienst, den Sie mit Ihrer Stimme steuern und der mit der Zeit immer schlauer wird – je mehr Sie Alexa verwenden, desto mehr passt sich Alexa Ihren Sprachmustern, Ihrem Vokabular und Ihren persönlichen Vorlieben an.

Wir behandeln alle persönlichen Informationen, die wir erhalten, in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen von Amazon. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen darüber, wie wir Ihre persönlichen Daten verwenden, um Ihr Erlebnis und unsere Dienste zu verbessern.

Was passiert, wenn ich mit Alexa spreche?

Wenn Sie mit Alexa sprechen, wird eine Aufzeichnung der von Ihnen gestellten Frage an Amazons Server geleitet, damit unsere Systeme zur Spracherkennung und zum Verständnis der natürlichen Sprache Ihre Anfrage bearbeiten und beantworten können. Wir verknüpfen Ihre Anfragen mit Ihrem Amazon-Konto, um Ihnen den Zugang zu anderen Amazon-Diensten zu ermöglichen (z. B. damit Sie Alexa bitten können, Ihre Kindle-Bücher vorzulesen und Hörbücher von Audible zu spielen) und um Ihnen ein persönlicheres Erlebnis zu bieten. Zum Beispiel hilft es Alexa, den Überblick über die Songs zu behalten, die Sie gehört haben, wenn Sie sagen: „Alexa, spiele Musik“.

Manchmal kann Alexa Ihnen Empfehlungen geben, die auf Ihren Wünschen basieren. Wenn Sie z. B. Prime Music-Nutzer sind und einen nicht bei Prime Music verfügbaren Song abspielen wollen, könnte Alexa Ihnen anbieten, Amazon Music Unlimited zu abonnieren. Alexa könnte Ihnen auch Alexa Skills empfehlen, die Ihnen aufgrund der von Ihnen verwendeten Alexa Skills gefallen könnten.

Wie minimiert Alexa die Menge an Daten, die in die Cloud geleitet werden?

Alexa- und Echo-Geräte wurden entwickelt, um so wenig Audiodaten wie möglich aufzunehmen und die Menge an Hintergrundgeräuschen, die in die Cloud geleitet werden, zu minimieren. Standardmäßig streamen Alexa-fähige Geräte nur dann Audiodaten in die Cloud, wenn das Aktivierungswort erkannt wird (oder Alexa durch Drücken einer Taste aktiviert wird). Wenn ein Alexa-fähiges Gerät das Aktivierungswort erkennt und beginnt, Audiodaten in die Cloud zu streamen, führt Alexa eine "Cloud-Verifizierung" des Aktivierungswortes durch. Hierbei nutzt Alexa die leistungsfähigeren Verarbeitungsfunktionen der Cloud, um das akustische Signal noch einmal zu überprüfen und die Erkennung des Aktivierungsworts zu bestätigen. Wenn die Cloud-Verifizierung das Aktivierungswort nicht ebenfalls erkennt, stoppt Alexa die Verarbeitung der Audiodaten und beendet den Audiostream in die Cloud. Wenn Alexa bestätigt, dass das Aktivierungswort gesprochen wurde, versucht Alexa in der Folge kontinuierlich festzustellen, wann Ihre Anfrage beendet ist, und beendet den Audiostream sodann sofort.

Was ist, wenn Alexa unbeabsichtigt aktiviert wird?

In manchen Fällen kann Ihr Alexa-fähiges Gerät ein anderes Wort oder ein anderes akustisches Signal als Aktivierungswort interpretieren (z.B. den Namen "Alex" oder wenn jemand "Alexa" im Radio oder Fernsehen sagt). Wenn das passiert, wird Alexa unbeabsichtigt aktiviert. Wir verfügen über ein Team von erstklassigen Wissenschaftlern und Ingenieuren, das sich der kontinuierlichen Verbesserung unserer Technologie zur Erkennung des Aktivierungswortes und der Vermeidung solch unbeabsichtigter Aktivierungen widmet. Hierzu dient beispielsweise der Cloud-Verifizierungsmechanismus, der in der FAQ "Wie minimiert Alexa die Menge an Daten, die in die Cloud geleitet werden?" beschrieben ist.

Jedes Mal, wenn Ihr Echo-Gerät das Aktivierungswort erkennt, signalisiert ein visueller oder akustischer Indikator, dass das Gerät Audiodaten aufzeichnet, um diese in die Cloud zu leiten. Sie können die mit Ihrem Konto verknüpften Sprachaufzeichnungen (einschließlich aller Audioaufzeichnungen, die aus einer unbeabsichtigten Aktivierung resultieren) in Ihrem Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen und löschen. Dieser ist in der Alexa-App unter Einstellungen > Alexa Datenschutz > Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen oder unter https://www.amazon.de/alexadatenschutzeinstellungen verfügbar.

Wie verbessern meine Sprachaufzeichnungen und Texttranskripte Alexa?

Alexa ist ein Dienst, der sich kontinuierlich verbessert und der dazu entwickelt ist, jeden Tag klüger zu werden. Wir nutzen Ihre Anfragen an Alexa zum Beispiel, um unsere Systeme zur Spracherkennung und zum natürlichen Sprachverständnis durch maschinelles Lernen zu trainieren. Je mehr Alexa mit realistischen Anfragen von unterschiedlichen Kunden trainiert wird, umso besser kann Alexa auf unterschiedliche Sprachgewohnheiten, Dialekte, Akzente und Vokabular sowie Geräuschkulissen von Orten, an denen Kunden Alexa nutzen, reagieren. Dieses Training basiert zum Teil auf beaufsichtigtem, maschinellem Lernen, einem branchentypischen Prozess, bei dem Menschen einen sehr kleinen Anteil von Anfragen überprüfen, um Alexa zu helfen, Anfragen zutreffend zu interpretieren und zukünftig die passende Antwort geben zu können. Ein Mitarbeiter, der Anfragen von Kunden nach dem Wetter in Steinfurt überprüft, kann so beispielsweise feststellen, dass Alexa diese Anfrage fälschlicherweise für eine Anfrage nach dem Wetter in Schweinfurt gehalten hat. Unser beaufsichtigter Lernprozess beinhaltet verschiedene Sicherheitsvorkehrungen, um die Privatsphäre der Kunden zu schützen. Sie können die Nutzung Ihrer Sprachaufzeichnungen für die Verbesserung unserer Dienste und zur Entwicklung neuer Funktionen unter "Einstellungen>Alexa Datenschutz>Legen Sie fest, wie Ihre Daten Alexa verbessern sollen“ in der Alexa App verwalten.

Nimmt Alexa alle meine Gespräche auf?

Nein. Echo-Geräte sind darauf ausgerichtet, nur das von Ihnen ausgewählte Aktivierungswort (Alexa, Amazon, Computer oder Echo) zu erkennen. Das Gerät erkennt das Aktivierungswort durch die Identifikation von akustischen Mustern, die das Aktivierungswort ausmachen. Ohne Erkennung des Aktivierungsworts durch das Gerät (oder die Aktivierung von Alexa durch eine Taste) werden Sprachaufzeichnungen nicht gespeichert oder in die Cloud geleitet.

Woher weiß ich, wenn Echo-Geräte eine Sprachaufzeichnung an die Cloud senden?

Wenn Echo-Geräte das Aktivierungswort erkennen oder wenn die auf einigen Echo-Geräten vorhandene Aktionstaste betätigt wird, um Alexa zu aktivieren, erscheint ein optisches Signal, das anzeigt, dass das Gerät Audiodaten in die Cloud leitet. Zum Beispiel leuchtet der Lichtring Ihres Amazon Echo blau oder es erscheint ein blauer Balken auf Ihrem Echo Show. Wenn Sie das Aktivierungswort benutzen, nimmt der Audiostream bereits einen Sekundenbruchteil vor Äußerung des Aktivierungswortes auf und endet, sobald Ihre Frage bzw. Aufforderung bearbeitet wurde. Sie können den Aufmerksamkeitsmodus einschalten, damit Alexa auf eine Reihe von Anfragen reagieren kann, ohne dass Sie das Aktivierungswort wiederholen müssen. Mehr erfahren. Sie können Ihre Echo-Geräte in der Alexa App auch so einstellen, dass immer, wenn Audiodaten in die Cloud geleitet werden, ein kurzes akustisches Signal ertönt. Bei manchen Echo-Geräten, wie Echo Input, ist das kurze akustische Signal standardmäßig aktiviert.

Kann ich die Mikrofone meiner Echo-Geräte ausschalten?

Ja. Echo-Geräte sind mit einer Mikrofon-ein/aus-Taste versehen. Wenn diese Taste gedrückt wird, wird die Stromzufuhr zu den Mikrofonen unterbrochen und ein rotes Licht leuchtet. Wenn die Mikrofone ausgeschaltet sind, kann Ihr Gerät keine Audiodaten aufnehmen und in die Cloud leiten.

Kann ich meine Sprachaufzeichnungen überprüfen, verwalten und löschen?

Ja. Sie können die mit Ihrem Nutzerkonto verbundenen Sprachaufzeichnungen überprüfen, die Nutzung Ihrer Sprachaufzeichnungen für die Entwicklung neuer Funktionen verwalten und diese Sprachaufzeichnungen einzeln, nach Zeitraum oder alle auf einmal löschen, wenn Sie Einstellungen > Alexa Datenschutz in der Alexa App oder https://www.amazon.de/alexadatenschutzeinstellungen aufrufen. Auf jeder der beiden Seiten können Sie einstellen, dass Ihre Sprachaufzeichnungen, die älter als 3 oder 18 Monate sind, automatisch gelöscht werden oder dass die Sprachaufzeichnungen nicht gespeichert werden. Wenn Sie einstellen, dass die Sprachaufzeichnungen nicht gespeichert werden, werden die Sprachaufzeichnungen automatisch gelöscht, nachdem wir Ihre Anfrage bearbeitet haben, und auch automatisch alle Sprachaufzeichnungen, die sich zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Sprachaufnahmen-Verlauf befinden.

Zudem können Sie alle Sprachaufzeichnungen, die mit Ihrem Konto verknüpft sind, auf einmal für jedes Ihrer Alexa-fähigen Geräte und Apps löschen, indem Sie in Ihrem Amazon-Konto auf „Meine Inhalte und Geräte“ gehen.

Zusätzlich können Sie die Funktion zum Löschen Ihrer Sprachaufzeichnungen per Sprachbefehl aktivieren. Nach der Aktivierung können Sie die Sprachaufzeichnung Ihrer letzten Frage löschen, indem Sie sagen "Alexa, lösche, was ich gerade gesagt habe". Sie können die Sprachaufzeichnungen eines gesamten Tages aus Ihrem Konto löschen, indem Sie "Alexa, lösche alles, was ich heute gesagt habe" sagen. Um das Löschen per Sprache zu aktivieren, gehen Sie auf Einstellungen > Alexa Datenschutz > Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen in der Alexa App oder auf https://www.amazon.de/alexadatenschutzeinstellungen. Wenn aktiviert, kann jeder, der Zugriff auf Ihre Alexa-fähigen Geräte hat, Alexa bitten, Sprachaufzeichnungen aus Ihrem Konto zu löschen.

Das Löschen von Sprachaufzeichnungen kann Ihr Alexa-Erlebnis beeinträchtigen. Wenn Sie einstellen, dass Sprachaufzeichnungen nicht gespeichert werden, funktionieren Stimmprofile nicht und bestehende Stimmprofile, die mit Ihrem Konto verbunden sind, werden gelöscht.

Falls Sie während der Verwendung eines Alexa-fähigen Produkts Ihr standardmäßig eingestelltes Land geändert haben, müssen Sie alle mit Ihrem Konto verknüpften Sprachaufzeichnungen für jedes Land einzeln löschen, um alle mit Ihrem Konto verbundenen Sprachaufzeichnungen zu löschen. Um zu erfahren, wie Sie Ihr Amazon Konto auf andere Länder übertragen können, klicken Sie hier.

Was passiert, wenn ich meine Sprachaufzeichnungen lösche?

Wenn Sie Sprachaufzeichnungen aus dem Sprachaufnahmen-Verlauf löschen, die mit Ihrem Konto verknüpft sind, löschen wir die von Ihnen ausgewählten Sprachaufzeichnungen und die Texttranskripte dieser Aufzeichnungen aus der Amazon-Cloud. Wenn Sie einstellen, dass keine Sprachaufzeichnungen gespeichert werden, dann werden die Texttranskripte Ihrer Anfragen 30 Tage lang aufbewahrt und danach automatisch gelöscht. Wir bewahren diese Texttranskripte auf, damit Sie die Anfragen, die Sie an Alexa richten, in Ihrem Sprachaufnahmen-Verlauf nachlesen können und um Ihr Alexa-Erlebnis und unsere Dienste zu verbessern. Sie können die Texttranskripte jederzeit in der Alexa-App unter Einstellungen > Alexa-Datenschutz > Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen löschen.

Gegebenenfalls bewahren wir andere Datensätze über Ihre Alexa-Interaktionen weiter auf, einschließlich Datensätze über Aktionen, die Alexa als Reaktion auf Ihre Anfrage durchgeführt hat. Dies ermöglicht es uns beispielsweise, Ihre Erinnerungen, Timer und Alarme weiterhin zur Verfügung zu stellen, Ihre Bestellungen zu verarbeiten und Ihre Einkaufs- und To-Do-Listen sowie Nachrichten anzuzeigen, die über Kommunikation mit Alexa gesendet wurden. Wenn Ihre Anfrage von einem Alexa Skill bearbeitet wurde, werden durch das Löschen Ihrer Sprachaufzeichnungen keine Informationen gelöscht, die vom Entwickler dieses Skills gespeichert wurden (Entwickler von Skills erhalten keine Sprachaufzeichnungen).

Nutzt Alexa andere Informationen?

Abhängig davon, wie Sie Alexa verwenden, können wir auch andere Arten von Informationen sammeln und diese Informationen verwenden, um Ihr Erlebnis und unsere Dienste zu verbessern. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Smart Home – Wenn Sie über Alexa mit einem Smart Home-Produkt interagieren oder es bedienen, wie z. B. mit einer Leuchte, einem Thermostat oder einer Steckdose, erhalten wir Informationen über den Gerätetyp, die Funktionen und den Status dieses Smart Home-Produkts, wodurch Sie Informationen über dieses Produkt in Ihrer Alexa App sehen und steuern können.

  • Anrufe und Nachrichten mit Alexa – Wenn Sie den Dienst „Anrufe und Nachrichten mit Alexa“ verwenden und Alexa Zugang zu Ihren Kontakten gewähren, werden wir Ihre Kontakte regelmäßig importieren und speichern, was uns erlaubt, Sie mit Ihren Kontakten zu verbinden und den wahrscheinlichsten Kontakt zu identifizieren, den Sie anrufen oder dem sie eine Nachricht senden möchten (z. B. welchen Bill Sie anrufen möchten, wenn Sie Alexa den Sprachbefehl „Bill anrufen“ geben). Wenn Sie den Dienst „Anrufe und Nachrichten mit Alexa“ verwenden, um Sprach- oder Textnachrichten an einen anderen Benutzer des Dienstes „Anrufe und Nachrichten mit Alexa“ zu senden (z. B. über ein Echo-Gerät durch den Sprachbefehl „Alexa, eine Nachricht an Mama senden“ oder indem Sie in der Alexa App auf das Nachrichtensymbol auf der Kontaktkarte von Mama tippen), verarbeiten wir Ihre Nachrichten in der Cloud, um Sprachnachrichten in Text umzuwandeln und umgekehrt. Sie können Alexa unter „Alexa Datenschutz“ sowohl im Menü „Einstellungen“ Ihrer Alexa App als auch in Ihrem Amazon-Konto unter „Meine Inhalte und Geräte“ erlauben, Ihre Nachrichten zu verwenden, um die Genauigkeit der Nachrichtentranskription zu verbessern.

  • Artikel- oder Barcode-Scanfunktion – Wenn Sie die Artikel- oder Barcode-Scanfunktionen des Echo Show verwenden, verarbeiten wir das gescannte Bild in der Cloud, um für den gescannten Artikel oder Barcode Suchergebnisse von Amazon.de zu erhalten. Sie können die mit Ihrem Konto verknüpften gescannten Bilder löschen, indem Sie die Seite „Meine Inhalte und Geräte“ unter https://www.amazon.de/mycd aufrufen.

  • Stimmprofil – Wenn Sie der Erstellung eines Stimmprofils zustimmen, werden wir Aufzeichnungen Ihrer Stimme dazu nutzen, ein akustisches Modell der Merkmale Ihrer Stimme zu erstellen, und dieses in der Cloud speichern, damit Alexa Ihre Stimme erkennen, Sie mit Ihrem Namen ansprechen und mehr tun kann, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren. Die Erstellung eines Stimmprofils ist eine optionale Funktion und Sie können Ihre Zustimmung widerrufen und alle von Ihnen erstellten Stimmprofile löschen, indem Sie „Meine Stimme löschen“ in der Alexa App auswählen. Wenn Ihre Stimme drei Jahre lang nicht erkannt wird, werden wir Ihr Stimmprofil automatisch löschen.

Dienste von Dritten

Wenn Sie Dienste Dritter über Alexa nutzen, werden wir mit dem Dritten Informationen austauschen, damit dieser den Dienst bereitstellen kann. Wenn Sie beispielsweise mit einem Alexa Skill eines Dritten interagieren, stellen wir dem jeweiligen Alexa Skill den Inhalt Ihrer Anfragen (aber nicht die Sprachaufzeichnungen) zur Verfügung, damit dieser entsprechend reagieren kann. Wenn Sie einen Alexa Skill eines Dritten verwenden, der Informationen über Ihren Standort erfordert (z. B. einen Autoservice), und wenn Sie diesem Skill Zugang zu Ihren Standortdaten gewähren, werden wir diese Informationen mit dem Skill teilen. Informationen, die Sie einem Alexa Skill eines Dritten zur Verfügung stellen, unterliegen den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Skill-Entwicklers.. In Ihrer Alexa App finden Sie auf der Detailseite für den entsprechenden Skill die uns zur Verfügung gestellten Datenschutzhinweise von solchen Entwicklern von Alexa Skills, die persönliche Informationen sammeln.

Einige Alexa Skills richten sich an Kinder, da Entwickler sie als Skills für Kinder entwickelt haben. Skills für Kinder sind standardmäßig ausgeschaltet. Um diese Skills nutzen zu können, können Sie die generelle Nutzung von Skills für Kinder in dem Einstellungsmenü Ihrer Alexa-App erlauben. Sie können die Skills für Kinder jederzeit generell ausschalten, indem Sie diese Einstellung ändern.

Sie können mehr über Alexa in unseren Alexa-Nutzungsbedingungen erfahren. Für allgemeinere Fragen, insbesondere dazu, wie andere Amazon Alexa-fähige Geräte und Funktionen arbeiten, besuchen Sie bitte unsere Häufig gestellte Fragen zu Alexa und Alexa-Geräten.

Ist diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Bitte sagen Sie uns, warum die Information nicht hilfreich war:

Danke! Wir können zwar nicht direkt auf Ihr Feedback antworten, aber Sie helfen uns hiermit, unsere Online-Hilfe zu verbessern.