Hier klicken Jetzt informieren Herbst Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Selbstgemachtes verkaufen bei Amazon Handmade Amazon Scout Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic
Marktplatz mit Charakter

Stellen Sie sich einen belebten, bunten Marktplatz vor, auf dem Menschen aus aller Herren Länder zusammenkommen, eine Vielzahl von Produkten anbieten und wo Geschäfte in Lichtgeschwindigkeit abgewickelt werden. In der virtuellen Welt ist das der Amazon Marketplace. Dort herrscht reges Treiben. Mittlerweile verkaufen weltweit zwei Millionen kleine, mittlere und große Händler ihre Produkte über elf Amazon Websites. Einmal im Jahr treffen sie sich auf der internationalen Verkäuferkonferenz. „Wir glauben, dass weltweit zwei Millionen Händler, die auf Amazon-Marketplace verkaufen, ein großartiges Einkaufserlebnis und eine große Produktauswahl bieten“, so François Saugier, Director Seller Services EU. „Amazons Händler sind Partner“, sagt Markus Schöberl, Director Seller Service Amazon Deutschland. Gemeinsam tüftelt man an neuen Geschäftsideen, etwa wie Händler noch einfacher in andere Länder verkaufen können und Onlinekaufen noch persönlicher werden kann. Apropos persönlich: Wer steht eigentlich hinter der virtuellen Ladentheke? Einige der Marketplace-Händler stellen sich vor.

Anna Nordlander, 28, Schweden: „The Friendly Swede“, Outdoor-Freizeit-Artikel
Anna Nordlander
Ein Projekt von der ersten Stunde an betreuen und es wachsen sehen – das ist es, was Anna fasziniert. Sie liebt es zu gestalten. Als Geschäftsführerin des Online-Handels für Outdoor-Artikel „The Friendly Swede“ kann sie sich hier voll ausleben. Dabei fing die Schwedin als Studentin im Unternehmen an. Heute leitet sie ein Team von rund 40 Personen aus neun Ländern, denen sie dieselbe Chance bieten möchte: „Unser Team ist sehr jung. Unsere Leute kommen fast alle direkt nach oder noch während der Uni zu uns.“
Daniel Hernández, 44, Spanien: „Sabanalia“, Bettwäsche
Daniel Hernandez
Daniel ist ein ausgeruhter Mann. Der Spanier leitet die Marke Sabanalia. Seit 50 Jahren widmet man sich dort Bettenzubehör und anderen Heimtextilien. Alle Produkte werden in Spanien hergestellt. Während seiner Karriere hat Daniel die unterschiedlichsten Schlaftrends miterlebt, von der Nackenrolle bis zum Kingsize-Kissen, von Futon bis Boxspring. Doch egal, welcher Schlafstil: Man schläft nur so gut, wie man sich bettet, lautet seine Devise.
Matthieu Piron, 41, Frankreich: „Sopily“, Damenschuhe
Matthieu Piron
Der Franzose Matthieu Piron weiß, was Frauen glücklich macht. In seinem Internet-Shop Sopily bietet er jede erdenkliche Art von Damenschuhen an, vom trendig-sportlichen Treter bis zum stylishen Stiletto. Sein persönliches Glück findet Matthieu auf offener See – der Franzose lebt und arbeitet fürs Segeln, das seine große Leidenschaft ist. Von den Einkünften aus seinem Online-Schuhgeschäft möchte er sich irgendwann ein eigenes Segelboot kaufen: Mein größter Traum ist es, damit um die Welt zu segeln.“
Marian Glett, 27, Slowakei: „Relleciga Swimwear“, Bademode
Marian Glett
„Im Leben geht es darum, die Momente zu genießen“, findet Marian, Manager der Bikini-Marke Relleciga. Genau diese Lebensfreude strahlen die farbenfrohen Strandkollektionen aus. „Unsere Bikinis sind wie eine Farbexplosion“, sagt Marian. Außer von bunten Stränden träumt der 26-Jährige vom Reisen in Lichtgeschwindigkeit. Denn, so sehr Marian sein Business, das ihn viel reisen lässt, auch liebt: „Langstreckenflüge dauern ewig.“
Jens Wasel, 29, Deutschland: „KW Commerce“, Zubehör für Smartphones, Tablets und Consumer Electronics
Jens Wasel
Es klingt wie eine Erfolgsgeschichte aus dem Silicon Valley: Noch während des Studiums hat Jens zusammen mit seinem Mitgründer Max den Amazon-Shop KW-Commerce aufgebaut. Von seinen zahlreichen Asienreisen brachte der angehende Wirtschaftsingenieur immer wieder Produktideen für Zubehör von Smartphones und Tablets mit. „Ich gehöre zu der Generation, die mit dem Boom rund um Internet, Handy, Smartphone und Mobilität groß geworden ist“, sagt der Digital Native. Mithilfe von Amazon wuchs das Start-up mit vier Leuten zu einem 170 Mitarbeiter großen mittelständischen Unternehmen heran, das jedes Jahr über vier Millionen Kunden beliefert. Jens Motto: „Bleib wachsam, schnell und sehr sehr beweglich.“
Was halten Sie von dieser Geschichte? Sagen Sie es uns!
Empfehlen
Amazons Händler sind Partner
Markus Schöberl, Amazon Deutschland