Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusic FußballLiveAmazonMusic Sportartikel

Vom „Gruselschnupfen“ und anderen Geschichten

Grundschüler begeistern mit über 200 kreativen Erzählungen für den Wettbewerb „Lesen macht Spaß!“

Wer sagt, dass Lesen und Schreiben langweilig ist? – Für über 200 Grundschulklassen, die von Dezember 2014 bis Februar 2015 an den regional veranstalteten Amazon Schreibwettbewerben unter dem Motto „Lesen macht Spaß!“ teilgenommen hatten, war das definitiv nicht der Fall.

Loading Video ...

So auch für die neunjährige Rica, die mit ihrer Geschichte „Plötzlich Rom“ für ihre Klasse, die 4a der Grundschule Güls, den Wettbewerb in Koblenz gewonnen hat. Mit fester Stimme trägt sie bei der Preisverleihung im Amazon Logistikzentrum ihre Geschichte vor – und hat dabei Unterstützung von prominenter Seite: Jurymitglied und Autorin Nikola Hotel ist extra nach Koblenz gekommen, um sie bei der Lesung zu unterstützen. „Ich kann mich noch gut erinnern, wie gerne ich als Kind schon gelesen habe“, verrät sie den Kindern und Gästen der Preisverleihung.

Wettbewerb soll Schüler zum Lesen und Schreiben motivieren

 

Amazon hat den Grundschulwettbewerb „Lesen macht Spaß!“ im regionalen Umfeld aller deutschen Standorte durchgeführt, um die Lese- und Schreibkompetenz von Schülern zu fördern. Nach einer Untersuchung der Europäischen Union fehlt es jedem fünften Jugendlichen im Alter von 15 Jahren und nahezu 75 Millionen Erwachsenen an grundlegenden Lese- und Schreibfertigkeiten. Umso wichtiger ist die gezielte Förderung bereits in den Klassenzimmern.

 

 

Auch die Preise – für jede Gewinnerschule gab es 30 Kindle E-Reader plus Gutscheine zum Herunterladen elektronischer Bücher sowie die Veröffentlichung der Geschichte in einer Buch-Sonderedition- sollen die Schulen bei künftigen Lese- und Schreibprojekten unterstützen. „Eine tolle Aktion“, attestiert Peter Degen, Rektor der Grundschule Güls: „Die Kinder waren mit Feuer und Eifer beim Wettbewerb dabei und freuen sich riesig, dass ihre Geschichte sogar in einem Buch veröffentlicht wurde.“

Die Resonanz des Wettbewerbs war groß. Mehr als 200 Schulklassen haben sich mit ihren Text- und Bildergeschichten für den Schreibwettbewerb  beworben. 15 Autoren bildeten zusammen mit Amazon Mitarbeitern die regionalen Juries, zahlreiche politische Vertreter haben die Wettbewerbe als Schirmherren unterstützt.

Vom Gruselschnupfen und der Maus Gertrud

 

Die Fantasie der Kinder kannte dabei keine Grenzen: Eingereicht wurden bestehende Geschichten aus dem Unterricht oder eigens für den Wettbewerb initiierte Projekte, darunter Gruppen- und Einzelarbeiten, Nacherzählungen, Märchen und illustrierte Geschichten. Zum Beispiel auch die Erzählung vom „kleinen Frosch Prinz“ der 3b aus Duisburg, die manche originelle Entlehnung aus den Grimmschen Märchen enthält. Der verzauberte Prinz leidet nach der Version der Schüler nämlich an einer hartnäckigen Kussallergie, gegen die selbst Aschenputtel, Superman oder die Schlange Kaa nichts ausrichten können. Schließlich weiß die Prinzessin Rat: Sie küsst einen Apfel, den ihr hungriger Froschprinz verspeist und kann so fortan glücklich bis ans Lebensende mit ihrem entzauberten Auserwählten leben. Nachzulesen sind diese und weitere Gewinner-Geschichten, z. B. vom „Geheimnis des Gruselschnupfens“ oder von der „Maus Gertrud und dem Geheimnis von Brodowin“ kostenlos auf Amazon.de, in der Kindle E-Book-Sonderedition „Lesen macht Spaß!“.

 

Bücher sind ein wesentlicher Teil der Amazon-DNA.
Steven Harman

Steven Harman, EU Director Amazon Operations, der die regionalen Schreibwettbewerbe an allen acht deutschen Logistikstandorten verantwortet hat: „Die Geschichte von Amazon hat viel mit Lesen und Schreiben zu tun: Vor rund 20 Jahren fing alles mit dem Versand von Büchern an, die über das Internet bestellt werden konnten. Auch heute bilden Bücher ein wesentlicher Teil der Unternehmens-DNA: Von den Kindle E-Readern und dem breiten Angebot an E-Books bis hin zur Möglichkeit, Bücher drucken und veröffentlichen zu lassen. Für Amazon ist es deshalb ein Anliegen, zum Lesen und Schreiben zu motivieren.“

Weitere Lese- und Schreibinitiativen sind geplant. Und wer weiß? – Vielleicht sind unter den jetzigen und künftigen Gewinnern die Autoren von morgen? Eines aber ist sicher: Lesen ist nicht nur wichtig, es macht auch Spaß.

Was halten Sie von dieser Geschichte? Sagen Sie es uns!