Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive Sportartikel

Kundenrezension

23. Juni 2016
Als selbst betroffene ist mir das Thema Alkohol nicht fremd. Allerdings ist gegen Harrys Schilderungen mein persönlicher Alkoholismus ein Kindergeburtstag. In der Gewalt einer gesellschaftlich akzeptierten, jederzeit und überall verfügbaren Droge, geht es für Harry stetig immer weiter bergab. Es ist erstaunlich, wie oft er aufgefangen wird und wie oft er sich wieder aufrappelt, um dann wieder ganz tief zu fallen. Als ich vor dem letzten Kapitel die Inschrift R.I.P. sah, dachte ich: "Aha, mal ein Alkoholikerbuch, das schlecht ausgeht." Klar ist, dass ein toter Säufer kein Buch schreiben kann, das habe ich auch kapiert. Es wäre aber möglich, dass jemand anderes das Buch für ihn zu Ende schrieb, falls er Dauervergiftung und TBC doch nicht überlebte.
Nein, so war es nicht. Von Entzugskrämpfen geschüttelt, von Dämonen verfolgt, von Wahnideen gefoltert, im Angesicht des Todes schafft Harry am Ende den kalten Entzug und wird - wie sollte es anders sein - von den AA's auf den rechten Weg gebracht. Und wenn er nicht wieder zu saufen begonnen hat, dann lebt er auch noch heute.
Nun mal im Ernst: Ein wirklich tolles Buch, das die Problematik schonungslos wiedergibt. Ich hoffe auf ein weiteres Werk des Autors.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
0Kommentar Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
5
7,90 €