Kundenrezension

10. Oktober 2017
Ich habe mir dieses Buch gekauft, da ich Literatur für Einsteiger gesucht habe.
Sehr enttäuscht war ich schon über den ersten Eindruck. Nicht einmal 100 Seiten für fast 15 Euro. Stolzer Preis. Würde man den Text in normaler Schriftgröße eines Buches drucken und auch einen entsprechenden Zeilenabstand nutzen, so wären es wahrscheinlich nur noch 75 Seiten oder weniger. Das Buch ist ein reiner Schwarz-Weiß-Druck mit fast nur unscharfen Abbildungen. Macht eher den Eindruck einer Raubkopie.
Nun zum Inhalt selber. Das Buch verspricht, dass man nach der Lektüre zum Arduino-Experten geworden ist. Aber nicht mit diesem Inhalt. Die Erklärungen sind sehr lückenhaft und für einen Neuling deutlich zu kurz und nnicht fehlerfrei.
Auf Seite 26 versucht der Autor ein sehr wichtiges Prinzip zu erklären. Nämlich wie man beim Arduino doch mit analogen Signalen hantieren kann. Nämlich dank PWM. Warum und wie es funktioniert wird nicht verraten. Verzichtet wird ganz auf Schaltskizzen. Dafür soll man sich die Verdrahtung aus den Bildern identifizieren. Schade nur, wenn bei vielen (unscharfen und sw-) Bildern auch Kabelverbindungen übereinander abgebildet werden und man die richtigen Anschlüsse nicht erkennen kann. Gleiches auch auf S. 32 und bei anderen Projekten. Ab S. 34 wird das LCD erklärt. Wichtiges Bauteil. Leider fehlt die Abbildung, da ein falsches Bild dort abgedruckt wird. Wie die Sensoren angeschlossen werden bleibt auch verborgen. Da auch hier die Kabel und die Bilddarstellung dieses dem Einsteiger versteckt. Wie gesagt, einfache Schaltskizzen hätten geholfen. S.63, was ist denn das für eine wilde Verdrahtung der Diode.
Kapitel 6: Wie soll der Einsteiger hier zum Ergebnis kommen, wenn die Verschaltung gar nicht erst gezeigt wird ("...Datenpin mit einem dig. Pin verbinden..." ; welchen denn?), der Sketch aber sieht einen ganz speziellen dig. Pin vor. Auf den Folgeseiten werden wichtige Bauteile genannt, aber die Anwendung dieser fehlt. Da ging dem Autor wohl die Lust aus. Kann man ja in einem anderen Buch nachlesen. Dann kommen Beispiele, auf die ich mich gefreut hatte. Ein Arduino-Wecker und ein Arduino-Roboter. Toll. Aber auch hier keine Erklärung. Nutzlose Texte für Einsteiger, die damit nie den Wecker zum Bimmeln und den Roboter zum Fahren bringen. Die Krönung ist dann der Schaltplan auf Seite 102. Soll wohl eine Wetterstation werden mit Basisstation und Außenstation.

Fazit: Einsteiger sollten lieber ein anderes Buch wählen und dann für ca. 30 Euro alles ausführlich und funktional auf 700 Seiten erklärt. Dieses Buch ist für die Tonne. Es wäre wohl hilfreich gewesen, wenn der Autor sein Manuskript vor der Veröffentlichung einem Einsteiger gezeigt hätte. Dann wäre uns viel erspart geblieben.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
33 Kommentare Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

3,8 von 5 Sternen
113 Sternebewertungen
14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime