Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Jonas Hillebrand > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jonas Hillebrand
Top-Rezensenten Rang: 2.054.749
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jonas Hillebrand

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
[3-Pack] Anker® Google Nexus 5 Ultra Clear Schutzfolie Displayschutz Screen Protector - Klar - Beste Qualität aus Japanischem PET Material
[3-Pack] Anker® Google Nexus 5 Ultra Clear Schutzfolie Displayschutz Screen Protector - Klar - Beste Qualität aus Japanischem PET Material

4.0 von 5 Sternen Gute Folien mit Hindernissen beim Aufbringen, 9. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Folien selbst sind klasse gemacht und bieten trotz mattierter Oberfläche noch mehr als ausreichend Helligkeit.
Zudem sind sie sehr passgenau geschnitten und sitzen genau über den Öffnungen, sodass sich auch hier kein Staub sammeln kann.

Probleme hingegen hatte ich beim Aufziehen der Folien. Das Ganze ist meiner Meinung nach ohnehin ein leidiges Thema beim Nexus 5, da sich, gerade wenn man das Gerät schon eine Weile in Benutzung hat, viel feiner Staub zwischen Displayglas und Rahmen sammelt, der das Aufkleben so einer Folie schnell zum Geduldsspiel werden lässt.

Das eigentliche Problem: Nachdem ich die Folie passend aufgeklebt hatte, wollte ich, wirklich sehr vorsichtig, deren obere Schutzschicht abziehen, hatte aber prompt auch die Folie mit in der Hand.

Ergebnis: Wieder ein paar, vorher mühsam entfernte Staubkörnchen dazwischen.

Das ist sehr schade, vielleicht könnte man hier ansetzen und diese obere Schutzschicht etwas weniger klebrig machen.
Ich ziehe trotzdem nur einen Stern ab, da dies auch stark mit dem Gerät an sich zusammenhängt. Wenn nicht so viel Staub in den Ritzen säße, der sich kaum entfernen lässt, hätte man auch keinen zwischen Glas und Folie.

Alles in allem sind die Folien ihre 6 Euro aber vollkommen wert, allein schon wegen dem großen Lieferumfang.
Weiter so!


LG 25UM65-P 63,5 cm (25 Zoll) LED-Monitor (DVI-D Dual Link, HDMI, DisplayPort 1.2, PC Audio Ein, 5ms Reaktionszeit) schwarz
LG 25UM65-P 63,5 cm (25 Zoll) LED-Monitor (DVI-D Dual Link, HDMI, DisplayPort 1.2, PC Audio Ein, 5ms Reaktionszeit) schwarz
Preis: EUR 232,07

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile unersetzlich, 10. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gehöre wohl zu den Wenigen, die das 16.9-Format in Sachen Monitor übersprungen haben, daher kann ich hier weder nicht mit direkten Vergleichsmöglichkeiten auftrumpfen, noch erzählen was meiner Meinung nach "besser" ist.

Dennoch möchte ich natürlich meine Meinung über diesen Monitor beisteuern, dazu ist dieses Textfeld schließlich da.

Zur Optik und Verarbeitungsqualität:

Der Bildschirm macht sich auf dem Schreibtisch unglaublich gut. Trotz seiner Breite wirkt er sehr elegant und (trotz seines hochglänzenden Äußeren) angenehm schlicht.

Das Gerät besteht, seiner Preisklasse entsprechend, zum Großteil aus Kunststoff, ist aber sehr gut verarbeitet. Der Standfuß wirkt auf Produktfotos etwas mickrig, gibt sich aber sehr solide und hält das, für seine Größenverhältnisse recht leichte Display sicher. Auch die Kabelführung auf dessen Rückseite ist so simpel wie praktisch. Gerade auf freistehenden Schreibtischen macht das optisch sehr viel aus. Das externe Netzteil empfinde ich als Pluspunkt, da es sich im Falle eines Defektes kostengünstiger austauschen lässt, als ein internes. Zudem gibt es keinerlei Störgeräusche von sich, was heute nicht mehr selbstverständlich ist.

Die Power-LED ist nicht zu hell und nicht zu dunkel und lässt sich per Menü auch ganz abschalten. Nervig wird sie erst, wenn sich das Gerät in den Standby-Modus versetzt. Dann blinkt das kleine Lämpchen unaufhörlich. Sowas regt sicherlich zum Strom sparen (Abschalten) an, geht mir persönlich im Alltagsgebrauch aber auf den Geist.

Die eingebauten Lautsprecher sind erstaunlich kräftig, aber das Klangbild ist, wie das ganze Display: Flach.
Dies ist aber kein ernst zu nehmender Kritikpunkt, woher sollte ein voller Klang auch kommen? Es fehlt einfach an Resonanzräumen.

Zum Menü und den Extras:

Die Bedienung geht über den kleinen Joystick an der Unterseite des Gerätes sehr schnell von der Hand, das Menü ist durchdacht und lässt viele Einstellungsmöglichkeiten zu. Den "Super-Energy-Saving"-Modus habe ich dauerhaft deaktiviert, da sich mein Rechner sowieso sehr schnell in den Standbymodus versetzt und das ständige Aufhellen und Abdunkeln, gerade beim längeren Arbeiten, einfach nervte.

Zum Picture-by-Picture-Modus kann ich leider nichts sagen, da ich ihn nicht nutze. Außerdem halte ich es für fraglich, ob es sinnvoll ist, PbP auf diesem, vergleichsweise kleinen, Monitor zu verwenden.

Die mitgelieferte Software "Screen-Split" empfinde ich hingegen als echten Mehrwert. Gerade im Office-Gebrauch funktioniert das Programm zur automatischen Fensteranordnung prächtig.

Meine persönlcihen Eindrücke zum Gerät:

Im Vergleich zu meinem 19"-TFT im 4:3-Format (Gott hab ihn selig) ist der Neue zwar annähernd doppelt so breit, aber auch nicht so hoch. Für Menschen die mit dem Ding hauptsächlich surfen, oder sonstwie lesen also nicht so optimal. Gerade Websites erscheinen auf dem, eigentlich großen, Panel winzig. Lesen kann ich sie dank der immensen Bildschärfe aber dennoch, ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

Allgemein ist das noch recht neue 21:9-Format gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich recht schnell daran. Gerade allen Photoshop-Picassos, Video-Cuttern und Ableton-Virtuosen kann ich dieses Display nur ans Herz legen. Hier kann es nämlich seine ganze Breite voll ausspielen und man bekommt eine riesengroße Arbeitsfläche für Farbpaletten, Zeitleisten, VSTs, etc. spendiert und hat trotzdem kein Monstrum auf dem Schreibtisch stehen.

Auch für den Office-Betrieb eignet sich der Monitor bestens. Gerade beim Recherchieren für die Uni macht sich der Platz nach rechts und links bezahlt: Word nach links, Webbrowser oder eBook nach rechts und immer alles im Blick haben ohne nerviges Wechseln der Fenster. Spart Zeit und kommt der Konzentration sehr zu Gute.

Und wenn es denn mal eine künstlerische/akademische Auszeit braucht, nutzen nicht wenige von euch ihren Rechner mit Sicherheit auch als Plattform für Spielchen aller Genres.

Was diese angeht, so ist dieses Display meiner Meinung nach ein zweischneidiges Schwert. Zunächst war ich begeistert, denn gegenüber meinem alten 1280x1024-TFT sehen die 2560x1080 Pixel bombastisch aus.
Auch erhält man in einigen Genres, wie Shootern, Rennsimulationen, oder Open-World-Titeln durch das größere Blickfeld echte Vorteile.
Bei Spielen mit Draufsicht, wie diversen Online-Games, dürfte es den Blick hier aber eher trüben, da "nach oben" einfach der Platz fehlt. Das kann ich allerdings eher schlecht beurteilen, da ich für dieses Genre nicht so viel übrig habe.

Viel wichtiger ist in diesem Anwendungsbereich die Tatsache, dass es oft zu Diskrepanzen zwischen Spiele-Engine und Display kommt. Spiele, die schon 3-4 Jahre alt oder älter sind, bereiten hier des öfteren arge Probleme, da dieses Format schlicht nicht unterstützt wird.

Das Internet mit seinen zahllosen Foren und Hobby-Programmieren erwies sich bis jetzt zwar immer als echte Hilfe
(bisher hab ich noch jedes Spiel in meiner Sammlung vom 21:9-Format überzeugen können) aber gerade Spielern, die einfach nur möglichst zeitig spielen wollen und keine Lust haben sich dafür erst mit diversen Tools auseinander zu setzen, rate ich dringend zum bewährten 16:9-, bzw. 16.10-Format.

Die Bildqualität insgesamt beurteile ich als gut (ich kann weder Tearing noch sonstige Bildfehler feststellen, auch wenn das Display mit "nur" 60 Hz läuft), bin in dieser Hinsicht aber auch keineswegs verwöhnt.

Was bleibt noch zu sagen?

Ach genau, das Übliche... Warum müssen immer alle Plastikteile glänzen? Das Gerät sieht zwar umwerfend aus, setzt aber bereits nach einigen Tagen eine dicke, fette Staubschicht an. Ich habe natürlich kein Problem damit, einmal drüber zu wischen, aber sowas hätte vermieden werden können.

Dies ist aber Kritik auf hohem Niveau, denn, alles in allem, erhaltet ihr mit dem 25UM65-P sehr, sehr viel gutes Display fürs Geld. Das Gerät bietet in vielen Anwendungsbereichen einen echten Mehrwert und sieht obendrein auch noch sehr elegant aus. Ich zumindest mag den Monitor nicht mehr hergeben und würde ihn jederzeit wieder kaufen.


Huawei U8860 Honour Touch Screen Display LCD Glas Front Cover Original Neu black
Huawei U8860 Honour Touch Screen Display LCD Glas Front Cover Original Neu black

4.0 von 5 Sternen Gute Qualität - Vorsicht beim Einbau!, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Ersatzteil wurde sehr gut verpackt geliefert, funktioniert tadellos und macht einen soliden Gesamteindruck.
Nicht so solide ist allerdings das Flachbandkabel zur Verbindung des Touchscreens mit der Hauptplatine des Geräts. Da dieser beim Einbau durch eine Öffnung geführt werden muss, die sich unter einer weiteren Platine befindet, sollte man darauf achten, dass er nicht abreißt.


THERMALRIGHT HR-02 Macho Rev A BW CPU Kuehler der
THERMALRIGHT HR-02 Macho Rev A BW CPU Kuehler der
Wird angeboten von TripleBuy
Preis: EUR 46,23

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung stimmt, 14. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Betreibe das Gerät mit einem Core i5-3570k auf einem Asus P8Z77-LE Plus.
Die CPU bleibt auch übertaktet erstaunlich kühl und auch der Lüfter macht sich höchstens unter Vollast bemerkbar. Schleifgeräusche oder Ähnliches habe ich noch nicht feststellen können.

Die Montage des Kühlers erweist sich als etwas fummelig. Dies wird jedoch nicht durch das beigelegte Montagematerial verursacht, sondern liegt viel eher an der schieren Größe, bzw. dem schieren Gewicht des Kühlkörpers. Auf die Kritik am mitgelieferten Werkzeug hat Thermaltake reagiert. Nun liegt dem Paket ein hochwertiger, langer Schraubendreher mit Herstellerschriftzug bei. Das ist absolut top. Hier könnten sich einige andere Hersteller was abschauen.

Auch die Verarbeitung des Kühlkörpers, des Lüfters und der restlichen Komponenten gibt keinen Anlass zur Kritik. Die Kanten sind etwas scharf, aber es fanden sich weder Kratzer, Grate, verbogene Lamellen, oder andere Mängel.

Das einzige "Problem", das einige Nutzer mit dem Macho haben könnten, sind dessen Ausmaße. Zum einen ist die Höhe von 16,2 cm beachtlich, zum anderen ist der Kühler so breit, dass er ggf. RAM-Bänke oder Slots auf dem Mainboard verdeckt. So werden beispielsweise bei meinem Board die erste RAM-Bank und der obere PCIe-x1-Slot nutzlos. Ist für mich nicht weiter tragisch, aber bei anderen Systemen könnte das durchaus zum Ärgernis werden.

Alles in Allem ist dieser Kühler sein Geld aber vollkommen wert und bietet eine anständige Kühlleistung bei moderater Lautstärke.

Vor dem Erwerb sollte man aber sein Gehäuse und sein Mainboard messen.


Seite: 1