Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive BundesligaLive
Profil für IchbinJacksMangelanEhrgeiz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von IchbinJacksMan...
Top-Rezensenten Rang: 194.641
Hilfreiche Bewertungen: 149

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
IchbinJacksMangelanEhrgeiz

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Gore
Gore
Preis: EUR 6,99

39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hatte ich ernsthaft Zweifel?, 8. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Gore (Audio CD)
Hatte ich - ernsthaft!

(Kleine Vorwarnung: Ich werd definitiv schwafeln!)

Nein, ich konnte auch dieses Mal nicht bis zum offiziellen Release warten. Ja, ich hab das Album schon vor'n paar Tagen im tiefen Dschungel des Webs erbeutet. Da aber außer Frage stand, dass ich mir das Teil auch kaufe, find ich's jetzt auch nicht weiter dramatisch.

So, 'Gore':

War schon ne mittelharte Nuss, das neue Album, muss ich zugeben. Ich mein, seit der ersten 'Deftones arbeiten an neuem Album-News', hab ich gierig jede Nachricht aufgesaugt.

Dann, Album fertig, zwei geplante Veröffentlichungs-Termine verschoben, - wenn ich mich richtig erinner -, und wenn man dann endlich das Ergebnis zu hören bekommt, glotzt man ja oft erstmal 'n bisschen dumm aus der Wäsche - besonders, wenn's sich um die Lieblingsband handelt.

'Prayers/Triangles', der erste Track, der veröffentlicht wurde, hat mir auf jeden Fall erstmal ziemlich gut gefallen. (Hat zwar teilweise 'n starken 'Palms'-Vibe, find ich, ist für mich aber kein Drama, - ich mag das Palms-Album sehr!)

Dann kam 'Doomed User', und meine ersten kleinen Zweifel. Gefiel mir überhaupt nicht; Instrumental ist der Track super, aber auf Chino's Gesangsmelodie bin ich erstmal gar nicht klargekommen. Wirkte auf mich alles irgendwie unpassend zum Sound, neben der Spur ... schwierig.

Die nächste Keule war Steph's Aussage in 'nem Interview, als er meinte, er hatte eigentlich gar keinen Bock auf dem Album zu spielen, die Band/der Sound hätte sich von seinen Vorstellungen entfernt usw. - Hat mich irgendwie schon 'n bisschen irritiert, die Geschichte. Keine Ahnung, ich find's irgendwie wichtig, dass die Mitglieder meiner Lieblingsband cool miteinander sind, und keiner irgendwelches Zeug macht, mit dem er nicht konform geht. Dass man den einen oder anderen Song weniger gern spielt, ist ja kein Thema, aber ne ganze Platte? Nicht so toll...

Mittlerweile ist aber raus, dass das alles krasser klang, als es eigentlich gemeint war. Steph brauchte wohl einfach etwas Zeit, um in das neue Material reinzufinden, und ist heute wohl auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hoffe es. Er liefert jedenfalls auch wieder dicke Riffs!

Wie auch immer. Zurück zum Album: Natürlich ist es immer besser, das Album als Ganzes zu hören. Das Ding, dass vorher immer schon zwei drei Tracks rausgehauen werden, find ich eigentlich nicht so geil, weil's oft den Gesamteindruck der Platte zerstört. (Ich weiß! Ich konnte aber nicht widerstehen. Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren, wenn ich weiß, dass da draußen neue Deftones-Tracks rumschwirren)

Ich verstehe aber natürlich auch, dass man die Leute "anfüttern" muss.

Ich wollte aber 'Gore' auch nur noch komplett hören. Und schon der nächste Track, der lange nicht zünden wollte: 'Acid Holgram'! Wegen des Namen, und da es der zweite Song auf'm Album ist, hatte ich irgendwie was Schneller- und Härteres erwartet; der Sound kommt dann aber doch eher schleppend daher, - der Takt, die Gitarren, die Vocals, - nichts davon gefiel mir. Und dann auch noch gleich 'Doomed User' hinterher.

Was'n hier los? Zwei Songs, gleich zu Beginn, die mir nicht gefielen, Steph's Interview, gejuckt hat's auch überall (verdammte Pollen); langsam war Frust angesagt.

Album durchgehört, und bis auf zwei Songs (ZWEI!), wollte mir nichts so richtig zusagen. 'Hearts/Wires' und 'Rubicon' fand ich allerdings gleich großartig, - Die Hooks sind einfach grandios. Chino hat hier dieses krass Sehnsüchtige in seiner Stimme, das ich so liebe. (Kann ich grad nicht besser beschreiben)

Mmh, los geht's - Repeat, Repeat, Repeat ... und, Halleluja! Mit jedem Durchlauf wurde ich glücklicher mit den Songs; immer öfter schlich sich an dieser und jener Stelle ein Lächeln auf mein Gesicht. Ich wusste es doch. Meine Welt dreht sich weiter...

Okay, ich kann und will jetzt auch nicht ewig so weiter schreiben - Ich bin jedenfalls mittlerweile super zufrieden mit dem Album - Der Großteil hat überraschenderweise gedauert (ging mir das letzte Mal mit 'SNW' so) - Gibt immer noch Stellen, die mir weniger gefallen, aber vielleicht zünden die ja auch noch - Und sind nicht die Alben, die Zeit brauchen, die, die man letztendlich am meisten liebt? Mir geht's jedenfalls so - Man muss sich zwar auch nicht krampfhaft alles schönhören, aber ich hoffe, ihr lasst euch Zeit, falls es euch anfangs ähnlich geht, und ihr evtl. ne Rezension abgeben wollt...

Ich höre das Album, während ich das hier schreibe, und merke, dass ich wie'n Idiot grinse; gutes Zeichen, denke ich...

5 Sterne ... Cheers! :-)
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 16, 2016 9:56 PM MEST


Sines
Sines

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...sortiert euch, Gedanken!, 9. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sines (Audio CD)
Mann, ich hasse es eigentlich Rezensionen zu schreiben. Es fällt mir einfach so verdammt schwer, in Worte zu fassen, was ich über diese großartige Musik denke; zu beschreiben, was für Gefühle diese Musik in mir auslöst (ich werd' wohl nie in der Lage sein, ein Caspian-Album zu rezensieren) ... im Grunde geht's mir auch nur um die 5 Sterne, die ich dem Album geben will - die dieses Album so sehr verdient!

..was soll man auch schreiben, das diesem Album auch nur ansatzweise gerecht wird? Ich meine, wie soll man beschreiben, was hier passiert?..keine Ahnung - ich fürchte, ich kann's einfach nicht..

Jeder, der mich schonmal besoffen ertragen musste, wird bezeugen, wie sehr ich mich (und wahrscheinlich auch mein Monolog-Opfer) in den Wahn labern kann, wenn ich über Musik rede.. - Sätze, Gedanken überschlagen sich, eine "Weisheit" jagt die nächste...furchtbar, ich kann aber nicht anders...

Sines:
..fast hatte man die Hoffnung schon aufgegeben, dass 'Jakob' jemals wieder ne Platte veröffentlichen, da kommen die mit so'nem Brett um die Ecke! Dass seit dem großartigen letzten Album 'Solace' 8 lange Jahre vergangen sind, merkt man nicht eine einzige Sekunde!...Jakob's Sound hat an Intensität absolut nichts eingebüßt. Was diese drei Typen aus Neuseeland da für Songs aus'm Boden stampfen ist einfach unbeschreiblich!.. Die Songs tragen dich, die Songs explodieren, die Songs.......ach was weiß ich...wie gesagt, es ist so verdammt schwer!

...ich bin auch im Moment noch irgendwie aufgewühlt - ich hatte das Album vorhin während einer längeren Autofahrt laufen, und eigentlich durchgehend Gänsehaut und 'n bescheuertes Grinsen im Gesicht.

Okay, lange Rede und so - 'Sines' ist einfach ein grandioses Album geworden, und Jakob gehören immer noch zur Speerspitze des Post-Rock!

5 dicke, fette, jeder benötigt mindestens zwei Sitze im Flugzeug-mäßige Sterne!...Cheers!


Keep You
Keep You
Preis: EUR 21,57

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jetzt reichts aber!...., 22. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Keep You (Audio CD)
...ich hatte die Hoffnung, dass endlich mal jemand, der etwas kompetenter ist als ich, ne schöne Rezension zu diesem großartigen Album schreibt; ich kann aber einfach nicht mehr mit ansehen, dass noch keine 5 Sterne unter der Platte aufleuchten...

zum Album:

..Hardcore-Fans dürften wohl beim ersten Durchlauf etwas geschockt gewesen sein, beschränken sich Durfey's Vocals auf 'Keep You' nun fast komplett auf Clean-Gesang. Wie bitte?...Jepp!

Also, ich finde ja, dass 'Old Pride' und 'The Lack Long After' gute Alben sind, aber das durchgehende Geshoute fand ich auf Albumlänge schon etwas anstrengend; ich brauch da einfach Abwechslung ... Shoutparts müssen für mich den Höhepunkt des Songs darstellen, ich muss mich drauf freuen...

Auf dem großartigen 'I'll Get By' vom letzten Album hat Durfey ja schon andeutungsweise(andeutungsweise?..komisches Wort)..egal..jedenfalls hat er bei diesem Song schon gezeigt, dass er auch ruhigere Töne beherrscht...und ich dachte immer: Mehr davon hätte der Platte echt gut getan..aber Na ja..

..ich hatte nie großartig News der Band verfolgt, ob ne neue Platte im Anmarsch ist oder sonstwas...hab einfach zwischendurch mal 'paar Tracks gehört, und das wars auch. Ich war also auch nicht sonderlich euphorisch, als ich gesehen hab, dass 'n neues Album draußen ist, und hab eigentlich nur aus Langeweile mal reingehört - und sofort aufgehorcht!

Erstmal geschaut, ob die Band 'nen neuen Sänger hat. Nope, die alte Durfey-Keule am Mic. (Yo!)..

Auch die Instrumentierung ist insgesamt ruhiger geworden, und trotzdem sind die Songs nicht weniger emotional oder intensiv als auf den Vorgängern. Im Gegenteil - dadurch, dass Durfey nicht mehr die ganze Zeit shoutet, gewinnen die Songs ordentlich an Dramaturgie...alles wirkt geordneter, ohne dabei überproduziert zu sein..der Blick noch direkter in Richtung Post-Rock..

..in den meisten Fällen gefallen mir derartige Veränderungen weniger, und als alter Verschwörungs-Seppel vermute ich natürlich immer gleich den Fokus auf höhere Verkaufszahlen seitens der Band, des Labels usw.,... bei 'Keep You' jedoch seh ich einfach nur 'ne ganz natürliche Entwicklung bei der Art des Songschreibens...die Band hat einfach ihren Sound gefunden, ist reifer geworden...

...und "Mainstream" ist hier schon mal gar nichts!

Also keine Sorge, es sind immer noch eindeutig 'Pianos Become the Teeth'! Wir haben hier kein Schmalzgebäck serviert bekommen. Ich hatte das Album mal im Büro laufen, ne Kollegin kam rein, holte irgendwas, und beim Rausgehen meinte sie nur: Wie kannst du nur so'ne Kloppi-Musik hören? (sie hört 'Unheilig', 'Pur' und andere Katastrophen...ich mag sie trotzdem) ... Soviel dazu ... und ich dachte nur:sei froh, dass ich die ruhigste Platte der Band laufen lass. (Ich weiß, ich hasse lange, ausschweifende Rezensionen auch)...

Na ja, wie Ihr vielleicht gemerkt habt, gefällt mir das Album sehr! 'Keep You' ist eines meiner unerwarteten Highlights 2014 und, wie ich finde, das bisher beste Album der Band!

5 Sterne...Cheers!

..ach so, Weihnachten und so..wünsch Euch schöne Feiertage, 'nen guten Rutsch und den ganzen Käse!..(außer Dir Micha - ich mag Dich einfach nich Mann!...nur'n Scherz!)..;-)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2015 2:57 PM CET


Rave Tapes
Rave Tapes
Preis: EUR 19,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rave Tapes..., 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rave Tapes (Audio CD)
...allein für die Titel der Alben, und natürlich vieler Songs muss man Mogwai einfach lieben... ich meine, welche Band darf einem Album schon den Titel 'Rock Action' geben, ohne dass es komplett peinlich wirkt?...Mogwai dürfen sowas!..

zur Sache:
..ich weiß natürlich nicht, wie viel Zeit sich die jeweiligen Rezensenten hinter den negativen Kritiken genommen haben, aber viele Rezensionen erschienen schon relativ schnell nach Erscheinen der Scheibe... ernsthaft Leute, wir reden hier von MOGWAI!!..ich könnte ein Mogwai-Album nie nach zwei-drei-maligem Hören bewerten!..oft nicht mal nach dem zwanzigsten Durchlauf.. Und genau dafür lieb ich diese Band!..

...denn genau dann, wenn man denkt : okay, dass war nichts..., klickts plötzlich, die Songs greifen irgendwie ineinander, und alles macht auf einmal Sinn... so ging's mir heute wieder beim Spazieren mit'm Hund und dem Album auf'm Player..

..Mogwai fordern ihre Hörer natürlich...ist nichts, was man so nebenbei hören kann, und wie gesagt, für Mogwai muss man sich einfach Zeit nehmen!..die Single 'Remurdered' zum Beispiel, hat mir beim ersten Hören überhaupt nicht gefallen, und mittlerweile lieb ich den Song...kein Plan, wie Mogwai das immer wieder fertig bringen...

okay, ich hätte mir den einen oder anderen Song(Hexon Bogon z.B.), von der Spielzeit her etwas länger gewünscht, aber damit kann ich leben...ist ja eigentlich auch nur'n Zeichen dafür, wie sehr mir das neue Album wieder gefällt...und zweieinhalb Minuten Mogwai beinhalten immer noch mehr Leben als 'n ganzes Album von dem, was z.B. Linkin Park mittlerweile veranstalten...okay, Genre-technisch hinkt der Vergleich natürlich, aber egal..

...also, ich hoffe auf jeden Fall, dass der eine oder andere Hörer, der mit dem neuen Material noch nicht so richtig warm geworden ist, seinen Zugang zu dem Album findet!..

..bei mir hat's definitiv geklickt!..5 Sterne...Cheers!


Blood & Chemistry
Blood & Chemistry
Preis: EUR 18,56

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HARDCORE-MATH-ALTERNATIVE-PROGRESSIVE-INDIE ... oder so, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood & Chemistry (Audio CD)
Wow...

...nachdem ich mich in letzter Zeit eher ruhigeren Tönen hingegeben hab,hat ich mal wieder Bock auf'n ordentliches Brett.. und in 'Blood & Chemistry' hab ich's gefunden..

Wahnsinn..dieses Album.. definitiv nicht die Neuerfindung des Rades..man hat alles irgendwie schon gehört,aber das nimmt dem Album keineswegs den Reiz..man fühlt sich irgendwie einfach an die "guten alten Zeiten" erinnert..

..'n bisschen Biffy (aus den Anfangstagen) hier..'n bisschen At The Drive In da.. hier noch ein kleines bisschen Thrice (aus den Artist..-Zeiten),Blindside (A thought..-Zeiten)..hinzu kommt noch 'ne Prise Fall Out Boy (nur härter)..

Okay,lassen wir den Mist...

..Arcane Roots ist auf keinen Fall ne "Band-die-klingt-wie"!...wie gesagt, man fühlt sich einfach hier und da erinnert.. ..Trotzdem haben sie ihren komplett eigenen Sound.. die Scheibe ist extrem dynamisch und abwechslungsreich... schlägt auch mal ruhigere Töne an.,Groves kann auf jeder Ebene Stimmen-technisch voll überzeugen.. die Shout-Parts sind auch Sahne!..

Besonders zu erwähnen sei noch die sehr fette Produktion...der Sound hat schön Druck, und das Ding ist nicht so überproduziert und glattgebügelt, wie's heut öfter mal vorkommt, damit man auch mal der "größeren"(schlechteren) Radiostation ne Kopie schicken kann..

..egal, 'Blood&Chemistry' ist einfach ne gute Stunde extrem gute Musik!..und Ihr, die mit oben genannten Bands konform geht, solltet unbedingt mal reinhören!..(falls noch nicht passiert)

...und da 'Blood&Chemistry' die erste full-length-Rille ist, hoffe ich auf jeden Fall, dass da noch einige folgen...

5 fette Sterne von mir ... Cheers!


Ceremonies
Ceremonies
Preis: EUR 21,72

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bunt..., 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ceremonies (Audio CD)
(..okay,ich kann schlecht einzelne Alben oder Songs beschreiben..deswegen bezieht sich diese Rezension eher auf das gesamte Repertoire von 'EF'..)

..ja ja,dieser Post-Rock..Bands dieses Genres schießen ja momentan wie Pilze aus dem Boden...was ich aber nicht weiter schlimm finde,da ich Post-Rock sehr mag,und eigentlich alle Bands,die ich kenne,ihren Job ganz gut machen..

..die sympatischen 'EF' aus Schweden sind allerdings keine Neulinge..'Ceremonies' ist immerhin schon ihre vierte Platte..

.machen 'EF' überhaupt Post-Rock?..ja schon,alle Merkmale sind vorhanden - lange Songs,unkonventionelle Strukturen und allgemein sehr verträumt/sphärische Sounds.. aber irgendwie ist irgendwas anders.. Ich kann allerdings nicht mit dem Finger drauf zeigen..mal abgesehen von den doch schon relativ häufig auftretenden Vocals,die aber oft einfach als zusätzliches Instrument dienen..
.. EF's Musik ist melancholisch,gleichzeitig aber auch euphorisch..,wie das geht?..keine Ahnung!..obwohl Melancholie natürlich nicht unbendingt immer was mit Trauer zu tun haben muss..kann ja auch ein sehr schönes Gefühl sein..

Okay,jetzt wird's vielleicht 'n bisschen abstrakt..(und das hat nichts mit Acid,Pilzen oder sonstigen Halluzinogenen zu tun).. Jedenfalls:wenn ich Musik hör,und die Augen zu mache,wird die Musik irgendwie zu Farben und Formen in meinem Kopf.. immer in Verbindung mit dem Artwork der Platte.. Ich kann's nicht so richtig beschreiben,vielleicht gehts dem einen oder anderen von euch ähnlich..

..und EF's Sound ist einfach sehr sehr bunt!!!
-(das zweite Album 'I am responsible' lass ich mal außen vor,ist doch eher düster geraten;aber auch sehr schön!)-

Also wer EF noch nicht kennt und Bands wie Mogwai, Caspian(R.I.P. Chris Friedrich) und Co. mag, sollte unbedingt mal reinhören!

EF - was für ein Bandname...zwei simple Buchstaben und soviel dahinter...

..für 'Ceremonies' das Maximum an möglichen Sternen...(bzw. einfach generell für EF's Musik!)

..Cheers!


Koi No Yokan
Koi No Yokan
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SYMBIOSE..., 10. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Koi No Yokan (Audio CD)
....für mich das perfekte Wort,um den Sound der Deftones zu beschreiben..ich mag melancholische Sounds,und ich mag harte Sounds...und ich kenn keine andere Band,die diese beiden Komponenten so schön miteinander verbindet..
(ok,Bands wie Thrice und Thursday wären da wohl doch noch zu erwähnen..aber die gehen ja mittlerweile leider getrennte Wege)

zurück zum Thema... auch mit 'Koi No Yokan' haben sie's wieder geschafft.. nein,ich werd keinen einzigen Titel hervorheben..ich wollte auch eigentlich keine Rezension schreiben,weil ich im Grunde nicht die richtigen Worte finde..aber ich kann nicht anders..

..Deftones habens schon lange geschafft,ihren eigenen Kosmos zu kreieren...als ich anfing Deftones zu hören,hab ich auch Bands wie Linkin Park,Korn usw. gehört,und irgendwie sind bei mir alle anderen Bands mit dem "Nu Metal"-Stempel -(wobei Deftones natürlich schon immer in einer ganz anderen Liga gespielt haben) - auf der Strecke geblieben..

..bis auf Deftones..

..bin ich ein "Fanboy"?(ekelhaftes Wort)-absolut!..könnt ich Deftones eigentlich noch objektiv betrachten?-auf keinen Fall!..s***..wenn Deftones sich mal auflösen,heul ich wahrscheinlich wie die kleinen Mädchen damals bei Take That..

ok,genug davon..im Grunde bleibt nichts anderes zu sagen als:kauft euch das Album und geht auf eure eigene
'Koi No Yokan'-Endeckungsreise!..(und für'n paar Euro mehr gibts noch'n schickes Shirt dazu)..

..also dann..nichts gegen die Ärzte,aber die beste Band der Welt heißt immer noch Deftones!..Cheers!

Rest In Peace Chi!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2012 12:45 AM CET


Freier Fall (suhrkamp taschenbuch)
Freier Fall (suhrkamp taschenbuch)
von Nicolai Lilin
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in der Hölle!, 14. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mir 'Sibirische Erziehung' (Lilins erstes Buch), schon ziemlich gut gefallen hat, hab' ich mir natürlich auch gleich 'Freier Fall' bestellt...

In 'Sibirische Erziehung' gings um Kolimas Aufwachsen in Transnistrien unter den "gesetzlosen" Urki, die weder Staat noch Polizei respektieren, und nach ihren ganz eigenen Regeln leben.

'Freier Fall' knüpft quasi genau dort an. Kolima wird 18 und bekommt die Aufforderung bei der Musterung zu erscheinen ... Er wird eingezogen, wird dem Oberst gegenüber frech, landet bei den Saboteuren
- einer Spezialeinheit, die hinter den feindlichen Linien eingesetzt wird - und zieht in den Krieg in Tschetschenien.

Hier wird der Krieg in all seinen grausamen Details beschrieben. Ich bin natürlich kein Freund vom Krieg, aber ich fand trotzdem die Taktiken, die bei den Einsätzen angewandt wurden, immer wieder beeindruckend. Natürlich sind die Geschichten aber auch ziemlich erschreckend; vor allem, wie die Soldaten teilweise von der eigenen Regierung hintergangen und geopfert werden.

Auch der Zusammenhalt unter den Soldaten ist echt beeindruckend - bei den gemeinsamen Besäufnissen geht’s dann auch mal ganz lustig zur Sache. Als Kolima's Einheit an einem Abend die Ratte, die als Glücksbringer für eine andere Einheit dient, entführt, um von dieser Einheit 'n paar Flaschen Wodka als Lösegeld zu fordern, hab ich gut gelacht - solche Sachen sind aber die Ausnahme. Insgesamt ist es doch ein ziemlich brutales, erschreckendes und trauriges Buch, das wirklich zum Nachdenken über die Sinnlosigkeit des Krieges anregen sollte.

Trotz allem mag ich Lilin's Art zu schreiben, und Bücher in denen es 'n bisschen härter zur Sache geht. Nicht um der reinen Gewalt willen. Irgendwie müssen die Geschichten auch immer ne Botschaft vermitteln ... ach nee, ich les' auch gern Unsinn. Ich denke, man dringt einfach gerne mal in Welten ein, die man so wahrscheinlich selbst nie betreten würde.

Stephen King hat mal gesagt: --Wir kreieren Horror, um mit der Realität besser fertig zu werden!--(so ungefähr) ... diesen Satz würd' ich so unterschreiben; obwohl in 'Freier Fall' natürlich die traurige Realität beschrieben wird.

Wie auch immer. Lilin ist jedenfalls ein sehr guter Autor, und 'Freier Fall' ein sehr gutes Buch! Ich werd' sein nächstes Buch, an dem er wohl gerade arbeitet, definitiv kaufen. (sollte es bei uns erscheinen - was hoffentlich der Fall sein wird)

Von mir 5 Sterne! Sehr gutes Buch! ... Cheers!


Kopfgeld: Thriller
Kopfgeld: Thriller
von Chuck Hogan
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ..manchmal kann man ein Buch ruhig nach dem Cover bewerten.., 9. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Kopfgeld: Thriller (Taschenbuch)
ich bin so faul..aber ich muss mal wieder 'ne Rezension schreiben..

..'Kopfgeld' ist mir einfach ins Auge gestochen..ich hatte eigentlich nur vor,mir in meiner Stamm-Buchhandlung(abgesehen von Amazon),'n Buch zu bestellen..und wie's immer endet,hab ich's nicht geschafft,das Geschäft ohne 'n neues Buch im Gepäck zu verlassen..

..aber glücklicherweise bereu ich's diesmal nicht,ein Buch aufgrund des Covers und einer kurzen Leseprobe gekauft zu haben..

'Chuck Hogan' kannt ich schon von 'Die Saat',das er zusammen mit dem großartigen Regisseur 'Guillermo Del Toro' geschrieben hat..war ganz unterhaltsam,aber auch nicht mehr..und es ist ja auch nicht einfach,den Stil eines Autors zu bewerten,wenn man ein Buch gelesen hat,das von zweien geschrieben wurde.. ..egal..

..Hogan's Alleingang hat mir auf jeden Fall besser gefallen..'Kopfgeld' gehört zu den besten Thrillern,die ich,bis jetzt,in diesem Jahr gelesen hab..

..die Inhaltsangabe klingt ja erstmal nicht so spannend..
.."traumatisierter Ex-Soldat macht jetzt mit 'n paar anderen Ex-Soldaten einen auf Selbstjustitz gegen den Drogenhandel in Boston"..naja..
..aber das Ganze hat Hogan einfach in eine extrem gute und spannende Geschichte verpackt..

..der Hauptprotagonist 'Maven',ist auf jeden Fall keiner,den man gegen sich aufbringen sollte,aber er ist zum Glück nicht so übertrieben "Chuck-Norris-ich-bin-der-Allerhärteste-und-hab-immer-'n-dämlichen-Spruch-auf-Lager-mäßig",wie's oft in diesen Ex-Soldaten/Ex-Cop-Geschichten der Fall ist..

..Maven ist ein durchweg gut kreierter und glaubhafter Charakter,der auch noch ziemlich was auf'm Kasten hat,was natürlich auch mit seiner Ausbildung bei der Army,und seiner Zeit im Irak zu tun hat..(aus der man auch noch 'n paar unschöne Anekdoten serviert bekommt)....aber das Ganze wirkt,wie gesagt,nie überzogen..

..was noch?..kein Plan..natürlich ist nicht alles so,wie's zu Anfang scheint..natürlich gibt's Wendungen..natürlich ist auch 'ne Frau im Spiel..natürlich gibt's Action..natürlich fließt Blut..natürlich kommt's zum Showdown..

..was es dagegen nicht gibt,sind übertriebene Klischees und langweilige Passagen..'Kopfgeld' empfand ich über die volle Distanz als spannend und 'Chuck Hogan' scheint gut über die Dinge bescheid zu wissen,über die er schreibt..

..so solls sein..das macht ein gutes Buch aus..wegen solchen Büchern les ich gern..!

ok..'Endspiel' ist bestellt..mal schaun wie's ist..Rezensionen sind ja 'n bisschen durchwachsen,aber davon sollte man sich ja nie zu sehr beeinflussen lassen..manche mögen Pilze,und manche eben nicht..ich ess jedenfalls keine..

..aber falls mich jemand fragt,sag ich:'Kopfgeld' von 'Chuck Hogan' ist ein sehr gutes Buch!

(das gilt übrigens auch für 'Bobby Z' von 'Don Winslow'..das Buch,das ich bestellt hab..auf jeden Fall besser als der Film!)

..na dann,viel Spaß!(falls ihr kauft)..cheers!


Im Schatten des Kreml: Thriller
Im Schatten des Kreml: Thriller
von Brent Ghelfi
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volk für's Volk, 12. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten des Kreml: Thriller (Taschenbuch)
noch besser als Teil 1...
ich bin echt überrascht,dass hier bis jetzt nut eine Rezension abgegeben wurde.,Ghelfi's Stil ist einfach der Hammer...ich kann mich echt an keine einzige langweilige Seite erinnern...
ok,ich hab kein Bock auf ne lange Rezension..wollt nur mal meinen milden Senf dazu geben..ihr wisst ja wo der 'Nein-Button' ist..
also dann,noch 'n schönen Tag Freunde!


Seite: 1 | 2