Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria Autorip SUMMER SS17
Profil für MS63 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MS63
Top-Rezensenten Rang: 61.881
Hilfreiche Bewertungen: 181

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MS63

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Nevo Smartwatch Fitness Watch New York, L, NEVONY15/001L
Nevo Smartwatch Fitness Watch New York, L, NEVONY15/001L
Preis: EUR 85,80

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schöne Uhr - aber auch nur das, 29. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Nevo New York L bei Amazon im "Sonderangebot für etwa EUR 180 gekauft - für den Listenpreis von EUR 349 hätte ich sie nach den Bewertungen im Netz wohl gar nicht erst bestellt. Sie ist aber auch den niedrigeren Preis nicht wert - wegen des hervorragenden Konzeptes sehr schade.

1. Design

Die Uhr sieht wirklich gut aus - in Verbindung mit der Benachrichtigungsfunktion wäre es das für mich schon gewesen, denn auf Schrittzähler und Schlafüberwachung lege ich keinen Wert. Es soll für mich eine Uhr sein und kein Kleincomputer am Handgelenk - schon gar nicht sowas in der Art der Apple Watch (ich trage bisher - und jetzt auch weiterhin - eine ganz klassische mechanische Automatikuhr). Dazu gehört auch, dass ich das Ding nicht jeden Tag laden muss, denn wenn ich ein paar Tage unterwegs bin, will ich nicht noch ein Ladegerät mitnehmen und auch noch an den Ladevorgang denken. Das löst die Nevo mit den 2 Batterien echt clever.

Das Armband habe ich in der Länge L bestellt - ich habe einen breiten Arm und für den war es eigentlich zu knapp - passt gerade so in das letzte Loch und ist dann aber nicht mehr bequem. Ein längeres Armband scheint Nevo nicht anzubieten und das angeblich längere Sport-Armband, welches laut "Beipackzettel" beiliegen sollte, war nicht dabei. Damit wäre die Anwendung "Schwimmen" ohnehin weggefallen, denn mit einem Lederarmband ist das keine gute Idee.

Das Band ist auch - für die Größe der Uhr - recht schmal, geht aber noch. Das ist natürlich Geschmackssache.

2. Inbetriebnahme

Es liegt eine spärliche Bedienungsanleitung bei, d.h. ohne die FAQ auf der englischen Homepage geht gar nichts. Die Support FAQ's auf der Nevo Homepage sind allerdings zum Teil völlig unbrauchbar, denn die beschreiben (teilweise) die alte App. Apropos app: man muss selber drauf kommen, dass die aktuelle Nevo App nicht die von Nevo ist, sondern die von Med Enterprises - die von Nevo ist die alte. Mit der neuen App ist ein Firmwareupgrade auf 30/16 aber nicht möglich.

Es hat mich eine ganze Menge Zeit gekostet um herauszubekommen, wie das funktioniert. Die Notwendigkeit zum Upgrade habe ich gesehen, weil mit der neuen App und der installierten Firmware 29/16 der Alarm nicht ging, ebensowenig einige der Notifications. Dazu kamen ständige Bluetooth Verbindungsabbrüche. Es ging auch nicht (gleich) mit der alten app (die aktuelle muss vorher deinstalliert werden) - da startet das upgrade zwar, bleibt dann aber reproduzierbar hängen.

So geht's: Uhr resetten (dazu muss die Batterie raus, 30sec warten und beim Einlegen die Knöpfe 1+3 gleichzeitig drücken - das hätte man einfacher lösen können) -> alte app starten -> Firmware upgrade starten. Dauert ein paar Minuten, dann hatte ich die Version 30/16 am Start (28.01.2016).

Problem: die aktuelle Firmware scheint wiederum mit der alten App nicht richtig zu funktionieren. Also: app wieder deinstalliert, neue app installiert und siehe da, es ging. Bluetooth habe ich nicht mehr wirklich ausführlich getestet, scheint aber besser zu funktionieren (ich war über die Abbrüche eh enttäuscht, denn Nevo schreibt im support-Bereich, dass dies v.a. Telefone von Samsung und HTC betrifft - ich habe ein Sony Z3 compact und das gleiche Problem). Allerdings bricht die Verbindung reproduzierbar ab, wenn man sich etwa 3m vom Telefon entfernt - das ist nicht hilfreich.

3. Bluetooth

Wenn die Verbindung abbricht, blinkt für 2 min die blaue LED auf der 4Uhr Position (kann man abstellen) - es vibriert aber nix, d.h. wenn man nicht gerade in diesem Zeitfenster auf die Uhr sieht, ist die Verbindung weg. Das macht die Nevo nämlich um Strom zu sparen: sie schaltet nach 2min ohne Verbindung Bluetooth ab. An sich keine schlechte Idee, aber wenn man wieder in den (kleinen) Bluetooth Empfangsbereich des Telefons kommt, verbindet sich die Nevo nicht wieder von selbst mit dem Telefon - man muss tatsächlich aktiv einen Knopf an der Uhr drücken, um wieder zu syncen. Das können praktisch alle anderen (größtenteils viel billigeren) Bluetooth Geräte bei mir viel besser, denn die verbinden sich von selbst wieder.

Den Gebrauchswert der Uhr schränkt das unglaublich ein. Sobald man mal mehr als 2min das Telefon für einige Meter von der Uhr entfernt, ist die Verbindung dauerhaft weg, d.h. es kommen natürlich auch keinerlei Benachrichtigungen mehr an. Bei mir steckt das Telefon oft in der Ladeschale am PC, ich gehe aber auch schon mal aus dem Zimmer. Wenn ich dann jedesmal daran denken muss, die Uhr wieder zu verbinden und dies auch tun muss, habe ich viel schneller auf dem Telefon die Benachrichtigungen gecheckt. Dann brauche ich die Uhr nur noch als Uhr - und sowas habe ich schon.

Damit ist der Hauptgrund, warum ich die Uhr gekauft habe, auch schon weg.

4. Funktionalität Smart Features

Alles installiert, dann das böse Erwachen: nach wie vor funktioniert der Alarm nicht. Benachrichtigung gibt's bei Email nur für Gmail aus der Google App - ich nutze normalerweise die 1&1 App und Touchdown - da geht nix. Benachrichtigung Kalender funktioniert, Telefonanruf wieder nicht. Den Rest habe ich dann nicht mehr getestet.

Den Schrittzähler habe ich rudimentär ausprobiert: einmal im Zimmer auf und ablaufen. Die Uhr zeigt was an, was in etwa hinkommt - scheint also zu funktionieren.

5. Fazit

Nevo hat für meinen Geschmack genau das richtige Konzept: eine wirkliche Uhr, die gut aussieht und etwa mit einer Saphirglasscheibe (für mich sehr wichtig) auch robust gebaut ist. Dazu kommt, dass die Uhr mit einer Batterie etliche Jahre laufen soll (angeblich 5) und die zweite Batterie die Smartfunktionalitäten für ein paar Monate betreibt. Damit wird die Uhr auch als Uhr gebrauchsfähig, was bei praktisch allen anderen Smartwatches nicht der Fall ist. Das Armband könnte länger sein, zumindest sollte ein längeres Band auf Wunsch erhältlich sein. Das (wasserfeste) Sport-Armband ist nur erwähnt, liegt aber nicht bei.

Ein No-Go ist die Bluetooth Funktionalität, und zwar auch, wenn sie wie beschrieben funktioniert. Nach zwei Minuten ist die Verbindung (gewollt) weg und wird nicht wieder aufgebaut, wenn das Telefon in Reichweite ist. Damit ist die Benachrichtigungsfunktion völlig wertlos, denn wer hat schon den ganzen Tag Uhr und Telefon im Abstand von 2m oder weniger. Ich würde lieber öfter mal die Batterie in der Uhr wechseln um die Smart Features zu betreiben, als diese Einschränkung zu akzeptieren.

Dazu kommt, dass der Alarm nicht funktioniert, ebenso wenig wie die Benachrichtigung für eingegangene Anrufe und Emails, letzteres jedenfalls für (zumindest einige) Programme, die nicht Gmail heißen.

Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich die Uhr schon nicht bestellt, aber auf der Homepage von Nevo finden sich praktisch keine Spezifikationen (bei Amazon natürlich auch nicht). Dort ist schöne bunte Werbung, aber zur genauen Funktionsweise findet sich nichts (außer vielleicht, man kämmt die ganzen FAQ durch, aber das kann es ja nicht sein.

Alles in allem ein in der Theorie tolles Konzept mit einer mangelhaften Umsetzung. So vergrault man Kunden. Besser wäre es, erst mal das Produkt wirklich fertig zu stellen und dann auf den Markt werfen und nicht umgekehrt. Auch insoweit könnte sich Nevo vielleicht mehr an der Uhren- als an der Software-/Comuterbranche orientieren... Wirklich schade!

Die Konsequenz ist natürlich, dass die Uhr zurück geht.
Stand: 28.01.2016

Nachschlag: die Vibration ist dezent, d.h. unter Tags wird das für eine Benachrichtigung genügen. Das diese zum Wecken am Morgen reicht, kann ich mir nicht vorstellen - dafür dürfte das Rütteln viel zu schwach sein. Hätte mich aber nicht weiter gestört, denn ich wollte eine Uhr und keinen Wecker.


Sony XDR-C1DBP Uhrenradio (DAB/DAB+, digitalem Radioempfang, große Uhranzeige mit Helligkeitssetuerung, USB)
Sony XDR-C1DBP Uhrenradio (DAB/DAB+, digitalem Radioempfang, große Uhranzeige mit Helligkeitssetuerung, USB)
Preis: EUR 83,39

34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Radiowecker sehr gut geeignet, kleine Schwächen bei der Variabilität, 9. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inzwischen haben ich den Radiowecker ein paar Wochen in Betrieb, so dass ich eine vernünftige Bewertung abgeben kann.

Vorab: ich hatte viele Jahre einen "Würfel" von Grundig, der hervorragend funktioniert, inzwischen aber seinen Geist aufgegeben hat. Grundig scheint so etwas, ebenso wie die meisten anderen Hersteller, nicht mehr anzubieten. Ein anderer Radiowecker von Grundig, den ich zwischenzeitlich einmal hatte, war zwar ein gutes Radio, als Wecker aber völlig unbrauchbar, da leicht - und damit ohne Absicht - zu verstellen. Dazu kamen haptisch kaum erfühlbare Tasten, die den Griff zur Snooze Taste zum Glücksspiel gemacht haben. Das scheint mir eines der Hauptprobleme bei vielen Radioweckern zu sein, deren Entwickler wohl entweder sofort beim ersten Piep hellwach sind oder andere Wecker verwenden.

Der Sony hat diese Probleme nicht. Er hat im oberen Bereich vorne eine große und auch im Halbschlaf sehr gut fühlbare Snooze-Taste, die ansonsten zur Einstellung der Display-Helligkeit verwendet wird (auch da kann eine große Taste nicht schaden). Ausgeschaltet wird der Wecker / das Radio über eine kleine Taste im oberen Bereich links. Die wesentlichen Tasten auf der Oberseite (wie auch die auf der Rückseite) sind haptisch gut voneinander zu unterscheiden, etwa weil sie eine andere Oberfläche haben oder unterschiedlich weit aus dem Gehäuse heraus ragen. Damit ist ein ganz wesentliches Kriterium für einen Radiowecker schon erfüllt, an dem erstaunlicherweise die meisten Konkurrenten scheitern.

Zwei Weckzeiten sind einstellbar, wobei der Wecker Wochentage und Wochenende unterscheiden kann - aber nicht muss, d.h. man kann auch zwei Weckzeiten für jeden Tag einstellen. Geckt wird entweder per Radio oder per Buzzer. Die Lautstärke am Radio ist einstellbar (und bleibt auch dann eingestellt, wenn man die zwischenzeitlich verändert hat - sehr angenehm), die am Buzzer nicht - letzteres ist ausgesprochen schade und für mich der Grund, warum ich den nicht benutze (mir ist der Buzzer zu leise - das ist aber Ansichtssache). Das Radio fährt die Lautstärke über ein paar Sekunden hoch (meine anderslautende Aussage im Fragenteil ist insoweit leider falsch - ich hatte das anfangs tatsächlich gar nicht bemerkt), was aber kaum merklich ist und für mich keine Rolle spielt.

Was leider nicht geht: 1. Weckzeit Radio, 2. Weckzeit am selben Tag ein paar Minuten später Buzzer an, während das Radio weiterläuft, und zwar so, dass man die Snooze Taste nur für einen der beiden Wecker - im Beispiel den Buzzer - nutzen kann. Ergebnis wäre: Radio läuft weiter, Buzzer geht immer wieder aus bis man den endgültig abstellt und aufsteht. Mein uralt-Grundig konnte das, die aktuelle Konkurrenz anscheinend aber auch nicht. Schade. Ich löse das mit einem zweiten Wecker, der nur piepst, aber das müsste eigentlich nicht sein.

Fest voreingestellt und vom Nutzer unverständlicherweise nicht zu ändern sind neben der Buzzer-Lautstärke: die Snooze Zeit (immer 10min) und die Laufzeit des Radios im Weckmodus (immer 1h). Auch das konnte mein alter Grundig besser. Schön wäre es auch, wenn man für die verschiedenen Wochentage verschiedene Weckzeiten einstellen könnte, aber auch das scheint ein exotischer Wunsch zu sein, obwohl sich der technische Aufwand dafür doch in Grenzen halten dürfte.

Der Klang ist für einen Radiowecker recht ordentlich, aber nicht herausragend (Lautsprecher befindet sich auf der Rückseite). Der Empfang sowohl bei DAB als auch bei FM ist hervorragend und viel besser als bei meinen Vorgängerradios. Es rauscht, brummt und knackt nichts. Die fehlende Möglichkeit auch MP3 über die USB Schnittstelle oder gar über Bluetooth abzuspielen stört mich nicht, ist aber unverständlich, denn das wäre doch billig zu machen gewesen. Das gilt auch für eine Internetradio-Funktionalität.

Die Helligkeit des Displays lässt sich über die Snooze-Taste in vier Stufen (sehr hell, hell, fast dunkel, ganz dunkel=aus) einstellen - für mich absolut ausreichend und mE besser als diverse Automatiken, die meist nicht wirklich funktionieren.

Ansonsten macht gut bedien- und ablesbare Gerät einen sehr soliden Eindruck. Wegen der Einschränkungen bei den Einstellmöglichkeiten nur 4 Sterne für den ansonsten sehr ordentlichen und kompakten Radiowecker.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2016 10:10 AM CET


Fire TV Stick (Vorgängermodell)
Fire TV Stick (Vorgängermodell)

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach Fehlerbehebung gut, 22. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fire TV Stick (Vorgängermodell) (Elektronik)
Stick kann im Prinzip eine Menge, ist klein und unauffällig und schnell installiert (wenn man nicht zufällig noch ein amazon.com Konto hat - dann verbindet er nämlich dort, will eine US-Prime Mitgliedschaft für USD 99 abschließen, und lädt keinerlei deutsche Inhalte. Zumindest dies ließ sich einfach mit einer Email an den Support klären - von dort habe ich einen Link erhalten, mit dem man direkt umstellen kann.

Das wirkliche Problem ist ein anderes: trotz bester WLAN-Verbindung stürzt der Stick ständig ab. Mal alle paar Mintuten bis hin zu alle paar Sekunden, mal geht es länger gut. Die Abstürze passieren bei verschiednen Zugangspunkten, d.h. daran scheint es nicht zu liegen. Da der Stick auch im Menü abstürzt, wenn gar kein Video läuft (manchmal sogar im statischen Zustand, d.h. auch wenn das Menü nur angezeigt wird, ohne dass irgend etwas verändert wird), spricht das für mich dafür, dass es nicht am WLAN liegt, sondern an der Software oder dem Stick selbst. Übrigens: mit dem PC kann ich Prime Video problemlos auch über WLAN nutzen, natürlich auch über meinen Sony BluRay Player, der aber per Kabel am LAN hängt.

Da ich Filme auch über den Sony BDP schauen kann (wenn auch etwas umständlicher), kommt es mir bei dem Stick v.a. auf die Medien Apps an, über die etwa die Mediatheken der TV-Sender viel bequemer zu erreichen sind als mit meinen anderen Quellen. Genau da hakt es aber besonders.

Natürlich habe ich den Stick schon mehrfach gebootet - das hat nichts gebracht. Ich werde das Teil jetzt noch eine gute Woche behalten und auf ein Update hoffen. Wenn das nicht kommt, geht das Teil zurück, denn so ist es nicht brauchbar.

**** Nachtrag 28.4.2015*****
Nach der obigen negativen Rezension mit Bewertung 1 Stern bekam ich schon am Folgetag einen Anruf von einem kompetenten(!) Amazon-Mitarbeiter vom Service. In einem ausführlichen Gespräch wurde die vermutliche Fehlerquelle identifiziert - es muss der HDMI Anschluss sein. Entweder am AV-Receiver Eingang, am Fire-TV-Stick selbst oder am mitgelieferten HDMI Verlängerungskabel.

Das war es auch - und zwar das Kabel. Fire-TV-Stick ohne die dringend empfohlene Verlängerung in die HDMI Eingangsbuchse des AV-Receivers und siehe da - es scheint zu gehen. Daher jetzt 4 Sterne. Wenn das stabil so bleibt gibt es auch noch den 5. Stern.


Bellroy Herren Leder Geldbörse Note Sleeve (Alte version), Farbe: Java
Bellroy Herren Leder Geldbörse Note Sleeve (Alte version), Farbe: Java
Wird angeboten von LB INTL

23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Geldbörse aber nur minimaler Gewinn in der Dicke - die Werbung übertreibt hier maßlos, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Geldbeutel ist gut verarbeitet und "stinkt" auch nicht, sondern riecht halt nach Leder. Die Werbung übertreibt aber maßlos, denn der Geldbeutel hält lange nicht, was die Ankündigung verspricht.

Ja, er ist mit der gleichen Bestückung an Karten (4 Karten, Personalausweis, 4 Visitenkarten und Geldscheine) dünner als mein bisheriges, etwas in die Jahre gekommenes Exemplar von Becker - aber halt nicht "gewaltig", sondern minimal. Dafür ist das Fach für Münzen so klein und versteckt angebracht, dass es praktisch nicht nutzbar ist. Man kann den Inhalt auch nicht sehen. Sind ein paar Münzen drin - ich habe das mit 2x 1€ und 2x 20ct probiert - drücken die sich sichtbar durch und machen das gute Stück noch etwas dicker.

Da ich ein neues Exemplar benötige, hätte ich den Bellroy behalten, wenn man die Münzen ansatzweise vernünftig unterbringen könnte. Dieser Nachteil, der deutlich gravierender ausfällt, als ich mir das nach der Beschreibung gedacht hätte, wiegt den Vorteil einer wirklich minimalen, kaum spürbaren Reduktion der Dicke nicht auf. Daher geht das Teil zurück.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 6, 2015 12:29 AM CET


Kein Titel verfügbar

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Teil - gut auch von Kindern zu fliegen, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Teil ist super - lässt sich relativ leicht fliegen. Bevorzugt natürlich draußen, wobei es da aber halbwegs windstill sein muss. In der Wohnung wird's halt recht schnell eng.

Mein 10-jähriger Sohn kam praktisch auf Anhieb damit zurecht.

Dazu kommt, dass das Teil recht stabil ist, d.h. die unvermeidlichen Abstürze kann er ab. Die Ersatzrotoren haben wir bisher noch nicht benötigt.

Außerhalb der Funkreichweite (haben wir bisher nur simuliert aber noch nicht erreicht) und wenn der Akku leer ist, bleibt der Motor stehen und das UFO stürzt ab. Bisher hat das keine Probleme gemacht, man muss aber halt aufpassen wo man fliegt. Eine Ladestandsanzeige gibt es nicht, d.h. man muss entweder auf die Uhr schauen oder den Absturz tolerieren.

Die Vorderseite des UFO's ist auch im Flug durch die "Nasen" gut zu erkennen, die Beleuchtung hilft auch. Das vordere Licht kann an- und abgeschaltet werden.

Es gibt einen Knopf, mit dem eine 360-Grad Drehung (Looping) gestartet werden kann. Nettes Gadget - man muss aber eine gewisse Höhe haben, sonst gibt es eine unsanfte Landung.

Apropos Akku: hier lohnt sich die Anschaffung von ein paar Ersatzakkus, damit das Flugvergnügen länger anhält. Bevorzugt die Originale kaufen (mit gelbem Folienabschluss am Kabelende, denn nur die lassen sich anständig fixieren. Von auch angebotenen Akkus mit Plastikkappe ist abzuraten) - die paar Euro mehr sind gut angelegt.

Zur Kamera: funktioniert prima, wenn man in Betracht zieht, dass es nur VGA Auflösung ist. Direktübertragung geht nicht - die Kamera schreibt auf Mikro-SD Karte (eine 1GB Karte war dabei), was aber ok ist.

Fazit: für den Preis ein super Teil. Wer mehr will, muss gleich ordentlich mehr bezahlen - daher volle 5 Sterne.


Groß Electronic - RC UFO / Quadrocopter UDI U818A - Akku 3.7 V 500 mAh Li-Po
Groß Electronic - RC UFO / Quadrocopter UDI U818A - Akku 3.7 V 500 mAh Li-Po
Wird angeboten von SWEETY LIFE
Preis: EUR 5,63

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreier Akku, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dere Akku funktioniert einwandfrei. Wichtig, dass es sich um ein Teil mit Folianabschluss am oberen Ende handelt, denn nur so lässt sich der Akku voll in die Halterung einführen und über die seitlichen Laschen ordentlich klemmen.

Es werden auch Akkus mit Plastikkappe angeboten (teilweise leider auch unter diesem Bild, etwa von "father&son" - aufpassen), die nicht halb so gut sind, weil sie sich nicht anständig im UFO befestigen lassen.


hansgrohe Ersatzteil, Temperatur Regeleinheit
hansgrohe Ersatzteil, Temperatur Regeleinheit
Preis: EUR 57,85

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Originalteil - leicht zu tauschen, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich um ein Originalteil, welches leicht zu tauschen ist (von hansgrohe findet sich zudem eine offizielle Anleitung auf youtube - das kann wirklich jeder). Funktioniert natürlich einwandfrei.


efaso U818A Ersatzteil U818A-08 Akku, 3.7 V 500 mAh Li-Po auch passend für LRP Gravit 220700
efaso U818A Ersatzteil U818A-08 Akku, 3.7 V 500 mAh Li-Po auch passend für LRP Gravit 220700
Wird angeboten von efaso - inkl. MwSt. Versand aus Deutschland
Preis: EUR 6,50

3.0 von 5 Sternen Akkuleistung ok, Passung wegen Kappe nur mäßig, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Akkuleistung ist - nach wenigen Versuchen - wohl ewa so wie beim Original.

Schlecht ist die Plastikappe am Ende: Damit lässt sich der Akku nicht ganz in die Quadrocopters einschieben. Außerdem lassen sich die seitlichen Laschen an diesem Ende nicht so schön aufbiegen, so dass sich der Akku im Quadrocopter nicht so schön fixieren lässt wie das Original. Nach fast jeder Landung muss der Akku nachjustiert werden - das macht keinen echten Spass.

Achtung: vom Verkäufer "father&son" habe ich einen solchen Akku auch bei Bestellung des Originals erhalten. Aufpassen.


Invictus - Unbezwungen  (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
Invictus - Unbezwungen (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
DVD ~ Morgan Freeman
Preis: EUR 9,39

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Film in toller Qualität, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine tolle Story mit hervorragenden Schauspielern gut umgesetzt.

Es mag manchmal etwas dick (pathetisch) aufgetragen sein, die Schwierigkeiten im Umgang zwischen Weiß und Schwarz in Südafrika und Mandela's Einstellung dazu kommen ganz hervorragend rüber. So muß (Heim-)Kino sein!


Schulte Elektrotechnik GmbH 1510 0000 0300 EVOline Plug Schutzkontakt-Stecker extraflach, weiss
Schulte Elektrotechnik GmbH 1510 0000 0300 EVOline Plug Schutzkontakt-Stecker extraflach, weiss
Preis: EUR 9,76

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Stecker - aber nur im Original, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der original Schulte Stecker ist super - habe schon einige in Betrieb. Der "Witz" ist die klappbare Platte, die das Herausziehen des Steckers erheblich erleichtert, ohne die Dose oder den Stecker durch Verkanten zu sehr belasten zu müssen. Die inzwischen erhältlichen Nachbauten haben das nicht.

Fazit: das Original ist zwar teuer, aber dafür auch sehr gut


Seite: 1 | 2 | 3 | 4