Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für takamura > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von takamura
Top-Rezensenten Rang: 4.312.221
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
takamura

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Creatable 184970 Kombiservice Square Moderno, 30-teilig
Creatable 184970 Kombiservice Square Moderno, 30-teilig

1.0 von 5 Sternen Schön, aber mangelnde Qualität und inakzeptable Verpackung, 22. Februar 2012
Vorweg muss ich sagen, dass mein Geschirr nicht über Amazon, sondern einen anderen großen Versand geliefert wurde. Es handelt sich jedoch um genau dieses Geschirr von Creatable, das hier bei Amazon ja auch von Creatable direkt verschickt wird, weshalb ich davon ausgehe, dass meine Erfahrungen sich übertragen lassen. Es handelte sich bei mir auch nicht um ein 30er-Set sondern um ein 50er-Set mit zusätzlichen Müslischalen, Kaffeebechern und Eierbechern sowie einem Milchkännchen und einer Zuckerdose.

Zunächst zum Design: Ich finde die Form der Teller und Tassen sehr ansprechend, sie fassen sich gut an, sehen gut aus. Das Design mit den Streifen ist weder zu bunt noch zu langweilig, ich denke, dass man es sich auch ein paar Jahre nach dem Kauf gerne noch ansieht.

Dann aber das große ABER:
- die Ausführung des Dekors war auf vielen Teilen des Sets miserabel, die Streifen waren deutlich durchbrochen, verwischt oder es gab Kleckse, als ob jemand stümperhaft solche Lücken überpinseln wollte. Mit "vielen Teilen" sind hier über 50% des Geschirrs gemeint, davon waren bei etwa der Hälfte die Fehler sehr deutlich zu sehen und bei der anderen Hälfte nur leicht zu sehen. Außerdem sind die Streifen des Dekors fühlbar, d.h. nicht Teil der Gesamtglasur sonder darüber angebracht. Bisher gab es damit keine Probleme, aber ich könnte mir vorstellen, dass längere Benutzung oder auch das spülen mit der Spülmaschine dem Dekor schaden kann, weil es ja nicht unter der Glasur "versiegelt" ist. Dafür fehlt mir jedoch die Langzeiterfahrung, weil ich es erst seit Januar besitze.

- das Geschirr wurde nicht sachgemäß verpackt, weshalb drei Teile durch den Versand beschädigt waren. Dabei waren vor allem die Müslischalen gefährdet, die durch zu dünne Kartonschichten von einander getrennt waren und deshalb durch den Druck beim Versand brachen. Doch auch generell wirkte die Verpackung schlecht: der Karton sah alt, dünn und marode aus, das Wörtchen "zerbrechlich" stand nur sehr klein auf der Seite. Auch wenn es gut für die Umwelt ist, Plastikmüll zu vermeiden, wäre es hier sehr sinnvoll gewesen, statt einfacher Pappe die übliche "Knackfolie" zum dämpfen zu verwenden.

Bei all diesen Schäden wurde das Geschirr natürlich nach Reklamation zurückgegeben. Ich habe Ersatz erhalten, bei dem aber ebenfalls mehrere Müslischalen zerbrochen waren. Zum Glück kam das neue Geschirr bevor ich das alte zurückschickte, so dass ich mir die guten Stücke aus beiden Sendungen zusammensuchen und den Rest zurückschicken konnte. Hätte ich damit nicht auf die 2. Sendung gewartet, hätte ich wohl auch diese wieder zurückgeben müssen, da es auch hier Kleckse und Lücken im Design gab und, wie bereits geschrieben, mehrere Schüsseln einen Sprung hatten bzw. ganz durchgebrochen waren. Es kann sein, dass dieses Problem mit Bruch bei dem hier angebotenen 30er-Set nicht vorkommt, da die Teller und Tassen nicht so anfällig sind wie die Müslischalen, aber riskieren würde ich es nicht, da auch ein großer Teller der 1. Lieferung und ein tiefer Teller der 2. Lieferung einen Knacks hatten.

Daher mein Fazit: Sieht toll aus, sollte man aber keinesfalls per Versand bestellen (was für Geschirr ja nur sehr vernünftig ist), da man die Einzelteile nicht auf Designfehler (die es bei Creatable nach meiner Erfahrung wohl öfters zu geben scheint) überprüfen kann und die Verpackung zu schlecht für dieses fragile Transportgut ist. Wer das Risiko liebt oder gerne große schwere Kartons zwecks Retoure zur nächsten Poststelle schleppt, kann es aber gerne trotzdem ausprobieren.


Acoustic Arabia
Acoustic Arabia
Preis: EUR 19,12

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Zusammenstellung, 6. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Acoustic Arabia (Audio CD)
Ich kann die sehr knappe Rezension, die es bisher zu dieser CD gibt, nicht ganz nachvollziehen, ebensowenig ihren Nutzen für an dieser CD interessierte Leser. Vielleicht hätte ein vorheriges reinhören in die CD geholfen, um die Enttäuschung zu vermeiden. Dies ist bei Amazon zwar nicht möglich, wohl aber bei Putumayo selber, dessen andere CD-Sampler hiermit auch nahezu uneingeschränkt empfohlen werden.
Nun aber zur CD. Ich finde sie schon alleine optisch und haptisch sehr gelungen, ideal z.B. auch für ein Geschenk. Das ausführliche Booklet bietet Informationen zu jedem Interpreten der CD auf Englisch, Spanisch und Französisch, wie man das von allen Putumayo-CDs kennt. Außerdem gehen 1% des Erlöses der CD an ein Kinder- und Jugendprojekt, das religiös und politisch unabhängig in mehreren arabischen Ländern tätig ist.

Und jetzt das Allerwichtigste bei einer CD: die Musik. Ich finde die Auswahl der Songs durchweg sehr schön und angenehm zu hören. Die CD ist relativ ruhig und läuft bei mir recht häufig, zum Beispiel beim Lesen oder wenn Freunde zu Besuch sind. Besonders gefallen mir die Interpretation von "Alger Alger" von Les Orientales (Track 2), "Tu n'Aurais Jamais Du" von Maurice El Medioni (Track 9) und "Gamar Badawi" von Jamal Porto (Track 1). Das sentimentale "Alger Alger" erinnert mit Akkordeon an französische Klänge und "Tu n'Aurais Jamais Du" greift Melodieelemente dieses Klassikers in einer jazzig-kubanisch angehauchten Instrumentalversion wieder auf. "Gamar Badawi" gefällt mir besonders wegen seiner Rhythmik und der Vielfalt an Instrumenten, die zu hören sind.

Auch wenn ich mehrere CDs mit arabischer Musik besitze, würde ich mich auf keinen Fall als "Kenner" arabischer Musik, was diese in ihrer Vielfalt auch immer sein mag, bezeichnen. Daher kann ich nicht beurteilen, ob die hier versammelten Stücke "typisch" für "arabische" Musik sind. Fakt ist jedoch, dass sie von aktuellen Interpreten aus verschiedensten Ländern des Nahen Ostens (2) und vor allem Nordafrikas (8) stammen. Vielleicht wäre ja die Bezeichnung "Acoustic North Africa" treffender gewesen und hätte meine Vorrezensentin nicht so enttäuscht. Oder auch der Hinweis, dass man hier keinesfalls nur traditionelle Instrumente zu hören bekommt, sondern auch relativ viel Gitarre, Saxophon oder Akkordeon. Was wiederum zeigt, dass Musik nirgends stehenbleibt und gerne über den eigenen Tellerrand blickt, hier zum Beispiel nach Europa und Lateinamerika.

Meiner Meinung nach fügen sich diese 10 Musiktitel zu einem harmonischen Ganzen, das relativ ruhig und instrumental gehalten ist, bei dem aber auch mehrere schöne Gesangsparts zu hören sind. Ruhig soll hier überigens keineswegs heißen, dass es keine Dynamik und Rhythmik gibt. Langweilig wird es mir mit dieser CD jedenfalls bestimmt nicht. Daher: Kaufempfehlung!


Seite: 1