Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17
Profil für Hankman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hankman
Top-Rezensenten Rang: 3.745
Hilfreiche Bewertungen: 726

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hankman (Chemnitz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Philips AE8000 Internetradio mit DAB+ (WLAN, Digitaler UKW-Tuner, Kopfhöreranschluss) weiß
Philips AE8000 Internetradio mit DAB+ (WLAN, Digitaler UKW-Tuner, Kopfhöreranschluss) weiß

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im zweiten Anlauf gutes Küchenradio, 25. Februar 2016
Ja, auch ich habe zwei Anläufe gebraucht, bis ich ein funktionierendes Exemplar dieses Radios bekam. Die interne Uhr lief beim ersten nicht - kein Witz. Man konnte die Uhrzeit sonstwie synchronisieren, die Uhrzeit blieb einfach auf dem gerade geladenen Wert stehen. Aber nach dem Umtausch beim Händler vor Ort war alles okay, das zweite Gerät läuft einwandfrei.

Das Radio ist bei mir in der Küche im Einsatz, steht etwa in Kopfhöhe auf dem Kühlschrank und tut, was es soll. Raumfüllenden Klang darf man nicht erwarten - da müsste man schon zu einem Noxon- oder Bose-Gerät für den (mindestens) vierfachen Preis greifen. Aber ich bin recht zufrieden. Die Frontblende ist nicht silbern (wie überall abgebildet), sondern glänzend weiß. Geht aber in Ordnung. Das Gehäuse in Holznachbildung (schwarz) ist etwas scharfkantig, macht aber ansonsten einen guten Eindruck. Nichts ist schief, klappert oder knarzt. Nichts wirkt billig. Es gibt eine normale Teleskopantenne für UKW und DAB+, dazu eine WLAN-Antenne.

Das Ding empfängt Internetradio, DAB+ und UKW, man kann auch einen MP3-Spieler o.Ä. an den Toneingang anschließen. Bluetooth oder DLNA fehlen. Für Internetradio, DAB+ und UKW kann man jeweils drei Lieblingssender auf Preset-Tasten legen. Geht sehr einfach. Für die Bedienung gibt es ansonsten noch acht weitere kleine Tasten sowie die beiden Drehknöpfe - einen für die Auswahl von Sendern oder Funktionen (zum Bestätigen drückt man den Knopf) sowie einen für die Lautstärke. Beide lassen sich in einem "Raster" präzise drehen.

Die Bedienung ist selbsterklärend. Spezielle Funktionen werden in der Anleitung erklärt. Die hat ungefähr die Größe eines Stadtplans, lässt sich ähnlich "einfach" falten und bietet den üblichen Kurzkurs in diversen Weltsprachen. Fazit: Nicht verwendbar. Aber wie bei Philips üblich, kann man sich die Dokumentation als PDF herunterladen, und dann ist alles plötzlich sehr übersichtlich und gut zu handhaben.

Die Einrichtung gelingt mit dem Assistenten problemlos. Blöd ist allerdings, dass ihm eine "Abbrechen"- oder "Überspringen"-Funktion fehlt (wer programmiert sowas ..?), einfach für den Fall, dass man das WLAN gerade mal nicht einrichten will und zum nächsten Schritt gehen möchte. Wenn man das Gerät eine Weile vom Stromnetz getrennt hat, meldet sich danach wieder der Einrichtungsassistent, obwohl das Radio alle Einstellungen behalten hat. Wenn man hier aber verneint und auch die Frage verneint, ob der Assistent beim nächsten Einschalten gestartet werden soll, hat man Ruhe - man kann das Radio also zum Beispiel auch an einer schaltbaren Steckerleiste betreiben und es nur dann mit Strom versorgen, wenn man es benutzen möchte. Die aktuelle Zeit wird dann nach dem Einschalten binnen Sekunden synchronisiert (je nach Einstellung zum Beispiel via DAB).

Man kann das Internetradio "einfach so" nutzen oder sich auf einer Webseite registrieren, auf der man dann eine Liste seiner Favoriten anlegen und verwalten darf. Ich habe darauf verzichtet. Ich benutze bereits zwei Internetradios, habe sie auf solchen Seiten registriert und erhalte seither pro Woche etwa ein halbes Dutzend Spam-Mails (in zweifacher Ausfertigung). Den Zusammenhang kann ich nur vermuten, nicht belegen. Wer es testen möchte: einfach für die Registrierung eine separate Mailadresse anlegen. Dann wird man sehen ... Im Internetradio-Modus habe ich gelegentlich, aber selten Netzwerk-Timeouts. Das Problem habe ich aber noch nicht eingrenzen können - meine fünf anderen WLAN-fähigen Audio-/Video-Geräte kennen solche Ausfälle jedenfalls nicht.

Das Display des Radios bietet eine scharfe, gut ablesbare Darstellung. Etwas störend finde ich es, wenn die Anzeige "rollt" und kurze Zeit nicht zu entziffern ist. Aber das ist kein Drama. Was gibt es sonst noch? Einen Wecker, einen Schlummermodus - für den Nachttisch taugt das Ding also auch.

Wie viel Sterne soll das Ding kriegen? Weil Philips offenbar Probleme hat, fehlerfreie Produkte zu liefern, neige ich zu drei Stück. Aber ich habe eben jetzt ein Exemplar, das einwandfrei funktioniert. Und ich habe mich entschieden, nur dieses Gerät (und nicht die Vorgeschichte) zu bewerten - und das Ding kriegt angesichts von Verwendungszweck und Preisklasse vier Sterne. Ich würde es wieder kaufen - aber auch wieder so konsequent reklamieren, bis ich ein einwandfreies Gerät bekomme.


AMEWI FIRESTORM GOLD EDITION + IM ALUKOFFER mit USB Kabel
AMEWI FIRESTORM GOLD EDITION + IM ALUKOFFER mit USB Kabel

3.0 von 5 Sternen Toller Heli mit Macke, 30. Januar 2016
Zuerst mal das Positive: Der Heli lässt sich sehr gut fliegen und ist für Anfänger bestens geeignet. Er hat einen guten Gyro, steht (meist) stabil in der Luft, lässt sich ordentlich austrimmen und reagiert gutmütig auf Steuerbefehle. Es gibt einen Turbomodus: Wenn man die entsprechende Taste beim Vorwärts- oder Rückwärtsfliegen gedrückt hält, wird der Heli stärker nach vorn bzw. hinten geneigt und fliegt dadurch schneller.

Die Akkuleistung ist ordentlich, man schafft mit einer Ladung etwa 8 bis 10 Minuten Flugzeit - mehr geht in dieser Klasse nicht. Das Modell ist solide verarbeitet, ziemlich stabil und steckt Abstürze gut weg. Die Zahnräder, mit denen die Hauptrotoren angetrieben werden, sind mit einer Art Käfig am Heck verkleidet und damit geschützt. (Es gibt leider Modelle, da liegen sie frei ...). Sehr schön ist das Set mit dem Alukoffer - damit lässt sich der Heli sicher aufbewahren und transportieren. Ein USB-Ladeadapter ist dabei (allerdings nicht mit Hohlstecker, wie hier abgebildet, sondern mit einem rechteckigen Stecker). Der Adapter ist bei Modellen dieser Art einfach ein Muss!! Natürlich kann man die Helis auch an der Fernsteuerung laden - das ist aber nur was für den Notfall, denn so saugt man die Batterien schnell leer. (Für die Fernsteuerung bitte Alkali-Batterien verwenden, keine Akkus!) Ein Ersatz-Heckrotor wird im Set mitgeliefert.

Ebenfalls klasse: Es liegt eine illustrierte, sehr gute deutschsprachige Anleitung bei. Es gibt weder das sonst oft übliche Stammeldeutsch noch einen Kurzkurs in 28 Sprachen. ;-)

Bis hierhin fünf Sterne. Aber: Mein Modell ist leider von einem Fehler betroffen, der neuerdings häufiger bei Helis dieser Klasse zu beobachten ist. Nach zwei bis drei Flügen - oder auch nach einer Kollision mit Hindernissen - rutscht beim hinteren Motor, der einen der Hauptrotoren antreibt, das kleine Plastikritzel von der Antriebswelle. Der Heli sackt ab und kann nicht mehr richtig abheben. Ist auch klar: Die Kraft des Motors wird nicht mehr richtig übertragen. Das Ritzel fiel zum Glück nicht heraus, ich konnte es wieder in die richtige Position drücken.

Ehe ich das Ding einfach zurückschicke, versuche ich erst mal selber eine Reparatur, die schon bei einem anderen Modell geklappt hat: Etwas Sekundenkleber auf die Antriebswelle, Ritzel draufschieben, Klebstoff aushärten lassen. Man muss allerdings aufpassen, dass der Kleber nicht auf die Zähne des Ritzels oder des großen Zahnrades gerät, schon gar nicht in den Motor - das würde dumm ausgehen für den Heli ... Ich hoffe, das hält jetzt so. Trost: Solche Ritzel gibt es notfalls als Ersatzteil zu kaufen.

Wahrscheinlich sind immer nur einige Modelle von dem Herstellungsfehler betroffen. Ich würde also nicht generell vom Kauf abraten.


OSRAM LED Reflektor PAR16 6,5W (50W-Ersatz) warmweiß 120° GU10
OSRAM LED Reflektor PAR16 6,5W (50W-Ersatz) warmweiß 120° GU10

5.0 von 5 Sternen Sehr guter Halogen-Ersatz, 4. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe in meinem Haushalt bereits ein Dutzend fast identische Osram-Lampen (6,5 W) im Einsatz. Doch das sind Spots mit einem Abstrahlwinkel von 36 Grad. Diese Osram-Variante hier gibt das Licht in einem Winkel von 120 Grad ab. Sie eignet sich also dafür, größere Flächen auszuleuchten. Man muss abwägen, welche Variante für den jeweiligen Einsatzzweck besser passt: gebündeltes oder breiter gestreutes Licht. Beide Varianten der Osram-Lampen lassen sich aber auch gut kombinieren - sie passen hinsichtlich der Farbtemperatur bestens zusammen. Ich habe bei zwei Lichtleisten beide Typen gemischt. Einziger, etwas störender Unterschied: Die 120-Grad-Strahler haben eine längere, spürbare Einschaltverzögerung.

Ansonsten gilt für beide 6,5-Watt-Varianten: schönes, helles Licht mit angenehmer Farbtemperatur - und ein sehr guter Ersatz für 50-Watt-Halogener. Und man spart damit nicht nur Strom: Die LED-Strahler sind viel langlebiger. Ich brauche im Gegensatz zu den Halogenern keine Vorräte mehr anzulegen - es geht einfach nichts kaputt.


Choupette: Aus dem Leben einer Katze an der Seite von Karl Lagerfeld
Choupette: Aus dem Leben einer Katze an der Seite von Karl Lagerfeld
von Patrick Mauries
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 4. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lagerfeld und seine Miezekatze - das scheint eine ganz besondere Liaison zu sein. Es ist sehr amüsant, zu lesen und zu sehen, welchen Luxus der Designer seiner geliebten Katze gönnt und wie er sie umsorgt. Ein schönes Geschenk für Katzenfreunde. Aber vor Ihrer Katze sollten Sie das Buch verstecken: Sie könnte neidisch werden auf Choupette ... ;-)


Venta Rollwagen, anthrazit 6060400
Venta Rollwagen, anthrazit 6060400
Preis: EUR 38,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr sinnvolles Zubehör, 4. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Venta Rollwagen, anthrazit 6060400 (Misc.)
Nicht ganz billig, aber eine sehr sinnvolle Ergänzung zu den Venta-Luftwäschern. Ich habe inzwischen einen Wagen für meinen LW 24 plus und für meinen LW 25. Mit den mitgelieferten Schienen kann man den Rollwagen gut an die verschiedenen Typen anpassen - da wackelt nichts, man könnte glauben, der Wagen gehört von Anfang an dazu. Kauftipp!


Philips AJB3552/12 Radiowecker (LCD-Display, DAB+/Digitalradio, Sleeptimer, Gentle Wake, DBB, FM digital tuning) schwarz
Philips AJB3552/12 Radiowecker (LCD-Display, DAB+/Digitalradio, Sleeptimer, Gentle Wake, DBB, FM digital tuning) schwarz
Preis: EUR 93,99

4.0 von 5 Sternen Sehr guter Radiowecker mit kleinen Mängeln, 4. Juli 2015
Ich bin lange um das Gerät herumgeschlichen, hab es immer wieder in den Elektronikmärkten ausprobiert und hier bei Amazon die Rezensionen gelesen. Und schließlich vor ein paar Monaten zugeschlagen. Den Kauf habe ich nicht bereut.

Was gefällt mir an dem Gerät?

Zum einen ist DAB+ eine feine Sache - stabiler Empfang, gute Tonqualität, Einblendung von Zusatzinfos. UKW habe ich an dem Teil gar nicht erst ausprobiert. Zum anderen ist der Klang für ein Gerät dieser Größe recht gut - man muss allerdings mit der DBB-Taste den Bässen Beine machen, sonst klingt es nicht so doll. Sehr gelungen finde ich einen Aspekt der Bedienung: Das Einstellen der Weckzeit und ggf. auch der Uhrzeit geht mit den Drehknöpfen sehr gut von der Hand - bei meinen früheren Radioweckern war das immer etwas hakelig. Sehr nett: Beim Wecken wird die Lautstärke stufenweise erhöht, das Ding blökt nicht gleich mit voller Power los. Ansprechend finde ich auch das Design, das Display ist übersichtlich, die Uhrzeitanzeige ist groß genug. Falls mal der Strom ausfällt (getestet habe ich das mit 30 min), behält das Gerät alle Einstellungen, und auch die Uhrzeit wird gleich wieder korrekt eingetaktet - denn die bezieht der Radiowecker via DAB+. Natürlich, wenn man keinen DAB+-Empfang hat, wird's schwierig - aber dann sollte man dieses Gerät auch nicht kaufen, sondern die reine UKW-Variante wählen.

Apropos DAB+-Empfang: Ich habe mich anfangs geärgert, weil ich bei einem Sender eine etwas geringe Signalstärke feststellte - und die Wurfantenne musste in eine ganz bestimmte Position gebracht werden, um den Sender überhaupt reinzukriegen. Doch beim nächsten Suchlauf klärte sich die Sache auf: Der DAB+-Empfang ist bei mir so gut, dass ich offenbar nicht nur den nächstgelegenen, etwa 25 km entfernten Sendemast reinkriege, sondern auch einen weiter entfernten. Inzwischen kommt der "schwache" Sender wieder mit voller Power an - weil der Radiowecker ab sofort "meinen" (also den nahen) Sendemast bevorzugt. (Vielleicht kann man das Problem auch mit einer manuellen Abstimmung lösen - das müsste ich noch ausprobieren.)

Was ist nicht so gut?

Der Wecker ist mein zweites Exemplar. Das erste musste ich zum Händler zurückbringen: Einer der Drehknöpfe ließ sich nicht frei drehen, er schien irgendwo zu "schleifen". Beim zweiten Exemplar stört mich ein wenig, dass der kleine Knopf, mit dem man die Zeit- oder Weckzeiteinstellung aktiviert, in seiner Mittelstellung etwas schräg steht. Ein Detail, aber bei einem Markenprodukt erwarte ich sowas nicht.

Ebenfalls ein Verarbeitungsproblem scheint es bei den Displays zu geben: Ich muss schon gerade draufschauen, um die Anzeige lesen zu können - was in der Praxis kaum ein Problem ist, da ich ja vom Bett aus eher waagerecht auf den Nachttisch gucke. Schaue ich von schräg oben auf das Display, kann ich dagegen nicht mehr viel erkennen, da die Displaybeleuchtung dann auch die inaktiven Segmente der Anzeige zum Leuchten bringt. Da scheint es jedoch eine gewisse Streuung zu geben: Ich habe in verschiedenen Märkten Exemplare des Radioweckers gesehen, bei denen dieser Effekt unterschiedlich ausgeprägt war oder gar nicht vorkam. Ich glaube, wenn die Displaybeleuchtung eine Winzigkeit anders montiert wird, ändert sich das spürbar.

Was ich jedoch nicht nachvollziehen kann, ist, dass einige hier das Display zu hell finden. Ich nutze die Automatik - und dabei wird die Displaybeleuchtung in einigen Stufen so weit gedimmt, dass man die Anzeige gerade noch ablesen kann, aber nicht gestört wird. Hm, vielleicht gibt es ja auch einige Geräte, bei denen das nicht so gut funktioniert. Aber wenn es so klappt wie bei meinem Gerät, gibt es nichts zu meckern - da kenne ich ganz andere (einfachere) Radiowecker ...

Was mich - wie andere Rezensenten auch - wundert: Man kann zwar die Software aktualisieren, die im Internet angebotene Version ist aber älter als die ab Werk installierte. Etwas seltsam. Aber vielleicht gibt es ja mal ein Update - das dann die Bedienung ein wenig logischer macht. Denn da ist einiges doch ziemlich umständlich gelöst. Immerhin: Das betrifft eher Sachen, die man einmal einstellt, und gut. Die Bedienungsanleitung ist indes ordentlich (Tipp: unbedingt im PDF-Format herunterladen) und erklärt alles Wichtige verständlich.

Was noch? Ich kann zwar einstellen, wie laut die Musik beim Wecken sein soll - aber nicht, welcher Sender erklingt. Man kann in der aktuellen Software-Version nur den zuletzt gehörten Sender benutzen. Das einzige, was geht: Man kann wählen, ob man mit DAB+ oder UKW wachgerüttelt werden will. Über diesen Umweg kann man dann doch mit dem einen Sender (UKW) einschlafen und sich mit einem anderen (DAB+) wecken lassen.

Na ja, und die Wurfantenne ... In dieser Preisklasse eigentlich keine Option mehr. Ich würde mir eine Antennenbuchse wünschen, an die man dann entweder die Wurf- oder eine Teleskopantenne anschließt.

Trotzdem: Alles in allem ist das Ding gut. Ich würde es wieder kaufen.

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht noch ein weiteres Mal am DAB-Standard herumgeschraubt wird und ich dann das Gerät wegwerfen muss. Der Radiowecker, den ich nun durch den Philips ersetzt habe, funktionierte problemlos 25 Jahre - und tut es eigentlich immer noch, so lange UKW verfügbar ist.


Sanitas SHK 18 Heizkissen 245.01
Sanitas SHK 18 Heizkissen 245.01
Preis: EUR 18,98

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolles Design, klägliche Leistung, 4. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Sanitas SHK 18 Heizkissen 245.01 (Badartikel)
Es könnte so toll sein. Das SHK 18 hat ein gut durchdachtes Design. Das Kabel ist abnehmbar, der Regler mit den drei einstellbaren Stufen ist beleuchtet, und nach 90 Minuten schaltet sich das Heizkissen ab. Auch der Bezug ist nicht zu dick. An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern. Dafür zwei Sterne!

Aber mehr ist nicht drin. Denn das Ding tut nicht, was es soll. Ein Heizkissen sollte angenehme Wärme verbreiten, "wohlige Wärme" nennt es der Hersteller. Die Wärme kann zum Beispiel Schmerzen lindern. Doch hier versagt das SHK 18 kläglich. Selbst auf Stufe 3 wird das Heizkissen nur lauwarm - und das bei immerhin 100 Watt. Die Stufen 1 und 2 habe ich lieber gar nicht erst ausprobiert. Es ist nicht mein erstes Heizkissen, ich hab noch drei andere: eines aus DDR-Zeiten (das richtig reinhaut, aber wegen der hohen Leistung und mangels Abschaltautomatik nicht sehr sicher ist) sowie zwei vor einigen Jahren gekaufte Exemplare. Alle drei tun ihren Job ordentlich bis sehr gut.

Ich ärgere mich nun, dass ich das Sanitas SHK 18 als viertes gekauft habe. Aber ich wollte etwas mehr Bedienkomfort haben (beleuchteter Schalter, Abschaltautomatik) - und habe vorausgesetzt, dass die Leistung ähnlich gut ist wie bei den zuvor gekauften Teilen. Es wundert mich ein bisschen, dass einige Rezensenten hier zufrieden sind. Entweder haben sie andere Anforderungen an ein Heizkissen, oder es gibt in Qualität und Leistung eine größere Streuung - und einige Exemplare funktionieren vielleicht wirklich sehr gut. Die zwei Exemplare jedoch, die ich bei verschiedenen Händlern gekauft habe (ich habe das zweite Ding verschenkt und muss mich nun fast dafür rechtfertigen), sind von so schwacher Leistung, dass sie nicht viel bewirken. Das habe ich mehr davon, wenn ich eine Runde mit meinem Auto fahre und die Sitzheizung anwerfe.

Ich habe schon eine ganze Menge Rezensionen zu diversen Heizkissen gelesen. Anscheinend ist es inzwischen schwierig, welche zu finden, die wirklich tun, was sie sollen. Vielleicht gibt es irgendeine neue technische Norm, die daran schuld ist, vielleicht kriegen es aber auch nur einige Hersteller nicht hin, die richtige Balance zwischen Leistung und Sicherheit zu finden. Schade, schade: So wird ein traditionsreiches Produkt ruiniert.

Jedenfalls: Vom Kauf des SHK 18 rate ich ab.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 21, 2015 1:53 AM MEST


Venta Rollwagen, weiß 6060500
Venta Rollwagen, weiß 6060500
Preis: EUR 38,99

5.0 von 5 Sternen Tolles Zubehör, 1. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Venta Rollwagen, weiß 6060500 (Misc.)
Ich besitze schon seit ein paar Jahren einen Venta LE 24 plus und habe nun noch einen LW 25 dazu gekauft. Erst dabei habe ich entdeckt, dass es dazu als Zubehör diesen Rollwagen gibt. Also den ersten geordert - und für so klasse befunden, dass ich auch für das ältere Gerät noch einen kaufen werde. Mit diversen Klemmen kann man den Wagen so anpassen, dass verschiedene LW-Typen draufpassen. Bei meinem LW 25 gilt: Es passt alles perfekt, nichts wackelt, und es steht auch nicht allzu viel über - man könnte fast denken, der Wagen sei Teil des Gerätes.

Ich finde es praktisch, den Luftwäscher nun sehr leicht zur Seite rücken zu können. Zweierlei ist aber schade:

1. Von den Klammern, mit denen der Wagen für alle möglichen Lauftwäscher angepast werden kann, brauche ich nur die zwei für mein Modell - der Rest liegt nun entweder sinnlos irgendwo im Keller rum oder wandert in die Tonne.

2. Den Preis für den Rollwagen finde ich etwas zu hoch.

Das rechtfertigt aber aus meiner Sicht keinen Punktabzug. Kauftipp!


Venta 7025501 Luftwäscher LW 25 weiss / grau
Venta 7025501 Luftwäscher LW 25 weiss / grau
Preis: EUR 207,41

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet, 1. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze bereits seit einigen Jahren einen LW 24 plus und bin damit sehr zufrieden. Es sollte nun ein zweites Gerät in dieser Größe her. Während das erste anthrazitfarben ist, habe ich mich diesmal für das in Weiß/Grau entschieden. Ja, über das Weiß kann man streiten, aber mir gefällt das Gerät in diesem Design sehr gut. Und was mir beim Auspacken wieder positiv auffiel: kein chemischer Plastegestank, das Ding hat keinen Eigengeruch. Das soll ja bei preiswerteren Konkurrenzprodukten vorkommen.

Zum LW 24 plus erkenne ich auf den ersten Blick nur geringe Unterschiede. Wie funktioniert das Ding? Es tut genau, was es soll. Die Luft wird gefiltert (was man nach spätestens zwei bis drei Wochen am "Bodensatz" im Tank erkennen kann) und befeuchtet, wobei dank Kaltverdunstung irgendwann Schluss ist: Es entsteht keine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Die Filterwirkung bezieht sich nicht nur auf Pollen und Staub, in gewissem Maße werden auch Gerüche neutralisiert. Man sollte das Gerät aber sauber halten und entweder ein Hygienemittel verwenden oder das Wasser alle zwei, drei Tage wechseln - ansonsten fängt das Ding nach einiger Zeit logischerweise an zu müffeln.

Beide Geräte laufen bei mir auf Stufe 1 - die Leistung ist dabei ausreichend, und die Geräuschentwicklung gering. Eines der Geräte steht im Schlafzimmer - kein Problem. Bei Stufe 2 und 3 steigt der Geräuschpegel jedoch deutlich an - das ist nur ratsam, wenn man sich nicht im gleichen Raum aufhält. Das ältere Gerät gibt manchmal eine Art Klicken von sich - dann hilft es, den oberen Teil abzunehmen, ein bisschen am Ventilator zu ruckeln und die "Zähne", die den Plattenstapel antreiben, von Hand ein Stück zu verstellen.

Für beide Gerätetypen gilt: Man kann das Gerät weitgehend zerlegen und damit auch den oberen Teil relativ gut von Staub und Ablagerungen reinigen. Der LW 25 schaltet sich wie der Vorgänger aus, wenn ein bestimmter Wasserstand im Tank unterschritten wird.

Nachteile: Der LW 25 lässt sich wie sein Vorgänger nicht mit einer Zeitschaltuhr einschalten - das Gerät merkt sich zwar die zuletzt eingestellte Drehzahlstufe, muss aber, nachdem es es vom Strom getrennt hat, wieder eingeschaltet werden. Das soll bei älteren Modellen mal anders gewesen sein. Ein weiterer Nachteil ist der in Stufe 2 und 3 recht hohe Geräuschpegel. Und wie schon beim LW 24 plus sind die LEDs sehr hell und werden auch in dunkler Umgebung nicht abgeblendet. Natürlich erkennt man so den Betriebszustand auch bei heller Umgebung, aber im Dunkeln ist es zu viel des Guten.

Für den Betrieb benutze ich das Hygienemittel von Venta. Hm, man liest ja teils kritische Anmerkungen zu dessen Zusammensetzung. Aber eine Alternative habe ich nicht. Für die Reinigung des Tanks und des Plattenstapels greife ich auf Haushaltsreiniger zurück, gelegentlich auch Chlorreiniger - der Kunststoff kann das ab; aber man sollte die Teile danach sehr gründlich spülen. Eine gute Methode ist auch, das Gerät bis zum Eichstrich zu füllen und dann zwei bis drei Gebissreiniger-Tabletten einzuwerfen - dann lässt man das Teil eine Weile laufen.

Als Zubehör habe ich einen Venta-Rollwagen gekauft. Ist etwas überteuert, gefällt mir aber so gut, dass ich dem alten LW 24 plus auch noch einen gönnen werde.

Unterm Strich gibt es von mir auch für dieses Modell eine klare Kaufempfehlung.


Auf Samtpfoten durch Paris: Zu Besuch bei den Katzen der schönsten Brasserien, Hotels und Boutiquen
Auf Samtpfoten durch Paris: Zu Besuch bei den Katzen der schönsten Brasserien, Hotels und Boutiquen
von Nadia Benchallal
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

5.0 von 5 Sternen Wunderschön!, 4. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Pariser Katzen-Persönlichkeiten: Das Buch vereint liebevoll aufgeschriebene Geschichten und hinreißende Fotos. Die Schöpferinnen dieses Bändchens haben sich sehr viel Mühe gemacht. Unter all den Katzenbüchern in meinem Regal ist es eines der schönsten. Ein Muss für Katzenfreunde!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9