find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für starcrossed > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von starcrossed
Top-Rezensenten Rang: 640.923
Hilfreiche Bewertungen: 83

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
starcrossed "M.K." (Amberg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rowenta VU5540 Standventilator Turbo Silence
Rowenta VU5540 Standventilator Turbo Silence

5.0 von 5 Sternen Der Hitzewelle trotzen? Mit diesem Gerät keine Herausforderung., 18. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei den teilweise hochsommerlichen, ja fast schon Sauna-ähnlichen Temperaturen in diesem Jahr, musste endlich ein ordentlicher Ventilator her. Zuerst hatte ich ja mit dem Dyson Air Multiplier geliebäugelt, aber so viel Geld wollte ich dann doch nicht bezahlen. Vor allem nicht, wenn man ihn höchstens drei Monate im Jahr verwenden kann.
Nachdem ich unzählige Rezensionen durchforstet hatte, habe ich mich letztendlich für den Turbo Silence von Rowenta entschieden.
Es war eine gute Entscheidung!

Die Einzelteile kommen in einem relativ großen Paket und man ist erst einmal abgeschreckt vor einem möglichen komplizierten Zusammenbau.
Dieser geht aber sehr leicht von der Hand, wenn man den Bildern der Anleitung folgt.

Zur Leistung wurde schon viel geschrieben. Sie ist wirklich sensationell. Erstaunlich ist immer wieder, wie leise das Gerät dabei bleibt. Fernsehen ist bei normaler Lautstärke locker möglich (Ventilator max. Stufe 2).
Die Stufen 3 und Turbo benötigt man wirklich nur, wenn man in kurzer Zeit viel Luft umwälzen will. Dass dabei orkanartige Böen entstehen, wie von dem ein oder anderen Rezensenten geschrieben, halte ich dennoch für etwas übertrieben.

Alles in allem ein tolles Gerät und daher gibt es von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!


Fitbit Wristband Charge
Fitbit Wristband Charge
Preis: EUR 90,00 - EUR 264,10

74 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fitbit Charge? Nicht mehr ohne!, 14. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fitbit Wristband Charge (Ausrüstung)
Nach den ersten Tagen mit dem Fitbit Charge möchte ich mich auch kurz zu dem Fitnesstracker äußern. Er hat sich innerhalb kürzester Zeit in meinen Alltag integriert und ich möchte mir diesen ohne das dezente und bequem zu tragende Band gar nicht mehr vorstellen.

Für Männer kann man eigentlich grundsätzlich die Größe L empfehlen. Größe S ist wirklich nur für sehr schmale Handgelenke geeignet. Auf der Verpackung ist eine ziemlich hilfreiche Größentabelle aufgezeichnet, bei der man seinen Arm auflegen kann.

Es empfiehlt sich zuerst die passende Fitbit App aus den jeweiligen Appstores zu laden. Das Armband lässt sich kinderleicht über das Smartphone per Bluetooth-Verbindung einrichten. Nachdem die eigenen Daten eingegeben wurden, kann man auch sogleich loslegen und das Tracking beginnt.

Die Aufzeichnungen sind ziemlich genau. Schritte erkennt das Band wirklich als Schritte. Ein mogeln durch schütteln ist beinahe unmöglich. Dazu ist es auch wichtig, in den Einstellungen zu wählen, ob man das Band an der aktiven oder inaktiven Hand trägt (die aktive Hand ist in der Regel die Schreibhand).

Schlafzeiten wurden bei mir ebenfalls gut aufgezeichnet und es ist wirklich interessant zu sehen, wie viele unruhige Phasen man so durchlebt.

Das Kilometer-Tracking habe ich nicht mit einer GPS-Uhr verglichen, habe aber aus verschiedenen Foreneinträgen gelesen, dass die Abweichung gering ist (etwa bei 50 - 100 m).
Ich persönlich nutze ebenfalls noch die Weight Watchers - App, bei der man das Fitbit-Armband mittlerweile koppeln kann. Die Aktivitätspunkte werden dann zuverlässig in die App mit eingerechnet. Das funktioniert wirklich super und verdient noch einmal ein Extralob, da ich so die perfekte Symbiose entdeckt habe, um meine Ziele zu erreichen.

Über die Synchronisierung zwischen Laptop/PC mittels mitgeliefertem Dongle kann ich nichts berichten, soll aber ebenfalls gut funktionieren. Ich persönlich steuere das alles über das Smartphone.

Das Design und die Funktionalität der App ist sehr ansprechend, übersichtlich und auf den Punkt gebracht. Workouts oder Lebensmittel lassen sich spielend leicht nachtragen und kategorisieren.
Einzig die Lebensmitteldatenbank ist noch nicht ausgereift genug. Da bin ich von der Weight Watchers App besseres gewohnt.

Falls man am Ende des Tages dann seine gesteckten Ziele erreicht hat (z.B. 10.000 Schritte oder 20 Stockwerke), fühlt man sich definitiv besser, weil man weiß, dass man dem gewünschten Fitnesslevel wieder einen Schritt näher gekommen ist. Für das Erreichen des Tageshauptziels lobt das Band dann auch durch vibrieren, Piepton und blinkenden Display.

Die Vibrationsfunktion ist sehr angenehm und nicht zu aufdringlich. Man kann sich auch mit dieser zu einem vorgegebenen Zeitpunkt wecken lassen. Weiterhin vibriert das Band auch kurz, wenn das Band mit dem Handy gekoppelt ist und jemand anruft. Der Anrufername wird ebenfalls angezeigt. Sehr vorteilhaft, wenn man mal nicht sofort das Handy aufnehmen kann oder man einfach nicht rangehen will.

Zu guter letzt kann ich mich zur Akkulaufzeit ebenfalls nur positiv äußern. 7 Tage sind auf jeden Fall nicht zu hoch gegriffen. Ist natürlich auch davon abhängig wie oft man den Knopf betätigt, welcher den Display aktiviert, oder die Tippbewegung nutzt, um sich die Uhrzeit anzeigen zu lassen (was übrigens manchmal etwas hakt). Ich ertappe mich öfter am Tag, dass ich mir die aktuellen Werte anzeigen lasse. Aber das ist wahrscheinlich auch der anfänglichen Euphorie geschuldet.

Es ist mein erster Fitnesstracker und auch meine erste längere Rezension. Der Charge hat mich dazu veranlasst, weil er definitiv ein Glücksgriff war. Ich möchte ihn nicht mehr missen und kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen.
Wer eine zusätzliche Messung der Herzfrequenz wünscht, der sollte sich noch ein paar Monate gedulden bis der Fitbit Charge HR im Frühjahr 2015 erscheint.

---
Nachtrag vom 28.08.2015:

Ich bin nach wie vor äußerst zufrieden mit dem Charge.
Ich habe mittlerweile beim Lauftraining die gemessene Distanz mit meiner Suunto Ambit 3 verglichen und siehe da: Nur etwa 30 Meter Abweichung bei einer Strecke von 5 km. Das ist vollkommen in Ordnung und hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen.
Leider hatte ich ebenfalls Probleme mit der Qualität des Bandes. Dieses hat sich wie bei einem Vorrezensenten von der Trackingeinheit gelöst. Ist natürlich nicht sehr schön. Vielleicht haben andere auch etwas mehr Glück.
Ich gebe allerdings noch keinen Abzug bei meiner Bewertung. Grund ist der vorbildliche und freundliche Service von Fitbit, welche mir innerhalb von wenigen Tagen ein neues Gerät zugeschickt haben.
Mal sehen, wie es mit dem neuen Charge so läuft. Ich halte Sie auf dem Laufenden.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Billy Talent II
Billy Talent II
Wird angeboten von A ENTERTAINMENT
Preis: EUR 6,08

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Wahnsinn...., 23. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Billy Talent II (Audio CD)
Habe das Album seit gestern und muss sagen, dass es mich wirklich auf ganzer Linie überzeugt hat.
Ich habe vermutet, dass das Debüt "Billy Talent" nicht mehr zu toppen ist, aber diese Scheibe ist meiner Meinung nach noch eine Ecke besser, da ausgereifter und abwechslungsreicher.
Nun zu den Songs:

- 1. Devil in a Midnight Mass -
Das Album startet mit dem Reisser schlechthin, den jeder schon Monate vorher im Internet hören konnte. Dies ist die erste Singleauskopplung und sie stimmt den Hörer schon mal auf das Feuerwerk ein, dass einen erwarten wird.
Der Refrain brennt sich förmlich ins Gedächtnis.

- 2. Red Flag -
PC-Gamer kennen diesen Song schon vom Spiel NHL 2006 und man konnte diesen Song ebenfalls vorher im Internet bewundern (myspace.com). Nun erscheint er in einer etwas abgewandelten Version auf dem Album, welcher man schon auf ihren Konzerten lauschen konnte. In dieser Version finde ich den Titel noch ein Stück besser. Mitreissender Beat und einfach ein Party-Song!

- 3. This Suffering -
Dieser Song wurde ca. 2 Wochen vor Erscheinen des Albums auf billytalent.com online gestellt und war noch einmal ein letzter Vorgeschmack. Ein super Song mit einem geilen Riff, welches typisch Billy Talent ist (das Drop-D Tuning der Gitarren ist markant und versetzt den Lieder einfach einen eigenen Style)

- 4. Worker Bees -
Genialer Song!
Aaron Solowoniuk versetzt dem Lied mit dieser Kombination von Bassdrum und Snaredrum einen Rhythmus der einem Marsch gleicht und der Refrain ist abermals ohrwurmverdächtig.

- 5. Pins & Needles -
Der erste von zwei langsameren Songs auf dem Album und ich muss sagen, egal ob schnell, midtempo oder langsam, Billy Talent zeigen, dass sie alles draufhaben und es macht so Spaß diesem Song zu lauschen.

- 6. Fallen Leaves -
Eine Midtempo-Nummer, welche beim ersten Hören vielleicht etwas eintönig klingt. Wenn man sie jedoch öfter hört, findet man schon Gefallen an ihr. Und es gibt ja ein kleines Gitarren-Solo (!!), was ja bei Billy Talent schon eine Art Revolution ist...

- 7. Where is the Line? -
Klingt am Anfang verdächtig nach "Try Honesty" vom Debütalbum aber wirklich nur das Intro, keine Angst!
Ich habe selten einen Song gehört, welcher sofort so gute Laune verbreitet. Der Refrain ist wunderbar und man möchte sofort zu Tanzen anfangen. Einer meiner Lieblingstitel ohne jede Frage!

- 8. Covered In Cowardice -
Der Song kursierte auch schon Monate vor VÖ im Internet herum und es ist ein Meisterwerk. Typisch Billy Talent in allen Zügen. Das Riff des Intros (welches sich dann durch die einzelnen Strophen zieht) alleine sollte schon ne Auszeichnung bekommen. Benjamins Stimme kommt in voller Bandbreite rüber und man will beim Refrain sofort mitschreien... Hach ich freu mich schon die ganzen Texte auswendig zu lernen :) Ein Wahnsinns-Song und meiner Meinung nach der beste auf dem Album.

- 9. Surrender -
Ein Wort beschreibt dieses Lied: Wundervoll....
Habe das Lied auch schon vor der VÖ gekannt und gleich auswendig gelernt, weil es einfach so wunderschön ist.
Wenn man sich die Lyrics durchliest und selbst in einer ähnlichen Situation ist, wie in dem Lied beschrieben wird, kann das schon zu manchem Gefühlsausbruch kommen. Ein Lied zum Heulen, aber nicht weil traurig, sondern weil es neben dem nachdenklich stimmenden Text so viel Positives vermittelt... Ein Traum!

- 10. The Navy Song -
Hmm ich komm aus dem Schwärmen nicht raus. Auch nicht bei diesem Lied. Wieder ein eigensinniges Gitarrenriff und ein wirklich toller Refrain. Kommt jetzt auch mal ein schlechter Song? ... Mal sehen...

- 11. Perfect World -
..nein! Wieder kein schlechtes Lied.
Schneller Song und wie Gitarrist Ian D'Sa und Sänger Benjamin Kowalewicz das "Control-Alt-Delete, reset my memory!" singen ist einfach herrlich!

- 12. Sympathy -
Wow! Wieder ein Gitarren-Solo!
Und der Song stimmt so langsam auf das Ende des Albums ein.
Abermals super Refrain.

- 13. Burn the Evidence -
Der letzte Titel des Albums...
Und ein wunderbarer Ausklang.

"Ever feel like you've been cheated,
Following what they believe?
Don't shake the hands of fate,
Don't shake the hands of fate,
There's no more time to waste!"

Mehr bleibt nicht zu sagen...

Es ist ein geniales Album und ich werde es wieder rauf- und runterhören wie ich es auch schon beim Debüt gemacht habe.
Normalerweise schreibe ich selten Rezensionen und wenn dann nur sehr knapp, aber als Riesen Billy Talent-Fan musste ich das jetzt einfach den Lesern so nahe bringen (auch wenn es gerade 04:26 Uhr ist).
Also von mir gibt es die uneingeschränkteste Kaufempfehlung, die man geben kann und bei diesem tollen Preis sofort zuschlagen!!!

(Anspieltipps: Where is the Line, Covered in Cowardice, Surrender)


Don'T Phunk With My Heart
Don'T Phunk With My Heart
Wird angeboten von TipTopTonträger
Preis: EUR 2,75

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Black Eyed Peas are BACK!, 30. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Don'T Phunk With My Heart (Audio CD)
Ich habe mir gerade die erste Singleauskopplung "Don't Phunk With My Heart" vom brandneuen Album "Monkey Business" (VÖ: 30.05.) angehört
und ich muss sagen, dass ich begeistert bin!
Es ist ein richtiger Ohrwurm geworden, den man sich allerdings mehrmals anhören sollte.
Fergie reißt einen mit Ihrer tollen Stimme einfach mit und ich bin mir sicher, dass "DPWMH" ganz oben in den deutschen Charts landen wird.
Wie gesagt: Mehrmals anhören! und dann aufpassen... Suchtgefahr!!


Seite: 1