Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für saschahildebrand > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von saschahildebrand
Top-Rezensenten Rang: 76.294
Hilfreiche Bewertungen: 349

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
saschahildebrand

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
BADERs Guarana Energie. Das Geheimnis der Inka für frische Energie. Mit Vitamin B 12 und Magnesium. Enthält pro Shot 100mg Koffein. Immer dann, wenn's drauf ankommt. Ohne künstliche Farbstoffe, laktose- und glutenfrei. Vegan. 4 Shots à 60ml. Köstlicher fruchtig-kaffeeähnlicher Geschmack. Pharmazentralnummer: 11339718
BADERs Guarana Energie. Das Geheimnis der Inka für frische Energie. Mit Vitamin B 12 und Magnesium. Enthält pro Shot 100mg Koffein. Immer dann, wenn's drauf ankommt. Ohne künstliche Farbstoffe, laktose- und glutenfrei. Vegan. 4 Shots à 60ml. Köstlicher fruchtig-kaffeeähnlicher Geschmack. Pharmazentralnummer: 11339718

5.0 von 5 Sternen kann mich anschließen, 24. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch ich habe die Erfahrung der bisherigen Rezensenten gemacht. Ein potenter Wachmacher und Wachhalter, dessen Effekt nicht "ballert", sondern langsam ansteigt und über Stunden anhält. Sehr empfehlenswert.


Zimmerbrunnen Terrasse rund Tischbrunnen mit LED farbwechselnd für eine gemütliche, entspannte Atmosphäre, Raumbefeuchter, Brunnen
Zimmerbrunnen Terrasse rund Tischbrunnen mit LED farbwechselnd für eine gemütliche, entspannte Atmosphäre, Raumbefeuchter, Brunnen
Wird angeboten von xxlambiente
Preis: EUR 49,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz schön aber brummt, 8. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
also von vorne sieht er gut aus, was man nicht sieht ist, dass die Kabel hinten so lose geführt werden. das betrifft 1x das kabel von der beleuchtung, die man zusammen stecken muss und was dann nicht im wasser liegen sollte, also muss man es hinten rüber hängen lassen (da das kabel zu lang ist). dann brummt der motor. das bessert sich zwar, wenn genug wasser drin ist, trotzdem ist es nur nicht zu hören, wenn man lauter fernsehen oder cd hört. also mein tipp: lieber mehr geld ausgeben, es ist wie immer, etwas mehr bezahlt, ist die qualität auch höher


October Baby (DVD)
October Baby (DVD)
DVD ~ Rachel Hendrix
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 5,97

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandios, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: October Baby (DVD) (DVD)
Ich bin im Fernsehen zufällig auf diesen Film gestoßen, auf bibel.tv.. Ich bin nun weiß Gott kein bekennender Christ aber dieser Film sollte Signalfunktion für die Filmindustrie und unser aller Denken haben. Wie im Abspann richtig gesagt wird "es sollte ein positiver, heilender Film werden". Richtig, genau das ist er geworden. Mehr davon bitte. Wir alle brauchen viel mehr davon, statt immer neuer "dramatischer" Negativschlagzeilen. Glaubwürdig umgesetzt ist die Geschichte außerdem und mit einer so nicht ganz zu erwartenden Auflösung.


Vogelweide: Roman
Vogelweide: Roman
von Uwe Timm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein letztendlich langweiliges Buch, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vogelweide: Roman (Gebundene Ausgabe)
Was hatte ich erwartet? Der Beschreibung nach ein interessantes Stück Erzählung über unkonventionelles Verhalten mit lebendigen Charakteren und unerwarteten Wendungen. Nichts von dem wurde erfüllt. Die Charaktere bleiben blass und reden kaum mal "aktiv" miteinander. Dieser Erzählstil ist nicht meine Welt und ich befürchte fast, er spiegelt die Lebensphase des Autors wieder? Wie hier anderorts schon völlig richtig geschrieben wurde, mutet die Erzählung - die sich hauptsächlich im Kopf des Protagonisten im Rahmen einer Rückschau abspielt - fast meditativ an. Zu langsam für meinen Geschmack! Zu seicht, fad, blass oder farblos, wie Sie wollen. Als ob Ihnen jemand von einem interessanten Urlaub in immer gleich bleibender ruhig und souverän reflektierter Manier erzählt, welche die vorhandenen Höhen und Tiefen gar nicht richtig wiedergibt. Nicht mein Stil. Wer hofft, stiller Zeuge interessanter Dialoge der Charaktere zu sein - wird enttäuscht. An aktiven Dialogen der Involvierten in brenzligen Situationen teilhaben zu können - findet nicht statt. Schade, diese Geschichte hatte viel mehr Potenzial! Dies wird in ihrer Erzählung nicht ausgeschöpft.


Perfect World
Perfect World
DVD ~ Kevin Costner
Wird angeboten von RAPIDisc
Preis: EUR 11,99

4.0 von 5 Sternen gute Clint Eastwood-Arbeit, 6. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfect World (DVD)
Ich hatte mir die Liste der Produktionen von Clint Eastwood angeschaut, seit seinem Oscar-Erfolg mit "Erbarmungslos" in Richtung Gegenwart. Weil ich "Erbarmungslos" einfach gnadenlos gut fand.
Dadurch kam ich auch zu diesem Film.

Die Hauptrolle in diesem Film hat eigentlich Kevin Costner, der mit einem kleinen Jungen auf der Flucht vor der Polizei verschiedene Begegnungen mit anderen Menschen erlebt. Diese Begegnungen und das Wechselspiel mit dem kleinen Jungen prägen den Film. Allein daran, dass der Film bis zum Ende interessant und unvorhersehbar bleibt sieht man wieder die Qualität der Produktion. "Flucht und ein paar Begegnungen mit Menschen" ist an sich kein interessantes Thema aber Drehbuch und Schauspieler brillieren mit gekonnten Dialogen und überzeugendem Spiel.

So ist bis zuletzt nicht klar, wie die Geschichte ausgeht. Clint Eastwood als verfolgender Polizist tritt wenig aber überzeugend in Erscheinung. Ich bin immer wieder erstaunt, was dieser Mann für eine Palette hat, die er abrufen kann. Auch in diesem Film sind wieder Gefühlsregungen und Mienenspiel zu sehen, die ich vorher von ihm noch nicht gesehen hatte. Das ist große Kunst.

Aufgrund der Hintergrundstory "nur" 4 von 5 Sternen aber sicher kein Fehlkauf. Für Eastwood-Fans sicher auch neu zu empfehlen. Für alle anderen, die nur einen guten Film sehen möchten, reicht auch ein Gebrauchtkauf.


Auszeit am Baikalsee: 1 Jahr am Limit
Auszeit am Baikalsee: 1 Jahr am Limit
von Werner Beck
  Taschenbuch
Preis: EUR 18,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zwar nicht meine Welt aber mal interessant zu lesen, 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte das Buch in der Erwartung erworben, etwas über die Innenwelt des Abenteurers zu erfahren.
Außerdem hatte ich erwartet, dass der Autor minimalistisch zu Werke gehen würde.

Dabei hatte ich übersehen, dass der Autor sich zum Ziel gesetzt hatte, stationär an einem Ort zu verbleiben und keine Wanderung vorzunehmen. Gut, das war nicht weiter problematisch, mich spricht aber mittlerweile dieses "einfache Leben in der Blockhütte" nicht mehr so, wie noch vor Jahren. Die Lektüre dieses Buches hat mich in dieser Haltung unterstützt.

Der Autor nimmt Mühen um Mühen auf sich, um sich ein Analogum zum gewohnten Komfort herzustellen. Z.B. baut er eine Sauna. Er baut auch einen Ofen, um Brot backen zu können. Alles sehr aufwendig und für mich die Frage, warum soviel Mühen auf sich nehmen, um einen Zustand in der Wildnis herzustellen, der dem in der Zivilisation möglichst nahe kommt.
Allein die - erforderliche - Menge an Ausrüstung, das Nomadenhaus was vorher gekauft wird, all dies stellt für mich eigentlich nur eine Verlagerung der Ebene dar. Ich hätte es echter gefunden, er hätte sich vor Ort seine Hütte selbst gebaut. Zum Beispiel.

Und was man auch wieder sieht - echte Freiheit gibt es nicht. Da ist das Satellitentelefon für Notfälle, um nur eines zu nennen. Auf das man nicht verzichten will. Es geht immer nur um Abstufungen. Dies wird hier für mich besonders deutlich, insofern Danke für den Bericht.

Da es eigentlich jeden Tag ums nackte Überleben geht (das Klima ist hart und die Umstände fordernd), bleibt eigentlich auch keine Zeit für Selbstreflektion oder um die Situation zu genießen. Es geht häufig um Ausrüstungsfragen, wie baue ich was und so weiter. Für mich als Leser stellt sich kein "Freiheitsgefühl" ein. Ich habe nicht den Eindruck, dass der Autor fernab der Situation nun freier oder gar unabhängiger geworden wäre. Im Gegenteil wird doch das "Versorgungsschiff" sehnlichst herbeigewünscht. Kein Problem, ist verständlich aber man sieht doch sehr deutlich, dass totale Freiheit eine Illusion ist.

Der Autor stellt uns dies nicht selbst dar, von daher weiß ich nicht, ob er selbst dahinter gekommen ist. Man muss schon selbst über das Geschriebene nachdenken und seine eigenen Schlüsse ziehen.

Für jemanden, der Ausrüstung unter extremen Bedingungen testen will oder ein Faible dafür hat, sicherlich ein ideales Buch. Für jemanden, der eine tiefer gehende Schilderung der Gefühlswelt des Autors wünscht, sicherlich nicht ganz das Richtige.

Fazit für mich: ein klarer Gebraucht-Kauf. Werde das Buch demnächst wieder verkaufen.


Die Brücken am Fluss
Die Brücken am Fluss
DVD ~ Annie Corley
Wird angeboten von rezone
Preis: EUR 11,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut - Clint Eastwood mit sehr guter Regieleistung und in ungewohnter Rolle, 5. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Brücken am Fluss (DVD)
Ich hatte diesen Film teilweise im Fernsehen gesehen und da Clint Eastwood dort ganz anders gezeigt wurde, als ich ihn bisher aus seinen "harter Mann"-Filmen kannte, hatte mich interessiert, den Film zu Ende zu sehen.

Clint Eastwood als Fotograf fotografiert für die National Geographic die überdachten Brücken im Madison County. Zeitgleich hat Meryl Streep als Farmersfrau mit ungelebten Träumen 4 Tage frei von ihrer Bande, der Rest der Familie fährt zu einer Agrarausstellung.

Die beiden lernen sich eher zufällig kennen und es entspinnt sich eine feine Annäherung, die sich schon bald nicht mehr rückgängig machen lässt. Gleichzeitig verrinnt die Zeit und es stellt sich die Frage, wie es mit dieser ambitionierten Liebschaft weiter gehen soll.

Die Kinder Meryl Streeps erfahren von den Geschehnissen als Rückblick nach ihrem Tod, als sie die hinterlassenen Tagebücher lesen. Beide Kinder stecken in unterschiedlichen familiären Situationen und die Erlebnisse der Mutter lassen beide ihre jetzige Situation hinterfragen. Sie zeigen, dass man am Ende zu unterschiedlichen Schlüssen kommen kann.

Insofern fällt der Film keine Entscheidung zwischen richtig oder falsch und das ist das tolle an der Regieleistung und der darstellerischen Leistung der Charaktere. Wie sich in den kommenden Jahren und Produktionen zeigen wird, eine typische Eastwood-Produktion.

Die Qualität des Drehbuchs und der schauspielerische Leistung zeigt sich in Nuancen der Darsteller, die ich sowohl bei Clint Eastwood, als auch Meryl Streep in deren bisherigen Filmen noch nicht gesehen hatte.

Ich war geneigt, zuerst nur 4 Sterne zu vergeben, weil mich der Film etwas unerfüllt mit dem Wunsch nach einer Entscheidung im Film zurück gelassen hatte. Das wäre aber nicht fair gewesen, denn wie oben schon dargestellt, soll ja gerade keine Entscheidung schwarz oder weiß getroffen werden.

Für mich daher 5 Sterne und ein klarer Kauf-Tipp (auch neu).


Pacific Crest Trail: 4.277 km zu Fuß von Mexiko nach Kanada
Pacific Crest Trail: 4.277 km zu Fuß von Mexiko nach Kanada
von Andraes Kramer
  Taschenbuch

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr negativ geschildert und inspiriert nicht, 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn Sie wie ich, dieses Buch gekauft haben, um sich von einem Ferwanderweg-Reisebericht zu so einem Erlebnis inspirieren zu lassen, sind Sie hier leider falsch.

Vorneweg: Autor und Begleitung gebührt Achtung und Respekt dafür, den PCT geschafft zu haben. Im Folgenden soll es darum gehen, wie die Reise in dem Buch transportiert wird:

Der Autor beschreibt sein Reiseerlebnis erstens nicht lebendig, sondern eher mit Aussagesätzen im Stile einer Nacherzählung.

Zweitens zeigt er schon auf den ersten Seiten eine verächtliche Haltung gegenüber anderen Menschen, die uns im Buch noch öfter begegnen wird. Indem er - noch nicht einmal gestartet - die Busfahrerin mit "Wurstfingern" und ähnlich verächtlichen Phrasen beschreibt. Die 2 km zum Startpunkt nimmt der Autor seinen Rucksack "natürlich" nicht mit, sondern lässt ihn im nächsten Dorf stehen. Dabei hatte er vorher noch seine Freundin überzeugt, die Sache "ganz" zu machen.

Drittens auf dem Weg wird immer wieder gemosert und lamentiert, dass der Trail solche "Umwege" machen würde und scheinbar willkürlich durch die Landschaft führt. Einen Berg hoch, dann wieder herunter, da könne man sich doch gleich die Höhen-km sparen und außenrum laufen und siehe da, da ist der Trail ja wieder.

Dann geht es viertens immer und immer wieder nur um Essen, Essen und nochmals Essen. Man kann gut und gerne den Eindruck gewinnen, der PCT ist eigentlich nur eine lästige Sache, die den Autor zur unaufhörlichen Nahrungsaufnahme zwingt. Zwar werden teilweise auch schöne Passagen beschrieben, doch die Negativ-Schilderungen überwiegen bei weitem. Auf jeder Seite und in nahezu jedem Absatz werden Sie negative Adjektive und Ausdrucksweisen finden. So muss der Autor immer seinen Rucksack "buckeln". Die Landschaft ist ihm feindlich gesonnen, die Hitze brütend.
Andere Hiker haben unterlaufen geräderte Augen, mampfen, labern und "machen" den Trail.

Das ist wohl fünftens das größte Problem des Autors. Das "machen" des Trails, über das er sich gleich zu Beginn des Buches bei anderen beschwert und diese versucht, damit aufzuziehen. Dabei macht er es selbst nicht anders. 4.277 km in 150 Tagen will er schaffen. 161 Tage braucht er dann, Respekt! Aber - dieses Ziel zieht ihm von Anfang an die Socken aus und vergiftet seine Grundstimmung. Weil er von Anfang an jeden Tag kämpfen muss, um im km- und Zeitplan zu bleiben. Dass ihm die anderen Hiker, die dafür verspottet, den Spiegel vorhalten, begreift er nicht.

So ist es selbstverständlich, dass der Trail - eigentlich ein besonderes Erlebnis - in diesem Buch nur einen geringen Teil seiner Wertschätzung erfährt. Er ist lästig, anstrengend und es stehen grundsätzlich zu wenig Zeit und das sogenannte "Futter" zur Verfügung. Zeit für Selbstreflektion und inneres Wachstum auf einer Wanderung zu sich selbst bleiben nicht.

In diesem Sinne ist dieser Reisebericht mir 2 Sterne wert als Beispiel, wie man es nicht machen sollte. Auch dies ist lehrreich.

Erst in den letzten Seiten des Buches stellt sich eine vergleichsweise versöhnliche Haltung ein, dementsprechend schnell "rauschen" plötzlich die Kilometer vorbei. D.h. wurde am Anfang noch jeden Passage sehr ausführlich beschrieben (wohlgemerkt im o.g. Stile), findet die Schilderung der Wanderung spätestens ab der Brücke der Götter plötzlich im Zeitraffer statt.

Am Ziel weiß der Autor dann auch nicht "was das eigentlich bedeutet" und schildert - gut - die Ambivalenz zwischen dem Rückblick auf die erbrachte Leistung einerseits und den Zweifeln am kommenden Leben. Wie wird sich dieses nun gestalten?
Von diesen Gedanken hätte ich mir mehr gewünscht!
Darüber hinaus fällt ihm nur ein, dass er den PCT "bezwungen" hat. Dass es nicht ums Kämpfen geht, sondern vielleicht darum, in Einklang mit sich selbst zu kommen, wäre nur eine von vielen Möglichkeiten gewesen. An (s)einer inneren Reise lässt uns der Autor auf 99% der bedruckten Seiten nicht teil haben. Ich vermute, weil sie ganz einfach nicht stattgefunden hat. Von seiner Begleiterin, die ein eigenes Tagebuch geführt hat, erfahren wir darüber leider auch nichts.

Dann doch lieber wie Cheryl Strayed, die sich von Anfang an ein Ziel gesetzt hatte, dass ihrem inneren Gefühl entsprach. Dabei sind dann "nur" 1000 Meilen heraus gekommen aber dafür hat sie Zeit für sich selbst gehabt und dem Leser eine bemerkenswerte innere Reise geschenkt (siehe "Cheryl Strayed; Der große Trip").

Was nützen mir als nicht anwesendem Leser Schilderungen von Kakteen und Landschaften und den täglichen Rationen. Auch die Menschen werden ganz überwiegend nur sehr oberflächlich beschrieben. Sie sind eigentlich nur Namen.

Ich lese so ein Buch doch, um am Innenleben des Wanderers teil zu haben. Schade, wenn es so wenig davon zu berichten gab. Die Mitwanderin schreibt in ihrem letzten Tagebucheintrag von der "schönsten Zeit ihres Lebens". Davon habe ich als Leser nichts mitbekommen.

Also nochmal der Tipp: Cheryl Strayed, "der große Trip" oder auch sehr inspirierend "Die unglaubliche Pilgerreise des Harold Fry".
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2017 11:03 PM CET


Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst
von Cheryl Strayed
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lesenwert und nahezu sehr gut, 2. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir dieses Buch gekauft, um nach "Ich bin dann mal weg" mal eine wirklich echte Reise zu lesen. Ich bin nicht enttäuscht worden. Der Weg, den die Autorin zurücklegt, ist so klassisch wie individuell, so gewöhnlich wie inspirierend.
Es ist zu keinem Zeitpunkt uninteressant zu lesen. Sicher, es gibt mal ein paar Zeilen, die man überspringt. Trotzdem hab ich das Buch immer wieder zur Hand genommen und kontinuierlich zu Ende gelesen.
Der Bericht überträgt die Magie, die einer solchen Reise zu sich selbst inne wohnen kann und das ist für mich das Wichtigste. Dass es am Ende ein bisschen schnell zu Ende geht, sei verziehen. Schade, denkt man sich, ich hätte gern mehr gelesen. Doch wenn dies der Weg war, den die Wanderin für ihre persönliche innere Reise zurücklegen musste, dann war er eben keinen Schritt zu kurz oder zu lang.
Ich spreche eine klare Kaufempfehlung - auch als Neu-Buch - aus.
Dieses Buch wird sicher noch eine Zeit lang in meinem Regal stehen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2014 7:34 PM CET


Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
von Hape Kerkeling
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,00

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mäßig amüsant und teilweise interessant, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hape ist einfach mal losgegangen. Und im weiteren Verlaufe des Buches wird klar: er hat jede Menge Doping gebraucht. Nämlich seine geliebten Latte Macchiatos oder welche Kaffees es auch waren. Manchmal bis zu sechs Stück am Morgen. Das nenne ich mal einen sorgsamen Umgang mit dem Körper aber was will man auch von einem erwarten, der "einfach" losläuft. Da der Körper nicht ausreichend trainiert sein kann, muss eben das gesellschaftlich akzeptierte Doping herhalten.
Interessant sind seine Stimmungsschwankungen, die sicherlich jeder Wanderer auf längeren Touren schon erlebt hat. Und die ein oder andere Begebenheit.
Was nun überhaupt nicht interessiert, sind die seitenlangen Schilderungen irgendwelcher Abendbeschäftigungen mit irgendwelchen Wanderbekanntschaften, allen voran dieser Lesbe aus England.
Dann ist der gute Hape auch mal fesch mit dem Zug unterwegs gewesen. Weil - man muss ja nur die letzten 200 km oder so durchgewandert sein.
Er ist länger gewandert, als 200 km aber ich halte es mit einem Pärchen in seinem Buch: es ist nicht echt.
Trotzdem Danke für diesen Erfahrungsbericht, der in gewisser Weise doch inspiriert.
Seine blödsinnigen Denksätze am Ende des Tages hätte er sich allerdings sparen können.
Tipp: Gebrauchtkauf für nicht über 5,- €.


Seite: 1 | 2 | 3