find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Mr. White > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mr. White
Top-Rezensenten Rang: 1.607
Hilfreiche Bewertungen: 2135

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mr. White (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Olympus Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß
Olympus Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß
Preis: EUR 98,99

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Perspektiven, 20. März 2014
Olympus hat es schon wieder getan. Nach der 15mm Body Cap Lens folgt nun die zweite „Spaßlinse“ in Format einer Gehäusekappe.

Der 15mm Body Cap Lens habe ich keine Beachtung geschenkt. Eine Linse mit sehr mäßiger Qualität, dazu eine – aus meiner Sicht – vollkommen uninteressante Brennweite, da diese durch gute (!) und vergleichsweise preiswerte (!) Pancake Objektive abgedeckt wird. Obendrauf eine ambitionierte Preisvorstellung seitens Olympus (66 EUR netto vs. 49 USD netto)

Jetzt aber sieht die Sache etwas anders aus. 9mm Brennweite, daß entspricht 18mm Kleinbild Brennweite. Damit ist die Bezeichnung „Fish Eye“ schon mal gerechtfertigt. Ich habe mir daher ein Exemplar zugelegt (Ich habe die schwarze Version gekauft - siehe meine Produktbilder).
So spannend extreme Brennweitenbereiche auch sind – viele Hobbyfotografen nutzen sie nur selten. Und die Objektivhersteller bitten uns mit extremen Preisen zur Kasse!
Die billigste „ernstzunehmende“ Fish Eye Linse für das MFT System ist ein 7,5mm Walimex Objektiv für ca. 299 EUR. Mir persönlich ist das für ein gelegentliches Spaßfoto zu viel.

Wie schlägt sich nun das 9mm Olympus Body Cap Objektiv?

Disziplin 1: Anmutung & Verarbeitung

Fazit: OK
Der „Gehäuse Deckel mit Objektiv“ (offizielle Bezeichnung von Olympus) hat in der Tat die Anmutung eines Gehäusedeckels. Komplett aus Plastik, hohler Klang. Der silberne Zierring bemüht sich mit mäßigem Erfolg, dem Deckel etwas Glamour zu verpassen. Die Verarbeitung ist aber sehr sauber und ordentlich! Bezüglich der Dicke ist die Bezeichnung „Body Cap“ nicht wirklich zutreffend. Ziemlich in der Mitte zwischen dem echten Gehäusedeckel meiner OM-D E-M5 und einem Pancake Objektiv.

Disziplin 2: Handhabung in der Praxis

Fazit: Mäßig
Falls Sie Kassenpatient sind und regelmäßig viele Stunden in Wartezimmer verbringen, können Sie gut nachvollziehen wie es den armen kleinen Photonen geht, die durch diese kleine Linse wollen. Eine fixe Blende von f:8 verhindert zuverlässig jeden Schnappschuss der nicht unter besten Lichtverhältnissen stattfindet. Ohne Stativ werden Sie nicht weit kommen.
Ansonsten ist die Handhabung unkompliziert: Kamera einschalten, Hebel am Body Cap Objektiv auf die erste Position stellen, schon kann man alles einigermaßen scharf ablichten, was 1-2 Armlängen von einem entfernt ist (wenn man nicht verwackelt!). Der Hebel hat noch zwei weitere Einrastpunkte: „irgendwas in der Nähe“ und „20 cm“. Im Ernst: Auf welche Entfernung der Zwischenschritt scharf stellt, darüber schweigt sich die Anleitung aus.
Aus meiner Sicht schlecht: Der Hebel ist zu leichtgängig! Schon in den ersten Tagen mit dieser Linse hatte ich das Problem, dass sich die Linse in der Tasche öffnete.

Disziplin 3: Bildqualität

Fazit: Gar nicht so übel!
Ich lasse die Olympus Body Cap Lens gegen das 12-50mm Kit-Objektiv meiner Olympus OM-D antreten. Zunächst einmal: Der Gewinn an Blickwinkel (effektiv 18mm gegenüber 24mm) ist wirklich erstaunlich. Im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven! Natürlich ist die Verzeichnung ebenso spektakulär, aber dass liegt in der Natur einer solchen Brennweite.
Die Bildschärfe in der Bildmitte ist gar nicht mal so schlecht und taugt tatsächlich fast für „ernsthafte“ Anwendungen. Ja, dass Kit Objektiv ist schärfer und die Kontraste fallen besser aus – ich bin aber sehr zufrieden mit der Leistung. Hier zahlt sich aus, dass Olympus dem Kleinen Ding immerhin fünf Linsenelemente spendiert hat. Je weiter man sich Richtung Bildrand bewegt, desto schlechter fällt die Qualität erwartungsgemäß aus. Details sind nun nichtmehr vorhanden und die Bildfehler wie chromatische Aberration nehmen stark zu. Ich muss allerdings sagen, dass mich dies im subjektiven Bildeindruck nur wenig stört. Außerdem: selbst dass 300 EUR Kit Objektiv schlägt sich bei 12mm Brennweite an den Bildrändern nicht mehr so großartig.

Gesamtfazit:
Fünf Sterne kann man der Linse wirklich nicht geben – dazu sind die objektiven (sic!) Schwächen einfach nicht zu übersehen. Aber: Die Linse deckt einen Einsatzbereich ab, den für diesen Preis keine andere MFT Linse bietet. Ich habe Spaß damit und den Kauf nicht bereut.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


RoboCop [Blu-ray]
RoboCop [Blu-ray]
DVD ~ Joel Kinnaman
Preis: EUR 6,99

284 von 327 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine Offenbarung - leider!, 25. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: RoboCop [Blu-ray] (Blu-ray)
Diese Rezension ist spoilerfrei!

Eines vorweg: Man könnte versuchen, Robocop 2014 unvoreingenommen zu beurteilen und versuchen, den Film nur für sich sprechen zu lassen. Ich persönlich kann das nicht, schließlich ist der einzige Grund für die Existenz dieses Films das Original von 1987. Daher möchte ich zunächst ein paar Worte zum Original verlieren:

Ein interessantes Science-Fiction Setting und der Ruf, einer der brutalsten Filme seiner Zeit zu sein, brachten Robocop ab 1987 viele Zuschauer und ein langes Leben in den Videotheken. Doch warum konnte Robocop, im Gegensatz zu vielen anderen Filmen seiner Zeit die wir längst alle vergessen haben, sich über Jahre eine große Fangemeinde erhalten?
Robocop traf mit seinem Zynismus, seiner Satire auf die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Reagan-Ära und seinem pessimistischem Blick auf die Zukunft voll den Zeitgeist von 1987. Robocop ist ein Sci-Fi Action Film, kein Drama bei dem die Charakterzeichnung im Mittelpunkt steht. Dennoch vollbrachte Regisseur Paul Verhoeven das Kunststück, daß der Zuschauer mit allen Charakteren eine emotionale Verbindung aufbauen kann. Wir leiden mit Alex Murphy mit, dem Polizisten, der nach seiner grausamen Hinrichtung durch die Bande des Kriminellen Clarence Boddiker zu Robocop transformiert wird. Die "Bösewichter" im Film sind weder flache Abziehbilder noch sind sie "cool". Sie sind einfach Abschaum und wir freuen uns, wenn Ihnen Gerechtigkeit widerfährt. Dieser Film unterhält und läßt einen gleichzeitig nicht kalt.

Es mag kitschig klingen, aber das Original hat einfach Charakter und eine Seele. Sollte ich "als Filmkritiker" eine Liste der 10 besten und kulturell wertvollsten Filme aller Zeiten aufstellen, Robocop wäre sicherlich nicht dabei. Würde man mich aber zwingen, auf alle meine Filme bis auf drei Exemplare zu verzichten, so wäre einer der Filme die ich behalten würde: Robocop.

Kommen wir nun zum Remake von 2014:
Es dürfte nur wenige Remakes geben, die bereits im Vorfeld derart verdammt wurden wie Robocop 2014. Berichte von Problemen bei den Dreharbeiten und eine kindertaugliche Altersfreigabe ließen Filmfans das Schlimmste befürchten. Robocop 1987 war ein Film der fast keine Kompromisse einging. Robocop 2014 ist ein Film, der ganz offensichtlich von vorneherein auf Massentauglichkeit getrimmt ist. Ich bin ins Kino gegangen und erwartete das Schlimmste.

Mein Fazit, nachdem ich ein paar Tage darüber schlafen konnte?
Die befürchtete Katastrophe ist ausgeblieben. Nicht nur das, Der Film hat mich in einer Hinsicht wirklich positiv überrascht. Was das Szenario und die Geschichte angeht, haben die Drehbuchautoren von Robocop 2014 einen wirklich guten Job geleistet! Sehen wir einer Tatsache ins Auge: Das Drehbuch von Robocop 1987 würde in unserer Gegenwart so einfach nicht mehr funktionieren. Totalüberwachung, (teil-)privatisierte Kriege und Drohnen, die heute halbautomatisch (und in Zukunft vollautomatisch) Kriege führen sind Realität! Was sollen wir da mit einem Mann in einem Roboteranzug?
Die Geschichte wurde gelungen in unsere nahe Zukunft transplantiert. Der Grund für die Konstruktion von Robocop ist nachvollziehbar. Die Handlungen der Protagonisten sind in sich schlüssig. Im Unterschied zum Original wurden einige Handlungsstränge stark abgeändert und die Familie von Alex Murphy spielt nun eine aktive Rolle in der Geschichte, anstatt nur in Rückblenden aufzutauchen.
Mir haben die Änderungen gut gefallen.

Nach dem Zuckerbrot für das Drehbuch muß ich nun aber leider die Peitsche rausholen und die Schwächen des Remakes erwähnen:
Eine Stärke des Originals, die emotionale Bindung zu den Charakteren, sei sie positiv oder negativ, erreicht das Remake nicht einmal ansatzweise. Das zumindest war meine persönliche Empfindung. Bis auf den Charakter von Gary Oldman, der immerhin einen soliden Job macht, bleiben alle anderen Figuren blaß. Michael Keaton? Nett. Samuel L. Jackson? Spielt Samuel L. Jackson. Und unser Hauptdarsteller der Alex Murphy/Robocop spielt? Ich habe mir einen Namen nicht gemerkt. Er hatte für mich nicht die allergeringste Ausstrahlung.
Die Actionszenen? Dynamisch und recht gut geschnitten, so wie es heute "Standard" ist. Die Filmmusik? Ist mit zu keinem Zeitpunkt positiv aufgefallen, sieht man von den wenigen Sekunden ab in der die Melodie des Original Themas erklingt.

Vom prinzipiell gelungenen Drehbuch mal abgesehen: Robocop 2014 schafft es leider zu keinem Zeitpunkt, Zeichen zu setzen. Auch wenn - bis auf die Gewaltdarstellung - alle Elemente des Originals sich in der einen oder anderen Form im Remake wiederfinden: Keins dieser Elemente ist so gut ausgearbeitet, so kompromisslos ausgelegt wie früher.

Fazit: Robocop 2014 ist ein netter, solider Sci-Fi Action Film mit einem überraschend gutem Drehbuch, aber ohne irgendwelche herausragenden Stärken die haften bleiben. In 10 Jahren ist dieser Film aus dem kollektiven Gedächtnis getilgt, während das Original immer noch eine treue Fangemeinde haben wird.

Mein Tipp:
Ruhig als VoD oder im Fernsehen mal anschauen. Der Kauf einer DVD/Blu-Ray lohnt meiner Meinung nach nicht.
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2015 10:14 PM MEST


Michael Danner: CRITICAL MASS / KRITISCHE MASSE
Michael Danner: CRITICAL MASS / KRITISCHE MASSE
von Susanne Holschbach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Fotos - fragwürdiges Layout, 20. Januar 2014
Die meisten deutschen Reaktoren wurden ja in den 60er und 70er Jahren gebaut, dementsprechend nüchtern, spröde und funktional präsentieren sich diese Anlagen. Michael Danners (stets menschenleere) Fotos fangen die Atmosphäre toll ein. Er hat ein tolles Gespür für Ästhetik und Bildkomposition.

Das Hardcover Buch ist toll verarbeitet und die Druckqualität ist gut. Leider hat man sich aber entschieden, ein eher kleines Format für diesen Bildband zu wählen. Damit die Bilder nicht zu klein geraten erstrecken sie sich meist über eine Doppelseite, wodurch natürlich die Bindung das Foto stets zerteilt. Ein größeres (Quer)Format wäre meiner Meinung nach die bessere Entscheidung gewesen. Auch wurden einige Fotos halbiert und direkt über die Bindung hinweg anderen einem anderen halbierten Bild gegenübergestellt. Laut einem Kommentar ist das Absicht. Ich finde, es zerstört die Wirkung der Bilder.
Wegen dieser Mängel ziehe ich zwei Sterne ab.

Hinweis: Ich habe meine ursprüngliche Rezension abgeändert und die Wertung von 2 auf drei Sterne angehoben. Aufgrund der seltsamen Anordnung der Fotos war ich zunächst überzeugt, daß es sich um einen Fehler bei Herstellung des Bildbandes handelte. Ein Kommentar hat mich darauf hingewiesen, daß dem nicht so ist. Somit bleibt aber die Anordnung der Fotos als Minuspunkt für mich bestehen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2014 5:03 PM CET


Jacobs Momente Espresso Classico, Nespresso* kompatible Kaffeekapseln, 4er Pack (4 x 10 Kapseln)
Jacobs Momente Espresso Classico, Nespresso* kompatible Kaffeekapseln, 4er Pack (4 x 10 Kapseln)
Preis: EUR 11,96

2.0 von 5 Sternen Ein Schritt vor, zwei zurück..., 12. Oktober 2013
Das Positive zuerst:

Der Espresso aus den Jacobs Kapseln ist wirklich OK. Mir persönlich fehlt ein klein wenig das vollmundige, das abgerundete Geschmackserlebsnis, aber alles in allem ist die Qualität des Espressos gut.

Ich habe die Kapseln für 2,99 EUR in einem Supermarkt gekauft, somit sind sie etwas günstiger als die preiswerteren Vertreter der Nespresso-Kapseln.

Bezüglich der Kompatibilität gibt es mit meiner älteren "Citiz" Maschine keinerlei Probleme. Die Kapseln funktionieren genauso gut wie die Originale. Es ist allerdings ein offenes Geheimnis, daß Nespresso neuere Nespresso Maschinen im wahrsten Sinne des Wortes mit Haken und Ösen ausgestattet hat, die die Verwendung von Alternativ-Kapseln sabotieren sollen.

Trotzdem werde ich die Jacobs Kapseln nicht mehr kaufen. Grund ist der unglaubliche Platzbedarf und die Müllmenge!
Die Schachtel alleine ist schon riesig. Dann aber ist jede Kaspel nochmals einzeln in einer dicken, mehrschichtigen Plastifolie eingepackt. Was mich wundert: Die Kapsel selbst ist - nicht wie bei anderen Alternativkapseln - komplett geschlossen. Wozu also die zusätzliche Umhüllung? Andererseits dringt aus der Plastiktüte intensiver Kaffeeduft. Aus irgendeinem Grund scheinen die Kapseln also nicht wirklich aromadicht zu sein. Seltsam, schließlich kriegt Nespresso das ja auch hin!? Ich bin kein Recycling-Experte, aber ich glaube, daß die Kapseln von Nespresso, welche zu 90% aus Alu bestehen, unterm Strich das kleinere Umweltübel sind.


Peugeot 18368 Tahiti Pfeffermühle Holz, 5,2 x 5,2 x 15 cm, matt schwarz
Peugeot 18368 Tahiti Pfeffermühle Holz, 5,2 x 5,2 x 15 cm, matt schwarz
Preis: EUR 21,98

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht ganz erfüllt, 8. Oktober 2013
Ich wollte unbedingt eine Pfeffermühle von Peugeot, schließlich gelten deren Mahlwerke als besonders gut. In der Praxis zeigt die Mühle jedoch einige unverständliche Schwächen!

- Die Mühle wird ganz klassisch über einen Drehknopf am oberen Ende eingestellt. Der ist leider viel zu leichtgängig und verstellt sich beim Mahlen ständig von selbst.
- Bei den Pfefferkörnern ist die Mühle wählerisch: Sind die Körner recht groß, rutscht kaum Pfeffer nach
- Die Unterseite ist unbehandelt, was eine Reinigung sehr schwer macht


Norm 06 Lamp Large
Norm 06 Lamp Large

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Designer-Schnäppchen, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Norm 06 Lamp Large
Das ist schon meine zweite Leuchte von Normann Copenhagen. Vor ca. drei Jahren habe ich die Leuchte Norm 6 in der Größe Mittel angeschafft, jetzt habe ich sie durch die größere mit 85cm Durchmesser ersetzt.

Der Zusammenbau der Leuchten ist tatsächlich recht langwierig, 2-3 Stunden sollte man schon einplanen. Das Material ist hochwertig. Trotz teils recht großem Krafteinsatz beim Zusammenbau ist mir bei keiner der Leuchten ein Falz eingerissen oder sonst ein Schaden aufgetreten. Die Anleitung ist noch OK, ein klein wenig ausführlicher könnte sie schon noch sein. Aber, ja, den ein oder anderen Fluch wird man definitiv bei Zusammenbau ausstoßen.

Hängt sie mal, ist die Lampe wirklich ein tolles Designerstück für einen vertretbaren Preis.

Tipp zur Lampe:
Hat man den Zusammenbau überlebt, muss noch ein Leuchtmittel rein. Für die klassische Glühbirne sind maximal 60 Watt zugelassen, mehr Wärme hält die Lampe sicherlich nicht aus. Ich empfehle, eine kurze Kompaktleuchtstofflampe mit gewundener Röhre (beispielsweise: OSRAM Dulux Superstar Micro Twist, 17W) oder eine ähnliche LED Lampe einzusetzen. Auf jeden Fall empfehle ich ein Leuchtmittel mit ca. 1000 Lumen, wenn die Leuchte von Normann Copenhagen nicht nur Designobjekt sein soll, sondern tatsächlich den Raum erhellen soll. Bei der Farbtemperatur sollte man bedenken, daß der Kunststoff der Lampe dem Licht bereits eine leichte Gelbfärbung mitgibt. Daher ggf. eine Lampe mit eher kälterer Farbtemperatur wählen.


Norm 06 Lamp Large
Norm 06 Lamp Large
Wird angeboten von raum-blick
Preis: EUR 95,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Designer-Schnäppchen, 8. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Norm 06 Lamp Large
Das ist schon meine zweite Leuchte von Normann Copenhagen. Vor ca. drei Jahren habe ich die Leuchte Norm 6 in der Größe Mittel angeschafft, jetzt habe ich sie durch die größere mit 85cm Durchmesser ersetzt.

Der Zusammenbau der Leuchten ist tatsächlich recht langwierig, 2-3 Stunden sollte man schon einplanen. Das Material ist hochwertig. Trotz teils recht großem Krafteinsatz beim Zusammenbau ist mir bei keiner der Leuchten ein Falz eingerissen oder sonst ein Schaden aufgetreten. Die Anleitung ist noch OK, ein klein wenig ausführlicher könnte sie schon noch sein. Aber, ja, den ein oder anderen Fluch wird man definitiv bei Zusammenbau ausstoßen.

Hängt sie mal, ist die Lampe wirklich ein tolles Designerstück für einen vertretbaren Preis.

Tipp zur Lampe:
Hat man den Zusammenbau überlebt, muss noch ein Leuchtmittel rein. Für die klassische Glühbirne sind maximal 60 Watt zugelassen, mehr Wärme hält die Lampe sicherlich nicht aus. Ich empfehle, eine kurze Kompaktleuchtstofflampe mit gewundener Röhre (beispielsweise: OSRAM Dulux Superstar Micro Twist, 17W) oder eine ähnliche LED Lampe einzusetzen. Auf jeden Fall empfehle ich ein Leuchtmittel mit ca. 1000 Lumen, wenn die Leuchte von Normann Copenhagen nicht nur Designobjekt sein soll, sondern tatsächlich den Raum erhellen soll. Bei der Farbtemperatur sollte man bedenken, daß der Kunststoff der Lampe dem Licht bereits eine leichte Gelbfärbung mitgibt. Daher ggf. eine Lampe mit eher kälterer Farbtemperatur wählen.


GROHE Vitalio Cosmopolitan Brausestange 27724000
GROHE Vitalio Cosmopolitan Brausestange 27724000
Preis: EUR 44,06

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie lange wird die halten?, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem Einzug in meine Mietwohnung habe ich in meiner Dusche eine Komplettgarnitur für 29,95 aus dem Discounter verbaut. Nach drei Jahren war das Ding so vergammelt, daß ich Ersatz brauche. Wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal. In einer Mietwohnung möchte ich aber keine 150 EUR Brausestange verbauen. Daher habe ich zu diesem Exemplar von Grohe gegriffen.

Obwohl die Bohrlöcher in meiner Dusche mit 63cm 1cm zu weit auseinander lagen, hat die Montage sehr einfach funktioniert. Die Brausestange sieht schlicht und schick aus und Höhe und Neigung des Duschkopfs lassen sich einfach einstellen.

Dennoch muss ich ein paar Punkte kritisch anmerken:

1) Die mitgelieferten Dübel sind mit 8mm viel zu groß und die Schrauben sind fast schon absurd lang. Offensichtlich soll die Stange quer montiert als Reckstange taugen?

2) Alle Teile außer der Stange selbst sind leider aus Plastik. Angesichts des Preises war dies aber zu erwarten.

3) Die mitgelieferten Pflegehinweise lassen leider schlimmes befürchten:
"Verwenden Sie für die Reinigung keine kratzenden Schwämme und Scheuermittel, lösungsmittel- oder säurehaltigen Reiniger, Kalkentferner, Haushaltsessig und Reiniger mit Essigsäure."
Jetzt mal im Ernst, Grohe?! Wie soll ich das Ding saubermachen? Ablecken? Abpusten? OK, daß ich hier nicht mit dem Sandstrahler dran gehen soll verstehe ich ja, aber nicht mal Kalkentferner???
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 12, 2016 9:58 PM CET


Pan Am - Die komplette Serie [4 DVDs]
Pan Am - Die komplette Serie [4 DVDs]
DVD ~ Christina Ricci
Preis: EUR 14,49

13 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Seicht und belanglos, 14. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Pan Am - Die komplette Serie [4 DVDs] (DVD)
Sorry, "Pan Am", aber ich muss hier den Vergleich zur Serie "Mad Men" ziehen:
"Mad Men" spielt in den 60er Jahren in einer Werbeagentur. Der Stil der 60er-Jahre wird perfekt eingefangen und ist für uns Zuschauer stilistisch ein Hochgenuss. Des Weiteren bringen die 60er viele spannende Themen auf den Tisch: Kalter Krieg, Kuba-Krise, Emanzipation der Frau, Kampf gegen den Rassismus etc...
Bei "Mad Men" können stets neue Kunden und Kollegen neue Handlungsstränge einführen und mit den toll angelegten großen Erzählungsbögen der Hauptcharaktere verwoben werden.
Das Ergebnis ist bekannt: "Mad Men" ist eine der besten Serien des neuen Jahrhunderts geworden!

Kommen wir zu "Pan Am". Wir schreiben sie 60er. Fliegen war noch etwas ganz besonderes und Pan Am war die größte und großartigste Fluglinie der Welt. Stewardessen waren glamouröse Wesen und keine "Saftschubsen". Wenn wir mehreren Stewardessen von Pan Am durch ihre Abenteuer folgen, wäre das nicht großartig? Der Glamour des Fliegens, das interessante politische und gesellschaftliche Umfeld und der unendliche Nachschub an interessanten Orten: Kann es bessere Voraussetzungen für eine großartige Fernsehserie geben? Wenn dann noch eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, Christina Ricci eine der Hauptrollen übernimmt, dann bin ich Feuer und Flamme für diese Serie!

Leider erlosch diese Flamme nach wenigen Folgen. Folge 1-6 habe ich noch für teuer Geld als Download gekauft, die restliche Folgen sah ich mir über einen Streaming-Dienst an.

Alles in allem: Pan Am ist eine Enttäuschung.

Das beginnt bei der Ausstattung und der Kulisse:
Das knappe Budget für die Serie wird vor allem dann sichtbar, wenn ferne Länder und Städte dargestellt werden sollen. Nein, ein hinter die Studiokulissen geklebtes Bild vom Eiffelturm macht noch kein Paris. Und daß Berlin damals original New Yorker Feuerleitern hatte ist mir neu. Nein, ein Eintauchen in die 60er wird allein durch die Kulisse oft schwer.
Insgesamt wirkt die ganze Kulisste viel zu "glatt" und wenig überzeugend.

Am schlimmsten sind jedoch die Drehbücher. Abwechselnd wähnt man sich in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" oder "Sex and the City", nur ohne Sex. Gestelzte Dialoge und oberflächliche Charaktere wohin das Auge reicht. Es ist ein Jammer.
Anscheinend haben die Drehbuchschreiber von Anfang an gewusst, das sie da für einen Dünnpfiff produzieren. Anders kann man den verzweifelten Versuch nicht erklären, zweien der Hauptdarstellerinnen noch eine Karriere im Geheimdienst zu verpassen, die einfach nur lächerlich wirkt.
Man baut keine echte Beziehung zu den Charakteren auf, obwohl man es gerne würde. Ernste Themen werden nicht in der erforderliche Tiefe angegangen, leichte Themen scheitern an Klischees und schlechten Dialogen.

OK, "Pan Am" ist also kein zweites "Mad Men", von Schwergewichten wie "Siy Feet Under" ganz zu schweigen. Ist denn wenigstens gute, leichte Unterhaltung wie "Sex and The City"?
Leider nein. Selbst wenn man seinen Anspruch herunter schraubt und "Pan Am" als leichte Unterhaltung einordnet, versagt die Serie an ihren Schwächen.

Wirklich Schade!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2014 12:38 AM CET


Kein Titel verfügbar

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feuer für meine PS3, 14. Juli 2013
Zur Info: Ich habe vor längerer Zeit eine Rezension für die sehr ähnliche Festplatte Momentus XT von Seagate verfasst - einige Passagen habe ich übernommen.

Dass SSDs jedem Computer einen riesigen Leistungsschub geben hat sich mittlerweile herumgesprochen. Leider sind SSDs weiterhin 5-10x teurer pro Gigabyte als herkömmliche Festlatten. Daher bieten sie sich nicht für die Speicherung von großen Mediendateien an.

In Desktop-PCs hat man es einfach: Man kombiniert eine kleine, bezahlbare SSD für das Betriebssystem mit einer herkömmlichen Festplatte als Datengrab.
Bei Laptops stellt sich die Sache jedoch meist komplizierter dar: Es ist schlicht kein Platz für zwei Laufwerke vorgesehen. Hier kommen die Hybrid-Platten von Seagate ins Spiel:
Eine (für 2,5 Zoll Laufwerke) großzügige Speicherkapazität wird mit einem vergleichsweise kleinen SSD-Speicher in einem Gerät zusammengefasst. Im SSD-Speicher legt die Platte nun selbstständig die Daten ab die häufig gelesen werden.

Ich habe schon damals mit der Momentus XT Erfahrungen gesammelt: der Leistungsschub in der Praxis ist enorm! Windows bootet sehr viel schneller, auch die meistgenutzten Anwendungen wie Browser, iTunes und Photoshop Elements laden extrem zügig.

Was man wissen sollte: Eine "echte" SSD ist natürlich immer noch schneller, die Seagate SSHD muss "lernen". Wird eine Datei zum ersten Mal gelesen, wird immer von der Platte gelesen. Erst wiederholter Zugriff auf eine Datei beschleunigt den Lesevorgang.

Ich persönlich habe die Seagate SSHD in meine Playstation 3 eingebaut, obwohl ein erster Versuch mit einer Momentus XT vor einigen Jahren fehl schlug. Diesmal hat es funktioniert. Insbesondere die Anzeige des XMB Menüs beim Start ist deutlich schneller geworden. Festplattenlastige Spiele wie Skyrim oder GT5 laufen laden schneller und die Bedienung ist flüssiger.

Trotzdem würde ich die SSHD für preisbewusste Playstation-Benutzer nicht empfehlen. Bei 90% der Spiele wird man keine spürbaren Unterschied merken. Als Luxus-Upgrade ist die Platte aber sehr empfehlenswert! ;-)

Alles in allem:
- Eine super Platte für alle, die in Notebooks Geschwindigkeit UND große Speicherkapazität haben wollen.
- Nutzer von Desktoprechnern fahren unterm Strich sicherlich besser und wirtschaftlicher mit einer Kombination einer kleinen SSD und einer großen 3,5 Zoll Festplatte
- Playstation Nutzer können die SSHD als Luxus-Upgrade in Erwägung ziehen
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 19, 2013 12:39 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13