Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Profil für kartoffelkuchen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von kartoffelkuchen
Top-Rezensenten Rang: 6.081.813
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"kartoffelkuchen"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Age of Mastery
The Age of Mastery
Wird angeboten von redroserecords
Preis: EUR 19,85

0 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade, 1. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: The Age of Mastery (Audio CD)
"The Age Of The Mastery" würde mir gern gefallen, tut es jedoch nicht. Den Titeln fehlt es größtenteils an Dynamik und mehr Tempo vom Schlagzeug. Auch wenn die Gitarrenarbeit meinen Erwartungen durchaus gerecht wird, wirken Gitarrenspiel und Schlagzeug selten als Einheit. Auch der Gesangsstimme wird stellenweise ihre Grenzen aufgezeigt. Insgesamt wirken die Tracks dünn. Zwar ist das Album recht abwechslungsreich dennoch fehlt die Fülle im Klang. Etwas mehr Geschwindigkeit bei den Drums hätten hier schon gute Abhilfe schaffen können. Auch die Soli nicht das, was ich großartig nennen würde diese sind zwar schön schnell jedoch fehlen auch hier Dynamik und aufregende Momente.
Eine erfreuliche Ausnahme bilden "Lustfull And Free", "Chain Of Command", "Take This Pain Away" und "Burning Hearts" am Ende der Scheibe. Hier gibt es ein gutes Zusammenspiel von Schlagzeug und Gitarre, schöne Soli und Auch Dynamik und Tempo von den Drums.
Zu spät. Schade und diese vier guten Songs. Denn nichts desto trotz überwieg leider die Enttäuschung.


The Age of Mastery
The Age of Mastery
Wird angeboten von redroserecords
Preis: EUR 19,85

0 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade, 1. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: The Age of Mastery (Audio CD)
„The Age Of The Mastery" würde mir gern gefallen, tut es jedoch nicht. Den Titeln fehlt es größtenteils an Dynamik und mehr Tempo vom Schlagzeug. Auch wenn die Gitarrenarbeit meinen Erwartungen durchaus gerecht wird, wirken Gitarrenspiel und Schlagzeug selten als Einheit. Auch der Gesangsstimme wird stellenweise ihre Grenzen aufgezeigt. Insgesamt wirken die Tracks dünn. Zwar ist das Album recht abwechslungsreich dennoch fehlt die Fülle im Klang. Etwas mehr Geschwindigkeit bei den Drums hätten hier schon gute Abhilfe schaffen können. Auch die Soli nicht das, was ich großartig nennen würde diese sind zwar schön schnell jedoch fehlen auch hier Dynamik und aufregende Momente.
Eine erfreuliche Ausnahme bilden "Lustfull And Free", "Chain Of Command", "Take This Pain Away" und "Burning Hearts" am Ende der Scheibe. Hier gibt es ein gutes Zusammenspiel von Schlagzeug und Gitarre, schöne Soli und Auch Dynamik und Tempo von den Drums.
Zu spät. Schade und diese vier guten Songs. Denn nichts desto trotz überwieg leider die Enttäuschung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2015 5:42 PM MEST


All You Need Is Love
All You Need Is Love
Wird angeboten von renditeplus
Preis: EUR 15,50

0 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Meine armen, armen Öhrchen, 1. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: All You Need Is Love (Audio CD)
Für diese Scheibe fallen mir spontan zwei Worte ein: böse und abschreckend.
Schon nach den ersten Titeln, bei denen ich auch schon frühzeitig weitergeschaltet habe hatte ich eigentlich keine Lust mehr weiter zu hören. Aber dann wurde ich mit einem etwas melodischerem Liedanfang überrascht, leider wurde die Hoffnung auf, meiner Meinung nach, guter Musik schnell von noch schlimmeren Geschrei und sinnlos wirkendem Misshandeln der Instrumente schnell zunichte gemacht.
Und da wo es mal ruhig zu ging, war es so ruhig, ja fast langweilig, dass ich genauso wenig Lust auf Weiterhören hatte.
Sicher, wem übermäßig hartes Schwermetall gut in den Ohren liegt, kann sich dass gern antun. Wer kein Fan von Schmerzensschreien ist, kann sich trotzdem Die Apokalyptischen Reiter anhören, probiert „Samurai", ist zwar auch etwas böserer Natur hat jedoch musikalisch und stimmlich!!! eine Menge zu bieten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 31, 2014 4:35 PM CET


Symphony Of Enchanted Lands II - The Dark Secret
Symphony Of Enchanted Lands II - The Dark Secret
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 8,38

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebe auf den zweiten Blick, 1. Januar 2005
Die neue Scheibe ist mal wieder eine Mischung aus symphonischen Meisterwerken und epischem Metall der Extraklasse.Wobei diesmal das Hauptaugenmerk der Italiener auf der orchstralen Seite liegt.Genau aus diesem Grund hatte ich meine Zweifel ob "Symphony Of Enchanted Lands II - The Dark Secret" auf dem gleichen Niveau fortschreitet wie seine Vorgänger.Beim ersten Durchhören wurde genau dieser Eindruck bestätigt.Ich wollte die CD am liebsten gleich wieder weglegen, aber eine innere Stimme sagte mir:"Hör's dir doch noch mal an."
Genau das hab ich getan, zum Glück, denn erst beim zweiten Hören offenbarte sich mir die ganze Pracht dieses Werkes.
Wunderschöne Orchester-Parts mit Chören neben epischen Klängen von Stromgitarre, dazu die unvergleichliche Stimme von Fabio Leone und nicht zu vergessen die hervorrangende Sschlagzueg-Arbeit. Das alles gespickt mit Kleinigkeiten, wie den Naturgeräuschen, was dem ganzen noch eine besondere epische Würze gibt.
Meine Lieblingsstücke dieser Scheibe; eigentliche alle schnelleren, jedoch tragen dies langsameren akustischen Titel auch einen wichtigen Teil der Gesamtatmosphäre bei. Besonders hervorzuheben sind jedoch "Unholy Warcry" als grandiose Eröffung des epischen Reigns und "Erians Mystical Rhymes", wo in einzigartig das Zusammenspiel von Chor und Schlagzeug demostriert wird. Überwältigend!
Einziger kleiner Kritikpunkt ist der neue Sprecher. Nichts gegen Christopher Lee, nur passt der frühere Sprecher einfach besser zur Musik. Aber fällt nicht kaum ins Gewicht.
"Symphony Of Enchanted Lands II - The Dark Secret" war eigentlich als Empfehlung der Italiener an Hollywood gedacht, um einmal den Soundtrack zu einem Film schreiben zu dürfen. Ich kann da bloß sagen: Warum eigentlich? Hollywood sollte lieber die Alben von Rhapsody verfilmen. Die Geschichten hinter der Werken und die Stücke selbst bieten mehr als genug Stoff für eine Verfilmung die selbst die "Herr der Ringe"-Trilogie in Nichts nachstehen muss.


Seite: 1