20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für dasuraltekind > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dasuraltekind
Top-Rezensenten Rang: 262.044
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dasuraltekind

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Stay Away! Revised Edition.
Stay Away! Revised Edition.

1.0 von 5 Sternen Spiel top, aber auf Italienisch!, 22. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stay Away! Revised Edition. (Spielzeug)
Ich kannte das Spiel bereits und war begeistert, weshalb ich es mir zulegen wollte.
Deswegen will ich zum Spiel selbst auch gar nicht mehr sagen.
Diese Rezension ist nur dazu da, voreilige Käufe deutschsprachiger Kunden zu verhindern, denn das Spiel ist komplett in Italienisch. Das sollte groß im Titel des Produktes stehen!
Wird leider zurückgeschickt.


Laceration EP
Laceration EP
Preis: EUR 2,58

4.0 von 5 Sternen Coole kleine Dubstep-EP, 15. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laceration EP (MP3-Download)
Ich habe beide Tracks auf dieser EP durch einen Dubstep-Mix auf Youtube entdeckt.
Die Hörproben sprechen für sich.
2 Wörter.


Lebendig Begraben
Lebendig Begraben
Preis: EUR 15,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dame zwischen Leben und Tod, 27. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lebendig Begraben (Audio CD)
“Ich schreib als hätt’ ich acht Arme” sagte der Salzburger Rapper Dame bereits zwei Alben zuvor. Als ich 2012 sein Erstlingswerk Herz gegen Fame in Händen hielt war ich mir noch nicht sicher ob und wie sich der junge Musiker entwickeln würde. Das “ob” ist überhaupt keine Frage mehr: seit 4 Jahren wird ein Album pro Jahr abgeliefert, deren Qualität sich mal deutlich, mal unauffälliger aber völlig unbestreitbar steigert. Wie lange der mittlerweile 25-jährige dieses Tempo durchhält ist fraglich, doch für 2016 ist bereits der nächste Longplayer angekündigt. Seine Fanbase hat er jedenfalls inzwischen etabliert. Die Tour 2014 war ein voller Erfolg und sein Youtube-Account ist mittlerweile der zweitgrößte in ganz Österreich.

Nun zurück zur Frage der Entwicklung und dem “Wie”. Nach dem gelungenen 2014-er Album Rap ist sein Hobby widmet sich Dame nun seinem allerersten Konzeptalbum. Das Werk hört auf den Namen Lebendig begraben und enthält 17 Titel. Das Konzept dahinter: Die ersten acht Lieder handeln vom Thema "Lebendig", die letzten acht vom Thema "Begraben" und genau in der Mitte liegt der Titeltrack des Albums. Ich persönlich finde ja, dass Dame besser darin ist, dunkle und tiefsinnige Lieder zu schreiben als fröhliche - eine Meinung, die sich auch in diesem Album widerspiegelt, aber dazu gleich mehr.

Nun zur Detailansicht:

Rating: 1 = skip, 2 = favorite, 3 = genial

Wurden die ersten drei Alben jeweils von dem Lied Thronfolger in seinen unterschiedlichen Ausführungen eröffnet ist nun eine neue Ära angebrochen. Sein letztes Album schloß mit dem Track Die Krönung (Outro) ab, in dem sich Dame selbst zum König des Raps erklärt hat. Lebendig begraben beginnt mit dem Track Meisterschmied und macht in den ersten 30 Sekunden erstmal klar, was Sache ist. Halleluja, dieser Beat ist episch! Dann setzt die Stimme ein. Geiler Text. Dann eine Speed-Rap Passage bevor es zum Refrain übergeht: “Und schon wieder ist es perfekt. Der Beat, die Stimme, der Text”. Holy moly! Allerspätestens bei den aufgenommenen Hammerschlägen, die die Brücke zur Fantasywelt der “Lord of the Rings”-Filmreihe schlagen sind wir auf seiner Seite. Vorfreude de Luxe. Konzertkarte gekauft, allein schon um dieses Lied live mitsingen zu können. 3/3

Maskenball wurde bereits im Vorhinein als Single mit dazu passendem Video veröffentlicht. In diesem Battle-Rap Stück teilt Dame an die “Nachahmungstäter” des Rappers mit der Totenkopfmaske aus. Der Beat sitzt, die Lyrics auch, der Sinn meiner Meinung nach nicht ganz: Warum sich ein Künstler in der Öffentlichkeit maskiert ist seine Sache. Ich persönlich wüsste nicht was daran richtig oder falsch sein sollte. Egal, als Lied ist Maskenball auf jeden Fall ein gelungenes Werk mit Ohrwurmcharakter. 2/3

Das dritte Lied ist Tagträume und den großen Problemen unserer Welt gewidmet. Der Track wird von einer schönen Klaviermelodie getragen und lebt vor allem von seinem Text. Dieser handelt davon, dass wir als Menschen Vieles besser machen könnten wenn wir nur einmal auf unseren Vorteil verzichten würden. Mir gefällt das Lied recht gut, auch wenn es mich textlich an Notiz an mich erinnert und inhaltlich nicht ganz neu ist. Dame's Gesang im Refrain könnte Puristen stören, ich finde ihn jedoch sehr passend. 2/3

Nach der Weltverbesserungballade gibt es Action im Gemüsebeet, wo der gelernte Koch Dame nach Volle Kanne einmal mehr den kulinarischen Highlights seiner Welt ein Denkmal setzt. Wo zuletzt Earl Grey und Sencha angebetet wurden sind nun Karotten, Wasabi und Äpfel zu finden. Man muss schon etwas schmunzeln wenn man den Thronfolger mit der rauen Stimme “Ich hab’ ein Gemüsebeet | Und bin ein Mann der sein Gemüse pflegt” singen hört und ich war etwas skeptisch ob das Lied es in meine favorite-Liste schaffen würde. Trotz des gewöhnungsbedürftigen Refrains ist der Song jedoch Ohrwurm genug um mich zu überzeugen. 2/3

Wenn es ein Thema gibt, das Dame vor allen Dingen wichtig ist, dann ist es Authentizität. Nach dem Track Einer von euch ist auch gleich die aktuelle Tour benannt. Es geht darum, dass trotz seines Erfolgs immer klar sein muss, wem er selbigen zu verdanken hat, um Bodenständigkeit und Fannähe. Der Beat treibt, der Text ist auswendig-lern-Material und der Track eindeutig für Konzerte gemacht. Einer meiner Favoriten. Freue mich schon sehr aufs Konzert und die Sprechchöre “Und wenn heute Abend was geht | Hebt eure Arme und schreit D zu dem A M E”. 2/3

Fünf goldene Regeln kommt vom Beat her sehr Old-School-mäßig rüber. Es geht um die Musikindustrie und die Vermarktung diverser Stars. Dame distanziert sich hier von der abgehobenen Einstellung jener Stars und breitet einen Leitsatz von 5 Regeln auf, die ihm bei Entscheidungen in seiner Karriere geholfen haben. Ich mag den Beat leider nicht besonders und auch sonst ist mir der Track etwas zu repetitiv und simpel. Nicht mein Fall. 1/3

Nach diesen zwei eher harten Tracks folgt mit Sorgenkind mal wieder eine nostalgische Ballade. Dame erzählt von seiner Jugend, vom Räuber und Gendarm-Spielen, von seiner unglücklich zugebrachten Schul- und Lehrzeit und davon wie er den Hip-Hop für sich entdeckte und sich schließlich dafür entschied, Musiker zu werden. Der Beat ist angenehm, der Text erinnert mich an meine eigene Kindheit und vor Allem gefällt mir die Message, dass zwar die Kindheit zwar schön war, aber nun das Beste erst noch vor uns liegt. 2/3

In Traumreise werden die Sachen gepackt und wir machen uns auf den Weg in den wohlverdienten Urlaub. Dame plündert das Konto, startet den Wagen und verschwindet außer Landes. Der Track hat einen netten vom Piano getragenen Beat und ist ein leichtes Gute-Laune Lied. Für mich fehlt jedoch im Text etwas der tiefere Sinn und es ist auch musikalisch nicht herausragend, wenn auch gut produziert. 1/3

Das Konzept hinter dem gesamten Album ist, dass es aus zwei Mal acht Tracks plus einem Zwischentrack besteht. Die schon genannten ersten acht Lieder haben das grundsätzliche Thema “Lebendig”, die noch folgenden das Thema “Begraben”. Genau auf halbem Weg durch die Trackliste und auf der Grenze zwischen den beiden Seiten liegt der Titeltrack des Albums. Der Sänger wacht im Sarg wieder auf und beschreibt ein düsteres Szenario nicht nur im Sarg, sondern auch außerhalb. Seiner Familie scheint es besser zu gehen seit er unter der Erde liegt und Dame’s Freundin stürzt sich nur auf das Geld ihres verstorbenen Freundes. Das Lied ist eine düstere Ballade, dessen Refrain im Ohr und Text im Kopf hängen bleibt. 2/3

Paradise beginnt gleich mit dem auf Englisch gesungenen melancholischen Refrain und ist ein großartiger Einstieg in den “Begraben”-Teil. Mancher mag sich an dem englischen Text stoßen, ich jedoch nicht. Paradise erzählt die Geschichte von drei miteinander verbunden Personen, die große persönliche Probleme haben und versuchen diese zu überwinden. Mir gefällt das Lied und vor allem der Text und dessen Inhalt sehr gut. Er ist sicher einer von Dame's düstersten Liedern und erinnert mich an das Kaleidoskop menschlichen Leids im Film Requiem for a Dream. 2/3

Traurig ist auch der darauf folgende Track Nedostajes (russisch für: “du fehlst”) in dem von einem guten Freund Abschied genommen wird. Das Lied ist in sich sehr stimmig, die Musik langsam und melancholisch. Der Text heischt keineswegs nach Aufmerksamkeit, sondern geht gefühl- und respektvoll mit dem Thema Tod um. Einer meiner Lieblingstracks auf dem Album. 2/3

Battle-Rap ist zwar auf Dame-Alben seit Notiz an mich immer weniger vertreten, aber ein paar Austeiler sind dann doch jedes Mal dabei. Letzte Ölung ist einer davon. Kaltblütig wird beschrieben wie unter der Wohnung des Rappers langsam ein Puppenkabinett aus toten Konkurrenten entsteht. Der Beat wird von einer Mundharmonika getragen, was dem ganzen einen ironischen Ton verleiht. Trotz meiner Abneigung gegen übermäßig aggressiven und einseitigen Hip-Hop kann ich dem Track etwas abgewinnen, da er gut im Ohr bleibt und toll getextet ist. 2/3

Wie unschwer zu erraten, sind Phobien das Thema des Liedes Angst, das gnadenlos düster und mit mechanischer Präzision daherkommt. Im immer gleichbleibenden, schnellen Takt hämmern die unterschiedlichsten Ängste auf den Hörer ein. Der Rapper personifiziert dabei selbst die negative Emotion und beschreibt Szenarien wie wir sie kennen nachdem wir einen guten Horrorfilm gesehen haben. Man fühlt sich nirgends sicher, die Schatten bekommen plötzlich Gesichter und die Frage “Bin ich alleine?” lässt einen nicht schlafen. Ein monotoner, stimmungsvoller Track der technisch herausragend ist und ebenfalls einer meiner Favoriten. 2/3

Dr. Google widmet sich dem Thema Hypochondrie. Dame holt sich hier wieder einmal Unterstützung von Frozan der seit je her ein Gast auf seinen Alben ist, sei es in Dies & Das, zuletzt in Bowlin’ und allen voran im großartigen Lady Sunshine. In Dr. Google, das von einem deutlich fröhlicheren Beat getragen wird als das letzte Lied, geht es um einen Patienten, der an sich selbst die unmöglichsten Krankheiten diagnostiziert. Die Suchmaschine seines Vertrauens liefert ihm dazu passend täglich neue Gründe warum man ihm Aufmerksamkeit schenken sollte. Der Text macht durch seinen sarkastischen Ton echt Spaß, denn auch wenn das Thema eigentlich ein ernstes ist, können eingebildete Kranke mitunter auch ziemlich lächerlich sein. Ein netter Track. Keine Lady Sunshine, aber etwas zum immer wieder hören. 2/3

Auf Rap ist sein Hobby befindet sich mein bisheriger Lieblingstrack von Dame und zwar die eineinhalbminütige Ballade Kannst du es hören. Kannst du es sehen ist die Fortsetzung dieses Liedes und verwendet auch die selbe Melodie. Die Botschaft des Textes gefällt mir sehr gut, denn in einer Welt in der die Fassade alles ist und kaum jemand hinter die Kulissen blickt fühle ich mich so fehl am Platz wie auch der Sänger. Im Vergleich zu seinem Vorgänger büßt das Lied etwas an Zauber ein, da der Text mich nicht ganz so stark anspricht, aber es ist immer noch ein sehr guter Track zum wiederhören. Ich könnte mir auch sehr gut ein Video zu den beiden Liedern vorstellen. 2/3

Der vorletzte Track wurde so wie Maskenball bereits vor dem Album Release mit einem Video und einer Single veröffentlicht. Rosenkrieg ist ein cooler Track mit Ohrwurmcharakter. Den Text, in dem es darum geht, dass Dame’s (fiktive) Frau versucht ihn so nebenbei im Alltag umzubringen, finde ich sehr gelungen. Man ertappt sich schnell dabei, den Refrain vor sich hin zu singen "Und auch wenn es dumm klingt | Ich bin mir sicher, meine Frau will mich umbringen." 2/3

Mit Resümee nimmt Dame wieder Abschied von seinen Hörern. Er fasst noch einmal jeden Track des Albums der Reihe nach kurz zusammen und betont, dass dies nur eine kleine Zusammenfassung sei und bestimmt nicht das Letzte was wir von ihm gehört haben. Mit der Zeile Bis nächstes Jahr ist schon mal klar, dass er nicht vorhat seine Glückssträhne zu unterbrechen und sicher jetzt schon am nächsten Album sitzt. Auch wenn mir die Musik dieses Tracks gut gefällt kann ich mit dem Text nichts anfangen. Das ist nicht das Ende sondern nur ein kleines Resümee | Ein kleiner Rückblick der erzählt um welche Themen es geht | Ein kleiner Auszug, nur eine Zusammenfassung transportiert in drei Zeilen drei mal den gleichen Inhalt. Der Track wirkt ein Bisschen so als wären Dame mitten im Schreiben die Ideen ausgegangen, was wirklich schade ist. Trotzdem nehme ich sein Angebot, das Album gleich nochmal zu hören gerne an, denn das beginnt mit dem genialen Meisterschmied. 1/3

So viel zur Musik, jetzt noch die Aufmachung: Das Cover ist sicherlich bis jetzt das Beste und Schönste in der Reihe. Die Illustrationen sind ästhetisch und spiegeln den Inhalt des Albums meiner Meinung nach perfekt wider. Im CD-Case befinden sich für die beiden Seiten des Albums jeweils ein weißes und ein schwarzes Booklet mit den Lyrics. Das Papier-Case wirkt absolut hochwertig genau so wie die gesamte Aufmachung. Hier hatte jemand Spaß an der Sache und das kann sich absolut sehen lassen.

Auch auf Album Nummer vier in ebenso vielen Jahren legt sich Dame wieder (in eigenen Worten: Wie Tony Montana) kräftig ins Zeug. Ich bin immer wieder erstaunt und erfreut darüber, dass sich seine Qualität von Jahr zu Jahr steigert. Der einzige Wermutstropfen an diesem Album sind für mich die paar grammatikalische Ungereimtheiten, stilistische Fehlgriffe und Wortwiederholungen. Da bin ich bestimmt etwas pingelig, aber es stört mich eben und wirkt unausgereift. Dies ist aber wie gesagt Jammern auf extrem hohem Niveau. Das Album läuft seit dem Release mehr oder weniger ununterbrochen und ich finde es sehr gelungen. Zwar findet man zwischen den Ohrwürmern und Evergreens immer wieder Tracks die mir etwas weniger gut gefallen, doch deren Zahl wird kontinuierlich kleiner. Ganz nebenbei ist dieses Album ein ernsthafter Schritt, sich vom Image des Game-Rappers loszulösen, da erstmals kein einziges Gamer-Lied darauf zu finden ist. Was ich nur hoffe ist, dass sich Dame mit seinem Plan jedes Jahr ein neues Album zu liefern nicht übernimmt. Solange er jedoch Spaß an der Sache hat und sich weiterhin treu bleibt ist er auf dem besten Weg einer der ganz Großen zu werden.


Notiz An Mich
Notiz An Mich
Preis: EUR 13,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dame ist auf dem richtigen Weg, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Notiz An Mich (Audio CD)
Notiz an mich beginnt mit dem Eröffnungstrack Thronfolger (Intro), einem epischen Schlachtruf und hervorragendem Intro. Spätestens bei der Referenz zu 300 ("Meine Bogenschützen, sie werden die Sonne verdunkeln") ist hier Gänsehaut angesagt: Top!

Darauf folgt die in nur 4 Tagen mit 30.000 Klicks dotierte Single Damestreammukke, in der sich Dame sehr bodenständig zeigt und sich mit seinen Fans gleichstellt ("Ich bin genauso wie du"). Das Lied ist super und zeigt stark an, dass sich seit Herz gegen Fame einiges getan hat. Kleine Kritik zum Video: Ein kleiner Fehlgriff ist, dass sich Dame hier in einem heruntergekommenen Wohnwagenpark darstellen lässt, um sich seinen Fans gleichgestellt zu zeigen. Dabei schießt er über das Ziel hinaus, denn auch wenn er kein Millionär ist: Arm ist er definitiv auch nicht.

Schneekugel ist ein guter Song, jedoch finde ich die Message, dass Dame der Retter des Hip Hop ist etwas dick aufgetragen. Es widerspricht mit der Angeberei stark dem Vorgängertrack, aber das darf man vermutlich getrost als szeneinternen Schlachtruf verstehen und nicht zu ernst nehmen.

Darauf folgt die Nostalgiekeule Auf die guten alten Zeiten, mit dem ich mich als Kind der 90er absolut identifizieren kann. Hier werden alle Fernsehserien meiner Jugend wieder ausgegraben und würdig gefeiert. Sehr schöne Ballade. Gänsehaut, die zweite.

Zum ersten Mal zeigt nun Notiz an mich einen seiner düsteren Tracks: Zweites Ich. In dem Lied geht es um Paranoia und Realitätsverlust. Der Song wirkt authentisch und bleibt auf jeden Fall im Ohr hängen.

Nach dem Erfolg der beiden Gamer Songs war es zu vermuten, dass bald Nachschub folgen würde: Ruf zu den Waffen läuft nach dem selben Schema wie Pave Low und beschäftigt sich mit dem Shooter Call of Duty: Black Ops 2. Der Beat ist direkt inspiriert von Cliff Lin's Ultraviolence aus dem Black Ops 2-Trailer und das Video dazu wurde auch schon pünktlich zum Start des Spiels veröffentlicht. Das Lied kommt inklusive Pokémon-Referenz und hammermäßigem Outro wofür es auf jeden Fall nochmal Pluspunkte gibt.

Notiz an mich, der Namensspender des Albums ist ein kritischer Song, in dem zur Menschlichkeit und zum Nachdenken angeregt wird. Der Song ist eher ruhig und damit die gelungene zweite Ballade des Albums.

Nach all dem Lob kommt nun leider auch der erste Track, bei dem ich etwas auszusetzen habe: Volle Kanne ist ein Lobgesang auf den Tee. Zu Beginn des Lieds führt uns Dame in die Irre, weil sich ein Großteil des Textes sowohl für Tee, als auch für Marihuana auslegen lässt. Beide Teile des Lieds sind super getextet, jedoch kann ich mit dem Thema einfach nichts anfangen. Den Text des Refrains finde ich jedoch so gräßlich ("Tolle Sache - Volle Kanne" ist mir einfach zu simpel), dass ich den Track seit dem zweiten Anhören skippe.

"Gib mir die Flex, Babe denn wir trennen uns vom Autodach" - Du & Ich ist der erste Pop-lastige Partytrack des Albums, spendet gute Laune und wird sicherlich Live ein Hammer. Ein Video dazu wäre noch die Krönung!

Dicht folgt sofort der zweite Partytrack Hitzefrei, der mir persönlich etwas zu einfach ist. Der Song ist sicher der Pop-mäßigste Track des Albums, bietet sich für die Clubs an, trifft aber nicht meinen Geschmack.

Mit Angst dich zu verlieren hat Dame schon auf seinem ersten Album seine Freundin besungen. Lieblingsmensch ist ein Liebeslied auf die selbe Person, das zwar musikalisch ok ist, mir jedoch zu übertrieben und unpersönlich.

Lady Sunshine feat. Frozan hat mich voll überzeugt und das obwohl mich das Thema Cocktails überhaupt nicht reizt. Der smarte Text, der den Lady Sunshine mit einer Frau vergleicht in Kombination mit dem fantastischen Beat und der Selbstmachanleitung am Ende machen das Lied zu einem Highlight.

Jetzt wird es düster. Alles zuviel befasst sich mit den Schwierigkeiten des Künstlerdaseins und dem damit einhergehenden finanziellen Aufwand. Zuflucht findet Dame nur an seinem Klavier, das auch das ganze Lied trägt. Ein sehr persönlicher Track, der aus dem Künstler einmal mehr einen Menschen macht und seine Bodenständigkeit unterstreicht.

Wie angekündigt geht es dunkel weiter. In Schiffbrüchig geht es um eine Beziehungskrise, jedoch auch um Hoffnung und Liebe. Der Text ist sehr poetisch und fusioniert perfekt mit Beat und Melodie, die insgesamt ein sehr melancholisches, pompöses und vor Allem atmosphärisches Lied ergeben.

Mit Süchten, Wahn und beschäftigt sich Produkt der Umwelt. Die Melodien stimmen, der Refrain passt und der Text ist der emotionale Tiefpunkt des Albums. Einer der stärksten Tracks des Albums.

Nach dieser Folge von Missmut geht es endlich wieder bergauf mit Kleine Dinge feat. Appletree. Der Gute-Laune-Song beschreibt wie man sich denken kann, dass man sich mit Kleinigkeiten das Leben verschönern kann. Mir persönlich leider wieder zu einfach und zu Pop-mäßig, aber ein netter, kleiner Track.

Ein fiktiver Abschiedsbrief zeichnet das Ende des Albums. Frei nach Sido (Mein Testament) werden die Besitztümer auf Freunde und Familie verteilt und die Reise angetreten. Der Track ist ein schöner Ausklang mit schwebendem Refrain.

Zur Aufmachung: Das Cover des Albums finde ich zwar eine gute Idee, aber es sieht so aus, als hätte ich es selbst mit Blender zusammengebastelt. Aber egal, dafür ist das Booklet super gelungen im iPhone-Notizeditor-Look und voll von passenden Fotos. Sehr schön gemacht!

Fazit:

Es freut mich unheimlich, dass Dame von dem klischeehaften Gangstergeschimpfe und den Widersprüchen des ersten Albums Abschied genommen hat und nun auch etliche Anwandlungen von Selbstironie zeigt. Dadurch gewinnt Notiz an mich eine sehr persönliche Seite, die viel natürlicher und authentischer wirkt. Nach wie vor stimmen die Beats, diesmal sagen mir die Texte jedoch viel mehr zu als auf Herz gegen Fame, wenn auch hier und da Tracks dabei sind, die mich weniger begeistern, als andere.Ich bin davon überzeugt, dass diese Entwicklung Dame noch sehr weit bringen kann und hoffe, dass er bald von seiner Kunst leben kann. Auf jeden Fall wird sich sein nächstes Album in meinem Regal und ich den Weg auf eines seiner kommenden Konzerte finden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 15, 2015 12:51 AM MEST


Herz Gegen Fame
Herz Gegen Fame
Preis: EUR 14,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen So viel Potential...aber reicht das?, 3. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Herz Gegen Fame (Audio CD)
Eines möchte ich hier im Vorhinein anmerken: an musikalischem Potential ist die Scheibe wirklich voll. Die Beats passen super, das Album ist gut produziert, die Texte sind kreativ und man merkt, dass hier jemand mit dem Herzen am Werk war.
Was mir jedoch gar nicht gefällt ist, dass die Texte absolut unstimmig sind:

Auf der einen Seite gibt es hier die zwei Gamersongs "12 Millionen" und "Pave Low", beides sehr gelungene Tracks (und mein persönlicher Kaufgrund). Dann finden sich noch ein paar philosophische Lieder, wie "Mein Haus" und "Setz die Segel" und die Balladen "Angst dich zu verlieren" (Wow!), "Falsche Freunde" und "Ich verliere die Lebenslust". Das ist die eine Seite des Albums: intelligente Texte ausserhalb des gewohnten, die Lust auf mehr machen.
Die andere Hälfte jedoch zieht komplett andere Saiten auf: über die Fans bei denen man sich vorher noch bedankt hat wird nun gelästert ("Unsere Fans") und vom Vorsatz den Rap wieder aufzubauen ("Mein Haus") ist weit und breit nichts zu sehen. Selbst vor homophoben Aussagen ("Wer wenn nicht wir?") macht der Rapper, der "offen gegenüber jedem" ("Falsche Freunde") ist, nicht halt.

Ich maße mir natürlich nicht an, zu verstehen warum dieser krasse Gegensatz zwischen den Texten besteht, jedoch verliert Dame damit für mich massiv an Glaubwürdigkeit.
Was mir außerdem fehlt ist eine gewisse Portion Selbstironie (Die scheinbar vorhanden ist, denn ich musste schon schmunzeln als Dame im Video zu "Thronfolger" bei Burger King eine Papierkrone holt. Diese Ironie findet sich jedoch nicht in den Texten).

Fazit: Musikalisch finde ich das Album hervorragend, jedoch verliert es durch die widersprüchlichen Texte leider stark an Authentizität. Ich bereue den Kauf nicht, hoffe jedoch, dass Dame sich künftig etwas weniger Ernst nimmt und weiterhin aktiv bleibt. Sein nächstes Album erwarte ich auf jeden Fall mit Spannung.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Daily Life Soundtrack, 14. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf den Track "And Your World Will Burn" bin ich über den Trailer von "Sucker Punch" gestoßen.
Mit großer Freude stellte ich fest, dass dieser im amazon.de Store verfügbar war und hörte bei der Gelegenheit auch mal in das restliche Album rein.
Und auf einmal - BAM - war ich Cliff Lin Fan.
Diese epische Mischung aus Metal und Elektronik begleitet mich seitdem und egal was man tut während man dieses Album hört: man kommt sich dabei unglaublich wichtig vor.
Für Alle, die es nicht wissen: das Label Riptide Music, bei dem Cliff Lin unter Vertrag steht, produziert Musik, die speziell für Film- und Videospieltrailer gedacht ist.
Trotzdem gibts einen Stern Abzug, weil ein paar Tracks nicht ganz so gut sind wie andere.
Die Hörproben sprechen für sich.
Im Nachfolgeralbum "A Show Of Blood", das leider noch nicht auf amazon.de erhältlich ist(Stand Juni 2011), ist die Quote der weniger guten Tracks bei Null.


I'm A Man
I'm A Man
Preis: EUR 1,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen RocknRoll, 14. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I'm A Man (MP3-Download)
Als ich dieses Lied erstmals im Vorspann des Films RocknRolla hörte, wusste ich, dass ich es haben musste.
Damals war leider die einzige Möglichkeit, diesen Track zu erwerben, den gesamten Soundtrack zu kaufen. Da nun aber auch die einzelnen Tracks als MP3 erhältlich sind habe ich natürlich zugeschlagen.
Zur Musik will ich jetzt gar nichts sagen, denn dafür sind ja die Hörproben da.
Nur so viel: Diese Version ist die gleiche, wie auch im RocknRolla Soundtrack.


Blood Theme
Blood Theme
Preis: EUR 1,09

5.0 von 5 Sternen Dexter - End Credits, 19. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blood Theme (MP3-Download)
Meiner Meinung nach ist dieser Track der beste aus dem Soundtrack der Serie. Er passt perfekt zum morbiden Charakter Dexters und der brutalen Story.
Die Version ist etwas länger als die am Ende jeder Folge.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 23, 2014 11:41 AM MEST


Licht
Licht
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Melodisch rockt!, 19. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Licht (Audio CD)
Ich hab mir die CD primär wegen des Ohrwurms "Es wird schlimmer" gekauft, war aber nach dem ersten Mal durchhören hellauf begeistert, da nahezu alle Lieder des Albums von eingängig rockenden Melodien geprägt sind. Nachdem dies mein erstes Album der ApoReiter ist, kann ich es auf jeden Fall mal jedem Neuling der Materie empfehlen. Wie bei jedem Album gibt es dazwischen auch Lieder, die ich nicht ganz so gut wie andere finde, wobei diese Rate bei "Licht" erstaunlich niedrig ist("Wir sind das Licht" ist der einzige Track, der es nicht in meine Bestenliste geschafft hat).
Für Fans von melodischer und etwas härterer Musik auf jeden Fall ein Volltreffer!
Meine Anspieltipps: "Auf die Liebe" und "Der Weg"


The Normandy
The Normandy
Preis: EUR 0,77

5.0 von 5 Sternen Als wäre man dort..., 6. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Normandy (MP3-Download)
Nachdem ich leider in letzter Zeit wenig Gelegenheit habe, Mass Effect zu spielen ist dieser Track für mich der perfekte Soundtrack um selbst an der Bushaltestelle stehend das Gefühl zu haben, ich würde von der Brücke der Normandy aus weit entfernte Galaxien erforschen.


Seite: 1 | 2 | 3