Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Jutta Sommer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jutta Sommer
Top-Rezensenten Rang: 93.982
Hilfreiche Bewertungen: 104

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jutta Sommer "Jutta Sommer" (Erkelenz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Die langen Tage von Castellamare: Ein Familienroman
Die langen Tage von Castellamare: Ein Familienroman
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Familienepos, 24. August 2016
Die langen Tage von Castellamare - Catherine Banner

Eine sizilianische Insel, drei Generationen, ein großes Familienepos - so steht es auf dem Klappentext des Buches und eigentlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen. Genau darum geht es in diesem wunderschönen Buch. Catherine Banner schafft es eine ganz besondere Atmosphäre einzufangen mit einer klaren, schlichten und manchmal doch poetischer Schreibweise.
Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht eigentlich die Insel Castellamare. Eine winzige Insel in der Nähe zu Sizilien, oftmals von der Welt vergessen. Amadeo Esposito tritt im Jahr 1914 seine erste Stelle als Arzt auf der Insel an und an Hand seiner Familie wird nun die Geschichte erzählt. Die Geschichte der Familie Esposito, inclusive verschiedene Skandale und Gerüchte, dramatische Ereignisse durch den zweiten Weltkrieg bis zur Wirtschaftskrise in den 2000er Jahren. Aber wie gesagt auch die Geschichte der Insel, die Veränderungen durch Erdbeben, Entdeckung alter Höhlen, alte Traditionen und der Einzug der modernen Errungenschaften.
Der Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich habe ihn sehr gerne gelesen. Es ist kein aufregender Roman, sondern eher ein absolutes Wohlfühlbuch.


Der dunkle Weg: Roman
Der dunkle Weg: Roman
von Susanne Goga
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Irische Freiheitskämpfe.., 16. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Der dunkle Weg: Roman (Taschenbuch)
Es ist wirklich ein tolles Buch und ich habe es innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Susanne Goga hat eine wunderbare Schreibweise, da fliegen die Zeilen und Seiten nur so dahin. Vor allem aber wird man nicht nur gut unterhalten, sondern ich habe auch wirklich wieder etwas interessantes gelernt, denn gerade von irischen Freiheitskämpfen wusste ich bisher nicht viel.


Die Holunderschwestern: Roman
Die Holunderschwestern: Roman
von Teresa Simon
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Sommerhighlight, 2. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Holunderschwestern: Roman (Taschenbuch)
Die Holunderschwestern ist eine wundervolle Familiengeschichte die mich von der ersten Seite gefesselt hat. Die junge Restauratorin Katharina Raith, die an Hand alter Tagebücher ihre Familiengeschichte auf die Spur kommt.
Die Holunderschwestern sind die Zwillinge Fanny und Fritzi die aus eher ärmlichen Verhältnissen stammen und wie bei Zwillingen oft üblich sehr aneinander hängen. Doch Fanny möchte sich etwas von Fritzi lösen, da diese sich etwas zu sehr an Fanny klammert und sucht sich eine Stelle in München. Fritzi lässt sie zurück. Das das nicht lange gut geht, kann man sich denken. Doch erstmal läuft es für Fanny sogar sehr gut. Sie findet eine gute Arbeit, sie freundet sich mit der Tochter des Hauses an, arbeitet nebenbei noch und lernt dabei Künstler wie z.B. Paul Klee und Berthold Brecht kennen. Aber es ist halt eine schwierige Zeit und da ist ja auch noch Fritzi, die irgendwann halt auch nach München kommt.Und da nimmt die Geschichte oder das Schicksal seinen Lauf - und das muss man einfach selber lesen.

Alles in allem ist es eine spannende und sehr unterhaltsame Familiengeschichte. Liebe und Leid liegen hier sehr nahe zusammen. Aber vor allem der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit hat mir hier sehr gut gefallen. Die Autorin hat das sehr geschickt durch die Lektüre der Tagebücher geschafft diesen Bogen zu spannen. Genau wie Katharina wollte auch ich immer wissen wie es weitergeht und war auf weitere Tagebucheintragungen gespannt.

Die Aufmachung des Buches möchte ich auch noch erwähnen. Das Cover ist harmonisch und liebevoll gestaltet. Aber auch die innere Aufmachung gefällt mir sehr gut, durch die verschiedene Schriftart kann man Gegenwart und Vergangenheit wunderbar auseinander halten.

Die Autorin hat auch hier wieder ihren wunderbaren Schreibstil gefunden, der einen die Geschichte einfach miterleben lässt. Fesselnd, spannend, berührend - einfach lebendig. Ich freue mich jedenfalls auf hoffentlich noch viele Bücher von Teresa Simon.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 3, 2016 5:15 PM MEST


Der Wahnsinn, den man Liebe nennt: Roman
Der Wahnsinn, den man Liebe nennt: Roman
von Clara Römer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe und andere Irrungen..., 14. Mai 2016
Es gibt Bücher die ziehen sich wie Kaugummi und dann wieder welche die hat man viel zu schnell aus gelesen. "Der Wahnsinn den man Liebe nennt" von Clara Römer gehört definitiv zur letzteren Kategorie. Eigentlich war dieses Buch als Lektüre für ein langes Wochenende gedacht, aber sobald ich angefangen hatte, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen, bevor ich es tatsächlich ausgelesen hatte. Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln. Nicht nur die Geschichte ist toll, auch der Schreibstil ist absolut fesselnd.

Der Titel ist hier Programm - Liebe, Wahnsinn,großes Drama und doch sind es oft die leisen Töne die überzeugen. Susa Bergmann ist eine Frau die sehr authentisch rüberkommt. Sie wird sehr enttäuscht und verletzt, aber sie lässt sich nicht unterkriegen und kämpft um ihr neues Leben. In der Ehe hat sie vieles aufgegeben, ohne es direkt wahrzunehmen. Ihre Freunde, ihre Talente, ihr Wohlfühlwohnung und sogar ihre Essgewohnheiten. Aber es geht nicht nur um ihre Ehe. Auch über die Ehe ihrer Eltern erfährt sie überraschendes. Auch über ihre Freunde und über die von denen sie dachte, es wären ihre Freunde. Susa Bergman ist eine Frau die man gerne zur Freundin hätte.


Blaues Blut: Ein Fall für die Kalte Sofie (Krimiserie Die Kalte Sofie, Band 3)
Blaues Blut: Ein Fall für die Kalte Sofie (Krimiserie Die Kalte Sofie, Band 3)
von Felicitas Gruber
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 3. Fall für Sofie Rosenhuth, 6. August 2015
Nachdem mir die ersten Bände mit Sofie sehr gut gefallen haben, war ich sehr gespannt auf "Blaues Blut" und ob die Autorinnen den Anspruch halten können, den ich jetzt natürlich erwarte. Kurz gesagt: Sie können!
Die Geschichte hat einen hohen Unterhaltungswert, ist kurzweilig und spannen. Von Mord, Liebe, Eifersucht und Humor ist alles drin. Sofie ist etwas chaotisch, wie immer, und genauso liebenswert wie man sie kennt. Endlich könnte sie mit ihrem Joe glücklich sein, da passiert ein Mord und ausgerechnet ihr Verehrer Charly Loessl, ist in diesen Fall verwickelt. Jetzt wird es für Sofie kompliziert, sie möchte natürlich Charly helfen, darf aber genau das nicht ihrem Joe sagen. Außerdem taucht auch noch ihr EX-Verehrer Eric aus Berlin in München auf und möchte wieder mit Sofie anbandeln. Auch Sofies Tante hat hier wieder einige schöne Auftritte und es ist immer wieder schön "alte" Bekannte wieder zu treffen.


Kaninchenherz: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 1)
Kaninchenherz: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 1)
von Annette Wieners
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Voller Geheimnisse, 22. Juni 2015
Kaninchenherz von Annette Wieners ist der Auftakt einer neuen Krimireihe und wie ich finde ein sehr gelungener Auftakt. Die Autorin hat schon als Drehbuchautorin gearbeitet und auch dieses Buch hätte ich mir gut als eine Tatort Verfilmung vorstellen können.
Es fängt spannend und geheimnisvoll an. Gesine, die Friedhofgärtnerin, merkt erst beim Richten des Blumenschmuckes für eine Beerdigung, dass es sich um die Beerdigung ihrer Schwester handelt. Und sie möchte auf keinen Fall von der Familie gesehen werden. Hier stellen sich dem Leser gleich sehr viele Fragen und erst nach und nach werden sie durch die Geschichte beantwortet. Gesine hat einen schlimmen Verlust hinter sich, den Tod ihres kleinen Sohnes. Dadurch hat sich für sie alles geändert. Sie hat keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie, von ihrem Mann ist sie geschieden, sie ist nicht mehr im Polizeidienst und führt kein geordnetes Leben wie früher. Für sie war der Tod ihres Sohnes nicht einfach nur ein Unfall, und sie glaubt die Schuld liegt bei ihrer Schwester und Polizei und ihre Eltern wollten hier etwas vertuschen. Aber wie passt jetzt der Tod ihrer Schwester dazu?
Das Buch ist spannend geschrieben und doch manchmal etwas verwirrend. Trotzdem ist es leicht und flüssig zu lesen. Gut gefallen mir auch die verschiedene Charaktere, besonders Gesine wirkt sehr authentisch und komplex.


Nun ruhet sanft: Kriminalroman (Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi, Band 7)
Nun ruhet sanft: Kriminalroman (Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi, Band 7)
von Inge Löhnig
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dühnfort eben.., 11. Mai 2015
Inge Löhnig hat sich mit ihrem weiteren Dühnfort Krimi wieder selbst übertroffen. Spannende Handlung, hervorragend erzählt und alles in sich stimmig.
Die Tat selber war schon schlimm. Ein Familiendrama auf den ersten Blick und natürlich rückt der überlebende Vater in den Mittelpunkt der Verdächtigen. Nicht nur bei Kommissar Dühnfort, sondern auch bei mir als Leserin. Ganz klare Sache. Doch nach und nach kommen erste Zweifel, aber die Verdachtsmomente sind so groß und doch...Die Autorin schafft es den Blickwinkel erst nach und nach auch auf andere Verdächtige zu werfen. Bis zum Schluss alles klar und stimmig ist und trotzdem war mein Gedanke am Ende " es hätte aber doch so sein können".
Neben dem Kriminalfall gefällt es mir auch sehr gut, das Privatleben von Tino Dühnfort zu verfolgen. Es steht nie im Vordergrund, ist aber von Band zu Band present und einfach schön zu lesen. Anfangs waren Tino und Gina "nur" Kollegen, dann Freunde und inzwischen sind sie nicht nur ein Paar, sondern schmieden auch Hochzeitspläne und werden demnächst Eltern. Aber auch im Privatleben ist nicht immer nur alles eitler Sonnenschein, sonder es gibt auch mal Probleme und Sorgen. Eben wie im richtigen Leben.
Alles in Allem war es wieder ein toller Krimi und er hat mich wunderbar unterhalten. Schade nur, dass jetzt die Wartezeit auf den nächsten Dühnfort wieder so lange ist.


Kurz bevor das Glück beginnt: Roman
Kurz bevor das Glück beginnt: Roman
von Agnès Ledig
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Freud und Leid....., 22. April 2015
Kurzbeschreibung:
Schon lange glaubt die junge Julie nicht mehr an Märchen. Sie wollte Mikrobiologin werden, stattdessen muss sie als alleinerziehende Mutter ihr Geld an der Supermarktkasse verdienen. Ebendort lernt sie durch Zufall Paul kennen, der nach 30 Jahren Ehe von seiner Frau verlassen worden ist. Spontan lädt er sie und ihren 3-jährigen Sohn zu einem Familienurlaub am Meer ein. Julie sagt mutig zu – und vor ihnen liegt eine kurze, intensive Zeit voller kleiner und großer Wunder. Doch das Leben ist ebenso wie das Meer den Gezeiten unterworfen ...

Freud und Leid liegen so kurz beieinander. Agnès Ledig hat das in diesem Buch wundervoll auf den Punkt gebracht. Vom Cover her, hatte ich eigentlich eine leicht und fröhliche Geschichte erwartet, doch es kam anders. Zwar lässt sich das Buch durchaus leicht lesen und an vielen Stellen ist es auch fröhlich und humorvoll, aber es hat auch Tiefgang und an einigen Stellen kamen mir die Tränen. Trotzdem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Die Autorin hat es geschafft mich so zu fesseln, dass ich mit den Protagonisten mitleben konnten. Sie waren einfach lebendig, ihre Freude und ihre Trauer echt und spürbar.
Im ersten Teil des Buches überwiegt die Freude. Für die alleinerziehende Julie wird ihr Leben durch Paul verändert. Sie die einen ungeliebten Job macht, kaum Geld hat und somit sich und vor allem ihrem 3-jährigen Sohn Lulu kaum etwas leisten kann, wird von Paul einem wohlhabenden älteren Mann ganz unverbindlich eine Freundschaft angetragen. Er lädt sie zum Essen und dann sogar in den Urlaub ein. Er sieht etwas in ihr, das er später "Balsam für die Seele" nennt. Sie tut ihm und auch seinem Sohn, der noch seiner verstorbenen Frau nachtrauert, einfach gut. Auch Lulu scheint den Männern wieder Lebensfreude zu schenken. Der Urlaub tut einfach allen vieren gut.
Dann der zweite Teil der Geschichte und somit das Leid. Auf dem Rückweg aus dem Urlaub geschieht das Unfassbare. Ein Autounfall mit schrecklichen Folgen. Julie braucht jetzt viel Kraft und ihre neuen Freunde und natürlich auch Manon, ihre Freundin seit Kindertagen, unterstützen sie so gut es geht. Aber auch eine ganz neue Freundschaft bahnt sich an.
Ich möchte jetzt nicht zu viel vom Inhalt verraten, denn es gibt einige Wendungen in dem Buch die man einfach lesen sollte. Sie einfach auf sich wirken lassen soll. Es ist ein Buch voller Emotionen. Ein Zitat bzw. ein Sprichwort zieht sich durch die ganze Geschichte und das sagt viel über die Geschichte aus: " Lass den Mut nie sinken, sonst tust du es womöglich zwei Sekunden, bevor das Wunder geschieht"


Die Versuchung der Pestmagd: Roman
Die Versuchung der Pestmagd: Roman
von Brigitte Riebe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach der Pest..., 24. März 2015
Brigitte Riebe ist wieder ein großartiger Roman gelungen, der das Mittelalter in all seiner Farbenpracht und in seiner Düsternis aufleben lässt.
Johanna und Vincent verschlägt es nach ihrer Flucht aus Köln erst nach Basel, in Johannas alte Heimat. Hier hat sich aber sehr viel verändert seit Basel protestantisch geworden ist. Es gibt keine frohen Feste mehr, sondern alles ist sehr ernst und irgendwie grau in grau. Vincent gerät durch seine Arbeit bald wieder in Schwierigkeiten und auch Jacob hat große Anpassungsschwierigkeiten und begeht eine große Dummheit. Insgesamt ist Basel wohl nicht der richtige Ort für die Familie de Vries.
Durch die Begegnung mit dem Juden Mendel del Baruch ändert sich dann aber bald alles für die Familie und sie zieht nach Mainz. Hier hoffen sie auf einen Neuanfang und das endlich etwas Ruhe ins Familienleben einzieht. Doch das lässt die Autorin natürlich nicht zu. Nicht nur das Vincent mit dem Kurfürsten von Mainz einen äußerst schwierigen Patienten hat, die Vergangenheit ihn hier auch noch einholt, bricht auch noch eine teuflische Krankheit aus, die Schwarzen Blattern.
Brigitte Riebe schreibt so lebendig, das man sofort das Gefühl hat mitten im Geschehen zu sein. Alle Figuren sind absolut glaubwürdig und ich habe oft mit ihnen gelitten. Intrigen, Missverständnisse, Morddrohungen, Liebe, Krankheiten und Glaubensfragen sind spannend aufeinander abgestimmt und machen das Buch zu einem Erlebnis und ließ mich kaum mal eine Pause machen.
Es handelt sich hier ja um eine Fortsetzung des Romans „Die Pestmagd“ und ich würde auch jedem empfehlen dieses Buch vorher zu lesen, da es sich durchaus lohnt und man vielleicht das eine oder andere besser versteht. Aber zwingend Notwendig ist es nicht, denn immer wieder wird kurz angerissen was Johanna und alle anderen ihrer kleinen Familie vorher passiert ist. Aber passend im Text so dass es auch für diejenigen, die den Vorgängerband kurz vorher gelesen haben, nicht wie eine ständige Wiederholung vorkommt.
Sehr interessant war auch wieder das Nachwort in dem die Historischen Fakten dargestellt werden und die Autorin Fakten und Wahrheit für den Leser nachvollziehbar machen.
Alles in Allem ein sehr interessantes, spannendes und lesenswertes Buch!


Die Pestmagd: Roman
Die Pestmagd: Roman
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebendiges Mittelalter, 19. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Pestmagd: Roman (Kindle Edition)
Eigentlich wollte ich nur kurz noch mal die Geschichte auffrischen, bevor ich die Fortsetzung "Die Versuchung der Pestmagd" lese. Jetzt habe ich es aber doch noch mal ganz gelesen, weil es mich zum einen wieder von Anfang an gefesselt hat und weil ich leider gemerkt habe, dass ich doch einiges nicht mehr auf dem Zettel hatte.
Brigitte Riebe beschreibt in ihrem Roman den Ausbruch und den Verlauf der Pest im 16. Jahrhundert in Köln. Die Hilflosigkeit der Menschen und das große Unwissen das noch über die Krankheit, über Hygiene und Krankenpflege herscht. Es ist ein dunkles Zeitalter und die Autorin schafft es eine Atmoshäre zu schaffen die einen direkt in diese Zeit zu versetzen scheint. Dazu eine wunderbare Geschichte über die Witwe Johanna Arnheim, die schon eine schlimme Vergangenheit hinter sich hat und die sie nach dem Tod ihres Mannes wieder einholt.
Ein starker Roman der das Mittelalter wieder aufleben lässt. Die Figuren sind so gut gezeichnet, das ich sie beim Lesen direkt vor Augen hatte und auch jede noch so unbedeutende Person hat hier eine wichtige Funktion, auch wenn man diese erst so nach und nach erkennt. Die Geschichte von Johanna, dem Medicus, der Krähe, Itas und Hennes, Neles, Belas.....alles passt am Ende wie bei einem Puzzel zusammen. In vielen Beschreibungen ist die Autorin sehr direkt und man kann sich gut vorstellen wie es in Köln und im Pesthaus wohl aussah und vor allem wie es gerochen hat. Alles in allem ist die Geschicte sehr stimmig und mit dem Ende konnte ich sehr gut leben. Eine Fortsetzung hätte für mich nicht sein müssen, trotzdem freue ich mich jetzt drauf genau diese zu lesen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4