Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17
Profil für Avirem > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Avirem
Top-Rezensenten Rang: 10.753
Hilfreiche Bewertungen: 453

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Avirem

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
Preis: EUR 15,99

4.0 von 5 Sternen Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen erweckt..., 19. Juni 2017
Kurzbeschreibung

Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft.
Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ...

Meinung

"The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch" ist die Fortsetzung des fantastischen Trilogieauftaktes von Melinda Salisbury. Das Jugendbuch ist ab 14 Jahren empfohlen, erschien am 15.02.2017 bei bloomoon, umfasst 369 Seiten und ist als gebundene Ausgabe oder als ebook erhältlich. Im März 2017 veröffentlichte die Autorin den dritten Band (The Scarecrow Queen) auf Englisch. Der Stil des Covers ist der gleiche geblieben und auch dieses Titelbild finde ich wieder äußerst passend und anziehend. Ein toter Vater. Ein verschwundener Bruder. Eine kranke Mutter. Errin ist auf sich gestellt. Verzweifelt versucht sie sich und ihre Mutter, die unter einer unheimlichen und mysteriösen Krankheit leidet, über Wasser zu halten. Silas ist ihr einziger Freund, oder das was einem Freund am nächsten kommt. Er verspricht Hilfe für ihre Mutter. Doch als die Armee des Schlafenden Prinzen immer näher rückt und die Zeit zur Flucht gekommen ist, steht Errin alleine da, denn Silas ist verschwunden. Im Alleingang bricht sie auf um dem Grauen zu entkommen, ein Heilmittel für ihre Mutter und einen Ort der Hoffnung für die Zukunft zu finden. Dabei begleiten sie Angst, Zweifel und seltsame Träume.

Als das Schicksal seine Wendung nahm, war Errin in Ausbildung zur Herbalistin, doch auch ihr aussergewöhnliches Wissen in der Kräuterheilkunde konnte ihren Vater nicht vor dem Tod bewahren. Ihre Mutter fiel in tiefe Trauer. Sie verloren ihren Hof. Und ihr Bruder ging fort. Errin verfällt in Mutlosigkeit, Verzagtheit und Traurigkeit. Die alleinige Verantwortung hält Errin aufrecht. Sie kann sich niemanden wirklich anvertrauen und sie kann niemanden um Hilfe bitten. Bis sie und Silas sich gegenseitig helfen. Die Familie steht für Errin an erster Stelle. Der Tod ihres Vaters hat sie hart getroffen. Die Krankheit ihrer Mutter macht ihr schreckliche Angst. In ihr keimt die Hoffnung, dass ihr Bruder noch am Leben ist, aber der Schlafende Prinz zieht eine Blutspur hinter sich her und Lief kehrt nicht heim. Die Niedergeschlagenheit überkommt Errin immer wieder. Sie rappelt sich auf, bleibt nicht am Boden, sammelt ihre Kraft. Errin ist ein sympathisches Mädchen. Silas ist ein geheimnisvoller junger Mann. Errin weiß kaum etwas über ihn. Nicht einmal wie er aussieht. Stehts ist er in einen Mantel gehüllt, die Kaputze tief ins Gesicht gezogen und die Hände mit Handschuhen bedeckt. Wie ein Schatten verbirgt er sich in der Dunkelheit und läßt niemanden an sich heran. Auch zu Errin hält er Abstand. Er ist freundlich und großzügig, aber auch abweisend. So wie Errin weiß auch der Leser nicht ganz was er von ihm halten soll.

Melinda Salisbury führt hier in Band 2 die Geschichte rund um den Schlafenden Prinzen fort. Die Legende aus Band 1 wurde erweckt und verbreitet Angst und Schrecken. Er ist auf Rachefeldzug und erobert Land für sein neues Königreich. Hier werden wohl viele Leser überrascht sein, denn plötzlich gibt es einen Perspektivenwechsel. Die Hauptprotagonistin Twylla aus dem Auftaktband ist verschwunden und die Geschichte wird von anderer Seite beleuchtet. So spinnt die Autorin ihre Erzählung weiter, die wieder ruhig startet, im Mittelteil an Aufregung gewinnt und temporeich endet. Es gibt wieder einige Lügen und Geheimnisse die offenbart werden. Wieder läßt sich einiges vorausahnen, es gibt aber durchaus überraschende Erkenntnisse und versteckte Schlüsselmomente. Teilweise hat mir diese Fortsetzung besser gefallen als sein Vorgänger. Auch Band 2 endet an einem interessanten Wendepunkt mit ein wenig Grausamkeit und einer überraschenden Offenbarung. Hier vereint sich Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Düsternis mit Entschlossenheit, Märchenhaftigkeit und einem Funken Licht.

Erzählt wird von Errin in der Ich Perspektive. Sie ist ganz anders als Twylla in Band 1. Auch wenn sie oft verzweifelt und am Boden ist, versinkt sie nicht im Selbstmittleid, rappelt sich auf und sucht neue Wege. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Einfach, klar und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache ist zur Geschichte passend. Das Erzähltempo ist großteils ruhig und nimmt erst gegen Ende zu.

Fazit: "The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch" ist ein fantastischer zweiter Band von Melinda Salisburys Trilogie. Eine Geschichte die von den Lesern sehr differenziert wahrgenommen wird. Mir hast diese Fortsetzung im Großen und Ganzen gut gefallen, sogar ein wenig besser als Band 1. Das Tüpfelchen auf dem i, das besondere Etwas fehlte jedoch zur vollen Sternchenzahl. Grundsätzlich sehr zufrieden und gespannt auf den Finalband vergebe ich **** Sterne.

Zitat

"Als der Rattenfänger die Ratten ausgemerzt hatte, ging er zurück aufs Schloss, wo seine Tochter verheiratet werden sollte. Aber der König weigerte sich, seinen Teil der Abmachung einzuhalten. Daraufhin geriet der Rattenfänger in rasende Wut und er verfluchte den König und seinen Sohn und alle seine weiteren Söhne für ihren Verrat. Doch was der Rattenfänger nicht wußte, war, dass sich seine Tochter in Erwartung ihrer Ehe vom Prinzen hatte verführen lassen. Sie trug bereits seinen Sohn unter dem Herzen, und als der Fluch wirksam wurde, traf er auch sie."
(Pos. 77)

Reihe

Band 1: Goddess of Poisen - Tödliche Berührung
Band 2: The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
Band 3:


Dich im Herzen
Dich im Herzen
von Susan Wiggs
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Eine Teenagerliebe die an den Hürden des Lebens zerbricht, die nicht zu den Wünschen und Träumen der Liebenden passt ..., 12. Juni 2017
Rezension bezieht sich auf: Dich im Herzen (Taschenbuch)
Kurzbeschreibung

Annie Harlows Glück scheint perfekt: Sie ist die Produzentin einer bekannten Kochshow, hat einen liebevollen Mann, eine wunderschöne Wohnung in Los Angeles - und jetzt ist sie auch noch schwanger! Doch dann hat Annie hat einen schweren Unfall. Als sie ein Jahr später aus dem Koma erwacht, ist ihr Leben ein Scherbenhaufen. Als gebrochene Frau kehrt sie in ihre Heimat zurück, auf die idyllische Ahornfarm ihrer Familie in Vermont. Kann hier, mit Hilfe ihres charmanten High-School-Freundes Fletcher, ihr Herz heilen?

Meinung

"Dich im Herzen" ist ein Roman von New York Times Bestsellerautorin Susan Wiggs. Das Buch ist am 12.06.2017 im MIRA Taschenbuch Verlag erschienen, umfasst 385 Seiten und ist als ebook oder Taschenbuch erhältlich. Frau Wiggs hat schon viele Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Das Cover dieser Geschichte hat mich eingeladen nach Vermont zu reisen, das für seinen Ahornsirup, seinen Marmor und seine idyllischen Berglandschaften bekannt ist. Ich musst sofort an den Spätsommer denken, an sich verfärbendes Herbstlaub und an ländliche Städtchen und Dörfer. Schon vor vielen Jahren hat Annie Rush ihre Heimat verlassen um ihren Träumen nachzujagen und ihr Glück zu finden. Traurig hat sie Schönes zurückgelassen, aber sie wollte schon immer alles das das Leben zu bieten hat. Als es scheint das alle Wünsche sich erfüllt haben, kommt ein allesverändernder Wendepunkt. Nichts ist mehr wie es war und Annie hat plötzlich alles verloren. Fletcher Wyndham dachte nicht das er in Switchback ansässig werden würde, doch mehrere Gründe hatten Vermont zu seiner Heimat werden lassen. In seiner Vergangenheit hatte er Fehler gemacht, so wie jeder andere auch, und er hatte dafür geradegestanden. Sie hatten ihn aber auch so einiges gekostet. Als seine Jugendliebe nach Hause zurückkehrt, kommen Erinnerungen an damals auf und daran, dass er sie nie vergessen konnte. Ist eine gemeinsame Zukunft möglich?

Annie liebt es zu kochen. Sie ist dabei sehr leidenschaftlich, kreativ und glücklich. Sie ist mit ganzem Herzen dabei. Annie ist zielstrebig, liebenswert, gewinnend und stur. Sie ist eine sympathische Protagonistin. Fletcher hat schon in verschiedensten Städten gewohnt und mit seinem Vater an dessen sprunghaften Geschäftsideen gearbeitet. Früh musste er Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Er ist ehrlich, loyal, hilfsbereit und gutaussehend. Wenn er sich für etwas entscheidet, dann mit Nachdruck und jeglicher Konsequenz. Er ist ein netter Kerl und es ist nicht schwer ihn zu mögen. Die Autorin hat hier versucht eine Geschichte zu erdenken, wie sie auch das Schicksal schreiben könnte. Eine Teenagerliebe die an den Hürden des Lebens zerbricht, die nicht zu den Wünschen und Träumen der Liebenden passt, die verschiedenen Prüfungen nicht standhalten kann. Zwei Leben die nach vielen Jahren wieder aufeinandertreffen. Beide durch verschiedene Tests der Existenz gegangen, um zu denen zu werden, die sie jetzt sind.

Ansprechend erzählt die Autorin ihre Geschichte. Taucht dabei auch in Annies Familienvergangenheit ein, beschreibt das Verhältnis zu Annies Großmutter, führt die Scheidungsgeschichte ihrer Eltern aus und die Wichtigkeit und die Beziehung zu ihrem Bruder Kyle. Dies passiert auf einnehmende Art und Weise. Es handelt sich um ein ruhiges Buch mit geringer Spannung. Dafür verrät meiner Meinung nach auch die Kurzbeschreibung ein wenig zu viel. Ich bin hie und da auf Kriegsfuß mit Klappentexten und so habe ich den von "Dich im Herzen" nur quergelesen. Darüber bin ich froh. Ich konnte die Erzählung so besser selbst erkunden. Auch wenn der Fokus hier garantiert nicht auf Spannung liegt, ließ ich mich gerne ein wenig überraschen, wobei hier vorkommende Wendepunkte ganz gut vorauszuahnen sind. Für mich wies das Buch ein paar kleine Längen auf, die sich aber nicht wesentlich negativ hervortun. Es ist ein wunderschönes Setting und eine gefühlsbetonte Geschichte. Sie kommt nicht kitschig und schmalzig daher, enthält ein wenig Drama, ein wenig Humor, ein wenig Familiensaga und ganz viel Leben. Ich habe die Reise nach Vermont bei stürmischen und trüben Wetter genossen. Sie passt aber bestimmt sowohl in einen Sommerurlaub als auch in die winterliche Lesezeit.

Erzählt wird großteils aus der Sicht von Annie und Fletcher, aber auch aus der Perspektive von Annies Mutter. Der Leser erfährt die Geschichte auf zwei Zeitebenen - damals und heute. So begleitet der Leser die Protagonisten von ihrer Teenagerzeit bis in die Gegenwart. Dies finde ich gelungen umgesetzt und nicht verwirrend. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Susan Wiggs schreibt leicht, klar, gefühlvoll, gut beschreibend und flüssig. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo, bis auf ein paar Lägen, angenehm.

Fazit: " Dich im Herzen" ist ein gelungener Roman von New York Bestsellerautorin Susan Wiggs. Es geht um die erste große Liebe, um das Leben und darum welche riesigen Steine es einem manchmal in den Weg legt. Susan Wigg hat mich nach Vermont gelockt und ich bin bereitwillig gefolgt. Sie hat mir diese Geschichte ansprechend und einnehmend erzählt. Mit kleiner Kritik vergebe ich hier gute **** Sterne.

Zitat

"Ein weiterer Spruch von Gran hatte sich ihr ins Herz geprägt: Erinnere dich an die Liebe. Wenn die Zeiten hart waren und man sich fragte, warum man überhaupt geheiratet hatte, sollte man sich an die Liebe erinnern."
(Po. 65)


Goddess of Poison - Tödliche Berührung
Goddess of Poison - Tödliche Berührung
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Die wiedergeborene Göttertochter deren Berührung tödlich ist ..., 10. Juni 2017
Kurzbeschreibung

Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt. Twylla ist der einsamste Mensch der Welt. Wer kann schon ein Mädchen lieben, das regelmäßig Verbrecher und Verräter durch seine Berührung hinrichtet? Vor der alle erschrocken zurückweichen, sobald sie einen Raum betritt? Sogar der Kronprinz, der ja einmal ihr Mann werden soll, meidet sie. Doch alles ändert sich, als Twylla ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird. Mit frechem Grinsen und unangemessenen Bemerkungen zieht der junge Mann alles, woran Twylla geglaubt hat, in Zweifel. Ist ihre Heirat mit dem Prinzen wirklich vom Schicksal vorherbestimmt? Ist sie tatsächlich die Verkörperung einer Gottheit? Und nicht zuletzt: Was hat es mit dem schrecklichen Gift auf sich, das auf alle, außer auf Twylla, eine tödliche Wirkung hat? Nach und nach deckt Twylla mit Hilfe ihres charmanten Beschützers eine mörderische Intrige auf, die die Grundfesten des gesamten Landes Lormere ins Wanken bringt …

Meinung

"Goddess of Poisen - Tödliche Berührung" ist ein fantastischer Trilogieauftakt von Melinda Salisbury. Der Debütroman der Autorin erschien am 19.09.2016 bei bloomoon, umfasst 353 Seiten und ist als gebundene Ausgabe oder als ebook erhältlich. Mittlerweilen ist bereits die Fortsetzung (The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch) erhältlich. Im März 2017 veröffentlichte die Autorin den dritten Band (The Scarecrow Queen) auf Englisch. Das Cover des Buches hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch die Kurzbeschreibung konnte mich für sich interessieren. Twylla ist die Gottgleiche Daunen, die Wiedergeburt der Tochter zweier Götter. Sie ist immun gegen das Gift des Morgenandorn, für das es kein Gegenmittel gibt. Über ihre Haut sondert sie dieses Gift ab und ihre Berührung ist tödlich. Dies hat sie zur Vollstreckerin der Todesurteile der Königin werden lassen. Nur die Königsfamilie ist resistent gegen diese toxische Wirkung. Twylla wird in absehbarer Zeit den Prinzen heiraten und mit ihm den Thron besteigen. Als ihr ein neuer Wächter zur Seite gestellt wird, ist ihr schnell klar das er anders ist als die anderen. Lief hält nicht den gewohnten Abstand und scheint sich auch nicht vor ihr zu fürchten. Er wirft Fragen auf und animiert Twylla zum Nachdenken. Dem Willen der Königin nicht zu gehorchen ist gefährlich und auch Twyllas Herz gerät in Gefahr.

Als junges Mädchen kam Twylla aufs Schloss. Sie sah ihre Position als Privileg und konnte ein Biest sein. Doch mit der Zeit mußte sie einsehen, das ihre Bestimmung sie einsam machte, die Königin angsteinflössend und der Prinz abweisend war, das ihr Schicksal sie zur Mörderin machte. Abgekapselt, hilflos und hoffnungslos - so fühlt sich Twylla an den meisten Tagen. Ihre Berufung hat ihre Naivität gesenkt, doch noch blickt sie nicht durch den Dunstschleier um sich. Ihr neuer Wächter Lief trägt dazu bei, das sich dies ändert und Twyllas Weltbild ins wanken gerät. Twylla ist durchaus sympatisch. Ihre Gedanken und Handlungen sind meist nachvollziehbar. Mit ihren 17 Jahren ist sie noch wankelmütig und nicht gefestigt. Lief bringt ein wenig Licht in Twyllas Leben. Er verhält sich oft unangemessen. Lächelt sie an. Zwinkert ihr zu. Kommt ihr vertraulich nahe. Das junge Mädchen jubiliert innerlich und der Leser gönnt ihr diesen Freund. Merek, der Prinz, verhält sich oft reserviert. Andererseits scheint er um Twylla bemüht. Der Bücherliebhaber weiß oft nicht was er von ihm halten soll.

Melinda Salisbury hat hier eine interessante Geschichte konzipiert. Die Idee fand ich sofort ansprechend. Die Grundpfeiler verlockend gewählt. Die Erzählung beginnt ruhig. Der Leser lernt die Hauptprotagonisten kennen und wird mit den Gegebenheiten vertraut gemacht. Auch im Mittelteil geht es eher ruhig weiter, es plätschert dahin. Erst zum Ende hin wird das Tempo angezogen. Hier überschlagen sich die Ereignisse, werden aber recht rasch abgehandelt. Vieles läßt sich vorausahnen, es gibt aber durchaus überraschende Erkenntnisse und versteckte Schlüsselmomente. Gerade im Finale sind die Handlungen der Charaktere nicht wirklich vorhersehbar. Für mich endete das Buch zu abrupt. Auch der Epilog hat dies für mich nicht geändert. Es werden Mythen und Legenden miteingebaut - zum Beispiel "der Bringer", der an den Rattenfänger von Hameln erinnert oder der "schlafende Prinz", der wie Dornröschen auf seine Erweckung wartet. Dies fand ich sehr gelungen und ich mochte es sehr gerne. Gut gefiel mir auch, das die Autorin Geschichtliches und Entwicklungsbedingtes der Welt hat einfließen lassen. Der Leser gewinnt eine gute Vorstellung dazu. Hier vereint sich Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Düsternis mit Entschlossenheit, Märchenhaftigkeit und einem Funken Licht.

Erzählt wird von Twylla in der Ich Perspektive. Sie weiß nicht aussergewöhnlich viel über sämtliche Machenschaften im Schloss. "Eingesperrt" in ihrem Turm gibt sie sich oft ihren trüben Gedanken hin und versinkt in Selbstmitleid. Möglicherweise war dies so beabsichtigt um Twyllas Veränderungen gut herauslesen zu können. Eine weitere Sicht als Kontrast und Ausgleich wäre bestimmt auflockernd gewesen. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Einfach, klar und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache ist zur Geschichte passend. Das Erzähltempo ist großteils ruhig und nimmt erst gegen Ende zu.

Fazit: "Goddess of Poisen - Tödliche Berührung" ist ein fantastischer Trilogieauftakt und Debütroman von Melinda Salisbury. Eine Geschichte die von den Lesern sehr differenziert wahrgenommen wird. Mir hast dieser Auftakt im Großen und Ganzen gut gefallen, auch wenn ich ein paar Kritikpunkte anbringen muß. Grundsätzlich sehr zufrieden und gespannt auf die Fortsetzung vergebe ich **** Sterne.

Zitat

"Die Welt ist schon immer beherrscht worden von den zwei Göttern, von Daeg, dem Herrn der Sonne, der am Tage herrscht, und von seiner Gemahlin, Naeht, der Kaiserin der Dunkelheit, die über die Nächte gebietet."
(Pos. 233)

Reihe

Band 1: Goddess of Poisen - Tödliche Berührung
Band 2: The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
Band 3:


Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)
Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)
Preis: EUR 3,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Sommer auf der McBannon Ranch..., 26. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Charlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers, kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen …

Meinung

Ein Sommer auf der McBannon Ranch...

"Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch" ist ein Roman von Drucie Anne Taylor. Der erste Band der McBannon Brothers Reihe ist am 01.05.2017 bei Forever, dem digitalen Imprint der Ullstein Buchverlage, erschienen, umfasst 173 Seiten und ist als ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Texas. Ranch. Familienbetrieb. Cowboys. Das sind Grundpfeiler für eine Geschichte, die ich gerne zur Hand genommen habe. Ich mag die romantische, nostalgische Version dieser männlichen, harten und wilden Jungs. Das Klischee vom "echten" Mann mit Hut, Stiefel und Pferd eignet sich wunderbar für Familiensagas und Lovestorys. In diesem Buch trifft nun die Hauptprotagonistin auf solche Berittene, die das Draufgängertum verkörpern und den männlichem Lebensstil ausleben. Die einundzwanzigjährige Charlotte Hawking, genannt Charlie, möchte Tierärztin werden. Den Sommer vor Studiumsbeginn auf einer Ranch zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln, scheint eine gute Idee zu sein. Doch Charlie hat nicht mit den McBannon Brüder Logan, Liev, Liam und Lucas gerechnet. Nicht alle empfangen sie mit offenen Armen. Besonders Logan geht Charlie auf die Nerven, aber er stellt auch eine Gefahr für ihr Herz dar.

Charlie ist jung und ein wenig naiv. Auf mich wirkt sie teilweise fast ein wenig jünger als sie tatsächlich ist. Außerdem trägt sie Züge an sich, die nicht so recht zu einer Veterinärmedizinerin passen wollen. Sie ist ein Goßstadtkind und das kommt durch. Doch sie ist durchaus sympathisch. Logan McBannon läßt den Mann raushängen und seinen Cowboycharme spielen, der manchmal der eines "Bauerntrampels". Er neckt Charlie gerne und man ist sich nicht immer sicher, was er ernst meint und was nicht. Die Arbeit auf der Ranch nimmt er ernst und seine Eltern und Bruder sind ihm wichtig. Leider hatte ich das Gefühl die Beiden nicht richtig kennengelernt zu haben. Ich hätte gerne mehr von ihnen erfahren wäre bereitwillig weiter in ihre Persönlichkeit eingetaucht. Die Erzählung ansich ist sehr nett, nicht aussergewöhnlich, aber unterhaltsam. Ich gestehe, dass sich bei mir ein wenig Enttäuschung einstellte, denn ich denke, man hätte viel mehr aus den Tatsachen herausholen können. Die Handlung plätschert dahin und bleibt meiner Meinung nach eher oberflächlich. Gut hätte man Ansätze nützen können um mehr Tiefe, mehr Details und mehr Vielschichtigkeit einbringen zu können z.B. die Szene in der Charlie auf den jungen Mann von der Nachbarsranch trifft, Logans Exfreundin oder das Verhältnis zwischen Logans Dad Richard und Charlies Mum Miranda. Dies sind leider ungenutzte Chancen geblieben.

Ich denke, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch gut getan und der Beziehung Zeit gelassen sich zu entwickeln. Und ein richtiges Spannungsmoment. Dabei setzte ich auf ein Geheimnis, auf das was die Brüder verbergen, wie es in der Kurzbeschreibung angekündigt wird. Am Ende dachte ich darüber nach was es nun mit dem Verbergen auf sich hatte, bis es mir ein Geistesblitz verriet. Da hatte ich wohl ganz falsche Erwartungen. Etwas Besonderes. Etwas Geheimnisvolles. Etwas Verbotenes. Nun habe ich einige Kritikpunkte zusammengefasst und irgendwie klingt das sehr negativ, doch das Buch ist nicht schlecht. Texasflair an einem verregneten Tag. Ranchfeeling am Badesee. Cowboycharme im Urlaub. Erotikknistern während der Zugfahrt. Es ist einfach kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch ohne großen Anspruch und Nachduck. Den Stil der Erzählung finde ich ansprechend und ich würde jederzeit wieder zu einer Geschichte der Autorin greifen, doch mit diesem Werk konnte sie meinen Geschmack nicht ganz treffen. Es gibt vier McBannon Brüder. Darum liegt die Vermutung nahe, dass die Reihe vierteilig geplant ist. Es wird darauf hingewiesen, dass die Werke der Autorin, die groteils Serien schreibt, in sich abgeschlossen sind und unabhängig voneinander gelesen werden können.

Erzählt wird von Charlie in der Ich Perspektive in gegenwärtiger Zeitform. Drucie Anne Taylor schildert das Geschehen einfach, leicht und klar. Der Text läßt sich flüssig und schnell lesen. Die Sprache ist zur Geschichte passend. Die Erzählung plätschert langsam mit kurzen Zeitsprüngen dahin.

Fazit: "Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch" ist der erste Band der McBannon Brothers Reihe von Drucie Anne Taylor. Eine kurzweilig Geschichte, die meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, mich aber unterhalten hat. Mein Gefühl sagt mir, dass man mehr daraus hätte machen können. Kein Sehrgut. Kein Nichtgeügend. Ein glattes Befriedigend. Von mir gibt es *** Sterne.

Zitat

"Die Liebe ist nicht immer perfekt, sie ist schon gar kein Märchen, und sie ist niemals einfach. In der Liebe geht es darum, Hindernisse zu überwinden, Herausforderungen anzunehmen und zu kämpfen. Es geht darum zusammenzuhalten und nie loszulassen. Liebe ist ein kurzes Wort, das leicht zu buchstabieren, aber schwer zu definieren ist."
(Position 1953)

Reihe

Band 1: Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch
Band 2:
Band 3:
Band 4:


True North - Wo auch immer du bist (Vermont-Reihe, Band 1)
True North - Wo auch immer du bist (Vermont-Reihe, Band 1)
von Sarina Bowen
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

4.0 von 5 Sternen Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte..., 21. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe...

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach.

Meinung

"True North - Wo auch immer du bist" ist der erste Band von Sarian Bowens Vermont Reihe. Dieser Auftaktband ist am 24.04.2017 bei LYX erschienen, umfasst 384 Seiten, ist als ebook oder Broschur erhältlich und ab 16 Jahren empfohlen. Sarina Bowen ist Bestsellerautorin und hat bereits ein Dutzend romantischer Romane geschrieben. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Ich hatte Lust auf eine witzige und romantische Geschichte. Durch das Cover fiel mir das Buch auf und die Kurzbeschreibung sprach mich an. Ich war gespannt auf das idyllische Vermont und die leidenschaftliche Erzählung. Für Audrey Kidder war Griff ein Footballstar, ein Partylöwe mit dem sie ein paar intensive Nächte verbracht hatte. Als August Griffin Shipley der Dritte nun vor ihr steht, kann sie sich nicht vorstellen, dass er Bio - Farmer und Ciderwinzer sein soll. Griffin Shipley kann nicht glauben wer da seinen Wagen in den Graben gefahren hat. In Vermont. Auf seinem Land. Audrey Kidder. Das verwöhnte, reiche Mädchen. Das Partygirl. Auf dem College hatte er mit ihr geschlafen. Er hatte sie angerufen, doch sie meldete sich nicht bei ihm und er sah sie nie wieder. Beide gewannen damals, vom jeweilis anderen, einen völlig falschen Eindruck. Nun treffen sie wieder aufeinander und lernen sich neu kennen. Die Anziehungskraft ist immer noch gleich groß und Audrey muß Abstand bewahren um sich nicht in Griff zu verliebe. Gar nicht so einfach, denn seine Familie und seine Farm haben sich bereits in ihr Herz geschlichen. Audrey ist nicht das verzärtelte Mädchen für das Griff sie hält. Ihre Mutter ist kühl, distanziert und gefühlsarm. Genau so war auch ihre Kindheit. Die junge Frau hat sich aus diesen Strukturen gelöst, versucht auf eigenen Beinen zu stehen und ihren Traum wahr werden zu lassen. Dabei tritt sie in viele Fettnäpfchen und fällt immer wieder auf die Nase. Sie ist eine sympathische Protagonistin und ihre Gedanken, Gefühle und Taten sind großteils gut nachvollziehbar.

Griffin träumte von einer Karriere als Profifootballer bis sein Vater unerwartet verstarb. Mit 24 Jahren war er plötzlich der Farm verpflichtet, für die Mitarbeiter zuständig und für seine Familie verantwortlich. Diese Last liegt seit Jahren schwer auf seinen Schultern, denn sie sind immer nur eine Missernte vom Ruin entfernt, eine falsche Entscheidung kann das Ende bedeuten. Griffin ist pflichtbewußt, loyal, bodenständig, naturverbunden und aufopfernd. Er steckt alle Zeit und Kraft in die Farm. Er gönnt sich kaum Momente für sich und schon gar nicht für sein Herz. Griffin muß man einfach mögen, auch wenn ihm sein Verhalten den Namen Grummel - Griff einbringt. Doch es gibt nicht nur diese beiden Charaktere die einem ans Herz wachsen können. Auf der Farm tummeln sich Arbeiter und Griffins Familie bildet den Background. Hier findet sich eine große Gemeinschaft in der sich nicht nur Audrey wohlfühlt, sondern auch der Bücherliebhaber. Ich habe dort gerne Zeit verbracht. Die Geschichte ansich ist sehr nett erdacht. Es gibt so einiges das sich gut vorausahnen läßt. Hochspannung kommt also nicht auf. Trotzdem ist die Geschichte interessant zu verfolgen. Ich mochte den Humor der Protagonisten und habe amüsiert den Schlagabtausch verfolgt. Dies war nach meinem Geschmack. Es gibt hier auch eine erotische Komponente. Diese konnte mich nicht wirklich für sich einnehmen. Für mich hätten hier Andeutungen und kurzes eingehen auf die Körperlichkeiten gereicht. Die direkte Erotik hätte die Geschichte gar nicht gebraucht. Außerdem fand ich das sinnliche Treiben irgendwie nicht zu den Charakteren passend. Dieses nimmt aber nicht so einen großen Teil in der Erzählung ein und hat mich somit nicht stark "gestört". Die Geschichte von Audrey und Griffin ist nach diesem ersten Band quasi abgeschlossen. Im zweiten Band geht es um Jude, einen der Farmarbeiter mit schwieriger Vergangenheit. Somit kann das Buch gut auch als Einzelband gelesen werden. Im Dschungel der Reihen ist dies durchaus angenehm zu wissen.

Erzählt wird abwechselnd von Audrey und Griffin. Der Perspektivenwechsel steigert die Unterhaltsamkeit und bringt dem Leser die Protagonisten näher. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, flüssig und witzig führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Tempo angenehm.

Fazit: "True North - Wo auch immer du bist" ist der erste Band von Sarian Bowens Vermont Reihe. Die Bestsellerautorin hat hier eine unterhaltsame Story zu Papier gebracht. Der Auftaktband, in dem es um Griffin und Audrey geht, hat mir gut gefallen und mich angesprochen. Eine schöne. witzige und romantische Geschichte mit vermonter Flair und ländlichem Charme. Von mir gibt es **** Sterne.

Zitiat

"Für den Preis bekommst du mehlige Scheißäpfel von irgendeiner Riesenplantage im Westen oder von einem Farmer, dem man in den Achtzigern weisgemacht hat, er solle nur noch Red Delicious anbauen, und der es sich nicht leisten kann, seine Bäume neu zu pfropfen. Dein Typ will Bio - Äpfel, vermutlich alte Sorte. Er will auf seinen Speisekarten damit prahlen: Äpfel aus Neuengland, unbehandelt und von Jungfrauen im Mondschein gesegnet."
(Position 353)

Reihe

Band 1: True North - Wo auch immer du bist
Band 2: True North - Schon immer nur wir (21.07.2017)
Band 3: True North - Du bist alles für immer (29.09.2017)


Der Highlander und die Lady
Der Highlander und die Lady
von Margaret Mallory
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tag der Rache, 16. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: Der Highlander und die Lady (Taschenbuch)
Kurzbeschreibung

Wochenlang haben Lady Alison und ihre Leute der Belagerung standgehalten – jetzt scheint alles verloren: David Hume, die „Bestie von Wedderburn“, erstürmt Blackadder Castle! Alison will lieber sterben, als sich ihm zu ergeben. Mutig tritt sie mit gezogenem Schwert dem Erzfeind entgegen. Doch beim Anblick des berüchtigten Highlanders erstarrt sie. Sieht so eine Bestie aus? Atemberaubend stark, goldenes Haar, grüne Augen? Wie ein schottischer Gott der Liebe …

Meinung

Tag der Rache

"Der Highlander und die Lady" ist ein historischer Liebesroman von Margaret Mallory. Das Buch ist im Mira Taschenbuchverlag am 06.03.2017 neu erschienen, umfasst 400 Seiten und ist als ebook oder Taschenbuch erhältlich. Es war Gewinner des National Readers' Choice Awards 2015 für den Besten historischen Liebesroman. Für ihre gefühlvollen Geschichten hat die Autorin bereits zahlreiche Preise gewonnen. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Kampf, Gewalt, Macht, Intrigen, Politik, Drama und Liebe - so kommen sie daher die Highlanderstorys. Entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ich für meinen Teil lese sie zwischendurch gerne und lasse mich von der romantischen schottischen Kulisse einlullen. Dies ist das erste Buch der Douglas - Legacy - Serie. Es ist eine erdachte Geschichte, inspiriert von der historisch belegten Hochzeit von Archibald Douglas Schwester Alison und David Hume of Wedderburn. Wie der wahre David Hume, nimmt der Hauptprotagonist Blackadder Castle ein und zwingt die Witwe Alison, ihn zu heiraten. Wahrheit und Legenden vermischen sich in diesen längst vergangenen Zeiten und Margaret Mallory strickt daraus ihre eigene Geschichte.

Lady Alison war gerade einmal 13 Jahre alt als sie der 27 Jahre älteren Laird von Blackadder zur Frau nahm. Blackadder war kein netter Mensch und er behandelte sie respektlos, verletzend, grob und er benutzte sie. Kein Wunder das sich Alisons Trauer nach seinem Tod in Grenzen hielt. Sie hoffte auf Freiheit und den Schutz ihrer Brüder, doch beides bleibt ihr verwehrt. Als Kind wurde sie gelehrt erhobenen Hauptes durchs Leben zu gehen, doch Blackadder hatte seine Frau zu einer unterwürfigen Person mit vergiftetem Herzen geformt. Und nun kam "die Bestie von Wedderburn" und die Freiheit rückte wieder in unerreichbare Ferne. Alison behielt trotz der schlechten Behandlung ihren guten Kern. Das mochte ich. Und auch den Umgang den sie mit Ihren Töchtern pflegte und die unendliche Liebe ihnen gegenüber. David Humes Vater und sein Onkel wurden hinterlistig in eine Falle gelockt und getötet. Darum trägt er die Last des Clans auf seinen Schultern, muß seine Stiefmutter aus der Gefangenschaft befreien und seine Brüder beschützen. Davids Mutter war eine strenge Frau. Nach ihrem Tod nahm sich sein Vater erneut eine Gemahlin. Diese war viel weicher. Sein Vater und seine Stiefmutter liebten sich. Das lies seinen Vater nachlässig und unvorsichtig werden. David konnte sich so etwas nicht leisten und wollte nie eine Frau nahe an sich heranlassen. Viele von Davids Gedanken und Gefühlen sind nachvollziehbar. Er liebt seine Brüder und würde für sie oder seinen Clan sterben. Er hat ein gutes Herz. Doch er ist sehr stur und würde dies nie selbst glauben.

Die Charaktere machen es dem Leser leicht sie zu mögen. Die Protagonisten sind nett erdacht und es macht Spass sie auf ihrem Weg zu begleiten. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Ein starker Krieger. Ein berüchtigtes Clanoberhaupt. Ein unbekannter Laird. Dem gegenüber dann eine schüchterne junge Frau. Eine starke Lady. Eine Flüchtige. Ein weibliches Wesen in Not. So ungefähr sieht die Aufteilung der Hauptprotagonisten meist aus. Zwei Menschen die die Liebe zueinander finden und sich durch Verrat, Intrigen und Gewalt kämpfen müssen. Historische Liebesgeschichten dieser Art sind sich meist etwas ähnlich und eher wenig überraschend. So ist es auch hier. Vieles ist vorhersehbar. Doch für mich machte dies die Erzählung nicht schlecht. Wie die Autorin die Protagonisten erschafft, wie viel Gefühl sie einbringt und ob sie ihren eigenen Charme hineinwebt sind für mich wichtige Faktoren mit denen sie punkten kann. Ich finde es auch ansprechend, dass Alison und David tatsächlich existierten, auch wenn ihre Geschichte wohl völlig anders verlief als hier von der Autorin dargestellt. Da man die Handlung großteils gut vorausahnen kann, ist der Spannungsbogen eher niedrig gehalten. Trotzdem ergeben sich für den Freund solcher Storys unterhaltsame Lesestunden. Wie in derlei Büchern üblich, spielt Erotik eine Rolle. Diese ist anregend und gefällig zu Papier gebracht. Der nächste Band der Reihe spielt zu der Zeit, als Archibald Douglas zu ersten Mal ins Exil fliehen musste. Die Heldin ist Sybil Douglas, Alisons Schwester, welche nicht wirklich existierte und von Frau Margaret Mallory frei erfunden wurde.

Erzählt wird abwechselnd von Alison und David. Dazwischen erfährt der Leser die Sicht eines Feindes. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, flüssig und gut beschreibend führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Tempo opportun.

Fazit: "Der Highlander und die Lady" ist ein historischer Liebesroman von Margaret Mallory. Der Auftakt der Douglas - Legacy - Serie hat mir gut gefallen. Ich habe die Rauhheit des Landes und der Bewohner wieder gerne einen Besuch abgestattet und die Romantik in Kilt und Plaid beobachtet. Von mir gibt es unterhaltsame **** Sterne.

Zitat

"Immer, wenn sie an der verbrannten Erde vorüberkam, flackerte die Erinnerung daran auf, wie die Flammen in den Nachthimmel emporgelodert waren. Bis zur Morgendämmerung hatte sie dort gestanden, dem Feuer zugesehen und sich dabei vorgestellt, wie die Schrecken der vergangenen Jahre sich in schwarze Asche verwandelte, genau wie das Bett."
(Position 73)

Reihe

Band 1: Der Highlander und die Lady
Band 2: Verkauft an den Highlander (15.01.2018)


Forever 21: Zwischen uns die Zeit
Forever 21: Zwischen uns die Zeit
von Lilly Crow
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Zeitreiseroman um viele kleine romantischen Geschichten und die eine große Liebe..., 14. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss?

Meinung

Wenn die Unsterblichkeit zum Fluch wird - ein Zeitreiseroman um viele kleine romantischen Geschichten und die eine große Liebe...

"Forever 21 - Zwischen uns die Zeit" ist ein Zeitreiseroman von Lilly Crow. Das Buch ist am 16.03.2017 im Bastei Lübbe Verlag erschienen, umfasst 288 Seiten, ist als gebundene Ausgabe oder ebook erhältlich und ab 14 Jahren empfohlen. Lilly Crow ist freie Drehbuchautorin und schreibt Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Romane über Zeitreisen haben besondere Anziehungskraft auf mich. Ich finde die Komplexität und die Problematik faszinierend. Eine Tat. Ein Fluch. Eine Aufgabe. Eine Reise die nie endet. Ava ist 21 Jahre alt als sie eine Schuld auf sich ladet und Wiedergutmachung leisten muss. Ihre Seele reist durch die Welt und durch die Zeit. Nach jedem Sprung befindet sich Ava in einem anderen Körper und muss schnellstmöglich ihre Aufgabe erfüllen. Diese besteht darin, zwei Seelen die zusammengehören zusammenzubringen. Jede Verzögerung bereitet ihr körperliche Schmerzen. Sind die Liebenden vereint fällt diese Last von ihr ab und der nächste Auftrag wartet bereits auf sie. Eine neue Aufgabe. Ein neues Land. Eine neue Zeit. Ein neuer Körper.

Ava war früher kein netter Mensch. Ihre Strafe lies sie menschlicher werden. Sie fühlt mit ihren Schützlingen, will ihnen wirklich helfen und freundet sich sogar mit ihnen an. Sie hat begonnen sich weiter zu entwickeln und ist damit noch nicht am Ende. Doch Ava ist einsam. Dann trifft sie auf Kyran. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und spürt eine Verbindung. Der junge Mann ist Student und kaum Mädchen finden gefallen an seinen Eigenheiten und Interessen. Er trägt die Last der Vergangenheit auf sich und scheint ein Geheimnis zu haben. Vielleicht erkennt er deshalb, dass Ava etwas verbirgt. Er fürchtet sie nie wieder zu sehen. Diese Furcht ist begründet, denn bald hat Ava ihre Aufgabe erfüllt und wird den ausgeborgten Körper verlassen. Die Charaktere sind sympatisch angelegt, doch leider hält die Autorin sich sehr bedeckt und verrät nur andeutungsweise etwas über ihre Vergangenheit. Es bleibt im Dunkeln warum Ava diese Bürde tragen muß und ob diese endlos wären wird. Was mit ihrem Körper passiert ist und wie die Personen ausgewählt werden in welche sie schlüpft. Über Kyrans Vorleben erhält der Leser auch nur eine ansatzweise Vorstellung.

Ich empfand die Idee potentialreich und ansprechend. Der Bücherliebhaber wird mit einem Prolog in die Erzählung eingeführt und begleitet danach Ava Sprung für Sprung durch ihr unendliches Dasein. Diese empfand ich zu kurz um wirklich eine Beziehung zu den Protagonisten aufbauen zu können. Was am Anfang reizend wirkte kam plötzlich zäh daher. Möglicherweise weil Avas Herausforderung niedrig gehalten wird. Zufälle, Eingebungen und Glück spielen ihr bei der Lösung in die Hände und es wurde für mich zunehmend unrealistischer auch weil die Aufträge schwieriger werden. So kam bei mir nur geringe Spannung auf. Ein wenig wirkt es wie die Aneinanderreihung von Kurzgeschichten und ich habe teilweise Tiefe vermisst. Doch man merkt, dass die Autorin versuchte dem Leser die Gefühle zu vermitteln und ein Augenmerk auf das Schicksal und die Vorherbestimmung zu legen. Das Finale endet abrupt, mitten in einer ungelösten Aufgabe und mit einem ernsten Cliffhanger. Band 2 ist in Arbeit und wird voraussichtlich im Herbst 2017 erscheinen (ob es bei einer Dilogie bleibt oder weitere Bände möglich sind, darüber konnte ich keine Informationen finden).

Erzählt wird großteil aus Avas Perspektive. Zwischendurch erfährt der Leser die Sicht von Kyran. Lily Crow führt flüssig durch die Zeilen. Ihr Schreibstil ist leicht, klar und angenehm zu lesen. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo ist opportun.

"Forever 21 - Zwischen uns die Zeit" ist der erste Band einer besonderen Zeitreisegeschichte von Lilly Crow. Ich bleibe hier ein wenig zwiegespalten zurück. Die Erzählung hat durchaus ihre Reize, die Idee ist gut und eine angenehme Abwechslung, doch es gab einige Dinge, die mich nicht so angesprochen haben. Ich bin unentschlossen ob ich die Reihe weiter verfolgen werde und werde dies nach ein wenig Abstand zur Geschichte entscheiden. Von mir gibts *** Sterne.

Zitat

"Ihre Vergangenheit lastet auf Ihnen. Daran werden Sie heute unter Saturn-Einfluss erinnert, wenn Sie auf die Zeichen achten. Eine selbstlose Tat im Dienste der Liebe ermöglicht Ihnen einen Wachstumsprozess. Sorgen Sie dafür, dass die Dornenhecke des schlafenden Bewusstseins durchbrochen wird."
(Pos. 144)

Reihe

Band 1: Forever 21 - Zwischen uns die Zeit
Band 2: Forever 21 - Vor uns die Liebe (26.10.2017)


Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)
Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht..., 10. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...

Meinung

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!

"Dark Mafia Prince" ist der erste Band der Dangerous - Royals - Reihe von New York Times Bestsellerautorin Annika Martin. Das Buch ist am 06.04.2017 bei LYX.digitale erschienen, umfasst 334 Seiten und ist als ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Seine Eltern wurden niedergemetzelt. Seine Brüder wurden verschleppt. Er selbst war jahrelang auf der Flucht. Nun ist er zurück. Aleksio Dragusha. Bereit seine Brüder aufzuspüren und sich das Imperium seiner Eltern zurückzuholen. Die schlafenden Könige sind erwacht, vereinigen sich und wollen zurückschlagen. Aleksio ist der Älteste der Dragusha Brüder. Er hat miterlebt was damals passiert ist und war mit seinen neun Jahren alt genug es zu verstehen. Mit seinem Bodyguard gelang ihm die Flucht. Die folgenden Jahre waren voller Entberungen und harter Erziehung, denn Aleksio sollte sich vorbereiten um sein Erbe zu fordern und die Verantwortlichen zur Rechenschafft zu ziehen. Den ersten Menschen tötete er mit 12 Jahren. Danach kamen noch viele weitere. Er wurde zum perfekten Mafiaprinzen ausgebildet. Er ist brutal und bereit zu tun was getan werden muß. Für die Menschen die er liebt, ist er bereit zu sterben. Er scheint von Dunkelheit beherrscht zu sein, und glaubt dies auch selbst, aber in ihm gibt es immer noch Licht. Das sieht auch Mira, seine Freundin aus Kindertagen und die Tochter des Mörders seiner Eltern. Sie sah wie zwei große und drei kleine Särge begraben wurden und trauerte um ihren Freund. Sie hatte keine Ahnung das die Brüder am Leben sind, bis sie kommen und sie holen um ihren Vater zu erpressen. Mira hat sich vom Mafiadasein distanziert und ein ruhiges Dasein gewählt. Sie engagiert sich für Familien und Kinder. Sie hat Gerechtigkeitssinn. Und sie hasst Waffen.

Ich habe zuvor noch keine Mafiastory gelesen und war neugierig auf dieses Buch. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Aleksio und Mira sind durchaus sympathisch und ihre Gedanken und Gefühle großteils nachvollziehbar. Auch wenn Aleksio nicht meinen Vorstellungen eines Mafiosi entspricht, oder vielleicht genau deswegen, mochte ich ihn. Der Leser erfährt ein wenig was in den letzten Jahren alles passiert ist. Die Idee zur Erzählung fand ich nicht schlecht und ich war gespannt auf das dargestellte Mafiametier. Dieses fand ich letzten Endes aber nicht ganz gelungen. Mord und Totschlag. Gewalt und Brutalität. Blut und Unmenschlichkeit. Davon wird viel berichtet, doch letztlich sind die Handlungen weichgespült und wirken nicht realistisch. Nicht mafiagetreu. Ich bin zwar nicht auf diese Grobheit aus, doch hätte ich sie mehr der Wirklichkeit entsprechend empfunden. Hier also eher auf softe Art und Weise. Die Liebesgeschichte beginnt irgendwie schon in der Kindheit, denn die zwei Hauptprotagonisten spürten schon damals eine besondere Verbundenheit. Ein wenig konnte auch ich diese spüren. Ein Knistern. Vollkommen überzeugt war ich nicht. So ganz kamen die Emotionen nicht bei mir an. Erotik spielt auch eine Rolle. Die Vorlieben der Protagonisten entsprach weniger meinem Geschmack, doch das sinnliche Treiben der Charaktere beschränkt sich auf 2 - 3 Situationen. Es ist keine unvorhersehbare Geschichte. Mit meinem Gefühl zum weiteren Verlauf lag ich meistens richtig. Doch es kommt durchaus Spannung auf. Alles in allem hat mir dieser Trilogieauftakt trotz meiner Kritikpunkte gefallen. Die schlafenden Könige sind erwacht, aber werden sie es schaffen ihre Pläne umzusetzen? Diese Frage schürt die Neugier auf Band 2, in welchem Viktor, der zweitälteste Bruder, im Vordergrund stehen wird.

Erzählt wird abwechselnd von Mira und Aleksio. Zwichendurch erfährt der Leser die Sicht von Viktor. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, einfach und flüssig führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Erzähltempo ist opportun.

Fazit: "Dark Mafia Prince" ist der erste Band der Dangerous - Royals - Reihe von New York Times Bestsellerautorin Annika Martin. Der Auftakt der Trilogie hat mir gefallen, konnte mich aber nicht vollkommen überzeugen. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, doch die Luft nach oben läßt mich nun gute *** Sterne vergeben.

Zitat

"Menschen ändern sich, und manchmal verlieren sie ihre verdammte Seele"
(Position 658)

Reihe

Band 1: Dark Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 1
Band 2: Wicked Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 2
Band 3: Wild Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 3 (01.06.2017)


Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
von Karin Koenicke
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Liebesroman, so zart und zauberhaft wie der Frühling..., 8. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Was kann ein Koffer verraten?

Gärtnerin Melissa spricht lieber mit ihren Pflanzen, als sich ins New Yorker Nachtleben zu stürzen. Um sie aus dem Gewächshaus herauszuholen, schleift Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung. Statt der erhofften Sommerkleider findet Melissa in dem ersteigerten Lederkoffer die Sachen eines Mannes und wird neugierig. Inkognito lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Besitzer ein. Doch Patrick ist ein Mann der Upperclass und so jemand hat mit einer einfachen Gärtnerin sicher nichts am Hut. Andererseits hat Melissa durch den Kofferinhalt viel über Patrick erfahren. Wäre es nicht ein Leichtes, ihm gleiche Interessen vorzugaukeln und ihn für sich zu begeistern? Was als Spiel beginnt, läuft bald aus dem Ruder, denn im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume und da fällt es schwer, klare Gedanken zu fassen …

Meinung

Ein Liebesroman, so zart und zauberhaft wie der Frühling...

"Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer" ist eine New York Lovestory von Karin Koenicke. Das Buch wurde durch die CreateSpace Independent Publishing Platform veröffentlicht, umfasst 358 Seiten und ist als ebook oder Taschenbuch erhältlich. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Ein Koffer. Eine Frau. Ein Mann. Ein Lügenkonstrukt. Kann das ein gutes Ende nehmen? Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht. Irgendwie finde ich die Idee faszinierend, den Koffer eines Fremden zu durchstöbern und so etwas über die unbekannte Person herauszufinden. So erging es auch Melissa, der Hauptprotagonistin dieses Romans. Sie ist gerne für sich und hält die meisten Menschen auf Distanz. Sie ist naturverbunden und hat einen grünen Daumen. Als Kind hat ihr Nachbar die Liebe zu Pflanzen in ihr geweckt. Diese Leidenschaft hat sie zum Beruf gemacht und als Gärtnerin ist sie glücklich. Nur eine starke Schulter zum Anlehnen fehlt ihr hin und wieder.

Melissas Wohnung ist eine grüne Oase und sie spricht lieber mit Pflanzen als mit anderen Menschen. Ihre Freundin versucht immer wieder sie aus ihrem Dschungel in die Zivilisation zu locken. Einmal zu einer Kofferversteigerung. Und dieser Koffer wird Melissas Leben für immer verändern. Der Mann dem der Koffer gehört ist aus der Oberschicht. Er ist ihr Typ, doch sie ist sich sicher keine Chancen bei ihm zu haben. Die Melancholie in seinem Blick und die Traurigkeit in seinen Augen ziehen sie an. So fasst sie den Entschluss es zu versuchen, doch eine kleine Lüge ergibt die nächste und irgendwann droht das Kartenhaus aus Flunkereien einzustürzen. Ich mochte Melissa sehr gerne. Sie ist ein liebenswerter Mensch mit besonderen Eigenheiten. Auch mochte ich ihren Humor. "Der Mann aus dem Koffer" war mir ebenso sympathisch und ich konnte verstehen warum sich Melissa in ihn verliebt. Es gibt weitere nette Charaktere und auch etwas schräge. Das war durchaus unterhaltsam und amüsant.

Wie schon oben geschrieben hat mir die Grundidee zur Geschichte sehr gut gefallen. Natürlich lässt sich hier vieles vorausahnen und jeder sieht die immer näher rückenden grauschwarzen Gewitterwolken. Selbst Melissa. Das macht die Erzählung aber nicht weniger lesenswert. Manchmal wird es den Protagonisten auch zu einfach gemacht z.B. den Besitzer des Koffers ausfindig zu machen. Dies ist aber sicher Geschmackssache. Die Liebesgeschichte steht hier natürlich im Mittelpunkt zusammen mit Melissas zweiter Liebe - den Blumen, Sträuchern und Bäumen - deren Eigenheiten, Blütenpracht und Duft direkt mit ins Buch eingewoben sind. Dies passiert sinnlich, farbenfroh, träumerisch und informativ. Hier schadet es bestimmt nicht ein Pflanzenfreund zu sein um dies erfreut aufsaugen zu können. Orte und Gefühle sind auf besondere Art beschrieben und ziehen den Bücherliebhaber direkt ins Buch. Eine richtig bezaubernde und romantische Lektüre für den Frühling und passend für alle die diesen herbeisehnen. Karin Koenicke ist hier sehr empfindsam, einfühlsam und liebevoll vorgegangen und hat reizende, kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch zu Papier gebracht.

Am Ende des Buches finden sich Rezepte für Leckereien, denn auch Süßes spielt eine Rolle im Buch.

Erzählt wird aus der Sicht von Melissa. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Karin Koenicke schreibt einerseits witzig und erfrischend, andererseits gut beschreibend, verträumt und gefühlvoll. Obwohl die Seiten beim Lesen nur so dahinfliegen, empfand ich das erste Viertel nicht ganz so flüssig. Ich kann den Grund nicht genau benennen. Der Anfang war für mich nicht ganz so fließend. Die Kapitel sind nach Pflanzen benannt und werden von einer kurzen Information zu diesen eingeleitet. Außerdem sind sie im jeweiligen Kapitel von Bedeutung. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.

Fazit: "Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer" ist eine New York Lovestory von Karin Koenicke. Wie das Cover verrät, ist es eine Geschichte passend für den Frühling oder für jene die sich nach diesem sehnen. Außerdem empfehle ich sie Pflanzenliebhabern. Und natürlich Fans von Liebesgeschichten. Eine schöne romantische Erzählung die von mir **** Blumen - heute ausnahmsweise keine Sterne - erhält.

Zitat

"Melissa mochte den Koffer. Das glatt gewetzte Leder um seinen Griff schmiegte sich warm in ihre Hand, als sie ihn anhob und zu ihrem Platz trug. Ihr kam es vor, als machte er sich ein wenig leichter für sie. Das war natürlich Quatsch. Manchmal ging ihre Phantasie mit ihr durch."
(Seite 12)

Das Buch gehört zu den New York Lovestorys von Karin Koenicke und Lotte Römer. Wie alle Bücher dieser Sammlung ist auch dieser Roman in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

bisher erschienen:

"Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" (Koenicke/Römer)
"Pretty Womanizer - ein Gigolo zum Vernaschen" (Karin Koenicke)
"Body Kiss - Mit Geld nicht zu bezahlen" (Lotte Römer)
"Winter Love - Ein Arzt für alle Fälle" (Lotte Römer)
"Act of Love and Crime - Ein Mann der besonderen Art" (Lotte Römer)


Das dreizehnte Zeichen: Die Bestimmung (Die Saga der 13 Zeichen, Band 1)
Das dreizehnte Zeichen: Die Bestimmung (Die Saga der 13 Zeichen, Band 1)
von K. T. Meadows
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwölf Verbündete, deren Schicksal an die Sterne gebunden war, sollten die Bürde der Herrschaft tragen..., 5. Mai 2017
Kurzbeschreibung

Die junge Isaam lebt tief verbunden mit der Natur in den Wäldern von Sankt Larena. Als die Neugier sie eines Tages in die Stadt mit den mächtigen Mauern treibt, begegnet sie nicht nur den unheilvollen, schwarzen Reitern, sondern auch Levent. Obwohl den jungen Mann mit den smaragdgrünen Augen ein dunkles Geheimnis zu umgeben scheint, verbindet die beiden schon bald eine tiefe Freundschaft. Doch der Verlust all dessen, was sie für wahr gehalten hat, zwingt Isaam zum Aufbruch in eine Welt, die sie auf die Probe stellt und ihr die größte aller Entscheidungen abverlangt. Auf welcher Seite stehe ich. Die Jagd um Isaams Schicksal beginnt und das starke Band zwischen Levent und ihr droht zu zerreißen, denn eine Jahrhunderte alte Bestimmung legt ihr Fesseln an, die nur der Tod sprengen kann.

Tauche ein in ein fantastisches Abenteuer um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen.

Meinung

"Vor langer Zeit schlossen unsere Ahnen einen Pakt. Zwölf Verbündete, deren Schicksal an die Sterne gebunden war, sollten die Bürde der Herrschaft tragen."
"Das Dreizehnte Zeichen - Die Bestimmung" ist der erste Band von K.T. Meadows Romantic - Fantasy - Reihe. Der Debütroman der Autorin umfasst 339 Seiten und ist als ebook und als Taschenbuch erhältlich. Die Saga der 13 Zeichen ist mehrteilig angelegt und soll fertig vier Bände umfassen. "Tauche ein in ein fantastisches Abenteuer um Liebe, Freundschaft, Verrat und die Macht der Zeichen" ... dieser Einladung bin ich gerne gefolgt, denn High Fantasy war schon immer mein liebstes Genre. Der Einstieg fiel mir sehr leicht. K.T. Meadows eröffnet ihre Welt mit einem einstimmenden Prolog. Der Leser lernt Isaam kennen. Das junge Mädchen ist sehr behütet und abgelegen aufgewachsen. Isaam ist mutig, willensstark, dickköpfig, neugierig sowie unwissend und naiv. Ihr erster Besuch in Sankt Larena bringt Steine ins Rollen und läutet eine ungeahnte Wendung in ihrem Leben ein.

In der Stadt trifft sie zum ersten Mal auf Levent. Er nimmt schnell eine wichtige Rolle in ihrem Leben ein. Obwohl sie kaum etwas von ihm weiß, verbindet sie bald eine bedeutende Freundschaft. Isaam spürt erstmals Schmetterlinge im Bauch. Doch Levent hat Geheimnisse. Und nicht nur er. Isaam muß erkennen, dass sie bislang ahnungslos und abgeschirmt war - von der Welt da draussen. Die Ausarbeitung der Charaktere mochte ich sehr gerne. Natürlich nicht nur Isaam und Levent. Das junge Mädchen begegnet noch so einigen interessanten Protagonisten auf ihrem Weg. Ein Weg auf dem sie dazulernt, sich weiterentwickelt und langsam erwachsen wird. Immer wieder rappelt sie sich auf und geht ihrem Schicksal entgegen. Dies ist spannend zu verfolgen, denn es gibt verschiedene Optionen, das Ziel ist ungewiss und alles scheint möglich ( ehrlich, ich weiß nicht ob ich in jungen Jahren Isaams Stärke gehabt hätte und nicht längst vor dieser ungewissen Bestimmung fortgelaufen wäre ). Das macht die Erzählung anregend. Ebenso das Thema Gut und Böse und die Frage ob es nur Schwarz oder Weiss gibt. Welche Opfer für das Wohl aller gerechtfertigt sind und ob man sich dafür selbst verlieren muß.

So begleitet der Bücherliebhaber Isaam und darf miterleben ob sie das aufgeweckte Mädchen bleibt oder ob sie sich verbiegen läßt. Er ist auf dem selben Wissensniveau wie sie und kann ebenfalls nur miträtseln und mitraten was noch auf Isaam zukommt. Erste romantische Gefühle kommen auf und stürzen das junge Mädchen auf unerforschten Boden und in Gewissenskonflikte. Ein tierischer Begleiter heftet sich an Isaams Fersen - das mag ich ja immer besonders gerne. Die Schilderung schlägt ein gemächliches Tempo an, doch es kommt keine Langeweile auf. Ansprechend und neugierig machend skizziert die Autorin den Auftakt zur Saga der 13 Zeichen. Diese High Fantasy Story spielt in einer eigenständigen Welt, die dem Mittelalter ähnelt. Erste Einblicke erhält der Leser, aber es gibt noch vieles zu erfahren und somit ausreichend Stoff für die Folgebände.

Erzählt wird von Isaam in der Ich Perspektive. Der Leser kann somit ihren Gedanken, Gefühlen und Beweggründen sehr gut folgen und hat keinen Wissensvorsprung ihr gegenüber. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, gut beschreibend und flüssig führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Tempo opportun.

Fazit: "Das Dreizehnte Zeichen - Die Bestimmung" ist der erste Band von K.T. Meadows Saga der 13 Zeichen. Ich empfand den Debütroman der Autorin absolut gelungen. Eine ansprechenden Idee, eine erfolgreiche Umsetzung, sympathische Charaktere und ein einladender Schreibstil. Alles in allem hatte ich unterhaltsame Lesestunden. Von mir gibt es ***** Sterne.

Zitat

"Er passte wirklich nicht hierher. Der Eiserne Turm durchbrach ohne Respekt die weiche Silhouette der Natur, er drängte sich ihr auf - grau, kalt und fordernd. Wie ein Dorn bohrte er sich in den Himmel. Er hatte Jahrhunderte überdauert, und doch war es die Natur, die ihm langsam durch Verwitterung das Rückgrad brach."
( Seite 224 )

Reihe

Band 1: Das Dreizehnte Zeichen - Die Bestimmung
Band 2: Das Dreizehnte Zeichen - Die Bürde
Band 3: voraussichtlich Herbst 2017
Band 4:


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20