find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Wolfgang Kothbauer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wolfgang Kothbauer
Top-Rezensenten Rang: 7.499.867
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wolfgang Kothbauer "blacktrip"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
10,000 Days
10,000 Days
Preis: EUR 13,99

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen resueme, 11. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: 10,000 Days (Audio CD)
Seltsam ein Album vor sich zu haben, auf das man fünf Jahre gewartet hat.

Mit "so wenig" (rein quanititativ gemeint!) so viel zu erreichen ist wahrlich nur wenigen gelungen.

Tool macht etwas, daß wohl niemand erwartet hätte, ein so quasi "best of", ob gewollt oder nicht sei dahingestellt.

Alle Einflüsse der vorigen Alben wurden hier vereint.

Wer so wie ich auf einen weiteren musikalischen Quantensprung gehofft hat, geht hier zweifellos leer aus.

Ein sehr persöniches Album von Mastermind Maynard J. Keenan, vielleicht schon zu persönlich.

Der feine Kontrast zwischen A Perfect Circle und TOOL geht bei diesem Album leider großteils total verloren.

Sicherlich würdig, aber in keinster Weise annähernd an die Intensität und Progression der Vorgänger anknüpfend.

Es würde mich sehr wundern wenn in mehreren Jahren ein weiteres TOOL Album veröffentlich würde.

Nichts ist für die Ewigkeit...


Shadow of the Colossus
Shadow of the Colossus
Wird angeboten von Ewkamultimedia
Preis: EUR 99,99

20 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kolossal minimal, 28. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Shadow of the Colossus (Videospiel)
Was mach ein einsamer Pixelheld wenn seine Liebe über den Jordan geht? Richtig: Irgendwo hinreiten und irgendeinen Gott beschwören, der ihm den Auftrag erteilt irgendwelche Wesen zu meucheln, damit alles wieder gut wird. Aha, Überraschung! Der gute Gott hat böse Hintergedanken?!?
Soviel zur Geschichte. Noch interessiert?
Auf geht's in eine absolut leere Welt. Das edle Ross lässt man lieber stehen, denn schon bei der kleinsten Berührung des Joysticks hat man Angst dem armen Tier das Genick zu brechen, von den ewig nötigen Tritten in dessen empfindliche Bauchgegend, um überhaupt vorwärts zu kommen, mal ganz abgesehen.
Die Grafik und Musik sind Durchschnitt, ebenso die Steuerung des Charakters. Die Kameraführung ist nur lästig - man war wohl darauf bedacht möglichst viel von der Umgebung zu zeigen. Bäume, Wüste und Berge. Hätte ich in Tokio eine 20qm Wohnung, wär das sicher der Hammer, mal niemanden zu sehen.
Früher hat man wenigstens noch eine richtige Geschichte um die Endkämpfe gesponnen.
Der wohl (leider) entgültige Endkampf für die PS2.


Ghost Reveries
Ghost Reveries
Preis: EUR 5,99

19 von 166 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen zu Tode gejazzt, 14. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Ghost Reveries (Audio CD)
Ich habe ja schon vorher viel über (noch nie von) Opeth gehört, von wegen innovativem Metal, Konventionen brechend, daß wie hier schön desöfteren erwähnt, vielfach für Spaltung der Fangemeinde sorgte.
Eigentlich habe ich gedacht, bei solchen Kontroversen könnte die Musik schlechtestenfalls "nur" interessant sein, aber...
Also ich bin sicher kein Szenenreiter, aber was soll das den sein?
Die ganze Platte klingt als ob man einfach versucht hat die Zeit mit einer Jam Session rumzukriegen. Entsteht mal zufällig ein gutes Riff wird es solange dahingeschlachtet bis es nur noch nervt und dann...ja dann passiert gar nichts mehr.
Die sogenannten progressiv, künstlerischen Einschläge klingen allesamt so derartig erzwungen, daß es schmerzt. Selten misslungener Genre Mix und purer atmosphärischer Selbstmord.
Ich habe mir ja schon einige Bands akustisch erarbeiten müssen die ich beim ersten Hören geradezu gehasst habe, viele von denen sind jetzt sogar meine absoluten Lieblinge, aber bei Ghost Reveries ist absolut Sense.
Vielleicht waren Opeth ja mal gut, nur leider werd ich´s nie erfahren...
1 Stern für die hübsche Verpackung.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 29, 2017 12:55 PM MEST


FIFA 06
FIFA 06
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 16,13

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Ball ist fast rund, 4. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: FIFA 06 (Videospiel)
Ich kann hier zwar keinen Vergleich zum direkten Vorgänger FIFA05 anbieten, da ich meistens eine Ausgabe aufgrund zu geringer Änderungen überspringe, und eine aktualisierte Teamaufstellung meiner Meinung nach, den vollen Kaufpreis nicht rechtfertigt.
So kann ich aber bei FIFA06 mit ruhigem Gewissen behaupten, es hat sich seit der 04er Ausgabe einiges getan im Hause EA Sports.
Die Grafik und der Sound waren bei FIFA ja schon immer auf hohem Niveau und haben sich bis auf ein bisschen Maniküre im Detailbereich auch nicht merklich geändert. Die Stadionatmosphäre kommt großartig rüber (fast jede Mannschaft hat ihre eigenen Fanchöre) und die Starspieler sind allesamt an Gesicht und/oder Frisur zu erkennen. Hardwarebedingt ist da wohl auch nicht mehr viel zu verbessern.
Die Animationen sind allesamt sehr gut gelungen, vor allem bei dem gewaltig aufgebohrtem Repertoire an "Freestyle"-Bewegungen sieht alles sehr schick aus.
Die grösseren Änderungen haben sich erwartungsgemäß beim Gameplay getan.
Der Ball ist jetzt viel weicher und gefühlvoller zu führen, aber auch leichter zu verlieren. Grätschen sind viel präziser anzusetzten um nicht unweigerlich einen Freistoß oder eine Karte nach sich zu ziehen. Ebenso wirken die Pässe und Schüsse nicht mehr so berechnet. Alles in allem ein ordentlicher Schritt in Richtung Realitätsnähe, was aber auch den Schwierigkeitsgrad ordentlich, aber keinesfalls übertrieben, nach oben schraubt. Ein bisschen Übung ist da schon gefragt!
Absolute Spitze ist der Manager Modus, bei dem man sich um geeignete Sponsoren kümmern muß, rollenspielmäßig spezielles Training aufwertet und durch diverse Entscheidungen um die Unterstützung des Vorstands und der Fans buhlt.
Weiters kommt noch die Motivation und Chemie des Teams dazu, welche Einfluß auf das Gelingen von trickreichen Spielzügen und das Zusammenspiel der Mannschaft hat. Siegesserien, Fanunterstützung (Heimspiele), vergebene Elfmeter, mangelnde Spielpraxis, Eigentore usw. alles wirkt sich spürbar auf die Mannschaft aus. Echt genial.
Trotz all den Verbesserungen bleibt die KI jedoch immer noch der grosse Störfaktor. Die computergesteuerten Mitspieler verhalten sich manchmal so vehemment falsch, dass man verzweifeln könnte. Würde EA es endlich schaffen Verteidiger nicht vorm Angreifer davonlaufen, und die anderen Offensivspieler nicht im hinteren Mittelfeld verschwinden zu lassen, sobald man als Spieler den Ball erobert hat, welches nicht selten in einer erzwungenen Ein-Mann Show endet, wäre der Ball wirklich rund.


Pro Evolution Soccer 2
Pro Evolution Soccer 2
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 19,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen It isn't in the Game!, 30. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Pro Evolution Soccer 2 (Videospiel)
Nach all diesen Lobeshymnen, war dieses Spiel ein Blindkauf für mich. Ein grosser Fehler!
Dieses Spiel kann in keinster Weise, auch nur annähernd mit EA Sports FIFA-Serie mithalten.
Mal abgesehen von den wohlbekannten Schwächen, wie die veraltete Grafik und die absolut unsinnigen Kommentare (da erleidet man laut Kommentator, schon mal eine niederschmetternde 0:0 Niederlage), konnte ich auch nicht viel von der vielgelobten realistischen Ballphysik bemerken.
Wenn man zum Beispiel ein paar Meter vor dem Tor mit voller Kraft auf den Ball haut, steigt dieser beinahe im rechten Winkel in Richtung Milchstrasse auf. Dieses macht die Schußkraftanzeige in diesem Spiel überflüssig, da man sowieso nur mit Minimalkraft halbwegs präzise Schüsse ausführen kann.
Das Nächste Problem ist das äusserts dürftig animierte (vorallem die Grätsche sieht echt urkomisch aus) Zweikampfsystem. Da klebt man dem Gegner das halbe Spielfeld an den Hacken bis er, oder man selbst, irgendwann umfällt. Mit ein bisschen Glück kommt man so in Ballbesitz oder es wird als Foul gewertet.
Das Passspiel und Dribbling unterscheidet sich sowieso nicht von der Konkurenz.
Weiters hat man hier soviele Kleinigkeiten ausser Acht gelassen. Da wird z. B. ein Freistoß gegeben und noch vor der Ausführung desselben abgepfiffen...
Also wenn man schon großteils auf Lizenzen und völlig auf Atmosphäre verzichtet, sollte man schon mit irgendetwas besserm aufwarten können.
So bleibt nur eine herbe Enttäuschung und Vorfreude auf FIFA 2004 .


Volcano
Volcano

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das I(con)-Tüpfelchen, 25. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Mit "Volcano" haben Satyricon einen perfekten Nachfolger zu "Rebel Extravaganza" eingespielt. Kraftvolle Produktion, Satyrs klares Riffing und Frosts präzise Drumattacken lassen wohl jedem Fan moderner Extrem-Metalklänge das Herz höher (bzw. tiefer) schlagen.
Nur irgendwie fehlt mir bei diesem Album, wie auch bereits beim Vorgänger, die musikalische Dichte. Die Songs schütteln dich zwar ordentlich durch, hauen dich aber nie wirklich um. Einige Parts werden einfach zu langatmig gehalten ohne wirklich Atmosphäre zu erzeugen.
Wie dem auch sei, ein solides Album, für Satyricon-Fans sowieso Pflicht und auf jeden Fall sein Geld wert.


Star Wars: Jedi Knight 2: Jedi Outcast
Star Wars: Jedi Knight 2: Jedi Outcast

3 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenn die Macht mal Pause macht, 30. August 2002
Also auch wenn ich der Mehrheit jetzt wiedersprechen muß, für mich ist Jedi Outcast DIE Shooter-Enttäuschung schlechthin. Ich muß zwar zugeben daß die Lichtschwertduelle echt Laune machen aber das alleine reicht noch bei weitem nicht um das Spiel spannend oder gar fesselnd zu gestalten. Da passiert es nicht nur einmal daß man völlig ratlos in der Komplettlösung (ohne die meiner Meinung nach so gut wie gar nichts geht) nachblättert und sich still und heimlich fragt, was das ganze eigentlich soll. Die Story ist absolut lahm und die Rätsel und Wege sind von einfach nur unlogisch bis gerade zu abwegig. Also das von Ravensoft gewohnte hohe Niveau wurde bei weitem nicht erreicht, da kann mich nicht mal ein Luke Skywalker versöhnlich stimmen. Für StarWars-Fans sicherlich ein schöner Zeitvertreib, allen anderen würde ich auf jedenfall ein Probespiel anraten (einen geeigneten Gegner der Hardwarefressenden Quake3-Engine vorrausgesetzt)!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2013 4:06 PM CET


Seite: 1