Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Profil für Jay > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jay
Top-Rezensenten Rang: 836.736
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jay "Bücherwurm2012"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
TOUCHFIVE 80pcs Farbe SET China Grafik Design Twin Tip Pen Marker Punkt TH195
TOUCHFIVE 80pcs Farbe SET China Grafik Design Twin Tip Pen Marker Punkt TH195
Wird angeboten von VK Direct

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele Farben leer, 15. Mai 2016
Die Verarbeitung ist ziemlich billig und die aufgedruckte Farbe auf den Stiftkappen stimmt häufig nicht mit der eigentlichen Farbe des Markers überein.

Die Farben sehen an sich schön aus, aber viele Stifte sind schon von Werk auf ganz oder fast leer. Darüber hinaus gibt es bei einigen Farbkombinationen sehr unschöne dunkle Ränder an den Übergängen, was Farbverläufe mit diesen unmöglich macht. Manche Farben bluten auch so extrem aus, das man Farbverläufe erzeugt, wo eigentlich gar keine hin sollen.

Ich hatte gehofft ein günstiges Einsteigerprodukt zu erwerben, aber an echten COPICs führt auf Dauer wohl kein Weg vorbei.


Grundkurs C++: C++-Programmierung verständlich erklärt (Galileo Computing)
Grundkurs C++: C++-Programmierung verständlich erklärt (Galileo Computing)
von Jürgen Wolf
  Broschiert

33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher ein Referenzwerk, 29. April 2014
Das Buch wird seinem Titel nicht gerecht. Es handelt sich hierbei weniger um einen Grundkurs, sondern vielmehr um eine Referenz in der sehr vieles erklärt wird, wobei davon 70% an der entsprechenden Stelle irrelevant erscheint. So werden zum Beispiel schon in den ersten Kapiteln immer wieder die Themen Klassen und Templates angesprochen, und ihre Kenntnis für das Verständnis des gesagten vorausgesetzt, ohne auf die Begriffe näher einzugehen. Stattdessen wird immer wieder auf die spätere Erklärung im entsprechenden Kapitel verwiesen (wenn überhaupt). Dieser Sachverhalt ist vermutlich dem Umstand geschuldet das es sich bei dem Buch um eine gekürzte Variante des Buchs "C++ Das umfassende Handbuch", vom gleichen Verlag und Autor, zu handeln scheint. Bei diesem erwähnten Buch handelt es sich um ein Referenzwerk, weswegen natürlich die einzelnen Abschnitte den Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit haben. Bei einem "Grundkurs" jedoch, erwarte ich das ein Autor die "inhaltliche Vollständigkeit" mit "didaktischer Sinnhaftigkeit" abwiegt, und sich tendenziell eher für letzteres entscheidet, schließlich ist es ein Grundkurs. Insgesamt fühlt man sich im Laufe der Kapitel mit Wissen "überladen", ohne das Gefühl zu haben wirklich etwas damit anfangen zu können, da das meiste eher in Spezialfällen relevant ist, und auch in den Übungsaufgaben nicht abgefragt wird. (Dazu gleich mehr ;-) )

Dabei ist es wirklich schade, denn es gibt durchaus gute Ansätze: So wird dem Leser am Ende jedes Kapitels eine Reihe von Übungsaufgaben gestellt, welche in verschiedenen Schwierigkeitsgraden unterteilt sind. Am Ende des Buches gibt es dann auch noch Lösungen für diese Aufgaben. Auf diese Weise kann man das erlernte noch einmal praktisch ausprobieren, was toll ist, von diesen Aufgaben könnte es meiner Meinung nach auch noch ein paar mehr geben. Jedoch wird bei den Aufgaben der Referenz-Charakter des Buches noch deutlicher: Im Gegensatz zum Inhaltlichen Teil beschränkt sich der Autor nämlich bei den Übungen auf didaktisch relevante Inhalte welche der Leser einüben soll. Und zumindest mich überkommt dabei regelmäßig das Gefühl im Text 2-3 mal mehr gelesen zu haben, als ich jetzt in der Aufgabe ausprobieren soll.

Weiterhin empfinde ich die Hinweise im Buch als sehr nützlich, in denen insbesondere auf veraltete C-Standards eingegangen wird, erläutert wird warum man sie nicht mehr verwenden soll, und welche Alternativen C++ einem bietet. (Wieder jedoch häufig mit Verweisen auf noch weit entfernte Kapitel).

Ich glaube das Buch könnte um einiges verständlicher sein, wenn didaktisch sinnvolle Inhalte, und Referenzmäßig relevante Inhalte, sauberer voneinander getrennt wären. Wenn man quasi in jedem Kapitel zunächst grundlegendes erklärt, und dann einen Referenzabschnitt einfügen würde, den man als Erstleser zunächst überspringen könnte. Dann könnte man diese Abschnitte zunächst überspringen, und würde nicht die ganze Zeit das Gefühl haben auf etwas zu warten was noch ewig weit entfernt liegt, oder das der Kopf überquillt mit Wissen das man zwar nicht behalten kann (da noch zu zusammenhangslos), aber auch nicht vergessen will (da vielleicht doch noch relevant).

Zusammengefasst kann man sagen dass das Buch mithilfe einiger Struktureller Umstellungen und Umformulierungen ein sehr gutes Lehr- und Referenzwerk in einem ergeben würde. In seinem jetzigen Zustand erscheint es mir jedoch einfach nur verwirrend, und ich habe es zugunsten eines "oberflächlicheren" Buches beiseite gelegt. Als Referenzwerk werde ich es gerne weiter verwenden, und würde es da auch besser bewerten. Als den angepriesenen "Grundkurs", kann ich es in seiner jetzigen Form jedoch absolut nicht empfehlen.


Seite: 1