find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Ben Franz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ben Franz
Top-Rezensenten Rang: 997.515
Hilfreiche Bewertungen: 38

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ben Franz "Feuerlocke" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
F.E.A.R. - First Encounter Assault Recon
F.E.A.R. - First Encounter Assault Recon

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die UNCUT Version ist Klasse, 9. März 2009
Ganz ehrlich, ich versteh nicht warum fast alle Spiele ab 18 hier in Deutschland noch einmal Extra geschnitten werden. Ab 18 ist doch ab 18...
...dann sollen die es ab 21 Erlauben, aber ganz ehrlich ist das doch echt Peinlich. Da geben sich Entwickler mühe und hier in Deutschland wird das Spiel dann Verhunst. Schade

Ok, genug geschimpft :) F.e.a.r. ist ein Egoshooter mit einigen Shockmomenten, da die Umgebung oft sehr Dunkel ist und nur die Taschenlampe Licht spendet.
Mysteriöse Gestallten tauchen aufeinmal auf, sind aber im nächsten Augenblick wieder verschwunden. Lichter flackern, teilweise fliegen Deckenplatten ab oder Regale fallen durch Geisterhand um. Da auch der Sound zu ganzen passt bietet das Spiele eine düstere Atmosphäre.
Die Impuls-Waffe, die Gegener in Skelette verwandelt ist ganz cool, der Rest ist wohl nichts besonderes bzw. neues, dafür lässt sich für einen gewissen Zeitraum die Zeit verlangsamen. Was nicht nur bei mehreren Gegner durchaus hilfreich ist, sondern auch noch ganz Geil aussieht. Ähnlich wie bei Matrix. Die Kugeln fliegen in Zeitlupe.

Die Grafik lässt sich durchaus sehen, für 2006 ist das sogar echt eine gute Leistung. Außerdem ist das Game ziemlich Detailliert. Einschusslöcher und Abplatzungen an der Wand sind sichtbar. Es staubt selbst so das es teilweise stark die Sicht beschräkt, wenn man wie wild rumballert. Da hab ich schon anderes aus dem Jahr erlebt. Im ganzen ist das Gameplay jedoch simple. Man geht los und schießt alles nieder was sich bewegt. Leider ist die Gegenerauswahl beschränkt, meistens kämpf man gegen einfache Soldaten mit unterschiedlichen Waffen, Super-Soldaten oder Maschienen.

In der Uncut Version ist natürlich beim erschießen der Gegener Blut zu sehen, und teilweise ( beim Einsatz der Pump- oder Shottgun ) fliegen Körperteile ab.

Die Story bleibt aber die selbe und ist auch relativ schnell durchgespielt.

Die Uncut Version ist für Egoshooterspieler durchaus Empfehlbar.
Und für den Preis für 20 Euro auch Ok.
Von der geschnittenen Deutschen Version würde ich aber abraten!!!


Blazing Angels: Squadrons of WWII
Blazing Angels: Squadrons of WWII

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für 2006 ein netter Flugshooter im 2 Weltkrieg, 9. März 2009
Wie gesagt, für ein Spiel aus dem Jahre 2006 war ich eigentlich ganz positiv überrascht.

Blazing Angels beginnt mit einem Tutorial in dem man kurz in die Fliegerkunst, das Abschießen von Flugzeugen oder das Abwerfen von Bomben eingewiesen wird.
Doch direkt nach dem Abschluss der Einleitung geht es ruckartig weiter da Deutsche Flugzeuge auftauchen...

In den verschieden Missionen muss man z.B Gebiete oder Feinde aufspähen und Fotos schießen, Luftkämpfe gegen Jäger oder Bomber absolvieren, Schiffe versenken und Panzer oder Infanterie zerstören.
Unterstützt wird man meistens von einem Team ( bzw. einer Staffel aus 3 Flugzeugen ) das mehrere Möglichkeiten bietet. Es kann dich Verteidigen, den Gegner ablenken oder angreifen und dein Flugzeug reparieren.

Es gibt 3 Fluggeschindigkeiten ( Langsam - Stick nach hinter halten, Normale Geschwindigkeit und Schnell - Stick nach vorne halten )
Durch drücken der LT Taste wird das nächste Ziel bzw. das Hauptziel Makiert. Im Spiel gibt es leider keine Anzeigen, wie z.B. ein Höhenmesser oder die Schadensanzeige am eigenem Flugzeug...etc, aber wirklich stören tut das eigentlich nicht.
Mehrere Flugzeuge aus dem 2 Weltkrieg werden eingesetzt, die unterschiedlichen Waffenarten an Bord tragen. Standart am Flugzeug ist natürlich das MG. Manch anderen Flugzeuge besitzen Bomben, Torpedos ( um Schiffe zu versenken ) oder Raketen.

Neben der Kampange kann man alle Mission auch einzelnd Spielen oder sogar Boss-Kämpfe bestreiten und sich dabei die Flugzeuge auswählen mit denen man Fliegen möchte.

Ich finde das Gameplay relativ gelungen und die Steuerung ist auch einfach. Es ist zwar keine Next-Gen Grafik aber für 2006 ist das schon ganz ok.

Komisch an der Story ist, das man eben noch in Europa war und aufeinmal befindet sich die Staffel urplötzlich mitten im Pazifik - natürlich pünktlich für den Angriff auf Pearl Harour. Sehr Komisch.
Die Missionen sind durch aus Knackig bzw Schwer. Man muss öfter vom Kontrollpunkt oder gar Neu starten, was einigen sicher die Nerven oder die Lust rauben wird...Naja, dazu sag ich lieber ein bisschen schwerer als zu einfach. Und wenn man dran bleibt und es versucht, klappt es auch Irgendwann :)

Im Endeffekt kann man hier für 10 Euro nicht wirklich was falsch machen!!!

Ich habe mir jetzt Ace Combat 6 bestellt...
Mal sehen wie das wird, dann hab ich was zum Vergleichen. :)


Dragonball Z: Burst Limit
Dragonball Z: Burst Limit

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kommt nicht gegen Budokai Tenkaichi für die Playstation 2 an!!!, 27. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Dragonball Z: Burst Limit (Videospiel)
Dragonball Z - Burst Limit

Ich habe mir das Spiel für die XBox 360 geholt, mich am selben Abend noch an die Kiste gesetzt und hab angefangen zu Spielen. Ich kenne noch die Dragonballteile von der PS2, mit teilweise über 80 verschiedene Kämpfer. Man kämpft in 3D auf verschiedensten Schauplätzen der Serie mir zerstörbarer Umgebung ( wie z.B Gebäude die Schaden nehmen oder gar einfallen ). Die jeweiligen Charaktere können sich ( je nach Kämpfer ) mehrfach " verwandeln ". Außerdem könnte man seine "Aura"-Energie eigenstandig aufladen so wie in der Serie. Man sollte meinen das ein Spiel auf einer Neueren Konsole ( als die PS2 ) eigentlich auch besser ist, doch leider wird man hier bitter enttäuscht! Vielleicht ist es auch einfach nur die hohe Erwartung, wenn man die " Vorgänger " kennt bzw. gespielt hat!

Hier bei Burst Limit hat man hingegen nur knapp mehr als 20 Kämpfer aus der Dragonball Z Reihe, jedoch fehlen selbst hier einige Charaktere ( wie z.B. Die Cyborgs, Boo,...etc. ) Die Gebäude sind nicht zerstörbar, lediglich der Boden zeigt bei manchen Würfen Kampfspuren. Aber Krater wie in der Serie sucht man vergeblich. Die "Aura"-Energie lädt sich von alleine auf. Die Sayajins können sich nur in Super-Sayajins verwandeln. Mehr ist nicht drin ( keine weitern Verwandelung möglich, wie Mega- oder Ultra Sayajin, oder in einen Weraffen ) Außerdem ist die Story ziehmlich geschnitten ( ...das Freezer auf Namek beim Endkampf mit Son Goku nicht geteilt wird... ). Die Geschichte ist schnell durchgespielt ( Ich habs an einem Tag geschafft, am nächsten Tag hab ich es wieder verkauft ).

Die Grafik ist gut Gelungen, aber es ist ein Manga bzw. Komik...da ist von der Grafik natürlich kein all zu großer Sprung zu erwarten!

Pro:
- Grafik
- Gameplay
- Hilfen beim Kampf ( kann man einstellen, z.B Hilfe eines Freundes, der
sich kurz im Kampf für dich einsetzt, oder eine Kontaattacke, etc... )

Contra:
- Nur knapp über 20 Kämpfer
- Nur in 2D spielbar
- Kurze Story ( geht nur bis zur Cell Saga, dann ist leider Schluss! )
- Fehlende Charaktere der Z Story ( nur bis Cell, und selbst hier fehlen
noch ein paar Käpfer )
- Keine weiteren Verwandelungen ( Außer Super-Sayaijin )
- Keine zerstörbare Umgebung
- Die Aura lädt sich von alleine auf und das Fliegen ist Kompliziert
- Singleplayer ist in wenigen Stunden durch gespielt!

Alle Käufer die auf Budokai Tenkaichi stehen, werden bei Dragonball Burstlimit sicherlich sehr enttäuscht sein. Leider keine Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 14, 2009 12:21 PM CET


Hardbass Chapter 16
Hardbass Chapter 16

5.0 von 5 Sternen Hardbass 16 ... Einer der Besten Mix-CD's in letzter Zeit!!!, 18. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Hardbass Chapter 16 (Audio CD)
Hardbass Chapter 16

Ich war sehr sehr positiv überrascht von der CD. Da ich mir noch die Tunnel hole ( die letzte war gut ) und DJ Networx ( die letzte war der Reinfall, da ich min 20 Titel kannte und hatte... durch andere CD wie auch der Tunnel. Doch bei der Hardbass ist wieder viel Neues dabei. Geil DJ's wie: Bass-t,Rocco, Showtek, Pavo, Blutonium Boy, Headhunters, Dj Gollum, MC DV8, Techno Boy, The Pitcher, Noisecontrollers, Wildstylers...etc.
Etwas härter als Tunnel, Future Trance, Dream Dance aber im Erträglichem Rahmen :) Jeder der diese Richtung hört...Kaufen!!! JETZT!!! Ihr werdet nicht enttäuscht werden. Und für unter 15 Euro ein TOP-Preis


Star Wars - The Force Unleashed
Star Wars - The Force Unleashed
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 30,95

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nettes Star Wars, ...gab aber bessere Teile, 8. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - The Force Unleashed (Videospiel)
Star Wars ist ein geiles Spiel mit einer Hammer Grafik und eine durchaus gelungene Story die sich zwischen Teil 2 und 3 abspielt.

Das Gameplay ist zwar wirklich gut, doch hab ich es mir die Macht anders vorgestellt. Ähnlich wie Jedi Outcast oder Academy. Teils als Egoshooter und wiederum mit Laserschwert und Macht in der 3 Personperspektive. Doch in diesem Spiel gibt nur das Lichtschwert und die Macht. Die da wären: Rückstoss, Greifen, Blitz, Blitzschild, Machtschlag... Bei der Auswahl an Macht ist das Spiel den anderen Star Wars Spielen ein wenig hinterher ( wenig Macht auswahl ). Jedoch ist die Macht die man jetzt besitzt wesentlich ausgereifter als je zuvor ( mehr Schaden, Effeckte sehen besser aus ).
In diesem Spiel können die Machtfähigkeiten aufgewärtet werden. Später können auch noch verschiedene Combos freischalten werden ( wie z.B Blitz-Schlag, Schwert-Kombos, etc. ).

Leider sind andere Jedi's immer Endgegner. Doch diese Kämpfe sind Spektakulär. Mit Endkombos die man aufführen muss um den Gegner endgültig zu besiegen.

Hätte das Spiel noch kleine Fähigkeiten von den anderen Star Wars Teilen ( wie mehr Macht, oder Ego-Shooter Waffen ) dann wäre es wohl fast perfekt!

Außerdem finde ich, sollte man doch für einen normalen Gegener mit dem Laserschwert nur ein Schlag benötigen? Ist ja schließlich ein Laserschwert. Und wo sind die Abfallenden Körperteile??? Wenn ich jetzt mal mit dem Laserschwert einen Arm oder Fuß Treffe...
Naja, man kann halt nicht alles haben...
...Für alle Star Wars Fans ein Muss, für andere lohnt sich der Kauf auch!Star Wars - The Force Unleashed


Far Cry 2
Far Cry 2
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Far Cry 2 - Eine gute Fortsetzung?, 4. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Far Cry 2 (Videospiel)
Leider hat die Story nicht viel mit dem Ersten Teil gemeinsam. Man befindet sich zwar im Dschungel, doch hat man nicht die Instinkt Fähigkeiten von Teil 1 wie Im Dunkeln sehen oder die Wärme und der Geruch der Soldaten/Menschen wahrnehmen. Man ist stattdessen hat man Malaria.
Die Grafik ist sehr gut und Detailtreu. Der Sound passt gut zur Umgebung. Das Autofahren macht spaß und ist sehr realistisch. Nicht nur durch die allgemeine Rundumsicht.

Leider fehlen Zivilisten oder kleine Afrikanische Stamme. Auch Tiere im Dschungel vollkommen. Weder Affen, Löwen, Zebras oder Giraffen...ich mein wir sind doch in Afrika.

Außerdem erscheinen festgelegte Truppen an Kreuzungen und in Dörfern selbst nachdem man alle umgebracht hat, immer wieder von neuem. Das ist auch Komisch, aber auf der anderen Seite, wenn alle verschwinden, hat man zum Schluss keine Gegner mehr.

Das Spiel ist dank der Grafik und des realistischen Feuers ( sehr geil ) und dem guten Handling gut zu Spielen. Leider kann man nur jeweils eine Handfeuerwaffe ( wie z.B. Pistole ) eine Mittlere Waffe ( z.B Maschinengewehr oder Sniper ) und eine große Waffe ( z.B Bazooka ). Das heißt z:B kein Sniper UND Maschinengewehr. Das ist Scheiße. Oft sind die Wege weit, aber dank Auto oder Boat schneller zu erreichen.

Der Tag/Nachtwandel ist sehr schön gemacht, auch das Wetter das sich dauernd ändert ist nett anzusehen.

Im Endeffekt, hat das Spiel nicht viel mit Teil 1 gemeinsam. Aber Gafisch ist es top. Lässt sich gut spielen. Und bringt jede Menge Spaß...


Fallout 3
Fallout 3

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fallout 3 ... Eins der besten Games 2008???, 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Fallout 3 (Videospiel)
Fallout 3 ist das neuste Spiel der Macher von Morrowind und Oblivion.
Das Game bietet neben einer mittelmäßigen Story eine große Fläche in nuklearer Wüstenregion in der nähe von Washington D.C.
Die Hauptstory nicht so richtig fesselndund auch ein Bisschen kurz im Vergleich zu den Nebenmissionen.
Kleinstädte, Siedlungen, Werk- Lagerstätten und scheinbar verlassene Häuser oder gar Dörfer liegen verstreut über das ganze "Ödland"
Die Grafik wurde von Oblivion übernommen.
Verdörrte Gegenden die teils stark nuklear verseucht verseucht. Die Flüsse sind immer unter nuklearer Strahlung. Außerdem lange kaputte Highways die ihren Sinn verloren haben, das sie sowieso nicht mehr benutzt werden und dir erbaute Kleinstädte und Dörfer lassen sich wahlweise aus der 1st oder 3rd Person Perspektive erkunden.
Fallout ist zwar ein Rollen-Shooter Spiel in dem man seinen Charakter aufwerten kann. Leider nur bis Level 20, das ist ein wenig Traurig.
Ich Persönlich habe das Spiel mit Level 13 Durchgespielt und war ein wenig enttäuscht vom Ende. Ich ich hier keine eigene Entscheidung treffen konnte, bzw. alle was ich tat...lief im Endeffekt
auf das selbe hinaus. Und das Spiel hörte abrubt auf.
Fallout 3 ist trotzallem eines der besten Rollen- Shooterspiel für
die XBox 360!


John Woo Presents Stranglehold
John Woo Presents Stranglehold
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 8,93

2.0 von 5 Sternen Stranglehold... großer Regisseur ( John Woo ) kleines Spiel, 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: John Woo Presents Stranglehold (Videospiel)
Die Story ist eher Lahm...
Kurzfassung: Du bist Bulle...Böse Gangster nehmen deine Tochter gefangen... du musst sie Retten. Ende

Man kann nur fast nur Laufen und Schießen...
Es gibt die so genannte Tequila Zeit, die kurze Zeit alles Verlangsamt.
Nichts Neues, kennt man aus Matrix und co. Die Waffenauswahl ist nicht besonders groß.

Außerdem hat man 4 Spezialfähigkeiten. Heilen, Scharfschütze, Einige sec. Dauerfeuer ohne Munitions verlust und Rundumschuss. Die Machen das Spiel ein wenig Interessanter. Leider ist die Deutsche Fassung geschnitten und statt Blut kommt entweder nichts oder Staub als Ersatz. Schade und Traurig. Und das ab 18...

Und ich hätte gedacht das ein wenig Martial Arts Kämpfe dabei sind...Fehlanzeige.

7 oder 8 Levels...das ist schnell durch. Da die Endgegner relativ Leicht zu schlagen sind. ( z.B. 4-5 mal die Fähigkeit Scharfschütze auf Kopfhöhe einsetzen und da liegt der End- oder Zwischenboss )

Ein Mittelmäßiger Ego-Shooter
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 1, 2009 2:21 PM MEST


Eragon
Eragon

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Spiel ist sogut wie der Film..., 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Eragon (Videospiel)
Eragon

...also Schlecht. Die Grafik erinnert stark an die Normale XBox. Das Gameplay lässt auch zu wünschen übrig. Man hat keine Rundumsicht, keine Übersicht über das Spielfeld. Man kann zwar Schwert, Bogen oder teilweise Magie benutzen, doch wirklich Spannend macht es das Game nicht. In späteren Levels kann man auch den Drachen fliegen, was aber nicht wirklich Spaß macht, da der Drache automatisch fliegt und man Ihn nur Hoch/Runter und Links/Rechts steuern kann. Dabei kann man dann noch Schießen...Naja.
Aber für den Preis ist es ok. Ich hab 5 Euro bezahlt...Also kein großer Verlust.


Legendary
Legendary

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Legendary...der etwas andere Shooter, 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Legendary (Videospiel)
Legendary

Legendary ist ein Spiel in dem man gegen Soldaten und Mystische Kreaturen wie z.B Greife, Werwolfe ( die erst durchs Köpfen sterben ), Minotauren ( die selbst Mauern durchbrechen ), Feen, ( Riesen- ) Golems, Seemonster etc...

Coole Action und gute Grafik, besonders am Anfang wie die Kreaturen die Erde ( bzw. erst New York ) übernehmen. Greife die aus allen Himmelsrichtungen angeflogen kommen, die Menschen und sogar Autos ergreifen und dann einfach weiter fliegen als wenn nichts gewesen wäre. Außerdem ist noch ein Riesen-Golem aus Gebäuderesten, Autos und co.in NVC und zerstört alles was sich in den Weg stellt... Später ist man in Lodon und der Big Ben wird durch eine Riesen-Krake zerstört, auch ganz nett gemacht...
Im laufe des Spiels bekommt man noch Mystische Kräfte... Leben der Monster aufsaugen, Rückstoß, etc...
Man kann seinen Körper verlassen, das nennt sich Spirit-Walk, um die Gegen und evtl. Gegner auszukundschaften oder duch Laser bzw. Elektrofelder zu gehen um Aufgaben zu lösen, an die der Körper als Gesallt nicht erreichen kann.
Das Spiel bringt Spaß zu zocken, mal was anders als die Ganzen Kriegsspiele ( die nicht unbedingt schlecht sein müssen ).


Seite: 1 | 2 | 3 | 4