find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Soprano > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Soprano
Top-Rezensenten Rang: 11.842
Hilfreiche Bewertungen: 392

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Soprano "ps4info" (hannover)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
F1 2017 Special Edition - [Playstation 4]
F1 2017 Special Edition - [Playstation 4]
Preis: EUR 61,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen F1 2017 - Raffiniert verbessert und beinah perfekt, 22. September 2017
Codemasters geht mit einem neuen Renntitel an den Start und beweist auf gekonnte Weise, wie ein Spiel in diesem Genre sein muss. Wir haben uns "F1 2017" genauer angeschaut und wollen euch unsere Eindrücke natürlich nicht vorenthalten.

F1 2017

In diesem Jahr dürfen sich Rennspiel-Fans auf eine Vielzahl an neuen Titeln freuen. Dazu zählt natürlich in erster Linie "Gran Turismo Sport", aber auch "Project CARS 2" sollte man auf dem Radar haben. Hinzu kommen weitere Projekte wie beispielsweise "WRC 7". Obwohl "F1 2016" ein ansehnliches Ergebnis erzielen konnte, scheinen nicht alle Rennspiel-Enthusiasten die Fortsetzung im Auge behalten zu haben. Definitiv zu Unrecht. Denn der diesjährige Ableger hat aus den "Fehlern" der Vergangenheit gelernt und alles besser gemacht.

Die Spieler profitieren auch in diesem Jahr von den offiziellen Lizenzen, dank denen alle offiziellen Fahrer, Teams, Boliden und Strecken der Saison 2017 zum Repertoire von "F1 2017" gehören. Hinzu kommen zwölf ikonische Wagen der letzten 30 Jahre. Zudem haben die Entwickler den Multiplayer verbessert und die Kampagne umfangreich erweitert. Im Großen und Ganzen handelt es sich sogar um das umfangreichste offizielle F1-Videospiel, das bisher auf dem Markt ist. Soweit so gut. Schauen wir nun aber auf die Details.
Zeit für Vollgas!

Ein Rennspiel steht und fällt mit dem Fahrmodell. Fühlt es sich falsch an oder funktioniert es einfach nicht, kann man den Spieler auch nicht überzeugen. Dem ist sich auch Codemasters bewusst und hat daher erst gar keine Mängel zugelassen. Aufregend ist vor allem der nochmals verbesserte Kontakt zwischen Reifen und Fahrbahn. Dadurch lassen sich die Boliden mit noch mehr Wucht durch die Kurve jagen und das mit einer extrem hohen Geschwindigkeit. Hat man sich nach ein paar Runden ein gutes Gefühl dafür angeeignet, macht das verdammt viel Spaß. Der gelungene Grip sorgt nicht nur für Vergnügen, er erzeugt auch das Gefühl, die Boliden leichter unter Kontrolle zu haben. Wir würden zwar nicht unbedingt sagen, dass der Titel leicht zu spielen ist, Anfänger sollten aber recht schnell klarkommen.

Anspruchsvoller wird es bei Regen. Selbst wenn man Fahrhilfen aktiviert hat, muss man gegen einen verlängerten Bremsweg und gegen Aquaplaning kämpfen. Somit wird "F1 2017" nicht nur herausfordernder, es wirkt auch realistischer. Dabei behilflich ist das sehr gelungene Gefühl für die Geschwindigkeit. Man kauft es dem Titel schlichtweg ab, gerade mit um die 300 Kilometer pro Stunde über die Zielgerade zu fahren. Zusammenfassend dürfen wir uns erneut über eine gelungene Mischung aus Simulation und Arcade freuen. Was überwiegt, ist abhängig von den aktivierten Fahrhilfen. So ist der Titel für Anfänger und Veteranen geeignet. Alles in allem haben wir also ein in sich stimmiges Grundgerüst.

F1 2017
Rollenspiel trifft Rennspiel?

Das Herzstück von "F1 2017" ist wie im Vorgänger der Karrieremodus. Hier sucht man sich zu Beginn ein beliebiges Team aus und legt dann sofort los. Sollte man direkt bei den ganz Großen einsteigen wollen, muss man sich allerdings auf anspruchsvollere Ziele einstellen. Die Präsentation fällt in diesem Modus mal wieder verdammt gut aus. Zwischen den Rennen finden wir uns an verschiedenen Orten wieder, wo man sich eine Vielzahl an Informationen aneignen kann. Man sieht seine Ziele, den Stand im Kampf mit dem Rivalen, einige Neuigkeiten und so weiter. Schön anzusehen sind vor allem die Gespräche mit Personen wie dem Entwicklungsleiter, der euch nützliche Updates gibt. Im Endeffekt ist die Präsentation in dieser Hinsicht also vollkommen gelungen und auch zweifellos lobenswert. Man kann sich übrigens auch wieder einen eigenen Charakter erstellen. Das ist zwar ganz nett, aber nicht wirklich von Bedeutung. Nichtsdestotrotz ein schönes Feature.

Abseits der Strecke gibt es aber noch etwas zu erledigen. Während der gesamten Saison arbeitet man nämlich zusammen mit seinem Team am eigenen Rennboliden. Das beginnt beim Probieren neuer Reifenmischungen und endet in der Weiterentwicklung kompletter Fahrzeugteile. Auffällig ist insbesondere das spürbar überarbeitete Forschungs- und Entwicklungssystem, das aufgrund seiner Komplexität jetzt sehr an ein Rollenspiel erinnert. Über 100 unterschiedliche Punkte besitzt der Tech-Baum von "F1 2017", der sich in verschiedene Bereiche aufteilt. Da die anderen Teams ebenfalls am eigenen Baum werken, entwickelt sich eine taktische Komponente von maßgeblicher Bedeutung. Vor allem aus dem Grund, dass man selbst den Anschluss nicht verlieren möchte.

Es sollte nicht überraschen, dass man für das Forschungs- und Entwicklungssystem spezielle Punkte benötigt. Diese erhält man hauptsächlich in den einzelnen Trainings-Programmen. In diesen muss man beispielsweise die Ideallinie möglichst effektiv fahren oder versuchen, so wenig Sprit wie möglich zu verbrauchen. Das sorgt nicht nur für Abwechslung, die Trainingseinlagen vor der Qualifikation ergeben somit auch deutlich mehr Sinn und es wird ein Anreiz geschaffen, sie zu absolvieren. Man lernt nicht nur die Strecke kennen, sondern kann zugleich etwas für seinen Rennboliden unternehmen. Falls das alles etwas zu unübersichtlich ist, können sich die Neulinge dank zahlreicher Tutorials nützliche Informationen aneignen.
Strafen müssen sein

Egal ob wir in der Karriere unterwegs sind oder einfach nur ein beliebiges Rennen fahren, "F1 2017" bietet mal wieder ein Strafsystem. Codemasters hat dieses Mal aber spürbar an die Spieler gedacht. So bringt das Schneiden von Kurven nur dann negative Folgen mit sich, wenn es sich um ein schweres Vergehen handelt. Zwar ist das nicht so richtig realistisch, aber dafür bleibt der Spielspaß erhalten. Einen Frei-Fahrt-Schein hat man hierdurch aber nicht. Wer aggressiv über die Strecke rast und keine Rücksicht auf die anderen Fahrer nimmt, muss mit Konsequenzen rechnen. Das System ist aber ohne Zweifel nachvollziehbar und wirkt meistens fair. Gelegentlich wird zwar der Spieler bestraft, wenn die KI-Fahrer einem ins Heck ballern, das lässt sich aber verkraften.

Die Schwierigkeit der Gegner lässt sich nun deutlich präziser einstellen. Während man im Vorgänger die Wahl zwischen sieben verschiedenen Stufen hatte, kann man in "F1 2017" auf eine Skala zurückgreifen, die bis Stufe 110 reicht. Natürlich ist der Unterschied zwischen beispielsweise 56 und 57 nicht zu spüren, dennoch ermöglicht dieses Feature eine deutlich feinere Abstufung. Und je schwieriger es wird, desto härter wird der Kampf ums Podium. In den unteren Stufen orientiert sich die KI an der Ideallinie. Irgendwann wagen sie aber auch sehr riskante Überholmanöver, die stellenweise sogar etwas überraschend sind. Für eine Herausforderung haben die Entwickler demnach gesorgt.

F1 2017
Die guten Klassiker

Wie bereits weiter oben angesprochen, beinhaltet das Rennspiel zwölf ikonische Boliden aus den letzten 30 Jahren. Um diese geschickt einzubauen, haben die Entwickler sogenannte Einladungsevents erschaffen. In diesen nimmt man in einem bestimmten Klassiker Platz und muss eine vorgegebene Aufgabe erfüllen. So gilt es innerhalb einer festgelegten Zeit eine gewisse Anzahl an KI-Fahrer zu überholen - um jetzt nur ein Beispiel zu nennen. Insgesamt stehen 20 verschiedene Events zur Verfügung, in denen ihr unter anderem den Williams FW 14B oder den Red Bull Racing RB6 von 2010 fahren könnt. An sich ist das eine schöne Sache, die vor allem für Abwechslung und obendrein für eine kleine Auflockerung sorgt. Besonders amüsant: Obwohl die Namen der KI-Fahrer überwiegend fiktiv sind, tauchen gelegentlich bekannte Größen wie Michael Schumacher auf.

Mit weniger Action muss man im Online-Part rechnen. Aufgrund einer geringen Anzahl an Spielern war es echt schwer, volle Server zu finden oder überhaupt ein Spiel zu starten. Somit können wir diesbezüglich auch recht wenig sagen. Man kann aber eine private Lobby erstellen, wo dann mehrere Einstellungsmöglichkeiten gegeben sind. Im Endeffekt ist das aber nur nützlich, wenn man genügend Spieler kennt, die auch mitspielen möchten.
Solide Leistung

Kommen wir abschließend zur Technik, die ein ordentliches Ergebnis abliefert. Sehenswert sind die detailreichen Fahrzeuge und die gelungenen Licht- sowie Schatteneffekte. Zusätzlich ist der Regen ansprechend animiert, sodass ein passendes Feeling aufkommt, sollte die Sonne mal verschwinden. "F1 2017" bietet obendrein ein überarbeitetes Schadensmodell und kann nebenbei gesagt mit einem tollen Abnutzungssystem der Reifen überzeugen. Auf ganzer Linie überzeugen, kann der optische Aspekt allerdings nicht. Wie so oft wirkt die Umgebung abseits der Strecke kaum lebendig und eher langweilig, was bei einem Rennspiel aber beinah zum Standard gehört. Eine völlige Katastrophe sind die Animationen vieler Gesichter. Hier müssen die Entwickler im nächsten Ableger definitiv nachbessern. Ein totaler Reinfall ist die Angelegenheit aufgrund dessen jedoch nicht.

F1 2017

Soundtechnisch sieht es dann aber wieder gut aus. Die Motorengeräusche sind imposant und auch sonstige Effekte wirken realistisch. Es wird also ein gutes Bild vermittelt, was letztendlich für ein authentisches Erlebnis sorgt. Zudem erwähnenswert sind die Kommentatoren. Mit Heiko Wasser und Stefan Römer sind nämlich zwei bekannte Gesichter bzw. Stimmen aus der realen Formel-1 mit an Bord. Sie melden sich nicht nur mit passenden, sondern auch mit recht interessanten Anmerkungen zu Wort.
Fazit

Mit "F1 2017" geht Codemasters weiter auf die Perfektion zu. Sicherlich wäre es etwas übertrieben, wenn wir sagen würden, der Titel wäre das beste Rennspiel aller Zeiten. Dennoch kann man hier nicht wirklich etwas verkehrt machen. Man hat alle offiziellen Lizenzen, zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, eine motivierende Karriere und und und. So richtige Mängel konnten wir während unserer Testphase nicht feststellen. Lediglich gab es hier und da ein paar Kleinigkeiten, die man noch verfeinern könnte, allerdings ist das ein Beanstanden auf hohem Niveau. Wer also ein erstklassiges Rennspiel sucht, kann bei "F1 2017" bedenkenlos zuschlagen. Und auch wenn man bereits den Vorgänger besitzt, ist der Titel einen Blick wert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 23, 2017 11:30 AM MEST


Campark ACT68 Action Kamera 2.7K /1080P HD Action Cam WIFI 12MP Unterwasserkamera Sport Action Camera mit 170° Weitwinkelund und Akku, 30M wasserdichtes Gehäuse und Zubehör Kits
Campark ACT68 Action Kamera 2.7K /1080P HD Action Cam WIFI 12MP Unterwasserkamera Sport Action Camera mit 170° Weitwinkelund und Akku, 30M wasserdichtes Gehäuse und Zubehör Kits
Wird angeboten von tomato tech
Preis: EUR 145,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Campark ACT68 - Die Einsteiger Action Kamera = Fast Perfekt, 22. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 24:26 Minuten

Campark ACT68 Die Einsteiger Action Kamera. Anfangs war ich doch sehr skeptisch ob eine so preiswerte Kamera überhaupt was taugt. Ob so eine Kamera überhaupt Spaß bringen kann.
Doch als ich die Kamera auspackte und erst mal von dem Lieferumfang überrascht wurde dachte ich mir, ok die von Campark haben mit gedacht.
Hallo alle, ich möchte kurz mal meine Meinung zu der Campark ACT68 mit euch teilen.
Wie ich eben schon als erstes geschrieben habe, fängt es schon bei der Kleinigkeit des Lieferumfangs an. Dieser ist einfach genial, top, vorbildlich, sucht euch das Wort selber aus.

Ich besitze bereits eine andere Action Kamera, 4k, die mich 380 Euro gekostet hat, doch diese hat gerade mal 20% des Lieferumfangs der Campark ACT68. Da war ich doch sehr überrascht, allgemein wenn man alles nachkaufen würde, wäre man locker bei min 25-30 Euro wo ist der Harken? Ist die Kamera so schlecht, bietet sie überhaupt was? Die Antwort ist, diese Kamera für das Geld, mit diesen technischen Möglichkeiten ist ideal für Leute die in den Bereich Action Kamera einsteigen wollen, also ja sie bietet einiges.
Ich war auch sehr überrascht wie gut die WiFi Möglichkeiten funktionieren, mit dem Handy verbinden per App kein Problem, die Kamera über das Handy steuern kein Problem.

Ok, ich musste mich erst mal daran gewöhnen, dass es keinen Touchscreen gibt, doch die Menüführung ist denkbar einfach und man kommt schnell zu Recht. Auch die Anleitung die beiliegt, die einen genausten erklärt wie was funktioniert, ist vorbildlich, besonders bei diesem Umfang.

Die Qualität der Videos ist ok, für diese Leistung. Natürlich ist es zu dunkel leidet das Bild, wackelt man zu sehr oder macht man zu schnelle Bewegungen, hat der Sensor auch seine Grenzen, aber man kann einiges draus machen, auch in Sachen Sound ist alles soweit noch ok. Der Akku ist klar nicht der größte und man sollte sich, wie bei der jeder Kamera, überlegen ob man nicht gleich einen 2ten kauft. Doch man kommt diesem locker auf über 60-70 Minuten filmen und Spaß haben.
Also ich bin immer noch total überrascht was man hier alles für nicht mal 50 Euro bekommt, da fragt man sich schon verdienen die noch was daran. Natürlich darf man von der Verarbeitung jetzt keine GoPro erwarten, aber dennoch es fühlt sich auch nicht an wie billiger China Schrott, im Gegenteil.
Von mir eine klare Kaufempfehlung für Leute die eine gute Einsteigerkamera im Gebiet Action Kamera suchen. Nutzt erst mal die, macht euch das ganze Thema wie mir Spaß, kann man sich immer noch eine GoPro etc. kaufen.
Von mir gibt es volle Sterne, das Preis-Leistungsverhältnis ist hier mehr als gegeben und kleiner Tipp von mir, schaut auch hin und wieder nach Updates für die Kamera.

Weitere Infos findet ihr im Video :)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Nacon Revolution Pro Controller PS4 Proficontroller
Nacon Revolution Pro Controller PS4 Proficontroller
Wird angeboten von KONSOLENPOWER
Preis: EUR 94,98

5.0 von 5 Sternen Nacon Revolution Pro Controller – Das Mittel zum Erfolg?, 20. September 2017
Das Thema Controller ist ein schwieriges. Manche favorisieren ein bestimmtes Modell, manche wiederum ein anderes. Auf einen Nenner kommt man selten. Vor allem da mit dem Nacon Revolution Pro Controller jetzt eine weitere Alternative im Handel erhältlicht ist. Doch lohnt sich der Kauf?

Sony hat gegenüber Microsoft ein Problem. Die Japaner bieten für ihre aktuelle Konsole nämlich keine Elite-Version des Controllers an. Sicherlich aus diesem Grund hat man sich bemüht, vielversprechende Third-Party-Produkte auf den Markt zu bringen. Und so können Spieler ab sofort auf den Nacon Revolution Pro Controller zurückgreifen, der auf dem ersten Blick eher mit der Xbox in Verbindung gebracht werden kann. Immerhin erinnern die Anordnung der Sticks und das 8-Wege-Steuerkreuz schon sehr an den klassischen Xbox-Controller. Allerdings erkennt man auf dem zweiten Blick die markanten Tasten mit dem Dreieck, Viereck, Kreuz und Kreis. Hinzu gesellen sich das Touchfeld und die PS-Taste. Alles in allem also doch ein Produkt für die PlayStation 4.

Etwas ungewohnt
Wenn wir schon dabei sind, bleiben wir am besten gleich bei der Ausstattung und fangen mit einem Punkt an, der sicherlich über den Kauf entscheiden kann. Der Nacon Revolution Pro Controller ist nämlich kabelgebunden. Doch laut den Verantwortlichen ist das Kabel hochwertig, gewoben und abnehmbar. Ob Letzteres wirklich nützlich ist, darüber lässt sich streiten. Immerhin muss der Controller mit dem Kabel verbunden sein, um überhaupt verwendet werden zu können. Glücklicherweise besitzt es eine Länge von 3 Metern und ist somit in den meisten Fällen ausreichend lang. Lobenswert ist der hochwertige Anschluss, sodass das Kabel definitiv fest angeschlossen ist. Folglich besteht nicht die Gefahr, das Kabel versehentlich herauszureißen. Allerdings. Stolpert man über die Schnur, fliegt gleich der Controller durch die Luft. Neben einer fehlenden drahtlosen Verbindung zur Konsole müssen sich die Spieler zusätzlich an die Anordnung der Sticks gewöhnen. Nach einigen Runden sollte man jedoch mit den Umständen gut zurecht kommen. Aber wie bereits erwähnt, ist diese Thematik auch zu großen Teilen von der persönlichen Vorliebe abhängig.

Äußerst spannend ist das folgende Feature, das eindrucksvoll verdeutlich, dass es sich hierbei auch um einen eSports-Controller handelt. Die Ansprechpunkte der Sticks lassen sich nämlich sehr präzise einstellen. So können die Spieler diese optimal auf die eigene Spielweise anpassen. Der Weg vom Nullpunkt, also der normalen Stellung des Sticks, bis zum Rand ist in drei Abschnitte eingeteilt. Jeder Abschnitt lässt sich nun entsprechend konfigurieren, um festzulegen, wann er angesprochen werden soll. Was bringt das? Beispielsweise verreißen die Spieler nicht mehr so schnell und sind dadurch deutlich präziser.

Zusätzliche Tasten
Neben den gewohnten Tasten verfügt der Nacon Revolution Pro Controller über vier weitere. Diese sind mit M1 bis M4 gekennzeichnet und lassen sich mit individuellen Makros bestücken. Das heißt, ihr könnt beliebige Tastenkombinationen speichern und mit nur einem Tastendruck aktivieren. Zum Beispiel belegt ihr M1 mit dreimal X. Wenn man also M1 drückt, wäre es so, als wenn man dreimal die X-Taste hintereinander betätigen würde. Ob das einen Vorteil mit sich bringt, kommt natürlich auf das jeweilige Spiel an. Nützlich ist das Feature auf jeden Fall. Allerdings ist für die Belegung eine spezielle Software notwendig, die man sich bei Nacon direkt und kostenlos downloaden kann. Mit dieser stellt man übrigens auch die Ansprechpunkte der Sticks ein. Leider bedarf es ein wenig Übung, bis man mit der Software wirklich effektiv arbeiten kann. Die Anwendung ermöglich zusätzlich, dass ihr wirklich jede Taste des Controllers nach Belieben festlegen könnt. Ein L1 könnte also plötzlich zum Kreis werden.

Der Spieler kann zwischen zwei grundlegende Modi wählen, die an einer unterschiedlichen Farbe um den rechten Stick herum zu erkennen sind. Während der eine Modus die bekannte Standard-Tasten-Belegung des PS4 Controllers wiedergibt, aktiviert der andere die persönlichen Einstellungen. Insgesamt kann man vier verschiedene Profile anlegen, sodass man blitzschnell Änderungen vornehmen und sich perfekt an die aktuelle Situation anpassen kann. Doch kommen wir nochmal zurück zu den M-Tasten. Möchte man sie nutzen, stellt sich die Frage, wie leicht sie zu bedienen sind. Die Besitzer eines Scuf-Controllers kennen derartige Zusatzdrücker auf der Rückseite bereits. Jedoch fallen sie beim Modell von Nacon deutlich kleiner aus. Entsprechend kamen einige Zweifel vor der Probephase auf. Zum Glück geht die Bedienung aber leicht von der Hand – zumindest nach einer kurzen Eingewöhnungszeit. Einer Zeit, die man aber sowieso einplanen muss.

Spitzenmäßige Ergonomie?
Nachdem hoffentlich offensichtlich geworden ist, dass der Nacon Revolution Pro Controller allerhand zu bieten hat, kommen wir nun zur eigentlich Ergonomie. Ein Gamepad kann nämlich noch so viele Features besitzen. Solange es nicht gut in der Hand liegt, sind alle die positiven Dinge schnell dahin. Doch man wird sofort merken, dass die Ergonomie einfach spitze ist. Besonders interessant sind die kleinen Zusatzgewichte, die im Lieferumfang enthalten sind. Insgesamt dürfen sich die Käufer über sechs kleine Handeln mit den Gewichten 10 g, 14 g und 17 g freuen. Je nach Bedarf können diese in den Griffen verstaut werden. Jeweils zwei Stücken passen in jede Seite. Zwar ist die Gewichtsanpassung anfangs ein wenig fummelig, die Mühe lohnt sich aber. Denn immerhin lässt sich der Controller den eigenen Bedürfnissen anpassen. Klar, zusätzliche 31 g pro Seite klingen jetzt nicht wirklich beeindruckend, den Unterschied merkt man aber deutlich. Oder man bildet ihn sich lediglich ein.

Also gibt es die vollen Punkte für diesen Bereich? Nein. Der Pro Controller von Nacon ist nämlich verhältnismäßig groß, sodass vor allem kleinere Frauenhände ihre Schwierigkeiten haben können. Zusätzlich sorgen die Trigger dafür, dass der Zeigefinger oft recht angespannt ist, was vor allem bei längeren Partien für Beschwerden sorgen kann. Dennoch sind gerade die Trigger sehr ergonomisch designt und haben einen exzellenten Widerstand. Nichtsdestotrotz ist die allgemeine Körperhaltung sehr wichtig. Einfach völlig entspannt auf der Couch herumliegen, wirkt sich eher negativ auf die persönliche Leistung aus. Schließlich muss man stets konzentriert sein und darf sich nicht selbst beim Betätigen der Tasten blockieren. Völlig überraschend ist diese Tatsache allemal nicht. Es handelt es sich ja sowieso um ein Gerät für Hardcore-Gamer. Gerade die müssen auf ihre Ergebnisse im Spiel achten und können nicht einfach faul irgendwo liegen.

Endlich gut sein!
Zahlreiche Features und eine gute Ergonomie. Spielt man mit dem Nacon Revolution Pro Controller also wirklich besser? Immerhin ist das Gamepad mit weiter über 100 Euro kein Schnäppchen und sollte daher entsprechend etwas leisten können. Machen wir es kurz: Man ist zweifellos besser. Nach einer kurzen Eingewöhungsphase lernt man die Vorteile der M-Tasten, der speziell designten Triggers und der unzähligen Feinjustierungs-Features schnell zu schätzen. Jedoch spielt die Wahl des Videospieles eine genau so große Rolle wie die eben aufgezählten Eigenschaften. Denn der Controller ist wirklich etwas für den eSports. Eventuell sogar lediglich für den elektronischen Sport. Ist man in kompetitiven Titeln wie „Battlefield 1“ , „Call of Duty: Infinite Warfare“ oder auch „Mortal Kombat X“ unterwegs, merkt man zügig einen Vorteil. Baut man dagegen seelenruhig seine Trauminsel in „Tropico 5“ auf oder lässt sich in den Bann der Story von „The Walking Dead: The Telltale Series“ ziehen, macht das Gerät von Nacon keinen Sinn. Auch bei „Tomb Raider“ oder einem Rennspiel wie „Ride 2“ wird das Spielerlebnis nicht wirklich verbessert. Man sollte sich im Vorfeld also genaustens überlegen, wofür man den Controller überhaupt benutzen will.

Trotz Lizenz nur die Hälfte?
Ein erneuter Blick auf die Tasten macht deutlich, dass der Nacon Revolution Pro Controller zwar über die sogenannte PS-Taste verfügt, aber nicht alle ihre Funktionen ermöglicht. Man kann die PlayStation 4 nämlich nicht bequem mittels Controller einschalten. Stattdessen muss man den entsprechenden Knopf an der Konsole selbst betätigen, um ein erfolgreiches Hochfahren hervorzurufen. Weiterhin fehlt die typische Sensorleiste. Das sorgt wiederum dafür, dass das schicke Gerät nicht mit PlayStation VR kompatibel ist. Möchte man also in die Welten der Virtual Reality eintauchen, ist man gezwungen wieder zum herkömmlichen Modell zu wechseln. An dieser Stelle kann man sich aber zurecht fragen, ob das wirklich schlimm ist. Denn erneut rücken die Videospiele in den Mittelpunkt. Gibt es überhaupt einen VR-Titel, wo der Einsatz des Pro Controllers notwendig ist? Eher nicht. Käufern sollte dennoch bewusst sein, dass nicht alles möglich ist, was man bereits kennt. Dafür darf man sich aber über neue Features freuen, auf die wir zuvor eingegangen sind.

Fazit:
Sollte man also unbedingt zuschlagen und sich den Nacon Revolution Pro Controller zulegen? Alles in allem ist das eine eher schwierige Frage. Man sollte sich unbedingt vorab überlegen, was man genau anstellen will. Denn mit über 100 Euro ist das Gerät kein Schnäppchen. Wer jedoch investiert, bekommt auch allerlei geboten. Eine hochwertige Verarbeitung, eine in Richtung perfekt gehende Ergonomie sowie programmierbare Tasten sind nur ein paar der Features, die den Controller auszeichnen und obendrein auch echt gut funktionieren. Für gemischte Gefühle sorgt dagegen die Tastenbelegung und die Größe. Denn auch wenn das Produkt von Nacon gut in der Hand liegt, ist es dennoch nicht mit einem standardmäßigen PlayStation 4 Controller zu vergleichen. Und wer den Aufbau eines Xbox Controller absolut nicht mag, wird hier auch nicht glücklich. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Kauf letztendlich von den eigenen Vorlieben abhängig ist. Wer nach reifer Überlegung dann zuschlägt, wird diese Entscheidung aber nicht bereuen.


Fantaseal® Kamera Dreibeinstativ Smartphone Dreibein Stative Actionkamera Tripod 3-in-1 Robust Kugelkopf Octopus Camcorder Tischstativ Dreifuß Stativ Ständer Actioncam Gorillapod Mini-Stativ Ständer Kamera Stativ Handgriff Smartphone Tripod + GoPro Adapter + Handy Klemmhalter für Nikon Canon Pentax Sony Olympus Panasonics Kamera / Camcorder + GoPro Sony SJCAM Garmin Virb Xiaomi Yi DBPOWER Qumox + GoPro ähnliche Actioncam + iPhone Samsung LG HTC Huawei Blackberry Sony Nokia Xiaomi
Fantaseal® Kamera Dreibeinstativ Smartphone Dreibein Stative Actionkamera Tripod 3-in-1 Robust Kugelkopf Octopus Camcorder Tischstativ Dreifuß Stativ Ständer Actioncam Gorillapod Mini-Stativ Ständer Kamera Stativ Handgriff Smartphone Tripod + GoPro Adapter + Handy Klemmhalter für Nikon Canon Pentax Sony Olympus Panasonics Kamera / Camcorder + GoPro Sony SJCAM Garmin Virb Xiaomi Yi DBPOWER Qumox + GoPro ähnliche Actioncam + iPhone Samsung LG HTC Huawei Blackberry Sony Nokia Xiaomi
Wird angeboten von fantaseal-Europe
Preis: EUR 35,99

1.0 von 5 Sternen Beim ersten Mal gleich kaputt gegangen –schade-, 20. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Amazon wie immer schnell geliefert und dieses mini Stativ wurde auch aufgrund der positiven Bewertungen und aufgrund der Zusatz Sachen mal gekauft.
Gestern hatte ich Video für YT fertig gemacht und wollte das mini Stativ nutzen, ausgepackt aufgestellt kaputt, irgendwie ist das eine Bein abgefallen und nein ich habe nicht dran gezogen oder so *g*
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Newmowa Ersatz Akku AZ16-1 (2er Pack) und tragbar Micro USB Ladegerät Kit für Xiaomi Yi AZ16-1 und Xiaomi Yi 4K Kamera
Newmowa Ersatz Akku AZ16-1 (2er Pack) und tragbar Micro USB Ladegerät Kit für Xiaomi Yi AZ16-1 und Xiaomi Yi 4K Kamera
Wird angeboten von NewmowaUK
Preis: EUR 15,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passt!, 15. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir vor kurzen die Yi 4K Plus gekauft und ein Akku reicht meistens nicht, also dieses Akkus gesehen und bestellt, sie sind ok schwächer als der Original Akku der Kamera aber dennoch reicht es, man darf hier nicht vergessen, man bekommt 2 Stück, damit kann man arbeiten. Ich bin soweit zufrieden

Update, also irgendwie halten die Akkus nun nur 15-20 Minuten was doch etwas kurz ist....


YI Ledertui + UV Schutzlinse Schwarz universal geeignet für YI 4K / YI 4K Plus Action Kamera (Offizielles Zubehör )
YI Ledertui + UV Schutzlinse Schwarz universal geeignet für YI 4K / YI 4K Plus Action Kamera (Offizielles Zubehör )
Wird angeboten von YI Offical Store German
Preis: EUR 19,99

3.0 von 5 Sternen Passt *fast*alles, 15. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Praktisch und passt alles, die Qualität ist besser als erwartet für das Geld, ich bin zufrieden. Damit ist nochmal alles etwas sicherer verpackt (y)
Update:
Nur das Schutzglas verstehe ich nicht, da dieses nicht befestigt werden kann und eher locker drauf sitzt und so immer abfällt :/
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2017 8:27 AM MEST


YI 4K Plus Action Kamera Schwarz 4K/60fps 12MP Sensor 2.2'' Touchscreen gebündelt mit YI Wasserfest Gehäuse (EU Version)
YI 4K Plus Action Kamera Schwarz 4K/60fps 12MP Sensor 2.2'' Touchscreen gebündelt mit YI Wasserfest Gehäuse (EU Version)
Wird angeboten von YI Offical Store German
Preis: EUR 369,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen YI 4K Plus Action Kamera - Diese Kamera macht einfach Spaß, 2. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Länge:: 22:13 Minuten

Mein Ersteindruck nach 10 Tagen
Die Kamera war meine erste Action Cam, ich hatte allerdings einige Vergleichsmöglichkeiten mit der GoPro und bin im Nachhinein zufrieden mich für die YI 4K Plus Action Kamera entschieden zu haben und das zu einem guten Preis.
Ich konnte die Kamera auf der gamescom 2017 richtig nutzen und war auch nebenbei einfach überrascht wie lange der Akku bei der dauer Nutzung hielt, es waren mehr als 80 Minuten, das war schon mal Top.
Das Menü ist denkbar einfach, auch hier wieder der Hinweis, zieht euch das neue Update, das lohnt sich.
Die Video Aufnahmen sind Top und leicht einzustellen, Bilder mit gutem Licht sehen ok aus im großen Ganzen.
Zum Hersteller YI kann ich nicht wirklich was sagen, auf Emails mit fragen wurde noch nicht reagiert, ist aber auch nicht wichtig.
ABER
Die Kamera macht einfach Spaß und ich wer mich noch mehr damit auseinandersetzte. Mehr in Kürze
Ich bin zufrieden


Hisense H55MEC3050 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Hisense H55MEC3050 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

5.0 von 5 Sternen Top Preis/Preis-Leistungsverhältnis, 4. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nutze den TV die PS4 für Netflix/YouTube und muss sagen alles klappt prima.
Bildqualität ist auch super!
Für den Preis perfekt!


BUGATTI® Romano Echtleder Geldbörse im Querformat, brown/braun | Portemonnaie mit Klappfach aus echtem Leder für Herren | Hochwertige Brieftasche in dezentem und klassischen Design | neue Edel-Kollektion 2017
BUGATTI® Romano Echtleder Geldbörse im Querformat, brown/braun | Portemonnaie mit Klappfach aus echtem Leder für Herren | Hochwertige Brieftasche in dezentem und klassischen Design | neue Edel-Kollektion 2017
Wird angeboten von MPlus Handels GmbH „Preise inkl. MwSt"
Preis: EUR 59,95

5.0 von 5 Sternen Ich bin zufrieden, 4. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sieht gut aus, ist gut verarbeitet bietet viel Platz für mich wichtig war. Die Verpackung könnte schöner sein aber sonst macht man heir nix falsch


Star Wars Rogue One Darth Vader 9.5cm Action Figur
Star Wars Rogue One Darth Vader 9.5cm Action Figur

5.0 von 5 Sternen Der Lord der Sith, 26. Juli 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schöne Figur, besonders für Sammler und was soll man sagen die Kult-Figur schlechthin. Und die Rogue One Version ist bis dato für mich die Beste
Lang lebe das Imperium.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12