find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für RocktheHouse > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von RocktheHouse
Top-Rezensenten Rang: 3.752
Hilfreiche Bewertungen: 1353

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
RocktheHouse "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum (F.Nietzsche)" (Europa)
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Charmed & Dangerous
Charmed & Dangerous
Preis: EUR 19,98

5.0 von 5 Sternen Blues-Rock-Soul der Extraklasse!, 26. August 2017
Rezension bezieht sich auf: Charmed & Dangerous (Audio CD)
Vor mehr als zwei Jahren übernahm die Orchard Gruppe das renommierte Blues Label Blind Pig Records. Viele dachten das es das Ende dieses Blues Labels ist, es wäre zu Schade gewesen. Jetzt meldet sich Blind Pig zurück, und wie!
Das neue Album der Altered Five Blues Band ist ein echter Knaller. Die Band aus Milwaukee besteht seit 15 Jahren und war lange Zeit ein Geheimtipp und den Blues, Blues-Rock Freunden.
2015 gewannen sie mit ihrem Album Cryin' Mercy den Preis für Bestes Album bei der IBC, das war der entscheidende Schritt um endlich auch National und International bekannt zu werden. Cryn' Mercy und auch das neue Album Charmed & Dangerous wurden von keinem geringeren als Tom Hambridge produziert der sich bei einigen Titeln auch ans Schlagzeug setzte.
Altered Five spielen eine Art Chicago Blues mit Soul Elementen und Blues-Rock der oft Knallhart daher kommt. Das liegt an der Spielweise ihres Gitarristen Jeff Schroedl der einen schneidenden, satten Ton auf seiner Gitarre spielt die man so im Chicago Blues nur sehr selten hört. Hinzu kommt die, für mich, wunderbare, kräftige Soul Stimme von Jeff Taylor. Dem könnte ich Stundenlang zuhören.
Am Bass Mark Solveson und am Schlagzeug jetzt Alan Arber (voher der Bruder von J.Schroedl) und für die erstklassigen Klänge am Keyboard und Hammond B3 sorgt Raymond Tevich.
Wie auf dem Vorgänger Album stammen alle Songs aus der Feder von Taylor und Schroedl. Three Forks ist dabei an den Robert Johnson Klassiker Crossroads angelehnt. Mein Anspieltipp! Mit dabei Steve Cohen an der Harp.
Wunderbar die Songs "Cookin' In My Kitchen" , Rotten und "On My List to Quit".....eigentlich sind alle Songs wirklich Erstklassig!
Jeder Song erzählt eine Geschichte, alles dreht sich um Liebe, Freunde, Freud und Leid. Als Songschreiber eine glatte Eins.

Eines ist sicher, hat man dieses Album einmal gehört will man es gleich noch einmal auflegen, die Stimme von Jeff Taylor fasziniert.
Meine Empfehlung an alle die kräftigen Blues ohne Schnörkel lieben und an alle Veranstalter: das ist die Band für 2018.


Lay It On Down
Lay It On Down
Preis: EUR 8,19

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf zu neuen Ufern, 23. Juli 2017
Rezension bezieht sich auf: Lay It On Down (MP3-Download)
Fünf Mal für den Grammy nominiert! und immer noch Begeisterung für den Blues. Kenny Wayne bleibt sich Treu schlägt aber langsam aber sicher neue Wege ein. Er schraubt an den Feinheiten, Nuancen ändern sich, er ist eben auch ein Perfektionisten. Mit Lay it on Down schafft er einen Fortschritt auf mehreren Ebenen und bleibt sich trotzdem selbst treu.

"Lay It On Down" wurde im Frühjahr 2017 in den Echophone Studios in Louisiana eingespielt und zeigt Shepherd nicht rundum erneuert, aber frisch wie lange nicht mehr.

"Diamonds & Gold' swingt und mit den fetten Bläsersätzen überrascht es und zeigt auch den neuen Weg. Weg vom reinen Blues wie auch die am Country schrammende Ballade "Lay It On Down" zeigt. Die etwas kraftvollere, aber stilistisch ähnlich gelagerte Country-Ballade "Hard Lesson Learned" und das minimalistische "Louisiana Rain" unterstreichen den Eindruck, das sich Kenny Wayne Shepherd von jeglichem Erwartungsdruck befreit hat.
Seine Texte sind persönliche Probleme, Erfahrungen und Entbehrungen zeigen ihn einmal mehr in einem ganz persönlichen Augenblick seines Lebens.
"Baby Got Gone" und "Down For Love" sind erstklassige Blues-Rock Nummern, mit den wunderbaren Solo's beweist er dass er immer noch Feuer unterm Hintern hat.

"Lay It On Down" zeigt eine gewisse Aufbruchstimmung die Kenny Wayne Shepherd gut steht, auf zu neuen Ufern.


Right Place,Right Time
Right Place,Right Time
Preis: EUR 16,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ERSTKLASSIGER BLUES, 23. April 2017
Rezension bezieht sich auf: Right Place,Right Time (Audio CD)
Right Place, Right Time...oft ist es genau das, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Zwei Musiker der Extraklasse treffen sich zufällig, sie verstehen sich sofort und planen gleich in den ersten Minuten etwas zusammen auf die Beine zu stellen. Erst mussten einige andere Musiker davon überzeugt werden das der gemeinsame Weg hier zu Ende geht. Ich erinnere mich gut an ein Gespräch mit Mike Ledbetter als er 2015 noch mit Nick Moss durch Deutschland tourte. Ich fragte ihn wann er seine eigene Band gründet, denn eines war für mich damals sicher, dieses Ausnahmetalent bleibt nicht für immer in der 2.Reihe. Seine Antwort war einfach "Ich bin hier und jetzt mit Nick unterwegs, was die Zukunft bringt werden wir sehen". Sich von der Nick Moss Band zu lösen war für beide Seiten nicht einfach.

Seine Stimme hat mich von Anfang an überzeugt, darin ist alles enthalten: Soul,Gospel und Blues. Als gelernter Opernsänger weiß er wie er seine Stimme einsetzen kann, seine Vorliebe galt dabei schon immer dem Soul-Blues. Sein Großonkel Huddie Ledbetter (aka Leadbelly) und seine Mutter haben ihm die Musik in die Wiege gelegt.

Bei Monster Mike Welch, seit mehr als 25 Jahren aktiv im Blues Musik Geschäft, hört man sofort das er ein Kongenialer Partner für Mike Ledbetter ist. Er war gerade einmal 13 als ihm der Schauspieler/Musiker Dan Aykroyd den Spitznamen "Monster" Mike verlieh. In seiner Heimat im Nordosten der USA wurden schnell einige der ganz großen Bluesmusiker auf ihn aufmerksam: Duke Robillard, Sugar Ray Norcia und Ronnie Earl. Er ist auf den Alben von eben diesen und Nick Moss, Johnny Winter, Darrell Nulisch und Jimmie Vaughan sowie den Mannish Boys und Sugaray Rayford zu hören.
Es ist natürlich selbstverständlich das Musiker aus dem Haus Delta Groove auf einem Album dieses Labels mitwirken. So sind Anthony Geraci (Piano,Hammond), Ronnie James Weber (Bass) und Marty Richards (Drums) dabei und Gäste wie Laura Chavez (Git.), Sax Gordon (Sax), Doug James (Sax), Kit Holliday (Voc) und Jeannette Welch (Voc).

12 Klasse Songs zieren dieses Debütalbum, darunter drei von Mike Ledbetter und zwei von Mike Welch.
Die 12 Songs überzeugen auf ganzer Linie mit feinem Chiago Blues mit viel Soul! Da Mike Welch nicht singt überlässt er diesen Part an Mike Ledbetter was dessen Anteil an diesem hervorragenden Album noch einmal erhöht. In der Nick Moss Band teilte er sich den Gesangspart mit Nick, hier kann er seiner Stimme ein volles Pfund geben.
Unbedingt empfehlenswert!


Feelin' Alive
Feelin' Alive
Preis: EUR 16,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Blues-Rock aus den Niederlanden, 28. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Feelin' Alive (Audio CD)
Klasse Gitarre, guter Sound und Klasse Band aber reicht das aus? Für mich nicht. Julian Sas Live zu erleben ist dann doch etwas ganz anderes als ihn Live auf CD zu hören. Das Album ist irgendwann dann doch nur noch langweiliger Blues-Rock wie wir ihn von vielen Protagonisten kennen. Nichts auf diesem Album überrascht mich wirklich, alles klingt wie irgendwie schon mal gehört. Wenn ich Rory oder Moore hören will dann lege ich doch lieber die Originale in meinen CD-Spieler.
Wer auf Julian Sas steht dem wird das Album in der Sammlung irgendwann fehlen, ich kann darauf verzichten. Dann gehe ich lieber einmal mehr zu einem Konzert und höre ihn Live.


Hard Truth
Hard Truth
Preis: EUR 14,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Blues-Rock, 28. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Hard Truth (Audio CD)
Von einem Musiker diesen Kalibers erwartet man eigentlich etwas mehr. Das Album ist gut aber nichts besonderes in der heutigen Landschaft der Blues-Rock Alben die im Minuten-Takt auf den Markt zu kommen scheinen, gerade hier in Europa kommt es mir vor wie eine Flutwelle.
Coco Montoya ist ein hervorragender Gitarrist und Sänger, das Song schreiben hat er für dieses Album anderen überlassen und um das zu bestätigen spielt er dann auch noch einige Cover die man so oder so ähnlich schon x-mal gehört hat.
Mein Vor-Schreiber erwähnt Mike Finnigan als Organisten, der macht sein Handwerk wie erwartet sehr gut. Ihn nur in Zusammenhang mit Bonnie Raitt zu erwähnen finde ich dann etwas mager. M.Finnigan ist in den USA eine Institution an der Hammond B3 und nicht nur das, er ist der Mann an der Orgel auf dem Jimi Hendrix Album Electric Ladyland, er hat 2 Blues Awards zu Hause stehen (mit Taj Mahal/Phantom Blues Band) er Tourte mit Etta James, Crosby Stills Nash, Buddy Guy, Peter Frampton, Cher, Ringo Star, Leonard Cohen, Rod Stewart, Joe Cocker um nur einige zu nennen.

Das Album ist auf jeden Fall etwas für die sehr große Gemeinde die Blues-Rock mögen aber eben nichts herausragendes denn in dieser Liga spielen inzwischen viele, sehr viele.


Live North America 2016
Live North America 2016
Preis: EUR 15,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ERSTKLASSIGES LIVE ALBUM, 25. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Live North America 2016 (Audio CD)
Wie der Vorgänger Live ist auch dieses Live Album ein Querschnitt seiner Auftritte in Nordamerika aus dem Jahr 2016. Ich höre schon die Meckerer "nichts Neues" rufen. Aber genau das ist das schöne an einem Live Album, Songs die man kennt, die man in einer seiner Shows gehört hat und nun mit nach Hause nehmen kann. Ich würde auch Gary Clark mit nach Hause nehmen, geht leider nicht.
Es mag flinkere Finger geben als ihn (z.B.Eric Gales) oder bessere Sänger aber Gary Clark Jr. ist der Mann der Stunde. Sein Konzept geht auf. Sein letztes Studio Album (The Story of Sonny Boy Slim) hat ihn von einer ganz anderen Seite gezeigt. Einige Songs dieses Albums finden sich auf diesem Live Querschnitt.
Songs wie "When my Train Pulls in" sind immer wieder eine Ohrenweide und die wunderbare Reminiszenz an Jimmy Reed nenne ich im gleichen Atemzug.
Genau wie Live (2014) ein erstklassiges Album!


Joy Comes Back
Joy Comes Back
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soul, Blues, Gospel & Country einer Ausnahme Künstlerin., 25. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Joy Comes Back (Audio CD)
Es ist ein sehr emotionales Album geworden. Das letzte Jahr war nicht einfach für sie, es hat Spuren im neuen Album hinterlassen. Sie musste ihr Haus verkaufen und vor Gericht um das Sorgerecht für ihre Tochter kämpfen. Die letzten 10 Monate hat sie praktisch aus dem Koffer gelebt, ist bei Freunden untergekommen und sucht das neue Glück. Joy Comes Back, wollen wir das Beste für sie hoffen.

Ruthie Foster hat mit diesem Album bewiesen, das man zurück kehren kann an den Ort an dem alles begann, in die kleine Kirche in Coldwell/Tx in der sie schon als Kind gesungen hat. Für sie ist es praktisch ein Geburtsrecht Gospel und Soul zu singen, Blues & Country wurden zu ihrem zweiten Gesicht und die gewaltige musikalische Landschaft der USA ist ihr Hinterhof.
Das Album nahm sie bei ihrem Nachbarn in Austin/Tx auf, Daniel Barrett, schön das man solche Nachbarn hat. Sie fühlte sich dort wie zu Hause, in einer total entspannten Atmosphäre und mit der Gewissheit alles singen zu können nahm sie das Album in dessen Studio auf.
Schnell nahm es Formen an und es beginnt mit dem Country Song "What are you listening to?". Working Woman ist eine rockiger, kraftvoller Song der den hart arbeitenden Frauen gewidmet ist. Auch "Good Sailor" stammt aus der Feder von Grace Pettis. Der Song beschreibt die Lebenserfahrungen und nutzt dabei die Vorstellungen die man vom Leben auf See hat. Der Titelsong "Joy Comes Back" auf dem Derek Trucks die Slide Gitarre spielt ist ein Gospel der Tief zurück geht in die Geschichte der Ruthie Foster. "Open Sky" ist von Ruthie geschrieben und ein sehr romantisches Lied genau wie der Song von den Four Tops "Loving you is sweeter than ever" (geschrieben von Stivie Wonder & I.J.Hunter). Diese Songs stehen im starken Kontrast zu "War Pigs" dieser klassischen Protest-und Anti-Kriegs Hymne von Black Sabbath. Simon Wallace spielt darauf die wunderbare Harmonika. Es folgt mit "Richland Woman Blues" ein Country Blues von Mississippi John Hurt der so wundervoll gespielt wird das man das Original glatt vergisst. Ruthie spielt eine Dobro und wird durch eine Violine (Fiddle) und einer gezupften Mandoline begleitet....mein Favorit. "Abraham" ist ein Opus über den Präsidenten Loncoln der ein Licht wirft auf die sehr unruhigen politischen Ereignisse in den USA die wir jeden Tag miterleben lönnen. Ruthie Fosters Erfahrung in Kirchen zu singen und ihre natürliche Gabe auch seriöse, ernste Texte in einer sehr schönen Ballade zu singen, das ist der letzte Song auf diesem vorzüglichen Album: Forgiven. Ein ganz persönlicher Song, der ihre Erfahrung mit der verlorenen Beziehung widerspiegelt.


MCTECH Briefkasten Gebürstetes Edelstahl Postkasten Mailbox Zeitung Wandbriefkasten Post Briefkastenanlage Letterbox (A type)
MCTECH Briefkasten Gebürstetes Edelstahl Postkasten Mailbox Zeitung Wandbriefkasten Post Briefkastenanlage Letterbox (A type)
Wird angeboten von MCQUEEN
Preis: EUR 27,90

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was war denn das?, 17. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Briefkasten gekauft weil er hier so gut bewertet wurde. Was mit geliefert wurde ist ein Briefkasten der billigsten Sorte. Ich habe den "alten" defekten Briefkasten entfernt und dann diesen hier montiert, so wie beschrieben....viel Falsch machen kann man eh nicht. Schnell stellte sich heraus das man den Briefeinwurf nicht vollständig öffnen kann, denn die Abstandhalter (an den Montageschrauben) sind nicht ausreichend um genügend Abstand zur Wand zu schaffen. So lässt sich der Deckel vom Briefeinwurf nur zu 25% öffnen. Den Kasten musste ich wieder abschrauben, mir im Baumarkt dickere Abstandhalter besorgen und den Kasten dann noch einmal montieren.
Also von mir nur 2 Sterne für diesen Kasten.


On the Way to Memphis (feat. Kevin O' Neal)
On the Way to Memphis (feat. Kevin O' Neal)
Preis: EUR 9,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen es geht kaum Besser, 14. März 2017
Chris Kramer früher auch als Crazy Chris Kramer unterwegs ist der geborene Entertainer, Musiker, Songschreiber.
Sein neuestes Werk heißt "On The Way To Memphis" und tatsächlich waren sie dort vor kurzem: Chris Kramer, Kevin O'Neal und Sean Athens. Leider sind sie ohne einen Award nach Hause gekommen, Zeugen vor Ort sagten das sie den 1.Preis verdient hätten aber die Bands aus Nordamerika werden dort einfach gesagt, bevorzugt.

On the Way to Memphis ist ein Album das nichts aber auch gar nichts zu wünschen übrig lässt, ein Album das es eigentlich auch in die amerikanischen Charts schaffen muss. Modern, Spannend, guter Sound, erstklassiges Songwriting und drei Musiker die sehr gut harmonieren.
Seitdem ich mich das erste mal durch das Album gehört habe liebe ich es. Jeder Song eine Perle. Die Texte erzählen vom Leben (nicht nur im Ruhrpott), Ironie, Humor und Zeitlose Geschichten sind genau das Ding von Chris. Es macht sehr viel Spass ihm und seiner Band zuzuhören. Ich will keinen Song herauspicken aber "Ich gab dir meine Liebe" und "Slippin' through my Hands" und "I am different" gefallen mir sehr gut, die Texte von "I always wanted to sound like James Brown", "Homesick James" und "Bo" sind eine Klasse für sich. Und zum Abschluss ein Song der beinahe sakral wirkt, Benedicta klingt nach Fernweh, Einsamkeit, Sehnsucht....oder je nachdem was man sich bei der Musik vorstellt aber auf jeden Fall spielt Chris eine hervorragende Harmonika.

Viel Spass mit diesem wundervollen Album das für mich schon jetzt zu den Highlights 2017 zählt obwohl noch einige Alben von anderen Musikern erscheinen werden.
Meine Kaufempfehlung!


Talk About That
Talk About That
Preis: EUR 14,99

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album Nr. 64 mit 83., 27. Januar 2017
Rezension bezieht sich auf: Talk About That (Audio CD)
Am 29.November ist er 83 geworden der Mann aus Macclesfield (UK) obwohl er dort schon lange nicht mehr lebt.
Was soll man über den "Vater" des British Blues oder auch Vater des Weißen Blues schreiben. So viel wurde über ihn geschrieben, es ist eigentlich alles gesagt.
Ich habe mir 1969 die LP The Turning Point gekauft weil ich im Radio den Titel "Room to Move" gehört hatte und den musste ich unbedingt haben, bis heute einer meiner Lieblingstitel von John Mayall. Danach kamen weitere LP's hinzu....bis heute.

Am 27.Januar erscheint sein neues Album "Talk About That". Ich habe versucht heraus zu finden wie viele Alben (Offizielle) es von ihm gibt. Auf seiner Webseite zählt er selber 64 auf, ohne Kompilationen. Wikipedia.de zählt "nur" 54 Titel auf, Wikipedia.en immerhin 67 plus 9 Alben die es als Digitale Downloads auf seiner Webseite gibt, es kommen zahlreiche bootlegs hinzu und reissues (alleine das 1980er Album "Road Show Blues wurde 8 x neu veröffentlicht, 1982 Chicago Line gibt es 4 x als reissue).

Eric Clapton, Peter Green, Jack Bruce, Mick Taylor, Walter Trout, Coco Montoya, Harvey Mandel sind nur einige wenige Musiker die bei den Bluesbreakers spielten.
Talk About That hat er mit seiner aktuellen Tourband in Encino/Kalifornien eingespielt. Ein großartiger Gitarrist ist auf zwei Titel dabei: Joe Walsh (James Gang,Eagles).

11 Titel sind zu hören, 8 davon stammen von John Mayall selber. Bei den Coverversionen handelt es sich um It's hard going up, der Song stammt von Soul Sängerin Bettye Crutcher, Goin' Away Baby von Jimmy Rogers und Jerry Williams Song Don't Deny Me.

11 mal erstklassiger Blues, mit slide Gitarre, Mundharmonika und bei dem Song "Gimme some of that Gumbo" kommt New Orleans und Delta Stimmung auf, mit ordentlich Gebläse von Ron Dziubla, Nick Lane und Mark Pender.

Ein sehr zu empfehlendes Album in Sachen BLUES.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 16, 2017 8:25 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20