Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für grüne Bohnen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von grüne Bohnen
Top-Rezensenten Rang: 71.107
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
grüne Bohnen (Darmstadt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Schizotypische Persönlichkeitsstörung: Borderline Persönlichkeitsstörung, Soziale Phobie
Schizotypische Persönlichkeitsstörung: Borderline Persönlichkeitsstörung, Soziale Phobie
von Kurt H Weshavel
  Taschenbuch
Preis: EUR 28,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen räumt mit fehlerhaften Annahmen auf, 22. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist etwas ungeordnet, aber der Inhalt klasse. Da wird rundherum erklärt, was mit den Betroffenen los ist, und was eben nicht und was ihnen hilft und was nicht. (z.B. ist Neuroleptika-Behandlung falsch.) Gleichzeitig gibt das Buch interessante gesellschaftspolitische Ansichten, spricht so einiges an Unlogik, Heuchelei und Doppelmoral an.

Was mich in dem Buch aber stört: Der Autor schont die Betroffenen anderer Persönlichkeitsstörungen nicht und die sog. "Normalen" auch nicht und das ist richtig so.

Aber es ist in dem ganzen Buch eine Tendenz zu erkennen, die Betroffenen der Schizotypischen PS irgendwie heilig zu sprechen, da legt er ganz andere Maßstäbe an, und das ist nicht fair.

Die sind genauso viel oder genauso wenig Engel wie andere Leute auch, nicht mehr und nicht weniger.

(Und ich bin übrigens eine Betroffene der Schizotypen PS.)


CD Intim Sensitiv Waschlotion, 6er Pack (6 x 250 ml)
CD Intim Sensitiv Waschlotion, 6er Pack (6 x 250 ml)
Preis: EUR 15,58

2.0 von 5 Sternen macht mir rauhe Haut, 22. März 2017
Ich vetrage leider Calendula (Ringelblume) nicht, das macht mir rauhe Haut.

Ich fand diese Intim-Waschlotion von CD mit Aloe Vera super, aber die gibt es leider nicht mehr. www.amazon.de/Intim-Fresh-Waschlotion-3er-Pack/dp/B006J2YPCM/


Wickelkleid Tibet Minikleid Tunika Hippie Goa Sommerkleid extravagant, Größe/Size:XL;Farbe:Black / Schwarz
Wickelkleid Tibet Minikleid Tunika Hippie Goa Sommerkleid extravagant, Größe/Size:XL;Farbe:Black / Schwarz
Wird angeboten von Kunst und Magie
Preis: EUR 28,99

4.0 von 5 Sternen nichts für Leute mit großer Oberweite, 7. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe es wieder zurückgeschickt, weil meine Körbchengröße C-D da leider nicht rein geht.

Schade, denn es ist wirklich ansonsten ein wunderschönes Wickelkleid.

Also Kaufempfehlung für Personen mit Körbchengröße A oder B.


-Green Cat- Damen Langarmshirt, 100% Bio-Baumwolle. Fairtrade, Oeko-Tex und Ecolabel zertifiziert, Textilfarbe: navy, Gr.: XXL
-Green Cat- Damen Langarmshirt, 100% Bio-Baumwolle. Fairtrade, Oeko-Tex und Ecolabel zertifiziert, Textilfarbe: navy, Gr.: XXL
Wird angeboten von Spirit of Isis
Preis: EUR 16,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr lange Ärmel., 7. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Shirt ist sehr schön und trägt sich angenehm und der Stoff fühlt sich glatt an.

Es ist aber wirklich für Leute mit langen Armen. Ich schlage die Ärmel um.

Die Stoffdicke ist wie bei einem dickeren T-Shirt.


AmazonBasics Toaster, Leistung: 850 W, gebürsteter Edelstahl
AmazonBasics Toaster, Leistung: 850 W, gebürsteter Edelstahl
Preis: EUR 27,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gefällt mir sehr, 7. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Toaster gefällt mir sehr. Läuft alles einwandfrei und wurde schnell geliefert.

Das äußere Gehäuse fühlt sich kühl an, also keine Gefahr hinzufassen.


Lenovo ThinkPad T410 14,1 Zoll Notebook (Core i5 2.4GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, DVD-RW, Windows 7) (Zertifiziert und Generalüberholt)
Lenovo ThinkPad T410 14,1 Zoll Notebook (Core i5 2.4GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, DVD-RW, Windows 7) (Zertifiziert und Generalüberholt)
Wird angeboten von FundR
Preis: EUR 199,90

5.0 von 5 Sternen läuft super, 7. März 2017
Das gebrauchte notebook läuft bei mir schon 1 Jahr zuverlässig und robust. Super.

Einzigen Nachteil finde ich, dass es keine rosa Buchse hat und daher für Skype telefonieren nicht geeignet ist. Webcam hat es, aber man kann nicht mit Mikro reinsprechen.


Neumond ätherisches Öl, Litsea cubeba bio, 10 ml, 1er Pack (1 x 10 ml)
Neumond ätherisches Öl, Litsea cubeba bio, 10 ml, 1er Pack (1 x 10 ml)
Preis: EUR 12,47

5.0 von 5 Sternen super Geruch, 3. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
riecht super und wurde fix geliefert.

Ich verwende es in der Duftlampe und für selber hergestellte Kosmetik.

Viel Freude damit allen Käufern und Benutzern


Innocent Langarmshirt TYE LONGSLEEVE TOP
Innocent Langarmshirt TYE LONGSLEEVE TOP
Preis: EUR 18,87 - EUR 20,95

1.0 von 5 Sternen sehr schönes Teil, aber Farbe blutet erst mal aus, 3. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Shirt in Rot. Das Teil hat in den Wäschen zuerst kräftig ausgeblutet und leider auch auf anderes abgefärbt.

Mittlerweile färbt es aber überhaupt nicht mehr aus und ich kann es bei 40 °C auch mit weißen Teilen zusammen waschen und die anderen Teile behalten ihre Farbe, kein Problem mehr.

Aber die ersten Wäschen sollte man echt aufpassen!! Ich habe es dann erst mal ein paar Mal mit Hand gewaschen und das Wasser war knallrot.

Ansonsten, das Teil ist sehr schön und gefällt mir sehr. Die Ärmel sind für Leute mit langen Armen. Der Stoff ist ziemlich dünn und trägt sich angenehm.

Nachtrag: Es blutet doch noch aus und färbt anderes ein. Drei Teile die mit in der Waschmaschine waren - bei nur 30 °C und Colorwaschmittel - sind von weiß auf rosa gewechselt,
ein weißes Unterhemd was direkt daneben lag von weiß auf pink,
ein Pullover und ein T-Shirt von weiß auf blass-rosa.

:(

Ich habe das rote Teil jetzt weggeschmissen und suche nach Möglichkeiten ob ich meinen ursprünglich weißen Pullover wieder weiß kriege.


Rapunzel Hanföl nativ, 1er Pack (1 x 100 ml) - Bio
Rapunzel Hanföl nativ, 1er Pack (1 x 100 ml) - Bio
Wird angeboten von Ayurversand
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen lecker im Salat und super als Hautpflege, 9. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer was gegen trockene Haut und Neurodermitis sucht, sollte unbedingt Hanfsamenöl probieren. Es ist die beste Hautcreme, die ich kenne.

Einfach nach dem Duschen sparsam in die Ellenbeugen und Kniekehlen auftragen. Es hat bei mir Wunder gewirkt.

Und im Salat ist dieses Öl auch super.


Irre! - Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen
Irre! - Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen
von Manfred Lütz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verharmlosung von Psychopharmaka-Nebenwirkungen und Lob der Zwangspsychiatrie, 31. Oktober 2015
Ich teile die Meinung des bekannten Psychiatriekritikers Peter Lehmann zu dem Buch, die ich hier wiedergeben möchte:

"Am 3. Dezember 2009 war ich vom WDR eingeladen zu einer einstündigen Rundfunkdiskussion mit dem katholischen Theologen und Psychiater Manfred Lütz, Chefarzt einer psychiatrischen Klinik in Köln und Bestsellerautor. Zuerst sollte ich allein mit ihm über sein neues Buch "Irre" diskutieren, dann sollte noch Margret Osterfeld, psychiatriebetroffene Psychiaterin, als Dritte dazukommen. Flug und Hotel waren längst gebucht, dann erreichte mich zwei Tage vorher die Absage seitens des Journalisten, der mich eingeladen hatte. Durch das 2:1-Verhältnis könnte "eine Situation" entstehen, die dazu führen könnte, ",... dass Räume geschlossen werden, wo eigentlich Räume eröffnet werden sollen." Um welche Räume es ging, die dadurch geöffnet werden sollten, indem man mir die Tür vor der Nase zuschlug, vergaß man zu erwähnen. Sie werden allerdings deutlich, wenn man das Buch von Lütz kritisch betrachtet.
Hier will Lütz auf 208 Seiten "die ganze Psychiatrie und Psychotherapie allgemeinverständlich, humorvoll und auf dem heutigen Stand der Wissenschaft" darstellen. Herausgekommen dabei ist die mal flapsige, mal urteilsfreudige Beschreibung der althergebrachten Praxis eines psychiatrischen Halbgottes in Weiß, der sich als Menschenfreund inszeniert.
Eingangs macht sich Lütz eloquent über "die Normalen" her. Adolf Hitler sei nicht etwa krank gewesen, sondern "normal, schrecklich normal". Dieter Bohlen und Paris Hilton, andere Vertreter der Normalität, könne man leider nicht behandeln, denn deren "ganz normaler Blödsinn" sei bedauerlich völlig normal. "Normopathen" nennt er diese Spezies und zeigt dabei, wie weit dieser von der Irren-Offensive der frühen 80er Jahre in Berlin entwickelte Begriff bereits vorgedrungen ist. [Korrektur: Ich habe die "Normopathen" des Herrn Lütz mit den "zwanghaft Normalen" der frühen Irren-Offensive verwechselt – P.L.]. Damit kann sich Lütz billig und schmerzlos Sympathien erkaufen.
Lütz plädiert für eine menschenfreundliche Psychiatrie mit "Räumen der Freiheit". Wichtig ist ihm die "Fähigkeit zum Perspektivenwechsel", die es dem Psychiater erlaube, die für den Patienten angemessenste Therapiemethode zu wählen. Offenbar besitzt er praktischerweise auch die Sicht der Betroffenen. Der Verzicht auf die Verabreichung von Psychopharmaka sei allerdings unterlassene Hilfeleistung, sagt er und lässt psychiatrische Gewalt elegant zwischen den Zeilen verschwinden. Räume verminderter Freiheit, Isolierzellen, 6:1-Übermacht, Fixiergurte und Zwangsspritzen würden auch nicht zu seinem jovialen Ton passen.
Plaudernd erklärt er den begrenzten Wert von Diagnosen und die Ideologieanfälligkeit der Psychiatrie, vergisst allerdings zu erläutern, weshalb gerade er dagegen gefeit ist. Zwar solle die biologische Sichtweise nicht die einzige sein, aber unter ihr könne man alle psychischen Phänomene betrachten, deshalb sei sie mehr oder weniger nützlich. Für ihn offenbar mehr, siehe sein Beispiel Depression: Der Therapeut müsse mit aller Autorität erklären, dass sie eine Stoffwechselerkrankung sei, die man mit großer Wahrscheinlichkeit mit Medikamenten gänzlich heilen könne. Bei der Depression und der Schizophrenie gebe es nämlich einen "bemerkenswerten Erbfaktor". Mütterliches Verhalten in familiären Konflikten in ursächlichen Zusammenhang mit der Schizophrenie zu bringen, gehöre dagegen zum Schlimmsten an seelischer Grausamkeit, was er sich ausmalen könne: "Die Schizophrenie ist im Wesentlichen eine ererbte Erkrankung. ... Mit aller Autorität, die mir als Chefarzt zu Gebote steht, erkläre ich den Eltern, dass sie nichts, aber auch gar nichts zur Entstehung der Erkrankung beigetragen haben." Genauso autoritär gebärdet sich Lütz hinsichtlich Elektroschocks, deren Segnungen Wissenschaftsjournalisten doch bitteschön unter die Leute bringen sollten, und Psychopharmaka: Antidepressiva und Neuroleptika sind (für ihn) nebenwirkungsarm, werden immer besser, machen nicht abhängig, können höchstens falsch eingesetzt werden, Neuroleptika können sogar völlige psychische Gesundheit bewirken! (Informationen über chronische Rezeptorenveränderungen, Abhängigkeit, Toleranzbildung oder die psychopharmakabedingt um durchschnittlich bis zu drei Jahrzehnte herabgesetzte Lebenserwartung suche man besser bei anderen Autoren.)
Makaber stellt sich die Kombination aus katholischem Theologen, Kabarettist und Chefarzt auch bei der Beschreibung multipler Persönlichkeiten dar. Wo Psychotherapeuten den Einfluss von schweren Traumata sehen, die die normale Schutzmöglichkeiten des Menschen außer Kraft setzen und zu psychischer Erstarrung oder Abspaltung von Wahrnehmungen und gar Aufteilung der Persönlichkeit in unterschiedliche Identitäten zwingen, lässt sich Lütz über diese "Dr. Jekyll und Mister Hydes" aus und sieht in seinem "Ärger über das inszeniert Wirkende dieser Störungen", der ihn offenbar gelegentlich überfällt, doch eher "die Frage nach der Freiheit des Patienten seiner Symptomatik gegenüber besonders dringlich" gestellt, wenn sie "dann bestimmte Störungen in Szene setzen". Zugute halten sollte man Lütz allerdings an dieser Stelle, dass er nicht auch noch die Erbsünde ins Spiel bringt.
Zuletzt macht Lütz deutlich, wo seine Skepsis gegen "die Normalen" herkommt: Sie nehmen mit ihren "alltäglichen Beschwernissen" den "wirklichen Kranken" Therapieplätze weg, benutzen Diagnosen zur Diskriminierung von Mitmenschen (statt Psychiatern die Verwendung dieser Termini zu überlassen), verteufeln wirksame Behandlungsformen, selbstverständlich "gedankenlos" und "ideologisch fehlgeleitet". Die Pharmaindustrie, deren versteckte Lobbyarbeit offenbar auch in meinem Fall prima funktioniert hat, darf sich über seine heitere Anpreisung von Psychopharmaka freuen: Räume eröffnen sich, Menschen mit psychischen Problemen auf der Suche nach Beistand betreten sie vertrauensvoll. Was sie hinter der Tür erwartet, sollen sie vorher besser so genau nicht wissen. Sonst könnten sie sich ja möglicherweise gegen Psychopharmaka und statt dessen für Therapie und Selbsthilfe entscheiden."
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 1, 2015 2:16 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4