Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für Rudi R. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rudi R.
Top-Rezensenten Rang: 37.917
Hilfreiche Bewertungen: 398

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rudi R.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Live in Germany-Green Leaves & Blue Notes Tour
Live in Germany-Green Leaves & Blue Notes Tour
Preis: EUR 17,99

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Sänger hätte gut getan..., 22. Januar 2010
Die hohe Erwartungshaltung hat sich für mich nicht erfüllt. Die Tatsache, dass ein Pianist den Live-Sound der Rolling Stones seit mehr als 2 Jahrzehnten maßgeblich mit prägt, reicht eben nicht aus, um Solo eine tolle Performance hinzulegen. Hätte er noch einen Sänger dazu genommen, wäre das Ganze besser geworden. Aber er singt so grottig - dagegen ist Keith Richards ein Pavarotti - das geht gar nicht. Jeder soll das tun was er kann - und wenn man eben Klavier spielen kann, soll man das tun und das Singen anderen überlassen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 29, 2010 10:41 PM MEST


Colour Me Free
Colour Me Free
Preis: EUR 7,99

66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ist ein Maßstab, 2. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Colour Me Free (Audio CD)
Wenn eine 22jährige eine CD veröffentlicht heißt das in der Regel: Vom Computer erzeugte Musik und dazu elektronisch verstärktes Gepiepse einer gepimpten Blondine deren einzige bemerkenswerte Eigenschaft ist, bald wieder in Vergessenheit zu geraten.

In diesem Fall aber ist alles anders. Diese 22jährige ist schon fast ein alter Hase im Geschäft. Erstaunlich reif, erwachsen (auch wenn sie selbst nicht erwachsen sein will) und nicht zuletzt wunderbar altmodisch - nicht altbacken - legt Joss Stone hier ihre 4. Scheibe vor. Mit der ersten erregte sie Aufmerksamkeit, mit der zweiten hat sie bewiesen, dass sie mehr als eine Eintagsfliege ist. Die dritte war der Freischwimmer. Mit der vierten CD ist sie nun in der absoluten Spitzenliga angekommen.

Man mag es naiv nennen, wie sie sich gegen ihre Plattenfirma zur Wehr gesetzt hat, wie sie nicht ins Klischee passen wollte, wie sie ein Album aufgenommen hat, ohne die Plattenfirma überhaupt davon in Kenntnis zu setzen, wie sie 1 Jahr gekämpft hat für dieses Album - wenn man es aber nun endlich zu hören bekommt muss man erstaunt fragen: Wo war das Problem? 12 durchweg richtig gute Titel, einige davon echt herausragend und ein nahezu endloser Hidden Track der keine Minute langweilig ist. Der absolute Toptitel ist für mich Governmentalist. Auch wenn man vielleicht beim Hören das eine oder andere Mal einen Moment lang meint, die Tonfolge hätte man doch schon mal vor 30 Jahren gehört hat man nie das Gefühl sie hätte das irgendwo geklaut. Viel eher überkommt einen das wohlige Gefühl an die Zeit als noch richtige Musiker mit richtigen Instrumenten Musik gemacht haben und Strom nur für die Verstärker notwendig war.

Und genau so ist das Album aufgenommen. Musiker die ihr Handwerk verstehen und wunderbar harmonieren, einen perfekten Groove erzeugen und Joss mit der markanten Stimme dazu und das ganze quasi live im Studio eingespielt. Wer beim Hören nicht das Zucken in den Muskeln verspürt und den Drang sich im Rhythmus zu bewegen muss tot sein. Zusammengefasst muss man sagen: Eine echte Hammerscheibe, die vom Dudelradio wieder konsequent ignoriert werden wird - aber da gehört sie ja eh nicht hin. Die Scheibe ist so gut, dass man getrost über den Schreibfehler in der Tracklist hinwegsehen kann. Und nebenbei, es stört nicht, dass das Booklet in der CD sehr einfach ist. Meistens werden ja mit einem dicken Einleger musikalische Schwächen übertönt - hier ist es umgekehrt.

Endlich mal wieder eine CD die alle begeistern wird, die auf gute handgemachte Musik stehen, die Soul und den guten alten Rhythm&Blues mögen. Ich hoffe auf eine baldige Tour, damit man diese Perlen dann auch live zu hören bekommt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 19, 2011 4:52 PM CET


She Wolf
She Wolf
Preis: EUR 6,99

16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuscht!, 19. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: She Wolf (Audio CD)
Sehnsüchtig erwartet und doch schwer enttäuscht. Schon Laundry Service war für mich ein Ausrutscher - aber noch entschuldbar weil für einen weltweiten Durchbruch notwendig. Aber die Scheibe war schon sehr dicht am Dudelpop. Dann kamen 2 richtig gute CDs, sowohl die spanische als auch die englische waren Klasse. Wunderbare Musik, tolle Lieder - super.
Diese CD ist allerdings in mehrfacher Hinsicht daneben, nicht nur dass hier ganz übel dem Mainstream gehuldigt wird (die Garde der blonden Hupfdohlen a la Britney lässt grüßen) sondern der Verzicht auf Musiker und das Nutzen des Computers nehme ich ihr echt übel.
Einen Stern gibt es weil Shakira immer noch eine Hammerstimme hat die sie weit über andere hinaushebt und einen zweiten, weil einige wenige Lichtblicke in den Titeln sind die hoffentlich live gut klingen. Abzug gibt es auch für die Länge der CD - 40 Minuten, davon 3 Alternativversionen - das ist einfach dürftig! Und Abzug auch für die billige Gestaltung des Heftes.
Fazit: Beileibe kein Highlight, sondern ein ganz gewöhnliches Durchschnittsalbum ohne Höhen und Tiefen das sicher nicht in die Annalen der Musikgeschichte eingehen wird.
¡Shakira, puedes mejor!


Diana Krall - Live in Rio
Diana Krall - Live in Rio
DVD ~ Diana Krall
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 7,41

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So cool wie noch nie!, 25. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Diana Krall - Live in Rio (DVD)
Diana Krall ist bekannt dafür, Jazzstandards so lässig zu interpretieren dass es einfach nur eine Freude ist. Aber dieses Konzert übertrifft alles. So cool war sie noch nie. Kommt hoffentlich noch als CD!!


Tell Tale Signs: the Bootleg Series Vol.8
Tell Tale Signs: the Bootleg Series Vol.8
Preis: EUR 16,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Spitzenklasse, 20. Oktober 2008
Ich kann nicht mehr dazu sagen als: Spitzenklasse! Wenn ich die Platten der letzten 20 Jahre von Bob Dylan mit seinen Werken davor vergleiche, dann hat sich der Mann um Längen verbessert. Ich finde, im Vergleich zu den letzten Werken ist alles davor Pillepalle (oh, jetzt gibt's Haue von den Freaks...). Die letzten Werke sind alle von einer solchen emotionalen Tiefe und Reife, das hat Klasse und ist einfach schön anzuhören. Kaum zu glauben, dass der alte Grantler noch zu solch feinen Sachen fähig ist.
Und speziell zu dieser CD lässt sich sagen, die bisher nicht veröffentlichten Titel sind keinen Deut schlechter als die anderen.


Mein Leben
Mein Leben
von Eric Clapton
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich sehr interessant, 16. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Mein Leben (Gebundene Ausgabe)
Natürlich kann man von einem Musiker - einem der genialsten überhaupt - nicht unbedingt ein literarisch hochklassiges Werk erwarten. Aber das Buch ist mit dem Herzen geschrieben und sehr authentisch. Ich kenne die Musik von EC sehr gut, habe sämtliche CDs und war auf mehreren Konzerten. Aber erst nach dem Lesen dieses Buches habe ich einige seiner musikalischen Werke wirklich verstanden und einordnen können. Unklar bleibt mir aber, wie er in seiner Drogen- und Alkohol-Phase immer noch in der Lage war, so genial Gitarre zu spielen und doch sehr gute Musik abzuliefern. Dass er es geschafft hat, seine Sucht zu erkennen und sich Hilfe zu suchen und davon loszukommen und seit 20 Jahren "grundsolide" lebt, kann man ihm hoch anrechnen. Andererseits wäre er wohl auch schon tot. Man kann nur hoffen und wünschen, dass er seine Ankündigungen nach jeder Tour, aufhören zu wollen, niemals in die Tat umsetzt. Empfehlen kann man dieses Buch den Fans die sich für die Hintergründe der Musik interessieren. Aber es ist auch interssant für die, welche Interesse für nicht geradlinige Lebenswege haben.


Shake Away
Shake Away
Preis: EUR 15,48

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...wieder ein großes Stück Musik!, 12. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Shake Away (Audio CD)
Spannend an Lila Downs ist, dass sie nicht auf einem bestimmten Level stehen bleibt, sondern mit jeder neuen Platte versucht, neue Wege zu gehen. Und man wird beim hören dieser Scheibe überrascht sein von den vielen neuen Klängen. Einziger Wermutstropfen für mich: Ihre grandioses Stimmvolumen kommt leider in keinem der Titel voll zum tragen.


Die Täter sind unter uns: Über das Schönreden der SED-Diktatur
Die Täter sind unter uns: Über das Schönreden der SED-Diktatur
von Hubertus Knabe
  Gebundene Ausgabe

20 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte Pflichtlektüre werden!, 7. Mai 2008
Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal beim Lesen eines Buches dermaßen nahe dran war, vor Wut zu kotzen. Dass die ganzen roten Verbrecher nach 1989 ungeschoren davon kamen, weiß man ja inzwischen. Hier kann man aber sowohl die Fakten als auch die Hintergründe komprimiert lesen und sich ein Bild machen, wie sich die Verantwortlichen für das Unrechtssystem DDR über die Wende gerettet haben, die Bürgerbewegung ausgetrickst haben, das Justizsystem des von ihnen gehassten Klassenfeindes aber bestens zu ihrem Gunsten genutzt haben und mit dem über Jahre illegal zusammengerafften Vermögen der SED bis heute bestens weiter arbeiten. Die ganzen ewig Gestrigen, die Ostalgiker und DDR-Beschöniger sollten dieses Buch als Pflichtlektüre lesen müssen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 14, 2013 10:22 AM CET


Wallander - Die weiße Löwin
Wallander - Die weiße Löwin
DVD ~ ZYX Music GmbH & Co.KG
Preis: EUR 8,29

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr dürftig, 22. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Wallander - Die weiße Löwin (DVD)
Neben den Kritiken der anderen Rezensenten, denen ich mich nur anschließen kann, finde ich die Synchronisation auch sehr schlecht. Es ist einfach Blödsinn, dass sich Polizeikollegen aus der selben Abteilung siezen, noch dazu in Schweden wo das Du allgemein gebräuchlich ist. Man sollte auch merken, dass Wallander in Südafrika nicht die selbe Sprache gesprochen hat wie in Schweden. Dort wird er sich englisch verständigt haben, das sollte in einem Film auch deutlich werden.

Die späteren Verfilmungen mit Lassgard sind deutlich besser.


Shine a Light
Shine a Light
Wird angeboten von Media Vortex
Preis: EUR 15,56

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lehrstunde in Rockmusik!, 15. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Shine a Light (Audio CD)
Diese CD ist natürlich untrennbar mit dem Film verbunden und als solches nicht als ganz "normales" Live-Album zu bewerten. Hier muss man immer auch den Film im Kopf haben. Und der Film hat echte Klasse! Abgesehen davon, dass es nur einem Bruchteil der VIPs und kaum einem normalen Fan vergönnt ist, die Stones bei einem Clubkonzert zu sehen und zu hören, gibt es die Club-Gigs wenn überhaupt fast ausschließlich auf schlechten bis ganz schlechten Bootlegs. Bei "Shine A Light" ist man nun mehr als nur Zuschauer, man hat oft das Gefühl der Band auf der Bühne im Weg zu stehen, so dicht sind die Kameras dran. Man sieht sowohl die tiefen Falten - die Lebens- und Rock'n'Roll-Geschichte erzählen - im extremen Close Up als auch grandiose Musiker mit Spaß bei der Arbeit. Martin Scorsese gehört der Dank für dieses filmische Denkmal. Man muss auch wissen, dass die Band bei Clubkonzerten sowohl ein teilweise anderes Repertoire als im Stadion spielt (manche Titel funktionieren eben im Stadion nicht) als auch die Stadionkracher in anderen Versionen spielt (Wie sagte Keith: Ich entdecke jedesmal was Neues an Satisfaction). Die Titelauswahl ist Klasse. Klar, als Fan hätte man gerne noch dieses oder jenes statt diesem oder jenem gehört, aber das ist ja kein Wunschkonzert. Sonst hätte ich mir noch den Midnight Rambler gewünscht.
Insgesamt fällt auf, dass alle Titel wesentlich rauer und "entschlackter" klingen als in anderen bekannten, vor allem den Stadion-Versionen. Hier hat man eher das Gefühl mitten in den 60ern gelandet zu sein, als in heutiger Zeit. Gelegentlich klingt die Band wie eine Schrammeltruppe beim Volksfest. Und denen die am Gitarrenspiel von Keith und Ronnie zu mäkeln haben oder am Gesang von Mick sei gesagt, die Band hatte nie den Anspruch, perfekt zu sein. Ein Keith Richards wird nie ein Virtuose wie Eric Clapton werden und will das auch nicht. Aber keiner entlockt einer Gitarre mehr Energie als der König der Knitterbacken.
Die Duett-Partner sind interssant ausgewählt, Jack White knödelt sich so durch Loving Cup und geht als schwächster Partner übers Ziel, Christina Aguilera schlägt sich echt wacker und zeigt, dass sie nicht nur eine weitere blonde Popsirene sondern eine ernstzunehmende Sängerin ist die Genie schon lange in der Bottle gelassen hat, den Vogel schießt aber Buddy Guy ab, der Mick gesanglich in arge Bedrängnis bringt.
Nicht ganz nachvollziehen kann ich die Zugabetitel auf der zweiten Seite nach Satisfaction. Ein Stones-Konzert hat nun mal eine gewisse Dramaturgie, zuerst ein Knaller als Opener, noch ein paar schnelle Nummern hinterher, dann kommt die ruhige Runde, die Exoten, das Bandintro, Keith mit "seinen" beiden Titeln und über Sympathy geht es auf die Zielgerade nochmal mit "Vollgas". Dann die Zugabe und Schluss. Hier werden danach noch 4 Titel nachgelegt, die nicht an diese Stelle gehören und da auch nicht hinpassen. Shine a Light - so grandios es auch gespielt ist - passt einfach nicht als Ende des Konzertes.
Besonders zu erwähnen bleibt, dass sich Keith bei You Got The Silver (ohne Gitarre) recht wacker schlägt und hier sogar stimmlich akzeptabel ist. Das hat man schon ganz anders gehört. Nicht umsonst werden die beiden Keith-Titel beim Konzert von vielen für den Biernachschub genutzt. Warum er aber dreimal auf der CD vertreten sein muss - wer weiß das schon. Undercover wäre hier besser gewesen. Hatten wir schon über Charlie gesprochen? Genial wie immer.
Als Fazit lässt sich sagen: Es ist eines der besten Livealben der Band, es ist sehr ursprünglich ohne die sonst merkbaren "Nachbearbeitungen" und klingt echt heiß. Wer die waren Stones hören will, sollte dieses Album kaufen. Lasst Euch nicht von einem echt schlechten Cover abschrecken.
Und zum Schluss: Hier spielen die Herren die schrägste Satisfaction-Version die je offiziell veröffentlicht wurde.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5