Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode SUMMER SS17
Profil für dakkertguy > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dakkertguy
Top-Rezensenten Rang: 53.357
Hilfreiche Bewertungen: 1006

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dakkertguy

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19
pixel
Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land
Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land

4 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anschließen und sofort losspielen, 19. Februar 2013
Nach rund 4 Monaten Spielerei mit der Wii U kommt nun meine Rezension zum neuen Flaggschiff von Nintendo. Erst einmal möchte ich sagen, dass ich mittlerweile doch ganz zufrieden mit der Konsole bin, zumal mittlerweile auch die unberechenbaren Freezes durch mehrere System-Patches nahezu ausgemerzt wurden. Somit läuft das Gerät endlich ziemlich zuverlässig und absturzfrei. Außerdem profitieren immer mehr Spiele vom Touchscreen des neuartigen Controllers, und sei es auch nur durch zusätzliche virtuelle Knöpfe, die z.B. die Waffen- und Itemwahl etwas erleichtern. Da macht es kaum was aus, dass sich die Analog-Sticks im Gegensatz zur Konkurrenz etwas "glitschig" verhalten, was sich vor allem bei einigen Egoshootern wie 007 Legends negativ bemerkbar macht. Aber das ist sicher auch alles eine Frage der Gewohnheit. Zudem nerven bei vielen Spielen die Nachladegeräusche des Laufwerks etwas, dafür entschädigt das einfache Plug'n'Play-Prinzip: Ein minutenlangen Vorinstallieren wie es bei vielen PS3-Spielen erforderlich ist, gibt es bei der WiiU nicht, und das ist meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt der neuen Nintendo-Konsole - das Motto "Anschließen und sofort losspielen" haben sich die Konstrukteure gottseidank wieder zu Herzen genommen.
Was mir im direkten Vergleich zu den anderen Konsolen noch positiv auffällt ist die Bildqualität: In Sachen Schärfe und Kontrast hat die WiiU ganz klar die Nase vorn, was vor allem bei schnellen Ego-Shootern wie Black Ops 2 vorteilhaft ist, denn entferntere Gegner lassen sich einfach besser erkennen. Ansonsten ist die grafische Qualität was Texturen und Auflösung betrifft nahezu gleich - da hatte ich mir ehrlich gesagt etwas mehr versprochen, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Need for Speed zeigt ja schon die zumindest leichte grafische Überlegenheit der WiiU. Warten wir mal ab, inwieweit die Entwickler den deutlich größeren Arbeitsspeicher in Zukunft noch ausnutzen werden.
Was mir auch gut gefällt an der WiiU ist der Browser: Nahezu jede Internetseite ist ziemlich schnell geladen und man kann z.B. auf Youtube (im Browser, nicht auf der App!) auf dem TV die Videos schauen, während man auf dem Touchpad die Kommentare dazu liest - dieses Feature gibt es sonst nirgends! Mittlerweile ist das Menü auch etwas schneller geworden, sodass man jetzt nicht mehr ganz so lange warten muss, wenn man in den Optionen mal etwas ändern möchte! Aber das könnte trotzdem noch weiter optimiert werden, denke ich.
Ansonsten muss ich noch etwas über den Preis meckern, denn 300,- Euro oder mehr ist für die WiiU doch ein wenig überteuert - hier sollte Nintendo sich auf 200-250,- Euro einpendeln (je nach Ausstattung), dann klappt es ganz sicher auch mit dem Massenmarkt und die WiiU wird - wie ihr Vorgänger - bestimmt wieder die erfolgreichste Next-Gen-Konsole werden. Dann wird es auch wieder jede Menge Spiele in Hülle und Fülle geben, davon bin ich überzeugt!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 23, 2013 2:21 PM CET


Heaven (2-Track)
Heaven (2-Track)
Preis: EUR 6,45

11 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Depeche Mode verfehlen den Geschmack ihrer alten Fans, 5. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Heaven (2-Track) (Audio CD)
Objektiv gesehen ist Heaven ein guter Song, zwar jetzt nicht unbedingt herausragend, aber dennoch sehr gelungen und vor allem stimmungsvoll. Leider verfehlt die Band den Geschmack ihrer alten Fans um Längen. Ich selber bin seit 1985 Fan, weil ich eben kein Rock mag und damals den brachialen Maschinensound klasse fand, den Komponist Martin Gore mit seinen genialen Songs zum Leben erweckte.
Und nun im Jahre 2013 gibt es eine reinrassige Rock-Ballade von Depeche Mode. Ich persönlich empfinde das schon fast als Verrat an die alten Fans, die die Band damals zweifellos nach vorne gebracht haben. Immerhin gibt es mit "All that's mine" eine halbwegs gute Elektropop-Nummer der alten Schule, ansonsten wäre die Single für meinen Geschmack absolut nicht tauglich.
Außerdem trauere ich immer noch dem Weggang von Alan Wilder hinterher. Durch ihn hat Depeche Mode erst den ultimativen und vor allem individuellen Soundteppich bekommen, wie ihn sonst keine andere Band hervorbringen konnte. Alle Alben nach "Songs of Faith & Devotion" - übrigens ein tolles Rock-/Pop-Crossover-Album, das sogar mir richtig gut gefiel - klingen einfach nicht mehr nach Depeche Mode. Mit Wilder war die Band einzigartig und eine richtige Superband - das ist sie ohne ihn heute leider nicht mehr.


Universeller Adapter für XBOX360/PS3/PS2/PC USB
Universeller Adapter für XBOX360/PS3/PS2/PC USB
Wird angeboten von Eliteconsole
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützliches Gerät mit kleinen Schwächen, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze den Adapter, um mit meinen alten PS2 bzw. PS3-Controllern auf der Xbox360 zu spielen - vorrangig nutze ich meinen alten PS2-Controller, weil er ein eigenes und vor allem längeres Kabel hat, was die Reichweite bis zu meiner Couch doch etwas erhöht! Das klappt alles auch einwand- und vor allem verzögerungsfrei, allerdings muss man den Xbox-Kabelcontroller unbedingt nach dem Einschalten und Verbinden mit der Konsole wieder abziehen, da es sonst zu Fehlfunktionen der XBox-Live-Taste kommt: Der Knopf wird nämlich unregelmäßig in zufälligen Abständen wie von Geisterhand gedrückt und das Spiel wird pausiert, was natürlich in hitzigen Gefechten absolut nervig ist!
Außerdem kann man wenn man online mit dem PS2-Pad spielt kein kabelgebundenes Headset mehr anschließen, denn das XBox-Kabelpad erkennt es einfach nicht mehr und macht ja auch zicken - wie oben beschrieben! Ich habe mir dazu dann noch das kleine Wireless-Headset für die XBox bestellt, was auch reibungslos erkannt wird! Somit kann ich nun mit dem PS2-Controller online zocken und mit meinen Kumpels chatten!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2013 11:46 AM MEST


Call of Duty: Black Ops II (100% uncut) - [Nintendo Wii U]
Call of Duty: Black Ops II (100% uncut) - [Nintendo Wii U]
Wird angeboten von Hauseinkauf - mit Sicherheit schneller Versand
Preis: EUR 20,99

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im direkten Vergleich zur 360-Version einen Tick besser, 3. Januar 2013
Ich besitze das Spiel bereits für die XBox360 und habe es darauf schon wochenlang begeistert gezockt! Jetzt war ich einfach mal neugierig und wollte wissen, wie es sich auf der WiiU so spielt und habe mir das Spiel einfach nochmal für die neue Nintendo-Konsole gekauft.

Im direkten Vergleich (gleiche TV-Einstellungen, XBox über HDMI 1 und WiiU über HDMI 2 mit je 1080p angeschlossen) fällt sofort auf, dass die WiiU in Sachen Schärfe und Kontrast einen sichbaren Vorteil hat, obwohl native Auflösung und Texturen absolut gleich sind. Lediglich die Schatten sind auf der WiiU manchmal einen Tick eckiger, dafür aber kräftiger. Die WiiU hat eine bessere Tiefenschärfe, sodass man entferntere Gegner schneller erkennen kann. Die Framerate dürfte bei beiden Versionen in etwa dieselbe sein - ich habe keine gravierenden Unterschiede bemerkt.

Die Steuerung ist auf der WiiU überraschend gut geworden: Die Sticks sind zwar minimal schwammiger, was das Zielen anfangs etwas erschwert, aber mit etwas Übung bzw. Nachjustierung der Sensibilität im Menü kann man das locker wieder ausgleichen! Mittlerweile habe ich mich so sehr an das WiiU-Touchpad gewöhnt, dass ich die Sticks des XBox-Controllers eher als schwerfällig empfinde, vor allem beim Bewegen der Spielfigur. Zudem lassen sich im Multiplayermodus auf dem WiiU-Screen mal eben schnell die drei Punkteserien-Belohungen mittels virtueller Buttons auslösen, außerdem wird stets eine komplette Minimap angezeigt - das ist sehr praktisch, wenn Aufklärungsdrohnen in der Luft sind, denn die Gegner werden als rote Punkte sofort auf dem Minischirm angezeigt. Darüber hinaus lassen sich mal eben schnell Klasse und Controller-Einstellungen ändern.
Der Rest - Kampagne, Zombiemodus usw. - ist identisch mit der Box-Version.

Alles in allem finde ich persönlich die WiiU-Version besser. Für XBox-Fans oder auch Clans lohnt sich aber die Neuanschaffung wegen der margialen Verbesserungen wohl nicht, zumal es auf der WiiU ja auch kein abgeschottetes Party-Chatting gibt - zumindest noch nicht! Immerhin kann man - wie auf der PS3 - gratis online zocken, während man auf der Box bekanntlich ein Gold-Abo kaufen muss!


007: Legends
007: Legends

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur im Klassik-Modus richtig gut, 31. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: 007: Legends (Videospiel)
Nachdem ich 007 Legends das erste Mal durchgespielt hatte, war ich doch recht enttäuscht: Ballereien ohne Ende, halbherziges Missions-Design und sich ständig wiederholendes Gameplay ließ bei mir im normalen Modus kaum Spielfreude aufkommen, lediglich der Kampf in der Schwerelosigkeit in der Moonraker-Mission machte mir richtig Spaß.

Das kann's doch nicht gewesen sein, dachte ich mir und fing noch mal an - diesmal im Klassik-Modus, wobei sich die Gesundheit nicht automatisch regeneriert und man ab und zu mal Schutzwesten und Medipacks findet. Und siehe da: Man muss nun viel vorsichtiger vorgehen und das Spiel macht deutlich mehr Spaß, da nun viel mehr Taktik und Vorsicht gefragt sind, was zur Spannung beiträgt!
Zwischendurch sorgen kleine Mini-Hacking-Spiele auf dem WiiU-Touchpad für Abwechslung, zudem gibt es zahlreiche virtuelle Knöpfe, mit denen man schnell und bequem die drei Waffen und Zusatz-Gimmicks wie Betäubungspfeile, Uhr etc. anwählen kann - tolle Sache.
Die Waffen und Fähigkeiten lassen sich darüer hinaus per Versorgungskiste ausbauen, und die Fortschritte werden auch beim Neustart übernommen.
Es gibt insgesamt 6 Missionen, wobei die Skyfall-Levels bereits auf der WiiU-Disc drauf sind - ein Vorteil gegenüber den anderen Versionen!

Leider gibt es auch ein paar Macken: Die Grafik ist nicht immer ruckelfrei, was das Zielen auf laufende Gegner doch etwas erschwert - dafür gibt es großzügiges Auto-Aiming. Außerdem kommen viele Abschnitte etwas altbacken-bunt daher. Ansonstem sieht das Spiel auf der WiiU aber recht gelungen und vor allem knackescharf aus, lediglich eckige Echzeit-Schatten und etwas Kantenflimmern trüben das Gesamtbild. Der Waffensound ist auch ziemlich misslungen, so hören sich manche Schussgeräusche wie versandete Kastagnetten an. Immerhin sorgen Bond-Typische Melodien für passendes Agenten-Flair!

Fazit: 007 Legend kommt grafisch und spielerisch nicht mehr ganz so edel daher wie der Goldeneye-Vorgänger oder gar die CoD-Reihe, alle Bond- und Baller-Fans sollten aber einen Blick riskieren, den Klassik-Modus spielen und dabei auch etwas Geduld mitbringen, denn hier beißt man auch mal öfters ins Gras. Ich finde es so aber besser und spannender, als wenn man immer einfach so ballernd durchrennen kann!
Verdient hätte das Spiel dreieinhalb Sterne (also so etwa 70%), aber ich gebe als Fan vier, weil ich die Moonraker-Mission klasse finde ;-)


ZombiU - [Nintendo Wii U]
ZombiU - [Nintendo Wii U]
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 9,95

26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das spannendste Spiel aller Zeiten, 20. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: ZombiU - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Ich hab ja schon viele Survival-Horror-Spiele gezockt, darunter alle Resident Evil-Teile, Silent Hill 1+2, Condemned usw. Aber ZombiU ist der neue Nervenkiller, macht aber trotzdem - und gerade deswegen - total Spaß!
Beispiel einer nervenaufreibenden Mission (Vorsicht, Spoiler): Einmal musste ich Benzin für meinen Schutzraum-Generator holen - gibt's aber nur bei einer Tankstelle mitten in London! Der Weg dahin war schon fies: Zum Teil vermiente Spielplätze und hinterhältige Zombies, die ich aber mit Gewehr und Pistole relativ einfach wegpustete. Als ich bei der umzäunten Tanke ankam, hatte ich keine Munition mehr, nur noch 2 Feuerwerkskörper im Rucksack. Links an der Seite am Zaun war die Tür. Davor liefen drei Zombies herum, mit denen man sich besser nicht anlegt - einen kriegt man mit dem Cricketschläger ja noch platt, aber gegen 3 hat man absolut keine Chance! Ich hab dann in die Ecke der Tankstelle einen Feuerwerkskörper geschmissen - da rannten die drei Zombies dann auch geifernd hin! Ich schnell zur Tür, die war aber leider verschlossen, was ich erst merkte, als ich ankam - Panik brach bei mir aus! Ich musste dann sekundenlang mit einem Dietrich - ähnlich wie bei Skyrim - das Schloss auf dem Bildschirm des Controllers knacken! Inzwischen ging das Feuerwerk aus, und die Stinker hatten mich wieder bemerkt....sie rannten auf mich zu, was ich auf meinem großen Fernseher gut sehen konnte! Habe dann wirklich in der letzten Sekunde die Tür öffnen und eintreten können - meine Pumpe lief da echt auf Hochtouren!
Fazit: Kann das Spiel nur jedem Survival-Horror-Fan empfehlen, man braucht aber echt starke Nerven und auch wieder etwas Geduld - aber es lohnt sich definitiv!


Assassin's Creed III
Assassin's Creed III
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 21,99

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knackscharfe Texturen und tolle Weitsicht, 4. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed III (Videospiel)
Ich beschränke mich hier einfach mal auf die technischen Aspekte der Wii U-Version, da Gameplay und Story doch mittlerweile bekannt sein sollten!
Ich besitze alle Next-Gen-Konsolen, die je über einen HDMI-Eingang an meinen 42 Zoll-HDTV angeschlossen sind. Ich habe die beiden ersten Teile auf der PS3 und Brotherhood auf der Xbox 360 gespielt. Allerdings toppt die Wii U-Version von AC3 die Vorgänger in Sachen Texturschärfe und Grafikaufbau sichtbar. Es macht einfach Spaß in den dichten Wäldern über Bäume zu hutschen, wo man Rinde und Moos richtig gut erkennen kann. Außerdem hat das Spiel eine tolle Weitsicht zu bieten - das fällt vor allem auf hohen Bergspitzen auf.

Leider hat das Spiel keine native 1080p-Auflösung zu bieten, was man ganz einfach merkt, wenn man die Konsole testhalber mal auf 720p stellt - es gibt keine Unterschiede! Somit stellt sich bei der knackscharfen Grafik leider etwas Kantenflimmern ein, woran man sich allerdings sehr schnell gewöhnt! Auch die körnigen Schatten fallen leicht negativ ins Gewicht. Die Grafik ist meist flüssig, nur ab und zu gibt es kurz den ein oder anderen Slowdown, z.B. im dichten Kampfgetümmel.

Zum Schluss noch was Positives: habe ich bei 8-10 Stunden Dauerzocken keine Abstürze oder fatale Bugs erlebt, die Konsole wird noch nicht mal fühlbar warm.
Insgesamt bin ich mit dem Spiel sehr zufrieden, bietet es mir doch wegen der tollen Grafik ein sehr intensives Erlebnis.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 4, 2013 2:29 AM MEST


Far Cry 3 - Limited Edition (100% uncut) - [Xbox 360]
Far Cry 3 - Limited Edition (100% uncut) - [Xbox 360]

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kampagne top, Multiplayer flop - bis auf den Koop-Modus, 30. November 2012
Habe gestern rund 6 Stunden die Kampagne und danach 3 Stunden mal den Map-Editor ausprobiert und dabei einige positive wie auch negative Elemente entdeckt!

ERST EINMAL SEI GESAGT: DIE KAMPAGNE MACHT SPAß! Es gibt eine riesige Map zu entdecken und zahlreiche Abenteuer zu erleben. Außerdem ist die Grafik recht toll und detailliert geworden, sogar mehr Weitsicht hat Ubisoft aus der doch schon etwas betagten Konsole herausholen können, sodass z.B. Pflanzen und KIs - wie Söldner und Tiere - jetzt aus noch aus größerer Distanz zu sehen sind. Somit hat sich gegenüber dem Vorgänger auch die Waffenreichweite erhöht. Die Nebenmissionen sind noch abwechslungsreicher, wiederholen sich im Laufe des Spiels aber auch ab und zu - das muss man einfach tolerieren, wenn man auf Open-World-Spiele steht. Und gerade solche Fans werden den Kauf nicht bereuen, zumal die Landschaft lebt und durch die vielen Raubtiere doch recht gefährlich wirkt - das sorgt für Spannung!

JETZT ABER ZU DEN NEGATIVEN ASPEKTEN: Far Cry 3 scheint die doch schon etwas betagten Konsolen technisch permanent leicht zu überfordern, denn ständiges Tearing sorgt permanent für ein leichtes "Schwimmen" der Grafik - trotz besagter Fernsicht und vieler Details wirkt das Spiel somit leicht trashig und glänzt einfach nicht so wie der große Konkurrent Black Ops 2, das trotz alter Unreal 2-Engine flüssig und detailverliebt daherkommt. Schade, denn vielleicht hätte man mit ein bisschen Feintuning oder sogar "Nebel" am Horizont, der den Grafikaufbau etwas kaschiert, noch ein paar Frames mehr herausholen können - ich hätte lieber solch einen Kompromiss in Kauf genommen und hoffe noch auf einen Patch!
Auch im Multiplayer, wo bekanntlich die Maps recht klein und abgesteckt sind, "wabbelt" die Grafik leider etwas, sodass dieser Modus nicht wirklich Freude bereitet. Zudem kann das Belohnungssystem immer noch nicht gegen CoD antreten - die Motivation lässt somit einfach zu wünschen übrig.
Richtig gut ist allerdings der Koop-Modus: Man kann hier online und sogar offline mit Kumpels eine eigene Story spielen - das ist absolut lobenswert und heute immer noch leider eine Seltenheit! Danke, Ubisoft!

KOMMEN WIR NUN ZUM MAP-EDITOR, worauf ich und viele andere sich sehr gefreut haben, kann man doch wieder eigene Welten erschaffen und hosten. Beim Basteln meiner ersten Karten war ich anfangs euphorisch: "Toll! Man kann jetzt Tiere wie Haie, Bären und Tiger in die Map setzen, sogar freundliche und feindliche Sölder, die sich gegenseitig bekämpfen"!
Als ich die Map dann auf Team-Deatchmatch und die anderen Modi trimmen wollte, sagte mir der Editor, dass KIs in diesen Spielarten nicht zugelassen sind - noch nicht mal schmückende Kleintiere wie Krabben darf man platzieren! Aber es kommt noch dicker: Sogar Fahrzeuge und Munitionskisten sind nicht mehr erlaubt! Außerdem müssen jetzt für jeden Modus eigene Spawnpunkte gesetzt werden, sodass man nur damit schon mal eine gute Viertelstunde zu tun hat! Immerhin gibt es jetzt Wasserfälle, und man kann Löcher in die selbst erschaffene Felswand schneiden, um dahinter z.B. eine Höhle zu platzieren!
Nach 2-3 Stunde war ich mit meiner ersten Testmap fertig und wollte sie hosten! Nur ist nach einer Viertelstunde keiner beigetreten!

FAZIT: Far Cry 3 ist in der Kampagne recht motivierend und eine Empfehlung für alle Open-World-Fans, die Multiplayer-Baller-Fraktion spielt hingegen lieber weiter Black Ops 2, Halo 4 oder auch das letzte Battlefield!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 30, 2012 4:19 PM CET


007: Legends
007: Legends

35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bond fährt bei Call of Duty Trittbrett, 23. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: 007: Legends (Videospiel)
Mit der Überschrift ist schon Vieles gesagt: Leider ist 007 Legends ein einziger Call of Duty-Abklatsch geworden. Dabei will ich jetzt nicht die geniale Shooter-Reihe von Activision schlecht reden, zumal ich sie selber jedes Jahr gerne für ein paar Wochen spiele und da auch genau weiß, was ich bekomme, aber James Bond und Dauerballern passt einfach nicht zusammen! Warum Eurocom nicht wieder ein Goldeneye-ähnliches Spiel produziert hat, das die Balance zwischen Schleichen und Ballern fast perfekt meistert, ist mir schleierhaft - gerade dieses Spielprinzip ist es doch, was ein Bond-Game meiner Meinung nach ausmacht.
Bei 007 Legends aber ballert man sich fast ausschließlich durch Gegnerhorden, absolviert hier und da mal ein Quicktime-Event und das war's dann auch schon mit der Abwechslung! An einigen Stellen sollte man von den Wachen nicht gesehen werden, falls aber doch, so knallt man sie einfach schnell und konsequenzlos über den Haufen! Immerhin ist die Grafik recht ansehnlich geworden und die Technik stimmt auch. Die Missionen sind aber ziemlich sinn- und lustlos hintereinanderklebt worden - eine logische Story gibt es somit nicht.
Die Skyfall-Missionen konnte ich bisher leider nicht testen, da man sie noch nicht herunterladen kann.
Allerdings gehe ich davon aus, dass auch hier die Ballereien überwiegen werden.
Vor 3-4 Jahre hätte ich vielleicht noch einen Stern mehr gegeben, aber heute schafft es 007 Legend leider nur ins Mittelmaß!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2013 11:57 PM MEST


Resident Evil 6 (uncut) - [PlayStation 3]
Resident Evil 6 (uncut) - [PlayStation 3]
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fünf Sterne für die Leon-Kampagne!, 4. Oktober 2012
Resident Evil 6 ist zwar nicht mehr das, was es einmal war, aber diesmal bietet Capcom immerhin 4 actiongeladene Kampagnen, die vor allem im Koop-Modus Spaß machen!
Dabei hat es mir das Szenario mit Leon wirklich angetan: Es gibt endlich wieder Zombies, und gleich jede Menge davon, immerhin einige gruselige Momente (ich sag nur U-Bahn-Tunnel;-) und immerhin ein paar Schalter- und Code-Rätsel, die aber keine Probleme darstellen und kaum Hirnschmalz erfordern.
Nach Leon habe ich gleich gierig die Story um Chris gespielt, die allerdings deutlich actionlastiger ausfällt. Zudem gibt es keine Untote mehr, sondern lediglich Mutanten! Allerdings hat mich die wirre, an Call of Duty und Gears of War 3 angelehnte Dauerballerei nach einiger Zeit gelangweilt bzw. genervt, sodass ich mich bis zum Endboss eigentlich nur noch lustlos durchgequält habe! Das in etwa gleiche Baller-Erlebnis bietet das Jake-Szenario! Ada Wong hat immerhin noch das ein oder andere Rätsel zu lösen, kommt aber auch nicht ganz an die Leon-Kampagne heran! Allerdings reicht diese meiner Meinung nach vollkommen aus, um Resident Evil 5 getrost kaufen zu können, denn immerhin hat man etwa 9-12 Stunden Spielspaß pur, und teilweise kommt wieder altes "Racoon City-Feeling at Night" auf!

Wenn ich die Szenarien einzelnd bewerte, sieht das folgendermaßen aus:

- Leon 5 Sterne (macht mir wegen der Zombies und der Atmo von Kapitel 1+2 am meisten Spaß)

- Chris 2 Sterne (musste ich mich durchquälen - einfach viel zu viel GoW-Ballereien ohne Resi-Atmo)

- Jake 3 Sterne (Naja, stellenweise besser wie mit Chris, aber auch kaum Grusel-Atmo)

- Ada 4 Sterne (Schwer, z.T. nervig, aber motivierend, außerdem gibt's ein paar Rätsel und einige Zombies)

Wer dann noch Lust auf den Online-Modus hat, darf eine eigene Koop-Session hosten oder einem anderen Spieler beitreten! Und wer gerne mal untot sein möchte, macht in einem speziellen Modus Jagd auf Agenten - als Zombie oder auch Mutant ist man aber natürlich nicht ganz so flink wie Leon, Chris & Co. unterwegs und beißt somit permanent ins Gras, kann aber immerhin unbegrenzt nachspawnen.

Was ich am Spiel allerdings stark kritisiere:

Das Gameplay passt sich dem Können des Spielers an. Wenn ich eine Weile gut durchkomme, kommt plötzlich ein hammerharter Gegner, der mich einfach mal eben nebenbei umhaut und ratzfatz fertig macht = "Sie sind tot!" Oder aber: Es kommt ein Quicktime-Event, wo die Zeit kaum ausreicht, den linken Stick zu schwingen = "Sie sind tot!" Oder man findet immer weniger Heilmittel und Munition, was früher oder später unweigerlich zur Folge hat: "Sie sind tot!"

DER WITZ: Wenn man dann wieder zum letzten Checkpoint zurückverfrachtet wird, wird das Spiel plötzlich wieder viel leichter, man findet mehr Items und vor allem die Quicktime-Knöpfedrückerei läuft dann in gefühlter Zeitlupe ab! Klar möchte Capcom, dass es auch dem guten Spieler nicht langweilig wird, aber das, was bei Resi 6 abgeht, ist einfach nur noch eine einzige Farce! Das Resultat meines Gameplays: Wenn mich mal wieder nach zehn Minuten ohne zu Sterben ein Gegner am Boden festgenagelt hat, hab ich mich schon gar nicht mehr gewehrt, denn ich wusste ja, dass ich es nach dem Respawn deutlich leichter habe werde! Falls die Zeit es noch zuließ, habe ich sogor oft manuell den letzten Checkpoint geladen! Alles in allem hat mich das als Spieler ziemlich genervt, weil ich so um mein Können betrogen wurde!
 Bereue den Kauf aber nicht, denn die Leon-Kampagne finde ich einfach klasse gemacht.

Auf der PS3 gibt es übrigens die beste Konsolenversion: Die Grafik ist schärfer und das Gameplay durchgehend flüssig - habe ich im Vergleich zur Xbox360-Demo einwandfrei festgestellt und daher zur PS3-Version gegriffen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-19