Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für dakkertguy > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dakkertguy
Top-Rezensenten Rang: 20.381
Hilfreiche Bewertungen: 935

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dakkertguy

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
Wird angeboten von maximus2014

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horror-Road-Game für Zombie-Fans, 25. März 2013
Walking Dead Survival Instinct macht auch auf der 360 eine ansprechende Figur: Vor allem gefallen mir die realistisch gestalteten Umgebungen - Stadt- und Wohngebiete wirken doch überwiegend lebensecht und laden zum Erkunden und Abgrasen ein. Das ist in diesem Spiel auch bitter nötig, denn Vorräte und Benzin schwinden sehr schnell und sind sehr wichtig fürs Weiterkommen bzw. Überleben. Schließlich ist es das Ziel, möglichst in einem Stück der Zombie-Apokalypse zu entkommen.

Das Spiel kann man generell als eine Art Horror-Road-Game bezeichnen. Der Spieler reist per Fahrzeug passiv (= Ladebildschirm) durchs Land und klappert diverse Orte wie Kleinstädte, Farmen, ein Autokino in der Nacht und auch ein gruseliges Krankenhaus ab. Dabei sind diverse Aufgaben zu bewältigen und andere Überlebende zu retten. Diese gesellen sich dann der Gruppe hinzu und können auch schon mal losgeschickt werden, um Munition, Lebensmittel und Benzin zu suchen. Dabei sollte man die entsprechenden Fähigkeiten berücksichtigen und auch nicht vergessen, dem Partner eine für ihn geeignete Waffe zu geben, sonst ist er ein gefundenes Fressen für die Untoten. Die verhalten sich in diesem Spiel leider nicht sonderlich intelligent und lassen sich oftmals sehr einfach von hinten per Schleichkill erledigen. Wenn allerdings eine ganze Horde aufgescheucht wird - und das geht "sehr gut", wenn man viel herumballert -, sollte der Spieler lieber reißaus nehmen, denn mit mehr als 5-6 Untoten gleichzeitig kann man es kaum aufnehmen, vor allem wenn man umzingelt wird! Wenn die Zombies einen packen, heißt es in der Hektik schnell auf den Kopf zielen, um dem Stinker ein Messer ins Gehirn zu rammen, bevor dieser dem Spieler die Lebensleiste leer "frisst". Allerdings haben die Entwickler leider hier gepatzt: Bei einer ganzen Horde hat man kaum eine Chance zu entkommen, denn ein Untoter nach dem anderen fällt einen an den Hals, was einen früher oder später zum letzten Checkpunkt verfrachtet. Wer allerdings gut mit den zahlreichen Schlag- und Schusswaffen, die man im Spiel findet, zurecht kommt und sich nicht allzu auffällig verhält, kann solche Situationen oftmals vermeiden. Vor allem die Armbrust erweist sich als äußerst nützlich, ist sie doch ein perfekter lautloser Zombie-Killer, zudem lassen sich die Pfeile wieder einsammeln, insofern man sie denn wiederfindet. Das Inventar ist jedoch begrenzt, sodass man auch mal gezwungen wird, etwas wegzuschmeißen. Immerhin kann man so einiges in den Fahrzeugen unterbringen.

Fazit: Mir hat das Spiel beim ersten Durchgang, der rund 7 Stunden dauerte, ziemlich viel Spaß und Spannung bereitet, obwohl das Spielprinzip sich kaum abwechselt - aber das tut es bei erfolgreichen Kriegsspielen bekanntlich auch nicht! Außerdem muss man das Spiel mindestens 2x durchzocken, um wirklich alle Locations gesehen zu haben, denn die Fahrtroute lässt sich das ein oder andere Mal wählen - ein Zurück zur anderen Strecke ist dann nicht mehr möglich. Ein 2. Spielstart lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man kann somit gleich zu Anfang Waffen wie die Armbrust und das Sturmgewehr benutzen, die beim ersten Durchgang quasi als Bonus freigeschaltet wurden - die alten Resident Evil-Teile lassen hier grüßen!
Zombie-Fans machen beim Kauf sicher nichts verkehrt, an der spielerische Ausgefeiltheit eines ZombiU (nur für Wii U erhältlich) kommt Walking Dead SI aber nicht heran - man merkt einfach, dass das Spiel doch ziemlich schnell produziert wurde, zumal es auch einige Grafikbugs gibt. Freezes oder gar böse Quest- bzw. Trigger-Bugs hatte ich aber erfreulicherweise keine.
Normalerweise würde das Spiel in etwa so 60-70% verdienen, von mir als Zombie-Fan kriegt es aber 80% und das reicht hier bei Amazon dann locker für 4 Sterne! Wer nicht auf Zombies steht, macht aber lieber einen Bogen um das Game!


The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
The Walking Dead: Survival Instinct (uncut)
Wird angeboten von maximus2014

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Horror-Road-Game für Zombie-Fans, 24. März 2013
Walking Dead Survival Instinct macht auch auf der WiiU eine ansprechende Figur: Zwar stören ab und zu matschige Texturen, Flimmerkanten und auch Slowdowns (wenn auf dem Schirm viel los ist), dafür gefallen die realistisch gestalteten Umgebungen - Stadt- und Wohngebiete wirken doch überwiegend lebensecht und laden zum Erkunden und Abgrasen ein. Das ist in diesem Spiel auch bitter nötig, denn Vorräte und Benzin schwinden sehr schnell und sind sehr wichtig fürs Weiterkommen bzw. Überleben. Schließlich ist es das Ziel, möglichst in einem Stück der Zombie-Apokalypse zu entkommen.

Das Spiel kann man generell als eine Art Horror-Road-Game bezeichnen. Der Spieler reist per Fahrzeug passiv (= Ladebildschirm) durchs Land und klappert diverse Orte wie Kleinstädte, Farmen und auch ein gruseliges Krankenhaus ab. Dabei sind diverse Aufgaben zu bewältigen und andere Überlebende zu retten. Diese gesellen sich dann der Gruppe hinzu und können auch schon mal losgeschickt werden, um Munition, Lebensmittel und Benzin zu suchen. Dabei sollte man die entsprechenden Fähigkeiten berücksichtigen und auch nicht vergessen, dem Partner eine für ihn geeignete Waffe zu geben, sonst ist er ein gefundenes Fressen für die Untoten. Die verhalten sich in diesem Spiel leider nicht sonderlich intelligent und lassen sich oftmals sehr einfach von hinten per Schleichkill erledigen. Wenn allerdings eine ganze Horde aufgescheucht wird - und das geht "sehr gut", wenn man viel herumballert -, sollte der Spieler lieber reißaus nehmen, denn mit mehr als 5-6 Untoten gleichzeitig kann man es kaum aufnehmen, vor allem wenn man umzingelt wird! Wenn die Zombies einen packen, heißt es in der Hektik schnell auf den Kopf zielen, um dem Stinker ein Messer ins Gehirn zu rammen, bevor dieser dem Spieler die Lebensleiste leer "frisst". Allerdings haben die Entwickler leider hier gepatzt: Bei einer ganzen Horde hat man kaum eine Chance zu entkommen, denn ein Untoter nach dem anderen fällt einen an den Hals, was einen früher oder später zum letzten Checkpunkt verfrachtet. Wer allerdings gut mit den zahlreichen Schlag- und Schusswaffen, die man im Spiel findet, zurecht kommt und sich nicht allzu auffällig verhält, kann solche Situationen oftmals vermeiden. Vor allem die Armbrust erweist sich als äußerst nützlich, ist sie doch ein perfekter lautloser Zombie-Killer, zudem lassen sich die Pfeile wieder einsammeln, insofern man sie denn wiederfindet. Das Inventar ist jedoch begrenzt, sodass man auch mal gezwungen wird, etwas wegzuschmeißen. Immerhin kann man so einiges in den Fahrzeugen unterbringen.
Über das WiiU-Pad lassen sich übrigens die Waffen und Lebensmittel - wichtig zum Auffüllen der Gesundheit - direkt anwählen und auch wegwerfen, ansonsten hat der Touchscreen keine Funktion, was aber meiner Meinung nicht weiter tragisch ist.

Fazit: Mir hat das Spiel beim ersten Durchgang, der rund 7 Stunden dauerte, ziemlich viel Spaß und Spannung bereitet, obwohl das Spielprinzip sich kaum abwechselt - aber das tut es bei erfolgreichen Kriegsspielen bekanntlich auch nicht! Außerdem muss man das Spiel mindestens 2x durchzocken, um wirklich alle Locations gesehen zu haben, denn die Fahrtroute lässt sich das ein oder andere Mal wählen - ein Zurück zur anderen Strecke ist dann nicht mehr möglich. Ein 2. Spielstart lohnt sich aber auf jeden Fall, denn man kann somit gleich zu Anfang Waffen wie die Armbrust und das Sturmgewehr benutzen, die beim ersten Durchgang quasi als Bonus freigeschaltet wurden - die alten Resident Evil-Teile lassen hier grüßen!
Zombie-Fans machen beim Kauf sicher nichts verkehrt, an der spielerische Ausgefeiltheit eines ZombiU kommt Walking Dead SI aber nicht heran - man merkt einfach, dass das Spiel doch ziemlich schnell produziert wurde, zumal es auch einige Grafikbugs gibt. Freezes oder gar böse Quest- bzw. Trigger-Bugs hatte ich aber erfreulicherweise keine.
Normalerweise würde das Spiel in etwa so 60-70% verdienen, von mir als Zombie-Fan kriegt es aber 80% und das reicht hier bei Amazon dann locker für 4 Sterne! Wer nicht auf Zombies steht, macht aber lieber einen Bogen um das Game!
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 30, 2013 8:21 PM CET


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 8,97

5 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Mittelmaß und ohne größere Höhepunkte, 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Jetzt ist es endlich da, das langersehnte neue Album "Delta Machine" von Depeche Mode. Auch ich als langjähriger Fan (seit 1985) war gespannt, was "meine" Jungs diesmal so alles aus ihrem "Synthie-Hut" zaubern. Nach dem ersten Anhören war ich jedoch ziemlich enttäuscht: Viele Songs wirken lange nicht mehr so genial-ausgefeilt und klingen irgendwie schnell durchproduziert, oftmals sogar billig und fast durchgehend zwanghaft abstrakt. Geniale Stücke aus jüngerer Zeit wie "Freelove", "Precious", "Suffer well", "John the Revelator", "Jezebel", "Peace" oder auch "Wrong" sucht man diesmal leider vergebens, alles plätschert irgendwie ohne größere Höhepunkte vor sich hin.

Klar wollten die Jungs mal wieder kräftig gegen den Mainstream schwimmen, das ist verständlich, dafür haben sie auch gute Gründe, aber ein paar kommerziellere, schnellere und vor allem poppigere Songs hätten es schon sein dürfen, denke ich. Stattdessen haben Martin Gore und Dave Gahen anscheinend mit allen Mitteln versucht, geniale Melodien schon im Keim zu ersticken und wechseln nahezu ständig die Tonlagen. Somit klingen die meisten Lieder auch ziemlich schräg, oft sehr konfus und somit sehr gewöhnungsbedürftig. Auch über die Auswahl vieler synthetischer Klänge und Sequenzen bin ich nicht gerade glücklich - hier hätte Alan Wilder sicherlich vieles anders gemacht. Insgesamt merkt man auch einmal mehr, dass der geniale Soundtüftler fehlt, denn mit ihm war Depeche Mode noch eine richtige einzigartige Superband, die damals ihresgleichen suchte. Man kann halt so ein wichtiges "Kettenglied" nicht einfach ziehen lassen, denke ich.

Darüber hinaus wirkt Dave Gahan's zweifellos geniale Stimme oftmals disharmonisch und will sich nicht so recht in viele Songs einfügen - hat die Band womöglich absichtlich auf Stimmen-Pitching- bzw. Harmonizer-Geräte verzichtet? Dass bei Studioproduktionen solche Geräte ein Muss sind, um eine perfekte Harmonie von Arragement und Gesang zu schaffen, ist heute kein Geheimnis mehr, denn die meisten Sänger/innen schaffen es eben nicht, immer zu 100% genau die Tonfrequenzen zu treffen. Live mag das nicht so schlimm sein, bei einer Studioproduktion erwarte ich aber ein möglichst exaktes harmonisches Zusammenspiel von Stimme und Instrumenten. Nichtsdestotrotz hat Gahen auf jeden Fall seine stimmlichen Qualitäten einmal mehr unter Beweis gestellt und singt nach wie vor besser wie seine meisten Genre-Zeitgenossen.

Fazit: Mir will "Delta Machine" daher auch nach mehrmaligem Durchhören nicht so richtig ans Herz wachsen - für mich ist es leider das "am wenigsten gute" Depeche Mode-Album geworden. Immerhin gefallen mir 5 Songs recht gut, sodass ich als Fan doch geneigt war, das Deluxe-Album zu kaufen und so die Band weiterhin unterstütze! Und wer weiß: Vielleicht findet die Kult-Band in Zukunft ja wieder zu alter Stärke zurück?


Tomb Raider - [PlayStation 3]
Tomb Raider - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Laservideo24-Preise inkl. Mwst
Preis: EUR 28,99

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uncharted meets Lost meets Resident Evil 4/5..., 5. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider - [PlayStation 3] (Videospiel)
...so in etwa könnte man das Gameplay der neuen Lara Croft beschreiben! Was dabei herausgekommen ist, kann sich wahrlich spielen lassen und ist packend bis zum Schluss.
Spannende Kletterpassagen wechseln sich mit actionreichen Ballereinlagen ab. Aber auch Freunde des alten Tomb Raider-Gameplays kommen auf ihre Kosten, denn es gibt abseits der Wege jede Menge geheime Gräber und Items zu entdecken bzw. einzusacken.
Die Grafik ist klasse und wirkt in manchen Bereichen stimmungsvoll und morbide. Wenn Lara durch einen unterirdischen See voller Blut und Gedärme watet, kommt gar Resident Evil-Atmo auf. Am Sound gibt es ebenfalls kaum etwas zu meckern, lediglich die dt. Synchronisation wirkt oftmals etwas billig, was aber kaum ins Gewicht fällt! Zudem lassen sich Ausrüstung und Waffen schrittweise immer mehr aufrüsten, was insbesondere Rollenspieler gefallen dürfte.
Das einzige, was ich persönlich bemängele: Der Schwerpunkt des Reboots liegt ganz deutlich auf Überleben, und ich wünsche mir für die Nachfolger nun wieder deutlich mehr Schatzsucher-Flair und auch mal wieder den ein oder anderen Level, wo Lara ganz allein auf sich gestellt ist!
Fazit: Lara ist zurück und kann es locker mit Nathan Drake aufnehmen. Vieles wurde zwar schamlos geklaut, aber auch die Uncharted-Macher haben sich ja bekanntlich von den alten Tomb Raider-Spielen zumindest inspirieren lassen!


James Bond - Moonraker [Blu-ray]
James Bond - Moonraker [Blu-ray]
DVD ~ Richard Kiel
Preis: EUR 7,00

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Familien-Bond schlechthin!, 1. März 2013
Rezension bezieht sich auf: James Bond - Moonraker [Blu-ray] (Blu-ray)
Für mich als Star Wars-Fan ist Moonraker natürlich der beste Bond aller Zeiten! Als ich ihn damals im Kino sah, war ich als Junge im Grundschulalter hin und weg! Die fantastische Story, erstklassige Action-Szenen, die traumhaften Locations, ein wundervoller John Barry-Soundtrack und der Beißer machen diesen Film zum absoluten Hit! Moonraker kann man auch heute noch mit der ganzen Familie unbeschwert gucken, und alle haben ihren Spaß - das kann man von den neuen Craig-Bonds wirklich nicht behaupten! Natürlich muss man aufgrund der hanebüchenen Story den Verstand ausschalten und auch über einige altmodische Effekte hinweg sehen, erlebt dann aber einen Bond, der zu Wasser, zu Lande und auch im All absolut überzeugt - sogar heute noch!
Die Qualität auf Bluray ist gut bis sehr gut. Körnung gibt es so gut wie keine, und das Bild ist fast durchgehend scharf, lediglich in einigen Effekt-Szenen minimal verwaschen, die aber nur wenige Sekunden andauern.
Fazit: Unbedingt kaufen, vor allem wenn man Science Fiction mag!


James Bond - Im Angesicht des Todes [Blu-ray]
James Bond - Im Angesicht des Todes [Blu-ray]
DVD ~ Roger Moore
Preis: EUR 7,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Bonds, 1. März 2013
Neben "Moonraker" und "Der Spion, der mich liebte" ganz klar der beste Bond von Moore! Interessante Story, ein fieser skupelloser Bösewicht, tolle Locations und riesige echte Film-Sets wie das Bergwerk machen den letzten Roger Moore-Bond absolut sehenswert, zumal auch Soundtrack-Komponist John Barry zur Höchstform auflief - nie gab es bessere und atmosphärischere Orchesterklänge zu hören. Natürlich ist auch der Titelsong von Duran Duran eine Klasse für sich - da können die letzten drei Titelsongs der Craig-Filme einpacken.
Fazit: Obwohl Moore schon zu alt war und man seinen Stuntman fast immer deutlich erkennen kann - vor allem jetzt auf Bluray - sollte sich jeder Bond- und auch Action-Fan diesen Film anschauen, erst recht die neuen Bond-Produzenten, die sich gerne eine dicke Scheibe davon abschneiden können!
So würde ich Bond gerne wiederhaben, nur natürlich etwas jünger und spritziger!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2013 2:51 PM CET


James Bond 007 - Skyfall [Blu-ray]
James Bond 007 - Skyfall [Blu-ray]
DVD ~ Daniel Craig
Preis: EUR 6,72

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfach nur total oberflächlich! Wo sind die Quantum-Leute hin?, 26. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: James Bond 007 - Skyfall [Blu-ray] (Blu-ray)
In den ersten beiden Bond-Filmen mit Daniel Craig kam unser Superagent einer weltumspannenden Organisation namens Quantum auf die Spur, die es offenbar auf Weltkontrolle abgesehen hat - die Illuminaten aus dem Reich der Verschwörungstheorien lassen hier sehr stark grüßen.
Beispiel: Die Organisation strebt in "Quantum Trost" die Kontrolle des Wassers in Bolivien an, um die Bevölkerung ordentlich abzocken zu können - dies geschieht übrigens schon in der Realität, und zwar u.a. in Portugal! "Wir müssen so viel wie möglich davon kontrollieren" - Zitat des Film-Bösewichtes, der am Ende des Films natürlich das Zeitliche segnete und auch nur ein Handlanger der ganz großen Fische war!
Viele wollten nun wissen, wie es weitergeht, aber Pustekuchen: Skyfall besitzt eine völlig eigenständige Handlung - Quantum oder gar Mr. White aus den Vorgänger kommen nicht mehr darin vor. Stattdessen wird mal wieder eine ziemlich oberflächige Rächer-Handlung serviert, wie man sie schon woanders in leicht abgeänderter Form zigmal gesehen hat. Sowas kann man normalerweise nicht machen, und ich hoffe daher, dass die nächsten Bond-Filme sich zumindest nebensächlich wieder mit Quantum beschäftigen. Oder haben die echten "Quantum"-Kontrollfreaks der Fortführung dieser Story etwa einen Riegel vorgeschoben, da die Bond-Schreiberlinge womöglich zu nahe an der Realität waren? Das würde erklären, warum das Filmstudio nach "Quantum Trost" erst mal kein Geld mehr für den Nachfolger zur Verfügung hatte und wir 4 Jahre warten mussten, nur um dann mit einem krassen Story-Richtungswechsel abgespeist zu werden. Dabei waren die beiden Vorgängerfilme erfrischend anders und daher mMn erst so richtig interessant! Schade, kann ich da nur sagen!
Immerhin hat Skyfall ein paar geniale Actionszenen zu bieten, daher kriegt der Film von mir 3 Sterne!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2013 6:53 PM CET


Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land
Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land
Wird angeboten von Medialand4you, Händler & Versand aus Deutschland
Preis: EUR 289,99

4 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anschließen und sofort losspielen, 19. Februar 2013
Nach rund 4 Monaten Spielerei mit der Wii U kommt nun meine Rezension zum neuen Flaggschiff von Nintendo. Erst einmal möchte ich sagen, dass ich mittlerweile doch ganz zufrieden mit der Konsole bin, zumal mittlerweile auch die unberechenbaren Freezes durch mehrere System-Patches nahezu ausgemerzt wurden. Somit läuft das Gerät endlich ziemlich zuverlässig und absturzfrei. Außerdem profitieren immer mehr Spiele vom Touchscreen des neuartigen Controllers, und sei es auch nur durch zusätzliche virtuelle Knöpfe, die z.B. die Waffen- und Itemwahl etwas erleichtern. Da macht es kaum was aus, dass sich die Analog-Sticks im Gegensatz zur Konkurrenz etwas "glitschig" verhalten, was sich vor allem bei einigen Egoshootern wie 007 Legends negativ bemerkbar macht. Aber das ist sicher auch alles eine Frage der Gewohnheit. Zudem nerven bei vielen Spielen die Nachladegeräusche des Laufwerks etwas, dafür entschädigt das einfache Plug'n'Play-Prinzip: Ein minutenlangen Vorinstallieren wie es bei vielen PS3-Spielen erforderlich ist, gibt es bei der WiiU nicht, und das ist meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt der neuen Nintendo-Konsole - das Motto "Anschließen und sofort losspielen" haben sich die Konstrukteure gottseidank wieder zu Herzen genommen.
Was mir im direkten Vergleich zu den anderen Konsolen noch positiv auffällt ist die Bildqualität: In Sachen Schärfe und Kontrast hat die WiiU ganz klar die Nase vorn, was vor allem bei schnellen Ego-Shootern wie Black Ops 2 vorteilhaft ist, denn entferntere Gegner lassen sich einfach besser erkennen. Ansonsten ist die grafische Qualität was Texturen und Auflösung betrifft nahezu gleich - da hatte ich mir ehrlich gesagt etwas mehr versprochen, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Need for Speed zeigt ja schon die zumindest leichte grafische Überlegenheit der WiiU. Warten wir mal ab, inwieweit die Entwickler den deutlich größeren Arbeitsspeicher in Zukunft noch ausnutzen werden.
Was mir auch gut gefällt an der WiiU ist der Browser: Nahezu jede Internetseite ist ziemlich schnell geladen und man kann z.B. auf Youtube (im Browser, nicht auf der App!) auf dem TV die Videos schauen, während man auf dem Touchpad die Kommentare dazu liest - dieses Feature gibt es sonst nirgends! Mittlerweile ist das Menü auch etwas schneller geworden, sodass man jetzt nicht mehr ganz so lange warten muss, wenn man in den Optionen mal etwas ändern möchte! Aber das könnte trotzdem noch weiter optimiert werden, denke ich.
Ansonsten muss ich noch etwas über den Preis meckern, denn 300,- Euro oder mehr ist für die WiiU doch ein wenig überteuert - hier sollte Nintendo sich auf 200-250,- Euro einpendeln (je nach Ausstattung), dann klappt es ganz sicher auch mit dem Massenmarkt und die WiiU wird - wie ihr Vorgänger - bestimmt wieder die erfolgreichste Next-Gen-Konsole werden. Dann wird es auch wieder jede Menge Spiele in Hülle und Fülle geben, davon bin ich überzeugt!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 23, 2013 2:21 PM CET


Heaven (2-Track)
Heaven (2-Track)
Preis: EUR 3,53

11 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Depeche Mode verfehlen den Geschmack ihrer alten Fans, 5. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Heaven (2-Track) (Audio CD)
Objektiv gesehen ist Heaven ein guter Song, zwar jetzt nicht unbedingt herausragend, aber dennoch sehr gelungen und vor allem stimmungsvoll. Leider verfehlt die Band den Geschmack ihrer alten Fans um Längen. Ich selber bin seit 1985 Fan, weil ich eben kein Rock mag und damals den brachialen Maschinensound klasse fand, den Komponist Martin Gore mit seinen genialen Songs zum Leben erweckte.
Und nun im Jahre 2013 gibt es eine reinrassige Rock-Ballade von Depeche Mode. Ich persönlich empfinde das schon fast als Verrat an die alten Fans, die die Band damals zweifellos nach vorne gebracht haben. Immerhin gibt es mit "All that's mine" eine halbwegs gute Elektropop-Nummer der alten Schule, ansonsten wäre die Single für meinen Geschmack absolut nicht tauglich.
Außerdem trauere ich immer noch dem Weggang von Alan Wilder hinterher. Durch ihn hat Depeche Mode erst den ultimativen und vor allem individuellen Soundteppich bekommen, wie ihn sonst keine andere Band hervorbringen konnte. Alle Alben nach "Songs of Faith & Devotion" - übrigens ein tolles Rock-/Pop-Crossover-Album, das sogar mir richtig gut gefiel - klingen einfach nicht mehr nach Depeche Mode. Mit Wilder war die Band einzigartig und eine richtige Superband - das ist sie ohne ihn heute leider nicht mehr.


Universeller Adapter für XBOX360/PS3/PS2/PC USB
Universeller Adapter für XBOX360/PS3/PS2/PC USB
Wird angeboten von Eliteconsole
Preis: EUR 18,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützliches Gerät mit kleinen Schwächen, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze den Adapter, um mit meinen alten PS2 bzw. PS3-Controllern auf der Xbox360 zu spielen - vorrangig nutze ich meinen alten PS2-Controller, weil er ein eigenes und vor allem längeres Kabel hat, was die Reichweite bis zu meiner Couch doch etwas erhöht! Das klappt alles auch einwand- und vor allem verzögerungsfrei, allerdings muss man den Xbox-Kabelcontroller unbedingt nach dem Einschalten und Verbinden mit der Konsole wieder abziehen, da es sonst zu Fehlfunktionen der XBox-Live-Taste kommt: Der Knopf wird nämlich unregelmäßig in zufälligen Abständen wie von Geisterhand gedrückt und das Spiel wird pausiert, was natürlich in hitzigen Gefechten absolut nervig ist!
Außerdem kann man wenn man online mit dem PS2-Pad spielt kein kabelgebundenes Headset mehr anschließen, denn das XBox-Kabelpad erkennt es einfach nicht mehr und macht ja auch zicken - wie oben beschrieben! Ich habe mir dazu dann noch das kleine Wireless-Headset für die XBox bestellt, was auch reibungslos erkannt wird! Somit kann ich nun mit dem PS2-Controller online zocken und mit meinen Kumpels chatten!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2013 11:46 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17