find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Amazon-Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon-Kunde
Top-Rezensenten Rang: 544.002
Hilfreiche Bewertungen: 76

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon-Kunde

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Knipsen oder Fotografieren? | Folge 13: Der umfassende Fotokurs für Einsteiger
Knipsen oder Fotografieren? | Folge 13: Der umfassende Fotokurs für Einsteiger
Preis: EUR 0,99

1.0 von 5 Sternen Ist das wenige Geld nicht wert was es kostet!, 20. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Oberflächliche Beschreibung mit allgemeinen Hinweisen zum Fotografieren. Zu den versprochenen Themen lernt man nichts. Es wird auf vorangegangene Lektionen, die man separat kaufen muss, verwiesen. Das Geld kann man sich sparen. Jedes Youtube Tutorial bringt einem mehr.


Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs
Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs
von Fabian Sixtus Körner
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

43 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Buchtitel führt in die Irre, hat nichts von einem Reisebericht, 11. April 2014
Als ich den Buchtitel gesehen habe und die Beschreibung gelesen habe dachte ich: "Wow, endlich mal wieder ein gutes Buch". Doch leider wurde ich schon nach wenigen Seiten enttäuscht.
Das Buch ist kein Reisebericht, sondern ein Aneinanderreihen von Praktikumsberichten, viel Vitamnin-B von Freunden die dem Autor teilweise sehr gut bezahlte Jobs vermitteln, von denen die einheimischen nur träumen können. Mit Reisen hat das nichts zu tun. Und mit nur 255 € reist der junge Mann schon garnicht.

Meiner Meinung kann nur jemand diese "Berichte" toll finden der/die selbst bisher maximal einen 3 Wochen All-Inklusive-Urlaub gemacht hat bzw. für den ein Spaziergang im Wald schon zu einem gut geplanten Outdoor-Event mutiert. Da ist dann die Begegnung mit "Einheimischen" schon ein Abenteuer von dem man allen berichten muss oder man wundert sich dass es im Ausland Menschen gibt die kein Deutsch sprechen. Wenn man dem "Kind" nur einen englisch klingenden Namen gibt glauben viele dahinter verbirgt sich etwas Besonderes, klingt ja so toll. Die Bezeichnung "Journey Man" ist vollkommen falsch. Wenn dann müsste es "Journeyman" heißen, denn das heißt übersetzt "Geselle" und die gehen bekanntermaßen auf die Walz um Erfahrung zu sammeln. Doch dann sollte dies auch in der Buchbeschreibung so dargestellt werden!!!!

Reisen hat etwas mit entdecken zu tun, sich treiben lassen, neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln von anderen Menschen und Kulturen. Dazu muss ich mich aber mal selbst auf Entdeckungstour begeben und die Komfort-Zone "Ich-kenn-da-jemanden" verlassen. Ein Schritt ins Ungewisse. Und das ist in dem Buch überhaupt nicht der Fall. Alles ist geplant und doppelt und dreifach abgesichert. Eigentlich geht es nur darum von einem Job zum nächsten zu kommen und das an möglichst vielen unterschiedlichen Orten. Und ja klar, je häufiger ich den Job wechsel desto mehr Erfahrung sammel ich und lerne unterschiedliche Leute kennen. Doch davon können einige Menschen ein Lied singen, auch ohne Deutschland jemals verlassen zu haben.

Ich ärgere mich dafür auch nur einen Cent augegeben zu haben. Den hätte ich lieber in eine meiner nächsten Reisen investiert.

Also Finger weg von dem Buch, wenn ihr schonmal wirklich auf Reisen gewesen seid. Ihr werdet enttäuscht sein!

Ein Pluspunkt: Der Titel und Untertitel sind gut gewählt um das Interesse zu wecken! Es sollte dann aber auch das im Buch gehalten werden, was auf dem Umschlag versprochen wird!


Frauen wollen reden, Männer Sex: Wie verschieden sind wir wirklich, Herr Buschbaum?
Frauen wollen reden, Männer Sex: Wie verschieden sind wir wirklich, Herr Buschbaum?
von Balian Buschbaum
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

33 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was macht ihn zum Experten?, 15. März 2013
Was macht Herrn Buschbaum zum Experten?

In seinem ersten Buch "Blaue Augen bleiben blau" schreibt er, dass er sich schon immer als Mann fühlte und niemals irgendetwas weibliches an sich hatte.
Wie kann er dann also Experte für beide Geschlechter sein?
Das widerspricht sich. Er kennt doch nach eigenen Aussagen die Welt nur aus der Sicht eines Mannes.
Am meisten aber stören mich die Verallgemeinerungen. (Alle) Frauen sind so-und-so... und (alle) Männer so-und-so.
Schade dass ein Mensch mit seinem Lebensweg ein solch veraltetes Bild von Frauen- und Männerrollen hat.

Ich habe hohen Respekt für seinen Lebensweg, aber das qualifiziert ihn nicht automatisch zum Experten für die Unterschiede zwischen Frauen und Männern.
Vielleicht sollt er sich doch besser auf die Trainer-Karriere im Hochsprung konzentrieren. Den Experten dafür nehme ich ihm sofort ab!

Ist es eigentlich Zufall oder Kalkül gewesen dass das Buch am Welt-Frauentag (08.03.) auf den Markt kam????
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 12, 2013 10:59 PM MEST


Seite: 1