Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Profil für Alfred Maresch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Alfred Maresch
Top-Rezensenten Rang: 862.366
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Alfred Maresch (Bobingen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss
Keine Toleranz den Intoleranten: Warum der Westen seine Werte verteidigen muss
von Alexander Kissler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Freiheit im Denken ist keine Selbstversändlichkeit!, 22. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Toleranz gegenüber Intoleranten ist Ignoranz! Dieser Satz stammt aus diesem Buch und fasst den Inhalt kurz und knapp zusammen. Wir haben in Europa das Privileg in einer freien pluralistischen Gesellschaft zu leben. Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis eines Prozesses, der mehrere Jahrhunderte gedauert hat. Es ist auch keine Selbstverständlichkeit, dass diese freie Gesellschaft für immer und ewig Bestand hat. Diese freie pluralistische Gesellschaft wird nur Bestand haben, wenn wir sie verteidigen, gegen rechte und linke Spinner, aber auch gegen religiöse Fundamentalisten, die ihr enges Weltbild anderen aufzwingen wollen.


Vom Wert der besseren Ideen: Sechs Vorlesungen über Wirtschaft und Politik
Vom Wert der besseren Ideen: Sechs Vorlesungen über Wirtschaft und Politik
von Ludwig von Mises
  Gebundene Ausgabe

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bessere Ideen, die es wert sind, gelesen zu werden!, 6. Januar 2010
Das Buch gibt sechs Vorlesungen wieder, die Ludwig von Mises 1958 in Buenos Aires gehalten hat. Die Themen: Kapitalismus, Sozialismus, Interventionismus, Inflation, Auslandsinvestitionen, Politik und Ideen.

Es handelt sich nicht um eine streng wissenschaftliche Abhandlung. Vielmehr stellt Ludwig von Mises in kurzer und prägnanter Form seine Grundideen zu den einzelnen Themen vor. Auch wenn er in seinen Ausführungen immer wieder auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen seiner Zeit Bezug nimmt, haben seine Gedanken nichts an Aktualität verloren.

Fazit: Empfehlenswert für jeden, der sich mit alternativen ökonomischen Ansätzen, isnbesondere der "Österreichischen Schule" auseinandersetzen will.


Menschen sind Idioten - und ich kann's beweisen!: Maßnahmen gegen die 10 Methoden, mit denen sich jeder selbst sabotiert
Menschen sind Idioten - und ich kann's beweisen!: Maßnahmen gegen die 10 Methoden, mit denen sich jeder selbst sabotiert
von Larry Winget
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er hat recht!, 4. Januar 2010
In diesem Buch findet man keine "Erfolgsformel". In seiner provizierenden Art hält Larry Winget dem Leser einen Spiegel vor und vermittelt eine zentrale Botschaft: Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, und zwar für alles was er macht, und auch für alles was er nicht macht!

Er wiederholt natürlich einige seiner Gedanken aus früheren Büchern. Trotzdem lohnt sich die Lektüre allemal. Menschen sind Idioten und jeder Leser, der ehrlich zu sich selbst ist, erkennt, wie idiotisch er sich doch gelegentlich anstellt. Ein Buch, um in einigen ruhigen Stunden über sein eigenes Leben nachzudenken.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 25, 2014 10:45 PM MEST


Vorbeben: Was die globale Finanzkrise für uns bedeutet und wie wir uns retten können
Vorbeben: Was die globale Finanzkrise für uns bedeutet und wie wir uns retten können
von Wolfgang Münchau
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fundiert und informativ., 24. Mai 2008
Der Autor beschreibt zum einen die Ursachen der Kreditkrise und zum anderen die möglichen Auswirkungen in den nächsten Jahren, letztere anhand unterschiedlicher Szenarien.

Wer den Autor kennt, der weiß, dass es sich nicht um einen Propheten des kommenden Weltuntergangs handelt. Seine Analyse ist sehr fundiert und auch seine Szenarien für die Entwicklung in den nächsten Jahren sind plausibel und nachvollziehbar.

Das Buch ist keine leichte Kost, selbst für den vorbelasteten Leser. Ich empfehle es jeden, der den Aussaggen der Politiker und der Bankvorstände mißtraut, und sich selbst ein Bild von der Kreditkrise und deren Folgen machen will.

Wichtig: Das Thema betrifft jeden, der sich mit Vermögenaufbau und Geldanlage befasst.


Weltkrieg um Wohlstand: Wie Macht und Reichtum neu verteilt werden
Weltkrieg um Wohlstand: Wie Macht und Reichtum neu verteilt werden
von Gabor Steingart
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Wahrheit kann grausam sein!, 29. September 2007
Viele Menschen in Europa glauben immer noch, in der "ersten Welt" zu leben. Tatsächlich schließen Länder der "dritten Welt" mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit auf. Länder, die wir vor kurzem noch für Entwicklungsländer gehalten haben, fordern plötzlich mit für uns ungewohntem Selbstvertrauen ihren Teil vom Wohlstandskuchen. Nein, falsch: Sie fordern nicht ihren Teil vom Wohlstandskuchen, sie nehmen sich einfach ihren Teil!

Viele Menschenin in China und Indien sind hungrig nach Wohlstand und haben (noch) kein Interesse an europäischen Sozial- und Umweltstandards. Der Autor spricht viele harte und für uns Bewohner der "ersten Welt" sehr unangenehme Entwicklungen an.

Trotzdem: Die Welt verändert sich und wer sich dafür interessiert, wie sie sch verändert, für den ist dieses Buch ein absolutes Muß!


Geld, Gold und Gottspieler - am Vorabend der nächsten Weltwirtschaftskrise
Geld, Gold und Gottspieler - am Vorabend der nächsten Weltwirtschaftskrise
von Roland Baader
  Gebundene Ausgabe

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert, wenn man ausgetretene Pfade verlassen will., 5. August 2006
Wer sich für wirtschaftliche Zusammenhänge interessiert und die ausgetretenen Pfade einmal verlassen will, sollte dieses Buch lesen. Der Autor stellt viele der "etablierten" volkswirtschaftlichen Theorien - vor allem natürlich im Hinblick auf das Thema Geld und Wert des Geldes - in Frage und bietet eine alternative Sicht der Dinge. Vieles was wer beschreibt ist erschreckend, vor allem auch erschreckend plausibel. Das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Hoffentlich behält er der Autor nicht Recht!


Seite: 1