Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Neni-lein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Neni-lein
Top-Rezensenten Rang: 298.300
Hilfreiche Bewertungen: 67

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Neni-lein

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Schöne und das Biest (limitierte Version in O-Card)
Die Schöne und das Biest (limitierte Version in O-Card)
DVD ~ Vincent Cassel

50 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Farbenfrohes Märchen, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich beziehe mich hier nur auf den Film, da ich die Bluray nicht bewerten kann.

Durch den ganzen Film zieht sich eine ruhige, etwas mystische Stimmung. man sollte sich von vorne herein im Klaren sein, dass es sich um KEINE Hollywood Verfilmung handelt, also keine großa Action und Dramatik passieren. Es ist ein, für mich, typisch französischer Film, der mit wunderbaren Bildern und vor allem Ruhe überzeugt.

Auch wichtig zu erwähnen finde ich, dass es sich um das Originalmärchen handelt und nicht um die Version, die Walt Disney daraus gemacht hat (einer der zweifellos schönsten Disney Märchen)

Ich hätte mir gewünscht, dass sich der Film an einigen Stellen mehr Zeit nimmt um die Beziehung zwischen Belle und dem Biest etwas genauer zu beleuchten, das ging mir dann zu schnell.

Ich mocht evor allem gerne, dass all die Dramatik und Intrigen so ziemlich ausgespart wurden, und man sich wirklich zurücklehnen konnte und nicht ständig Angst haben musste, dass wieder etwas Furchtbares passiert. Manch einer würde das als langweilig bezeichnen, aber ich mag solche Filme.

Ich glaube man darf zwei Sachen nicht erwarten: Action alla Hollywood und eine Realverfilmung von Disney, denn dann ist man wirklich enttäuscht und das kann ich dann auch gut nachvollziehen.

Wer allerdings ruhige Filme mag, die vor allem schöne Bilder zeigen und ein wirklich nettes Märchen sehen wollen, sind hier sicher richtig.

Einen Punkt ziehe ich dem Film nur ab, weil ich finde, dass er etwas länger hätte sein sollen um wirklich noch mehr auf die Charaktere eingehen zu können.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 16, 2016 8:37 AM MEST


47 Ronin [Blu-ray]
47 Ronin [Blu-ray]
DVD ~ Keanu Reeves
Wird angeboten von media-store
Preis: EUR 9,00

14 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Typisch japanischer Film, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: 47 Ronin [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe den Film gestern in der Premiere gesehen. nachdem vorher so viel Schlechtes gefallen ist, habe ich schon ein bisschen gezittert.

Gleich vorweg: Mir hat der Film sehr gut gefallen. Ich hab mir aber auch genau das vorgestellt was ich im Endeffekt zu sehen bekam. Wenn man mit der Erwartung ein Blockbuster, Martial Arts Feuerwerk zu erleben, dann ist man in diesem Film sicher ganz falsch. Ich glaube der Fehler war den Film so groß anzupreisen als Mega Hit, denn er ist für mich eher ein Nieschenfilm, der nicht das allgemeine Popcorn Kino trifft.

Da ich eine besondere Leidenschaft für japanische Filme hege, wusste ich in ungefähr was mich erwarten würde: Keine großen Dialoge, ein eher ruhiger Film, keine wahnsinnig bombastiche Action und kein zuckerlrosa Ende. Für mich war der Film in sich stimmig, ich hab die zwei Stunden wirklich genossen.

Ich glaube, dass sehr viele mit der Erwartung in den Film gehen eine Mischung zwischen Last Samurai und Tiger&Dragon zu sehen, also wer damit rechnet, ist in diesem Film definitiv falsch!

Die viel kritisierten Special Effects fand ich gut, es war aber wie gesagt kein großes Hollywood Kino.

Keanu Reeves hat zwar wirklich einen Film lang einen Blick drauf, aber ich finde das nicht weiter störend, da ich finde, dass auch nicht er die Hauptrolle trägt. Getragen wird der Film von Hiroyuki Sanada als Ôishi Kuranosuke. So war zumindest meine Empfindung.

Ich glaube, wenn man den Film eher als Kleinproduktion und Nieschenfilm präsentiert hätte, wäre die Enttäuschung nicht allzu groß, da viele, die sich Hollywood erwarten, nicht in den Film gegangen wären.

Ich kann den Film sehr empfehlen, rate aber dazu, dass man seine Erwartungen ablegt und sich kein großes Hollywood vorstellt. Dann kann man durchaus sehr positiv überrascht sein.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2014 3:45 PM MEST


Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe [Blu-ray]
Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe [Blu-ray]
DVD ~ Emma Thompson
Preis: EUR 7,96

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Idee, 10. September 2013
Gleich vorweg: Ich habe die Bücher nicht gelesen und kann mich daher nur auf den Film beziehen.

PLOT
Bevor ich den Film eingelegt habe, habe ich mir gedacht: "Wieder ein Film mit Kreaturen, die auf die Menschenwelt treffen und eine große Romanze als Draufgabe." Nicht, dass das etwas Schlechtes ist, aber ich habe mir schlicht und einfach nicht viel erwartet. Umso erstaunter war ich, dass die Handlung wirklich ausgefeilt war und nicht mit tausend Klischees und Strängen besetzt war, die man aus hundert anderen Filmen kennt.

Auch wenn Teile des Films von der Romanze getragen werden, hatte ich nie das Gefühl, dass der Kitsch Überhand gewinnt. Hierzu tragen wohl auch einige Wendungen in der Story dazu bei.

Besonders gut gefallen hat mir der rote Faden durch den Film, an dem immer wieder festgehalten wude. Es wurde nie zu überladen oder hektisch und der Film nahm sich die Zeit alles in Ruhe aufzurollen. Gleichzeitig spart der Film allerdings das Überdrama aus. Hunderte Intrigen, die man noch hätte einbauen können, bleiben Gott sei Dank aus.

CHARAKTERE // SCHAUSPIELER
Die Charaktere fand ich sehr ansprechend. Der schrullige Junge, das zurückgezogene Mädchen und die klassischen Tussis. Ich kann, wie bereits erwähnt, nicht sagen, ob die Charaktere weit vom Buch entfernt sind, aber für mich waren sie im Film sehr passend.
Einzig Amma hätte ich mir etwas tiefer gewünscht. Ich hätte gerne ein paar mehr Hintergrundinfos über sie gewusst.
Ich bin mir sicher, dass alles im Buch sehr viel genauer beschrieben wird, aber mir ist auch klar, dass man nie alles auf die Leinwand bringen kann, das ist leider nicht möglich.

Die Schauspieler fand ich gut gewählt, da ich immer ein Freund von "interessant-hübschen" Hauptdarstellern bin. Beide, sowohl Aldan Ehrenreich als auch Alice Englert, sind charismatisch und haben, für mich, eine besondere Ausstrahlung, ohne dass beide extrem schön sind (und dabei meine ich 0815 schön).
Beide hatten für mich Ausstrahlung und schauspielerisches Talent (was ja leider in einigen Filmen fehlt...)

KAMERA // REGIE

Der Film kommt mit relativ wenig Special Effects aus. Die meisten Filme bauen hautzutage auf wahnsins Action und Explosionen und Stunts usw...das fehlte hier großteils, was mir persönlich sehr positiv aufgefallen ist. Denn der Film lebt von anderen Elementen.

Besonders gefallen hat mir das Spiel mit dem Wetter (Blitze, Schnee, Regen etc...)
und damit auch das Einsetzen von Licht um Stimmungen zu erzeugen.

FAZIT

Ich kann den Film allen empfehlen, zumindest wenn man das Buch nicht kennt. (Denn anscheinend ist der Film unter vielen, die das Buch kennen, nicht sehr beliebt.)
Der Film nimmt sich alle Zeit um auf einen Höhepunkt hinzuarbeiten und findet dann ein gutes Ende, aber kein absolutes Disney-Märchen Happy End, was mir sehr gefallen hat.
Die Charaktere, die eine tragende Rolle hatten, waren gut ausgearbeitet und auch gut besetzt.
Ich gebe nur 4 von 5 Sternen, weil der Film mich zwar überzeugt hat, und ich gerne mochte, aber es ist nicht mehr als "gutes Popcornkino". Der Film hat mich nicht total vom Hocker gerissen. (was absolut nicht negativ gemeint sein soll.)


Karneval 01
Karneval 01
von Touya Mikanagi
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Lesenswert, 7. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Karneval 01 (Taschenbuch)
Ich habe mir den ersten Band des Mangas gekauft ohne zu wissen, auf was ich mich einlasse. Ich fand die Beschreibung klang interessant und so habe ich ihn ohne großes Überlegen eingepackt.

Die ersten Seiten konnten mich überhaupt nicht überzeugen, der Zeichenstil ist etwas wirr und die Geschichte beginnt sehr abstrakt und schnelllebig. Da ich niemnad bin, der nach einigen Seiten aufgibt, habe ich mich durch den ersten Band gelesen und wollte sofort wissen, wie es weiter geht. Der Mange wird für mich gegen Ende des ersten Bandes wirklich gut und spannend.

Die Story im zweiten Band wird verdichtet und es kommen einige Charaktere hinzu, was es etwas verwirrend macht, allerdings sehen sich die Leute nicht wirklich ähnlich, was es um einiges leichter macht.

Die Charaktere haben alle ihre eigenen Probleme und Geheimnisse, die es aufzurollen gilt. Der Manga wird ab dem zweiten Band auch teilweise zum Schmunzeln, was mir persönlich besonders gefällt, da es die doch ernste Handlung etwas auflockert.

Um einige Punkte genauer zu betrachten, möchte ich diese ein bisschen aufgliedern:

Story:
Es sind sehr viele Charaktere auf einmal, und auch wenn alle gut gezeichnet sind, so dass man sie aueinanderhalten kann, macht die Story oft Sprünge. Ich musste mehrmals zurück blättern um genau zu verstehen was gerade los ist, oder wer wo wie und wann in Schwierigkeiten steckt.
Der Plot ist zu Beginn etwas lahm, aber im Laufe des ersten Bandes nimmt die Spannung sehr zu. Spätestens gegen Ende des ersten Bandes möchte man wissen, was eigentlich los ist.
Nette kleine Short stories am Ende jedes Bandes sind sehr empfehlenswert zu lesen, da diese wirklich nett, lustig und teilweise süß sind.
Ich bin nun bei Band 4 angelangt und bin mitten im Geschehen gefangen. Ich werde die Story also sicher weiter verfolgen, da (ohne nun Spoiler zu verwenden) die Idee hinter der Geschichte wirklich gut ist. Auch wenn wenig bis jetzt aufgelöst ist, mag ich die Welt, die hier geschaffen wurde, und anders als viele andere Mangas, bietet dieser wirklich einen komplexen Plot. Meines Erachtens nach nichts, was man innerhalb von Minuten liest.

Charaktere:
Wie erwähnt, es sind sehr viele Charaktere, die aber nicht unnötig in die Story eingeführt wurden. Jeder erfüllt seinen Sinn und jeder hat auch tatsächlich einen Charakter und gewisse Züge, die erkennbar sind. Ich hoffe, dass das so weiter geht.
Ich hoffe allerdings, dass nicht zu viele neue Charaktere in den nächsten Bänden noch hinzu kommen, da es im Moment noch eine überschaubare Truppe ist, dies sich aber ändern könnte, wenn noch mehr Personen ins Spiel kommen.

Zeichungen:
Im ersten Band wirken die Zeichungen etwas wirr und schlampig, aber ich finde amn gewöhnt sich daran, wenn man sich auf die Geschichte einlässt. Eigentlich ist es nicht mein Zeichenstil, aber ab dem zweiten Band finde ich, dass auch de Zeichnungen etwas feiner und ausgefeilter werden.

Fazit:
Wer gerne Mangas liest, bei denen man etwas länger braucht um die Bände zu lesen, und wer gerne verworrene und verzweigte Geschichten hat, der ist hier definitiv richtig. Es bleibt vieles lange im Dunkeln, Szenen wechseln schnell und man muss oft genau lesen, damit man nichts übersieht und den Faden verliert.

Ich mag diese Art von Mangas und habe auch wie oben erwähnt schon vier Bände gelesen, kann also schon sagen, dass ich einen gröberen Überblick über den Fortlauf der Geschichte habe. :)
Daher gebe ich alles in allem vier von fünf Punkten.


Mass Effect 2 (uncut)
Mass Effect 2 (uncut)
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen Sehr, sehr positiv überrascht, 24. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 2 (uncut) (Videospiel)
Ich habe im Vorhinein sehr viel über dieses Spiel gehört und ihm eine Chance gegeben. Ich muss gestehen, dass ich an sich kein SCI-FI, Weltraum, Maschinen Fan bin und daher etwas gezögert habe.

Umso überraschter war ich, als ich das Spiel kaum zur Seite legen konnte, weil ich umbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

Was mir persönlich gefallen hat ist, dass es zwar Open world ist, aber man trotzdem genau weiß, wos lang geht.

1) Grafik/In-game Grafik:
Die Grafik war ordentlich. Ich hatte einige Hänger und manchmal waren Personen, die gerade noch im Bild waren, weg oder nur mehr schemenhaft zu erkennen. Manchmal hatte ich einige Hänger der Figuren, die sich erst nach einigen Sekunden dazu entschieden, doch weiter zu gehen.
Die In-game Grafik war sehr gut und anspruchsvoll.

2) Kampf:
Ich habe das Spiel auf einfach gespielt und es war auch wirklich einfach. Das ist für mich ein großer Pluspunkt! Die Kämpfe sind ausgeglichen und es gibt nur wenige Punkte an denen Frustration einsetzt.
Die KIs sind wirklich ein Traum! Sie stehen nicht nur dumm in der Gegend herum, sondern sind in den Kämpfen wirklich mit Einsatz dabei.
Munition ist immer mehr als genug vorhanden, daran scheitert man also sicher nicht.

3) Spielbarkeit der Figur:
Dr.Shepard ist der hauptcharakter, den man als einziges spielt, außer einer kurzen Sequenz in der man wechselt.
Es wird aber nicht fad, denn man hat immer die Auswahl ein Team mit zu nehmen und in den Nebenquests, die die Mitglieder betreffen, lernt man diese auch kennen.

4) Steuerung:
Die Steuerung ist sehr einfach und leicht zu merken. Man kann während dem Kampf mit dem rechten Curser Waffen wechlsen, Tränke und Magie einsetzen.

5) Handlung:
Fesselnd bis zum Ende und das obwohl ich den ersten Teil nicht kenne und anfangs leichte Schwierigkeiten hatte alles zu verstehen.
Mich haben vor allem die Nebenquests der einzelnen Mitglieder gut gefallen, da hier wirklich verschiedene Geschichten und Schicksale aufgedeckt wurden.
das Ende kommt sehr schnell, aber vielleicht auch, da ich ohne Walkthrough gespielt habe und nicht weiß, was ich im Endeffekt nicht gemacht habe. :)

6) Schaffbarkeit:
Auf leicht spielen heißt hier leicht!
Ei großes Plus des Spiels!

7) Fazit:

Positiv:

- Kein Frust
- Die Charaktere sind super
- Die Grafik überzeugt
- Große Welt, aber mit Wegweisern. :)
- Story

Negativ:

- Einige technische Probleme
- Einige Bugs (Zumindest bei mir....)

Ich kann das Spiel nur empfehlen, auch jenen, die eigentlich mit Weltraumstories und SCI-Fi nicht viel anfangen können.
Wer keinen Frust will und einfach nur ein paar nette Stunden vor der PS3 verbringen will, sollte das Spiel wirklich angehen!
Ich kann es nur empfehlen. Einen Stern ziehe ich lediglich für die Bugs und Wackler ab....


Heavy Rain (ungeschnitten)
Heavy Rain (ungeschnitten)
Wird angeboten von best_buy_media
Preis: EUR 34,95

5.0 von 5 Sternen Viel zu wenig Spiele dieser Art, 15. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Heavy Rain (ungeschnitten) (Videospiel)
Wahrscheinlich habe ich mit Heavy rain genau mein Spiel gefunden. Aber ich werde versuchen möglichst objektiv in meiner Betrachtung zu bleiben.

1) Grafik/In-game Grafik:
Hat mich beeindruckt, ein paar kleine Ruckler hatte ich dazwischen, allerdings kann das auch an meiner DVD liegen, das möchte ich jetzt nicht wirklich auf das Spiel an sich schieben.
Die In-game Grafik ist genauso gut und gestochen scharf wie die CLip Grafik, man lebt mit den Charakteren mit und fühlt sich teilweise doch in das Spiel hineinversetzt.
Vor allem die Kamera hat mir hier sehr gut gefallen, da sie angepasst war an das menschliche Vermögen sich zu drehen und Dinge wahrzunehmen. (So ist es mir zumindest vorgekommen.)

2) Kampf:
Wirkliche Steuerung gibt es beim Kampf nicht - es werden Knöpfe eingeblendet, die man drücken muss um somit einen Kampf zu gewinnen oder zu verlieren. Das mag für viele lästig sein, aber für mich ist es ein Teil des Spiels, mit dem man selber zum Part dessen wird. Im echten Leben hat man auch nicht immer die gleichen "Knöpfe" mit denen man immer gleich reagiert. Und ich denke, genau darauf kommt es hier an. Näheres dazu werde ich im Punkt Steuerung abhandeln. :)

3) Spielbarkeit der Figur:
Man spielt insgesamt 4 Charaktere. Jeder/Jede von ihnen ist mit dem Fall verbunden und hat seinen eigenen Zugang zum Geschehen. Abwechselnd lenkt man hier einen von ihnen, aber Hauptaugenmerk ist immer auf Shaun's Vater, der seinem Sohn hinterher jagt und versucht den Killer zu fassen.

4) Steuerung:
Hier scheiden sich ja die Geister. Was für die Einen genial ist, ist für die anderen totaler Müll. Also ich persönlich kann mich nur der Fraktion: total genial anschließen. Ich traue mich wetten, dass alle, die dieses Spiel gespielt haben zwischendurch einfach nur noch geflucht haben, weil es einfach unmöglich ist immer die richtigen Tasten zu drücken und ohne Kratzer und Blessuren davon zu kommen - aber anders als bei anderen Spiele, ist das hier der große Clou. Ich möchte es einmal mit einem Überfall auf der Straße vergleichen: Wie viele Menschen schaffen es immer die richtige Bewegung zu machen um dem Gegner ohne auch nur einen Hieb abzubekommen zur Strecke zu bringen? Und wer hat dabei dann nicht Herzrasen und der Puls ist auf 180? Und genau das erlebt man hier auch. Ich denke ie komplexe Steuerung soll auf das echte Leben, in dem nun mal auch nicht alles immer perfekt läuft, abgestimmt. Für mich ein voller Erfolg.

5) Handlung:
Es ist einfach ein großer Spaß dieses Spiel zu spielen und die Nerven werden durchaus durch die ganze Zeit beansprucht. VOn der ersten bis zur letzten Minute ist Spannung pur angesagt und man kommt aus dem Rätseln nicht mehr raus. Man lebt den Thriller förmlich mit und fühlt sich in die handelnden Personen hineinversetzt - eine Tatsache, die bis jetzt nur wenige Spiele auf mich hatten.
So wie man so oft hört, ist Heavy rain erzählt wie ein Film, ein Thriller der besonderen Art, bei dem man richtig mitlebt und die Entscheidungen selber treffen muss um dann mit deren Konsequenzen zu leben.

6) Schaffbarkeit:
Mit der Schaffbarkeit des Spiels ist es so eine Sache...ich denke es ist drauf angelegt, dass man nicht alles schaffen kann und das man einfach nur Mensch ist in diesem Spiel und kein unfehlbarer Ritter, Ork, Schwertkämpfer oder unverletzbarer Polizist.

7) Fazit:

Positiv:

- Man fühlt total mit (also Stress ist auf alle Fälle vorprogrammiert.
- Die Charaktere sind super
- Die Grafik überzeugt
- Ein einzigartiges Spiel (mal was Neues)
- Story
- verschiedene Enden

Negativ:

- Ein wenig kurz gehalten
- auch bei Negativ würde ich den Stress nennen, auch wenn es für mich nicht negativ war, aber es fordert einen wirklich heraus.

Ich würde sagen, dass man sich in das Spiel total einlassen muss um es wirklich genießen zu können, auch wenn die NErven oft blank liegen ob der Entscheidungen die man treffen muss, aber es zahlt sich wirklich aus. Und verschiedene Enden lassen mich das Spiel sicher noch ein paar Mal spielen.
Ich kann das Spiel wirklich nur jedem empfehlen, der einmal etwas Anderes probieren möchte.


Assassin's Creed
Assassin's Creed
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 26,74

4.0 von 5 Sternen Ein gelungenes und tolles Spiel, 14. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed (Videospiel)
Nachdem ich viel Gutes über dieses Spiel gehört habe, habe ich es mi zugelegt und sofort durchgespielt. Ich möchte versuchen hier die Stärken und Schwächen (natürlich alles nach meinem Empfinden) darzulegen.

1) Grafik:
Als das Spiel startete und ich die ersten Bilder sah, war ich hin und weg. Nur selten habe ich bis heute eine so schöne Stadtgrafik gesehen und sowohl In-game und auch Clipgrafik sind annähernd gleich. Das macht Spielern, die besonders auf Grafik achten eine besondere Freude.

2) Gameplay/ Kampf:
Die In-game Grafik ist, wie oben erwähnt, sehr, sehr gut. Es macht richtig spaß mit Altair auf Dächer zu hopsen und sich einfach nur die Stadt von oben anzusehen. Die Kämpfe sind fair, man kann allen mit etwas Geschick entkommen und manchmal macht es auch einfach Freude nicht wegzurennen, sondern sich dem Kampf zu stellen.
Das Einzige was mir aufgefallen ist, ist dass das Spiel gegen Ende hin schwieriger wird. Habe ich anfangs noch wie wild draufgehauen, musste ich gegen Ende schon mit System vorgehen. Das ist nicht wirklich ein Nachteil in meinen Augen, da ich gerne ein bisschen taktisch Kämpfe und mir überlege wie ich zum Ziel komme.
Ein wenig gestört hat mich bei dem Spiel, dass man aus heiterem Himmel eine Horde Gegner hinter sich hat, nur weil man anscheinend einen Schritt zu weit nach Links oder Rechts getätigt hat. Auch ohne zu randalieren sind sie dann auf einmal hinter einem her...es ist zwar nicht schwierig zu entkommen, aber manchmal kann das wirklich lästig sein.

Ein großes Problem hatte ich bei meiner DVD: Bugs....OFtmals ist mein Held einfach in der Luft stecken geblieben und ich konnte dann nur noch die Kamera drehen und ihn bestaunen wie er da in der Luft hängt.

3) Spielbarkeit der Figur:
Man spielt im ersten Teil Altair, einen Assassinen, der Aufträge erhält und sich durch vier große Städte kämpfen muss, um diese zu erledigen. Dabei wird er immer wieder von den Tempelrittern oder anderen feindlich gesinnten Männern angegriffen und muss versuchen erfolgreich zu entkommen. Dies macht er indem er entweder wegrennt und sie einen irgendwann nicht mehr verfolgen, oder man springt in einen Heuhaufen, wenn die Angreifer weit genug entfernt sind. Altair hat vier Waffen zur Verfügung, mit denen sowohl aus der Ferne, als auch im Nahkampf bestehen kann. (Allerdings ist der Fernkampf auch immer ein bisschen Glücksache, so ist es mir vorgekommen...) Er bewegt sich recht geschickt und man kann eigentlich recht gut mit ihm umgehen und er ist auch im Kampf sehr flink auf den Beinen.

4) Steuerung:
Anfangs war die Steuerung für mich ein bisschen eine Herausforderung, aber schon nach den ersten Kämpfen ist eigentlich alles klar. Einziger Punkt der mir ein bisschen Schwierigkeiten gemacht hat, war das Waffe wechseln während des Kampfes. Aber auch das hat man früher oder später heraussen.

5) Handlung:
Hier kommt mein einziger Kritikpunkt an diesem Spiel: Ich hätte mir gewünscht mehr tun zu können. Es war durch das ganze Spiel hindurch immer der gleiche Weg. Finde jemanden, bring die Infos zu deinem Gehilfen, erledige den Feind. Die Aufgaben, die man zu erledigen hat um an die Infos zu kommen sind auch wenig abwechslungsreich und werden mit der Zeit ein wenig fad.
Dennoch hat mich das Ende des Spiels wirklich mitgerissen und ich wollte im Endeffekt auch wissen wie es ausgeht. Ich hätte mir, wie bereits erwähnt, lediglich gewünscht, dass die Quests ein bisschen unterschiedlicher gestalten gewesen wären. Zwischendurch hat man ein kleines open world feeling, da man durch alle Gassen schlendern und über alle Dächer springen kann. Nutzen kann man es eher wenig, da es in diesem Spiel keinerlei Schätze, Waffen oder Tränke irgendwo einzusammeln gibt. (Muss auch nicht sein...)

6) Schaffbarkeit:
Also ich habe ein Spiel dieser Art zum ersten mal gezockt und bin mit ein bisschen Fluchen gegen Ende super durch das Game spaziert und hatte aber auch nie den "gähn" Faktor, weils zu einfach war.

7) Fazit:

Große Pluspunkte:
- Grafik!!!
- Gute Charaktere
- Kein Frustspiel (nicht zu schaffende Dungeons etc.)
- Passende Spielzeit
- Macht auch am Ende noch Spaß

Negativpunkt:
- Die zu erledigenden Quests sind immer die gleichen
- Die Zwischenquests sind immer die Gleichen
- Manchmal sehr leicht erzürnbare Gegner

Alle sin allem kann ich das Spiel nur weiter empfehlen. Es macht Spaß und mit 15-20 Stunden ist es eine ideal Länge um die Wochenenden zu nutzen. :)


Creative Zen  MP3-Player 8 GB schwarz
Creative Zen MP3-Player 8 GB schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Player, 22. Juli 2008
Ich habe mich nach drei Jahren Ipod dazu entschlossen einen Wechsel vorzunehmen. Nachdem ich sorgfältig alle Rezensionen gelesen habe und mir ein Bild gemacht habe, habe ich mich entschlossen den Creative zu bestellen.
Ein tolles Gerät kann ich nur sagen. Gestochen Scharfe Bilder, Videos schauen wird zur Freude. :-)

Die Möglichkeit eine Speicherkarte einzusetzen ist wirklich nützlich. Auch wenn man nicht auf die Speicherkarte und den internen Speicher gleichzeitig zugreifen kann. (das ist für mich kein Manko, ich habe nur Videos auf der Speicherkarte und brauche daher nicht auf beides gleichzeitig zugreifen)
Man kann eigene Playlisten erstellen, was mich besonders freut, da ich immer wieder Lieder habe, die ich besonders gerne höre.

Ich bin ein notorischer "nicht Bedienungsanleitungsleser" und ahbe daher den Creative einfach angesteckt und mich herumgespielt. Der Player hat sich sofort selbst installiert und ich konnte schon loslegen. Der PLayer ist kein einziges Mal abgestürtzt. Ich bin mir sicher, dass ich noch nicht alle Tricks und Möglichkeiten des Creative entdeckt habe, aber ich arbeite mich voran. :-)

Ein kleiner negativer Punkt ist mit SIcherheit das USB Kabel, denn das ist wirklich eine Frechheit. Ich für meinen Teil habe einen USB HUb und somit ist das kein Problem. ALso für mich auch kein Grund einen Stern weniger zu geben.

Die Lautstärke des PLayers ist okay. Könnte bei manchen Liedern etwas lauter sein, aber den Klang finde ich wirklich gut.

Toll finde ich auch, dass man die Itunes Musik (m4a Format) einfach einfügen kann, das erspart mir viel Ärger mit Konvertierungsprogrammen.

Alles in Allem ein sehr zu Empfehlender Player.

Ich habe mir auch eine Schutztasche zugelegt, damit das Display nicht zerkratzt und so sollte ich noch lange Freude an dem Player haben.


Seite: 1