find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für anonym > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von anonym
Top-Rezensenten Rang: 4.073.172
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
anonym (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Logitech M510 Maus schnurlos
Logitech M510 Maus schnurlos

5.0 von 5 Sternen gute Funkmaus, 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Maus ist für den Office und Internetgebrauch ,also für den normalen Nichtgamer absolut empfehlungswert.
Die Maus liegt ergonomisch gut in der Hand.


Asus GT610-SL-1GD3-L Lüfterlose Grafikkarte (PCI-e, 1GB GDDR3 Speicher, VGA 1 GPU)
Asus GT610-SL-1GD3-L Lüfterlose Grafikkarte (PCI-e, 1GB GDDR3 Speicher, VGA 1 GPU)

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Grafikkarte für Nichtgamer, 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe an dieser Grafikkarte bisher nichts auszusetzen.
Positiv fallen mir folgende Dinge auf:
1. lautlos
2.produziert relativ wenig Abwärme
3.Läßt sich gut per HDMI oder wie bei mir mit DVI-zu HDMI-Kabel am Fernseher anschließen.Computer und Fernseher können hierbei mit verschiedenen Auflösungen eingestellt werden.Dies ist besonders nüztlich,da der Philips-LCD-Fernseher nur 1024x768 optimal
unterstützt.
Das einzige,was man als negativ einstufen könnte,ist der sehr breite Kühlkörper,der dadurch 1 benachbartes Slot nicht benutzbar macht.Dieses Problem haben aber nahezu die meisten Grafikkarten,insbesondere die Hochleistungsgrafikkarten im Gamerbereich.Daher kein Punktabzug.
Diese Grafikkarte halte ich daher für Nichtgamer für voll empfehlungswert!


TecTake® Luxus Chefsessel Bürostuhl mit hervorragendem Sitzkomfort
TecTake® Luxus Chefsessel Bürostuhl mit hervorragendem Sitzkomfort

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Luxus Chefsessel" nach kaum einen Monat zusammengebrochen, 23. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Armlehnen bestehen nur aus Hartplastik.Die Produktbilder suggerieren aber stabile Armlehnen aus Metall(wegen der silbernen
Farbe).Die Armlehnen haben von Anfang bei normaler Belastung sich gebogen und keinen stabilen Eindruck gemacht.
Da aber diese Armlehnen sowohl Rückenlehne als auch Sitzfläche zusammenhalten,wären stabile Armlehnen aus Stahl zwingend
geboten.Wie befürchtet ist nun plötzlich die linke Lehne durchgebrochen und der Schrottsessel nicht mehr zu gebrauchen.
Desweiteren sind die Fußrollen auf Teppichboden ziemlich schwergängig. Alles in Allem bin ich von diesem Chefsessel schwer enttäuscht und rate dringend von einen Kauf ab.Ich habe vor Jahren schon mal einen Chefsessel mit stabilen Metalllehnen für 50 Euro gekauft und der hat mehrere Jahre gehalten.Diesen Chefsessel als "Luxus Chefsessel" zu bezeichnen ist blanke Käufertäuschung und blanker Hohn!


Paragon Partition Manager 11 Professional
Paragon Partition Manager 11 Professional
Wird angeboten von MEDIMOPS

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pat 2.0, 13. Mai 2011
Ich habe Paragon Partition Manager 11 pro in erster Linie wegen dem Partitions Alignment Tool 2.0 gekauft.
Ohne dieses Tool hätte ich es nicht gekauft,da ich schon Paragon Partitionsmanager 8.5 besitze.
Nun zu meinen Erfahrungen mit PAT 2.0 :
Mit einer Intel 80 GB (X25-M Postville,Vista Ultimate)-SSD-Festplatte war das Ausrichten von Partitionen nicht möglich.
Diese Festplatte mußte ich mit dem kostenlosen aber komplizierten Linux-Tool Geparted ausrichten(was für ein Krampf,hat aber geklappt).Mit einer OCZ Vertex 2 SSD-Festplatte(XP-Bootpartition+weitere Partitionen) funktioniert das Ausrichten der Startsektoren aber einfach und einwandfrei!
Warum es bei der Intel-SSD-Platte nicht geklappt hat, entzieht sich meiner Kenntnis.Das Programm gibt keinerlei Gründe an.Wegen des Scheiterns an der Intel-Platte ein Punktabzug.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 26, 2012 11:34 AM MEST


Logitech Z10 2.0 PC Lautsprechersystem 30 Watt RMS
Logitech Z10 2.0 PC Lautsprechersystem 30 Watt RMS

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gute Lautsprecher mit Softwareschwächen, 25. März 2008
Pro:sehr gute Klangqualität,die Höhen und Tiefen kommen sehr gut raus.
Habe noch nie einen so guten Sound bei Computerlautsprecher gehört!Laut einer anderen Kundenrezession wird die Mainbordeigene Soundkarte automatisch deaktiviert,wenn man die Z-10 anschließt.Nun,bei mir war das anders:Bei mir kam zunächst gar kein Ton heraus,da sowohl der Treiber der internen Soundkarte meiner Mainbord(Realtek AC'97)als auch der Treiber der externen Soundkarte(eingebaut in der Z-10)aktiv waren.
Erst, als ich den internen Soundtreiber im Gerätemanager deaktiviert und den Computer neugestartet habe,war endlich was zu hören.
Kontra:Die Einspielung der Musiktitel beim Mediaplayer(Betriebssystem:Vista
Ultimate) funktionierte bei mir gar nicht.Das LCD-Display zeigte nur "Mediaplayer" an ,das wars.Desweiteren hat die LCD-Software mehrmals aus unerklärlichen Gründen mein PC eingefroren(Totalabsturz).In wieweit die LCD-Software mit XP gut zusammenarbeitet(mit oder ohne Einfrieren des Pc's
entzieht sich meiner Kenntnis.)Habe deswegen den Autostart der LCD-Softare abgeschaltet.Seitdem gibt es keine Abstürze aber auch nicht die zusätzlichen LCD-Anzeigen mehr.Die Lautstärke,Höhen und Bässe lassen sich trotzdem wie bisher manuell regeln.Wer XP-Media Center Edition oder wie ich Vista Ultimate benutzt,kann über Fernbedienung Lautstärke regeln,Musiktitel starten,stoppen oder zum nächsten Musiktitel springen!(Wer hätte das gedacht.)
Programme ,die nur über die interne Soundkarte funktionieren,habe ich bisher nur eines entdeckt,und zwar Streamcatcher!Man muß in diesem Fall,dann den Treiber der Z-10(USB-Audio) deaktivieren,dann den internen Sound-Treiber(Realtek AC'97)
aktivieren und den Computer neustarten.Man sollte dann die alten Lautsprecher über Line-In anschließen,damit man überhaupt was hört.Braucht man den internen Treiber nicht mehr,muß man nur den internen Treiber deaktivieren,den USB-Treiber aktieren und neustarten.-umständlich,aber ich möchte ehrlicherweise nicht mehr auf den tollen Sound der Z-10 verzichten.
Alles in allem hat sich der Kauf der Z-10 gelohnt(diesmal kein Fehlkauf!),wenn man auf die zusätzlichen,aber nicht unbedingt notwendigen LCD-Anzeigen verzichten kann.
Außerdem benutzen die Wenigsten das Programm Streamcatcher.Deswegen Daumen hoch und 4 von 5 Sterne****.

Nachtrag(10.4.08):Nachdem ich die aktuellste
Version der Logitech LCD Manager Software für die Z-10 auf der Logitech-Homepage heruntergeladen und installiert habe,funktioniert nun die Musiktitel Einspielung des Mediaplayers.Ein Einfrieren des PCs war bisher nicht zu beobachten.
Ich würde nun jetzt 5 von 5 Sternen geben.
Ladet also die aktuellste Version der Software herunter und ignoriert die veraltete
Software-CD!Übrigens, die Updatefunktion der Software funktioniert nicht.


Seite: 1