Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Profil für michawi2000 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von michawi2000
Top-Rezensenten Rang: 7.042.950
Hilfreiche Bewertungen: 256

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"michawi2000"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Digitales Business
Digitales Business
von Bill Gates
  Gebundene Ausgabe

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht zustimmungspflichtig, aber lesenswert!, 6. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Digitales Business (Gebundene Ausgabe)
Das Wunderkind der IT-Branche ist alt geworden und teilt sein Wissen und seine Vision mit uns uneingeschränkt offen. Er spricht über den Traum seines Lebens als unternehmerischer Erfinder und über die Zukunft von uns allen, die ja im Informationszeitalter von den Entwicklungen in der IT-Welt untrennbar erscheint.
Das Buch ist eine Empfehlung. Man muß Bill Gates nicht zustimmen, man muß ihn aber lesen!


Adobe Acrobat 6. Standard und Professional
Adobe Acrobat 6. Standard und Professional

251 von 251 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Problem gelöst. Kostensparend bei uns im Haus, 6. Februar 2004
Ursprüglich habe ich ein Buch über das Drucken von PDF und PostScript gesucht. Bei uns in der Agentur wird auf ein PS3-RIP umgestellt und wir bekommen InDesign CS auf den Schreibtisch. Und dann ging es mir auf: woraus wirst du denn dein PostScript oder dein PDF ausdrucken? Nicht alles geht ja bei uns auf die DocuColor. Größere Auflagen lassen wir Offset drucken. Dann geht meist eine PDF-Datei raus. (PostScript ist viel zu umständlich und trägt ein hohes Potential für menschenbedingte Fehler.) Nach vielem Hin-und-her sind wir zu dem Schluß gekommen, daß wir Acrobat 6 Professional genauer unter die Lupe nehmen sollten.
Nach der Lektüre dieses Buches ist mir klar, daß wir eigentlich keine externen Dienstleister mehr brauchen, die dann unsere Daten "optimieren" sollen, weil wir die GANZE "Vor-Produktion" hier inhouse mit Acrobat 6 machen können und nur noch fertige Daten abliefern oder halt die PDF-Datei auf das RIP schicken. Vorher ging das oft in die Hose, besonders bei InDesign- oder Illustrator-Daten, von wegen "PostScript Error: Undefined color space" zum Beispiel. Jetzt weiß ich warum und wie ich diesen (und viele andere) Fehler sogar in angelieferten geschloßenen Daten mittels Acrobar 6 wegoptimieren kann (die Lösung wird ab Seite 367 beschrieben).
Dieses Spriner-Buch liefert sehr viele solche praxiserprobte Tipps und nützliches Hintergrundwissen.


Seite: 1