Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Willow in the Woods > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Willow in the ...
Top-Rezensenten Rang: 1.223.720
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Willow in the Woods "Willow"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger
DVD ~ Suraj Sharma
Preis: EUR 5,00

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alles ein bißchen zu viel oder zu wenig, 23. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (DVD)
Gestern haben wir uns zu hause den Film angeguckt.
Durch die vielen Lobpreisungen und die imposanten Bilder im Trailer war ich sehr gespannt auf den Film und habe versucht unvoreingenommen die Geschichte auf mich wirken zu lassen.

Ehrlich gesagt hatte ich nach zehn Minuten schon die Fernbedienung in der Hand und war gewillt abzustellen.
Die Einleitung in die Handlung ist einem Spaziergang durch den Zoo des Protagonisten nachempfunden. Blumen, Tiere und architektonische Elemente sind dabei in solch knallenden Farben dargestellt, dass die Augen bald überfordert sind.

Und so geht es im kompletten Film weiter. Alles ist bunt, bunt, bunt, bunt. Das Naturspektakel auf dem Meer...bunt!!! Die Insel... bunt!!!! Das Leben vorher.... bunt!
Es mag sein, dass die Herrlichkeit der Schöpfung in diesem Film dargelegt werden soll, aber bei der Vielzahl an Farben, Formen und grellen Effekten frage ich mich, ob Gott ( und ich möchte jetzt nicht blasphemisch klingen) bei der Erschaffung der Welt was geraucht hat.

Die Lebensgeschichte des Protagonisten zieht sich dahin, es gibt einige Handlungsansätze, die jedoch nicht sonderlich intensiv weiterverfolgt werden. Und dadurch, dass der Film auch durch das Schiffsunglück nicht sonderlich an Fahrt gewinnt, hat man keine Lust dazu sich mit den verschiedenen Ebenen des Films (die er ja laut Meinung der Kritiker haben soll) zu beschäftigen.

Es gibt einige Filme, die sich mit Glaubens- und Existenzfragen beschäftigen und bei weitem besser, spannender oder tiefgehender sind, als dieser Film.

Die zwei Sterne sind der tollen Filmmusik zu verdanken
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 21, 2014 8:45 AM CET


Oonagh
Oonagh

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ethnopop, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Oonagh (Audio CD)
Durch Werbung und einige Diskussionen in Social Media Gruppen bin ich auf das Album "Oonagh" der gleichnamigen Band gestossen.

Die Schauspielerin Senta-Sofia Delliponti (GZSZ) wagt sich mit dem Bandprojekt in den Bereich des "Ethnopop".
Die Songtexte der Lieder handeln hauptsächlich von den Thema Natur und das Leben in selbiger und der Frage nach dem großen Ganzen unserer Existenz. Die deutschsprachigen Texte werden durch Textpassagen in elbischem Quenya unterstützt.

Ja, das Album ist sehr massentauglich und auch viele der Songs wirken nicht "handgemacht" sondern sind eine Ausgeburt modernen Technik und Computerprogrammen. Das kann man sehen wie man möchte.

Wichtig für mich ist jedoch, dass ich Musik höre und mich die Texte und/oder die Melodie ansprechen. Ich muss ein Stück hören und es muss etwas bei mir bewirken. Sei es, dass ich einen Ohrwurm davon habe, mich die Songs an etwas erinnern oder ich Kopfkino habe. Und wenn das passiert ist es mir egal, ob das Produkt eine selbstgefundene Band ist, die seit ihrer Kindheit an Musik macht oder eben ein Retortenprodukt aus dem Hause Universal.


Test Drive Unlimited 2
Test Drive Unlimited 2

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gar nicht mal so schlecht, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Test Drive Unlimited 2 (Computerspiel)
Ich bin, was die Rennspiel-Szene angeht, absoluter Laie und habe das Spiel als Geschenk gekauft.
Auslöser für den Kauf war, dass mir die Kombination von Rennspiel und Reallife Komponenten gefallen hat.

Es wurden von vielen PC-Gamern umfangreiche Rezensionen geschrieben, deswegen beschränke ich mich hier einfach nur auf meinen Eindruck als Renngame Laie.

Das Handling des Spiel ist sehr einfach und schnell zu erlernen. Durch einen kleinen Einführungsfilm wird erklärt, wie man agiert und was man alles tun kann und was nicht.
Das Spiel startet in einem kleinen Schuppen auf Ibiza mit einem Auto. Wie es auch bei anderen Rennspielen üblich ist, kann man durch die Teilnahme an Rennen Geld dazuverdienen und sich nach und nach einen größeren Fuhrpark anschaffen.
Des Weiteren gibt es die Möglichkeit durch andere Aktionen weiteres Geld hinzu zuverdienen, so ist eine Aufgabe z. B. verschiedene Fotolokations auf der Insel zu finden und zu fotografieren.
Nach und nach werden während des Erkundens der Insel mehr Örtlichkeiten wie Tuner, Händler und Lackierer freigeschaltet, so dass man schon ein bisschen was tun muß, bevor man alle Autos benutzen kann.

Unterschiedlich zu anderen mir bekannten Rennspielen ist der Avatar. Man kann seine Rennfigur gestalten und ihr Sims-like Kleidung, Frisuren und Häuser kaufen, einen Club einrichten und die Figur sogar in eine Schönheitsklinik schicken.

Positiv an dem Spiel ist:

Beide Inseln -Ibiza und Hawaii - sind mit dem Auto frei zu erkunden und man kann sich mit seinen Autos auch abseits der Straßen bewegen. Kleine Extras, wie Sonderaufgaben oder die obengenannte Avatargestaltung, machen das Spiel unterhaltsam und man kann es durchaus auch ausdauernder Spielen.
Auch das wechselnde Wetter sowie die wechselnden Tageszeiten sorgen dafür, dass TDU2 spannend bleibt.
Durch den Online Modus hat man die Möglichkeit auch mit anderen Spielern in Kontakt zu treten und Rennen zu fahren.

Negativ an dem Spiel ist:

Gerade bei schnellen Rennen oder schnellen Fahrten dauert es sehr lange bis sich die Grafik aufbaut, was gerade bei baumreichen Strecken und engen Straßenpassagen sehr irritierend sein kann.
Der Fundus an Auto ist bei anderen Rennspielen weitaus größer und auch bei den Rennen an sich fahren zumeist nur zwei oder drei verschiedene Marken mit.
Geisterautos von anderen Onlinespielern, die urplötzlich auf den Straßen auftauchen und verschwinden, im Boden versinken oder einem ziellos in die Seite fahren haben schon zu so manchem Unfall geführt.

Fazit: Ein für einen Laien unterhaltsames Rennspiel mit einigen interessanten Goodies, jedoch auch mit viel Luft nach oben.


Legend of the Seeker - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
Legend of the Seeker - Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
DVD ~ Craig Horner
Preis: EUR 14,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fantasy made in USA, 19. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe einige Folgen der Serie durch Zufall im TV mitverfolgt und mir nun die DVD Box der 1. Staffel zugelegt.

Die Fernsehserie basiert lose auf der Buchreihe "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind. Wer also hofft, eine exakte Verfilmung vorliegen zu haben, der sollte die Serie "Legend of the Seeker" meiden, denn bis auf die Namen der Figuren, den Handlungsort und einiger loser Handlunsgstränge haben Buch und Fernsehserie nicht sonderlich viel gemein.

Wer jedoch auf episches, unterhaltsames und handwerklich durchaus gutes Fernsehvergnügen steht, ist bei der Serie genau richtig.

Natürlich passiert nicht sonderlich viel Neues, es gibt ebenso den zweifelnden Helden, die große "verbotene" Liebe, den helfenden Zauberer und natürlich den Bösewicht, wie auch in anderen Fantasyverfilmungen z. B. "Herr der Ringe"
Jedoch sind die Figuren an sich und die Besetzung der Schauspieler sehr gut gewählt, korrespondieren und Harmonieren miteinander was dem Unterhaltungsgrad der Serie zu Gute kommt.
Die einzelnen Folgen sind in sich abgeschlossen und oftmals mit einer Prise Humor (meistens ausgelöst durch den Zauberer Zedd), genügend Drama und ausreichend phantastischen Aspekten gespickt, so dass es eine kurzweilige Unterhaltung ist.

Ein bis zwei Kritikpunkte gibt es jedoch auch hier, die dafür verantwortlich sind, dass sie Serie nicht die volle Punktzahl bekommt.
Trotz des Dramas und des stetigen Hinterfragens der Helden, haben diese ab und an den Hang in die "Mary Sue"- Richtung aufzudriften. (Also zu heldenhaft, zu "Gut", zu aufopfernd zu sein).
Dieses stereotype lässt einen dann doch etwas mit den Augen rollen.

Fazit: Handwerklich gut gemachtes, unterhaltsame Serie... alle, die die Bücher lieben, sollten jedoch mit nicht zu großen Vorstellungen die DVDs angucken.


Seite: 1