Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Profil für erhardguenther > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von erhardguenther
Top-Rezensenten Rang: 6.751.026
Hilfreiche Bewertungen: 49

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"erhardguenther"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Radio
Radio
Wird angeboten von Slinky Music
Preis: EUR 7,92

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hör bitte auf damit Robbie!!!, 26. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Radio (Audio CD)
Der Song ist gewöhnungsbedürftig. Mitlerweile find ich ihn sehr interesant und mag ihn auch. Betrachtet man Robbies Werdegangso so ist es ehr traurig. Einmal ein "Radio" ist sehr geil. Aber bitte mach weiter wie immer! Dafür liebt man dich!


I Believe
I Believe
Preis: EUR 15,74

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Jugend lebt wieder auf!!!, 10. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: I Believe (Audio CD)
Jetzt wo mein erstes Neugebohrenes auf der Welt ist lebt meine Jugend wieder in volles Blüte auf und Bro'sis lieferen mir mit "I Believe" den Soundtrack dazu. Danke dafür, es ist einfach interssant...


Crisis? What Crisis?
Crisis? What Crisis?
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 14,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Supertrampplatte, 13. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Crisis? What Crisis? (Audio CD)
Gleich der Beginn des Album mit "Easy Does It" hätte nicht besser gemacht werden können. Der kleine fröhliche Song mit einer genialen Melodie klingt für mich irgendwie nach Sommer.Dieser leitet dann gleich in "Sister Moonshine" über. Auch ein erstklassiger Song mit genialer Akksutikgitarre, die an einer Stelle die Gesangsmelodie von "Give A Little Bit" spielt.Dieser Song ist so eine Art vorgängers des nicht zu topenden "Give A Little Bit". Auch diesmal wird gleich in den nächsten Song "Ain't Nobody But Me" übergeleitet, ein bluesiger Song gesungen von Rick Davies. Bis hier war die Stimmung des Albums fröhlich doch das ändert sich mit dem tieftraurigen "A Soapbox Opera". Sehr genialer Part in der Mitte, der niemanden emotionslos lassen kann! "Another Man's Woman" wird wieder von Rick Davies mit seiner bluesigen Hammer-Stimme gesungen. Auch ein sehrt guter Song ehr fröhlichem Kalibers, nur das traurige Ende hätte wegelassen werden können. "Lady" is ein weiter Top-Song gesungen von Roger. Das Ende des Songs finde ich besonders Supertramp typisch und klingt wie ein landender Hubschrauber. Die witzigen Stimmen am Ende runden das ganze ab. In "Just a normal day" versuchen Roger und Rick ein Duett. Die jazzigen Bar-Strophen werden von Rick gesungen und im Mittelteil weint Roger die mitreissende Melodie. Mit "The Meaning" kommt der erste mittrelmäßige Song und auch der Einzige des Albums. Das "einfache" "Two Of Us" rundet dann das ganze Werk ab. Am besten lässt sich diese CD auch als Gesammtwerk anhören. Es lohnt sich auf alle Fälle, "Crisis?What Crisis???" ist fast so gut wie "The Very Best of Supertramp Vol.1", von den Songs betrachtet!


Supertramp
Supertramp
Preis: EUR 8,49

45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Supertramp-Album, 5. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Supertramp (Audio CD)
Supertramps Debut ist von einer durchgehend melancholischen Stimmung geprägt, die dem
Album eine ganz unverwechselbare Atmosphäre verleiht. Nach dem kurzen Auftakt "Surely"
kommt das leicht bluesige "It's a Long Road" mit sanfter Gitarre, schöner Orgel, Hodgsons
typischem Falsett-Gesang und im Mittelteil auch schon Rick Davies' (der auf dieser Platte noch
nicht als Sänger agiert) charakteristische Mundharmonika. "Aubade", ein leises Orgelsolo, geht
nahtlos über in das sehr melancholische "And I am not like other Birds of Prey". Auch hier sticht
wieder das stimmungsvolle Orgelspiel hervor. Ähnlich ist das folgende "Words unspoken"
aufgebaut, allerdings in geringfügig schnellerem Tempo. "Maybe I'm a Beggar" wird von den
Klängen eines Flageoletts (eine Art Blockflöte) eingeleitet. Der wieder sehr melancholische
Grundtenor dieses Stücks wird im Mittelteil jäh von (vergleichsweise) harten E-Gitarren
durchbrochen. Reizvoll an diesem Song ist der Wechselgesang von Hodgson und Gitarrist
Richard Palmer (der spätere King Crimson Texter Richard Palmer-James). Mit "Home again"
kommt mal wieder ein Mini-Song, dann kommt es mit "Nothing to show" zu einem radikalen
Stimmungswechsel.
Harte Gitarrenriffs leiten den Song ein, der deutlich temporeicher ist als der
Rest des Albums. Mit dem von Klavier dominierten "Shadow Song" kehrt dann wieder die
melancholische Grundstimmung zurück.
"Try again" ist vom Standpunkt des Prog-Hörers sicherlich der interessanteste Song dieses
Albums. Am Anfang stehen scheinbar zufällig hingeworfene Flageoletttöne und eine kaum hörbare
Orgel. Langsam kristalliert sich eine Melodie heraus, der Gesang setzt ein, und der Song scheint
zunächst nicht viel anders als die anderen Songs hier. Nach dem ersten Drittel des Songs setzt dann ein längerer Orgel-Gitarre-Jam ein, der mit der Zeit immer mehr an Dynamik gewinnt, die
Gitarre tritt immer stärker hervor und erringt schließlich die dominierende Position, bis das Stück
wieder zu seiner Grundmelodie zurückkehrt. Noch einmal kommen Strophe und Refrain, dann
scheint der Song plötzlich abzubrechen. Ganz im Hintergrund hört man aber noch leise
Orgeltupfer, und dann kommt ein etwas bizarrer Teil mit völlig freien Klängen von Gitarre und
Schlagzeug. Langsam baut sich dann noch einmal die Melodie auf, und ein letztes Mal kommt
der Refrain des Songs.
Zum Abschluss wird noch einmal das anfängliche "Surely" aufgenommen und zu einem Song
normaler Länge ausgearbeitet.
Insgesamt ist dies neben "Crime of the Century" das beste Supertramp-Album, und meiner
Meinung nach sogar noch einen Tick besser als dieses. Alleine wegen "Try again" lohnt sich der
Kauf.


Seite: 1