Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Armin Weigand > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Armin Weigand
Top-Rezensenten Rang: 530.001
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Armin Weigand

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Future (Limited Super Deluxe Edition 3CD+DVD)
Future (Limited Super Deluxe Edition 3CD+DVD)
Preis: EUR 26,98

16 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schiller ist erwachsen geworden, aber es fehlt das Kind im Manne, 26. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ebenfalls Schillerfan der ersten Stunde. Seit dem Album „Atemlos“ geriet allerdings meine Liebe zur Musik von Schiller ins wanken. Trotz „Atemlos“, welches ich eher depressiv, als „melancholisch schön“ empfunden habe, gab ich „Sonne“ und „Opus“ noch eine Chance. Man hoffte immer noch auf den „Kick“, den man bei entsprechenden Veröffentlichungen hatte.

„Opus“ kaufte ich auch mit dem Hintergrund der genialen Blüchel & von Deylen Klassik Interpretationen. Hier fehlte mir aber leider die Seele in den Produktionen. Wer „Bipolar“ und „Mare Stellaris“ kennt und liebt, kann vielleicht nachvollziehen was ich meine.

Bei „Future“ sind die Anfänge der Songs sehr interessant, aber mir fehlt einfach das gewisse Etwas. Die Konsequenz dieses im Song weiterzuentwickeln und on-top noch Einen drauf zu setzen. Meist sind es Kleinigkeiten, die Lust auf mehr machen. Z.B. spiegelt für mich das Outro von „Sweet Symphony“ die eigentliche frühe Identität von Schiller wider.

Generell entsteht der Eindruck, als wolle man in der heute relativ oberflächlichen Poplandschaft mitspielen, verlässt aber dadurch seine Nische und begibt sich ins Mittelmaß.

Früher hatte zwar der Schiller-Sound noch Luft nach oben bzw. steckte noch etwas in den „Trance-Schuhen“, aber die Songs besaßen Herz und Seele. Gerade weil Sie scheinbar nicht so perfekt waren?!

Heute ist der Sound erwachsen geworden, aber die Darstellung, die Komposition und Struktur irgendwie zu nüchtern, zu sehr Alltag, zu langweilig und vor allem ohne Information. Bei aller Präzision in der Soundauswahl und Produktion, habe ich den Eindruck, als würde man die Seele der Musik unbewusst „rausrechnen“. Für mich hat dieser Prozess nichts mit Weiterentwicklung zu tun, sondern mit einer einem Neuanfang bzw. einer Umstrukturierung des gesamten Kerns von Schiller.

Fairerweise muss ich sagen: Eigentlich sollten negative Amazon Kritiken Meinungen von wahren Fans stammen und nichts mit Geschmackssache zu tun haben. Leider sind nun die neuen Schiller Produktionen für mich zur Geschmackssache geworden und ich dürfte dazu eigentlich keine fundierte Meinung abgeben. Der Status „wahrer Fan“ knüpft bei mir somit nur noch an alte Tage an.


Bandologie - wie man als Musiker seine Band zum Erfolg führt
Bandologie - wie man als Musiker seine Band zum Erfolg führt
von Nils Kolonko
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top!, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Einstiegs- und Fortgeschrittenen Literatur um das strategische Management im musikalischen Bereich besser zu überblicken.

Angereichert mit kurzweiligen Beispielen aus der Branche bleiben die Informationen leicht im Kopf und man kann diese gut mit eigenen Ideen verknüpfen!


Bandologie  111 Marketing-Ideen für deine Band
Bandologie 111 Marketing-Ideen für deine Band
von Nils Kolonko
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 15. März 2014
Super Buch mit sehr informativen Tipps!

... und darüber hinaus endlich einmal ein Werk, welches beispielhaft die wichtigstens Marketingideen unterhaltsam abdeckt ohne im wissenschaftlichen theoretischen Bereich des Marketings zu landen.

Das "Was kann man machen?" wurde schon etliche Male in Marketingbüchern durchgekaut, aber das "Wie?" bleibt dabei (auch im Marketing anderer Branchen) meist auf der Strecke.

Alle Tipps lassen sich somit auch auf den Stil der eigenen Band ableiten und man erkennt zwischen den Zeilen, welche Marketingbereiche bzw. -instrumente für die Musikbranche im Großen und Ganzen erfolgsversprechend sind ...

Nicht alle Tipps sollten meiner Meinung nach 1:1 genauso umgesetzt werden! Sie sind teilweise zu speziell und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Andererseits haben sie schon gut funktioniert und sind realisierbar!

Meiner Meinung nach geht es aber an dieser Stelle eher um das "Herausfiltern" der Essenz einzelner Kampagnen, um diese "Grundgerüste" mit eigenen Ideen zu füllen.


Seite: 1