Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter longss17
Profil für Sal Paradies > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sal Paradies
Top-Rezensenten Rang: 114.760
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sal Paradies (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Welt in Angst
Welt in Angst
von Michael Crichton
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eher ein politisches Pamphlet, 23. Januar 2017
Rezension bezieht sich auf: Welt in Angst (Taschenbuch)
Jammerschade, was der Autor mit diesem sehr spannenden Thema gemacht hat. Nicht nur, dass er alle Dinge bez. Ökologie auf den Kopf stellt, er zeichnet in diesem Roman ein Bild, wo alle Ökos faktisch einer terroristischen Bewegung angehören und mitten in den USA faktisch Dinge treiben können, von denen der IS nur träumen könnte. Da kämpfen ein furztrockener Anwalt, ein ehemaliger Professor, nebst ehemaligem nepalesischem Offizier und eine ehemalige Büroleiterin, die vorher für Dinnerpartys zuständig war, gegen Öko-Terroristen, die mitten in den USA und mit Top-Equipment ausgestattet, den angeblichen Umweltschweinen mit absurden Anschlägen zeigen wollen, wo der Hammer hängt. Ab Mitte des Romans werden unsere 4 schlecht ausgestattete Helden unbarmherzig von Terroristen verfolgt, die überhaupt kein Ende mehr nehmen. Chrichton möchte dem unbedarften Leser klar machen, dass top-ausgestattete Öko-Terroristen faktisch unbehellig mitten in den USA (und anderswo) Klima-Szenarien auslösen können, die so absurd sind, dass es einem den Atem nimmt. Warum eine Weltmacht wie die USA nicht mehr als unsere 4 unbedarften Helden gegen diese infame Übermacht stellen kann, bleibt sein Geheimnis? Eine Szene wie in der Antarktis könnte man mit viel Toleranz noch hinnehmen, aber was Chrichton aus der Geschicht im Nationalpark bez. "Unwetter/Überschwemmung" beschreibt, ist nur noch lachhaft und völlig unglaubwürdig. Teile des Buches sind durchaus interessant und glaubwürdig, aber je länger der Roman fortdauert, um so mehr wird aus dem Roman ein politisches Pamphlet, was immer einseitiger wird. Man bekommt den Eindruck, dass die wahren Fälscher und Verbrecher nicht im Establishment, sondern in der Ökobewegung zu finden sind. Sicherlich kann/darf ein Autor bestimmte Personen ein wenig überzeichnen, damit ein Spannungsbogen entstehen kann. Aber die Dinge in so absurder Weise auf den Kopf zu stellen, ist einfach zu viel des Guten. Dass M.Chrichton gute, themenbezogene Romane schreiben kann, hat er schon bewiesen. Bei "Welt in Angst" ist sein Handlungsstrang so extrem einseitig, dass man glauben könnte, er selbst wäre schon von Ökos mit Hang zu extremen Handlungsweisen traktiert worden. Wirklich schade, da es durchaus Phasen in dem Buch gibt, die kurzweilig und unterhaltsam sind, aber Fakt ist, dass der Autor ab einem bestimmten Moment nur noch einer einzige Agenda folgt = die Ökobewegung vollkommen zu diskretitieren, während einige wenige auf sich gestellte Amateure versuchen, Teile der Welt vor durchgeknallten Öko-Piraten zu schützen. Mir wäre lieber gewesen M.Chrichton hätte dies gleich von Anfang an getan, aber als kluger Kopf wählte er natürlich eine sehr subtilere Form. Erst spitzt er den Leser durch gute Anfangs-Unterhaltung an, um ihn danach von der absurden Überzeugung eines M.Chrichton überzeugen zu wollen, dass nicht das Klima das Problem ist, sondern Menschen, die für einen guten Klimaerhalt kämpfen und über kurz oder lang in Gruppierungen landen, die eine terorristische Agenda verfolgen. Wenn Hr.Chrichton Werbung für eine gewisse US-Administration machen möchte, dann soll er dies bitte mit von ihm bezahlten Flugblättern machen. Sich diesen Mist auch noch von unbedarften Lesern bezahlen lassen zu wollen, ist starker Tobak und wird ganz zwangsläufig mit einem = * (Stern) bestraft.....!!


Der Hypnotiseur
Der Hypnotiseur
DVD ~ Tobias Zilliacus
Preis: EUR 6,29

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Finger weg, 8. Januar 2017
Rezension bezieht sich auf: Der Hypnotiseur (DVD)
Jeder der Schweden-Krimis kennt, weiß ja inzwischen, dass die dortigen Polizisten völlig unfähig sein müssen. Was aber in diesem Film verkauft werden soll, sprengt jeden vernünftigen Rahmen des Zumutbaren. In einem Reihenhaus werden 2 Menschen bestialisch hingerichtet und erst nach ca. der Hälfte des Filmes erfährt die Polizei durch den Hypnotiseur, dass der Mörder der überlebende Sohn ist? Ich glaube selbst vor 100 Jahren hätten Polizisten so einen Sachverhalt feststellen können, aber im Zeitalter der DNA-Analysen ist so etwas nur noch verrückt. Das ganze Haus schwimmt in Blut, wie auch beim vorher hingerichteten Papa in der Sporthalle, aber niemand findet irgend einen Beweis, obwohl der durchgeknallte/instruierte Sohn in Blut getränkt sein müsste. Und dass er sich seine Wunden selbst beigebracht hat, checkt auch niemand, obwohl jeder Tierarzt das feststellen würde. Wer soll so einen Sch...glauben? Und als die Wahrheit endlich an`s Licht kommt, kann der Sohn, obwohl wenige Tage vorher so schwer verletzt, dass er gerade so überlebte, aus dem Krankenhaus entkommen? Er sitzt halbnackt seelenruhig auf dem saukalten, verschneiten Dach, während 30 Polizisten blöd auf dem Parkplatz rumstehen. Wie er die Nacht überlebt oder an die neue Kleidung kommt, die bald darauf gezeigt wird, bleibt völlig rätselhaft. Auch die Szene am Schluß in dem einsamen Haus ist selbst für den vertrottelsten Polizisten dermaßen hanebüchen, dass man sich extrem beherrschen muss dem Film nicht den Saft abzudrehen. In Schweden fahren einzelne überforderte Polizisten mit den Eltern zu einem Hotspot, um den Fall aufzuklären und entführte Menschen zu befreien, damit eine einzelne, völlig durchgeknallte Mama den Polizisten platt macht und mit einem alten Schulbus die Reise über das große Eis machen kann? In den wenigen Szenen in denen der leitende Cop mit seiner Kollegin spricht, plärrt permanent ein Kleinkind, egal ob in der Wohnung oder beim Telefonat. Das Buch soll nach Aussagen vieler sehr viel besser sein, wovon auch ich ausgehe. Eventuell wird ja darin ein psychologischer Vorgang erklärt, wie eine durchgeknallte Krankenschwester ihren damals zur Adoption freigegebenen Sohn dazu bringt seine Pflegeeltern+seine kleine Schwester wie Mastschweine abzuschlachten, denn darin ist im Film nix zu sehen. Vor allem die Hauptrolle fand ich äußerst blutdünn und wenig überzeugend. Ich habe den Film übrigens nicht gekauft, sondern über Sky gesehen, aber jeder der sich die DVD besorgt und kleinstmögliche Ansprüche an Logik und gute Schauspieler hat, wird den Film danach ganz sicher in die Mülltonne hauen. Mea Culpa Amazon, aber diesen Film kann niemand empfehlen, der normale Ansprüche an einen guten Thriller hat.... :-(


ANSMANN PhotoCam IV Akku-Ladegerät für Micro AAA/Mignon AA Akkus Steckerladegerät mit LCD-Anzeige autom. Abschaltung
ANSMANN PhotoCam IV Akku-Ladegerät für Micro AAA/Mignon AA Akkus Steckerladegerät mit LCD-Anzeige autom. Abschaltung
Wird angeboten von Mobil-Energy
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist sein Geld wert !, 13. Oktober 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wertiges-kompaktes und sehr handliches Aufladegerät. Die Ladezeiten sind schnell und der aktuelle Ladestatus ist gut sichtbar. Man kann die fertig geladenen Batterien visuell gut von den noch ladenden unterscheiden, so dass die Batterien nicht heraus genommen werden, solange eine noch im Lademodus ist. Bei einem früheren Ladegerät war das nie wirklich sichtbar. Da wurde faktisch auf Bauchgefühl beendet, was hier vermieden wird. Da ich viel mit Akku-Batterien arbeite, hatte ich schon diverse Ladevorgänge und das Gerät ist zuverlässig und schnell. Was mir gut gefällt ist, dass ich das Gerät ohne Kabel direkt auf Augenhöhe in die Steckdose stecken kann. Die PhotoCam IV bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung!


Schleichendes Gift:
Schleichendes Gift:
von Val McDermid
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1.0 von 5 Sternen Von frustrierten Polizisten, 13. September 2016
Rezension bezieht sich auf: Schleichendes Gift: (Taschenbuch)
Man sollte kaum glauben, dass ein einfältiger so auf sich bezogener Mensch wie C.Jordan Chef einer Sonderermittlungsgruppe werden kann. Diese Frau denkt ausschließlich in Hirarchien und wie wer wann angsprochen werden muss. Selbst nach einem üblen Terroranschlag mit vielen Toten und Verletzten ist sie einfach nur verbittert, weil sie und ihr Team nicht diesen "Fall" bekommen, wobei sie offensichtlich keine Sekunde daran denkt, wie 6 bessere Dorfpolizisten einen Terroranschlag behandeln sollen? Sie und ihr Team beginnen sogar ein Wettrennen mit der eingesetzten Anti-Terror-Einheit, obwohl sie mit der Auflösung des Hauptstranges, der Vergiftung eines Fussball-Stars, schon überfordert sind. Bevor der Anschlag geschah, wussten Jordan und ihr Team vor lauter Überstunden schon nicht mehr wo ihnen der Kopf stand, wollen nach dem Anschlag dann aber in vorderster Linie mitmischen, als wäre dies ihr täglich Brot. In allen Gesprächen zwischen Jordan und dem Anti-Terror-Team geht es bei ihr nie um echte Hilfe, Aufklärung oder Verständnis, sie spielt ausschließlich die beleidigte Leberwurst und kann nicht verstehen, warum ein DCI keinen Terroranschlag übernehmen kann. Direkt nach dem Anschlag fahren zwei ihrer Leute einfach mal die Adresse des Attentäters an und läuten da ganz unbefangen, um mit dem Bruder einen bizarren Plausch zu führen. Keiner dieser einfältigen Polizisten kommt nur eine Sekunde auf die Idee, dass, obwohl sie das Homebase des Terroristen anfahren, dort irgend eine Gefahr lauert oder sich eventuell weitere Komplizen auf die Flucht begeben könnten. Und wer glaubt die Teammitglieder würden sich überwiegend über ihren Fall unterhalten sieht sich getäuscht, denn natürlich geht es fast ausschließlich um gegenseitige Despektierlichkeiten und warum wer mit dem anderen ein Problem hat. Ab Seite 379 habe ich dann endgültig das Buch weg gelegt, weil ich einfach nicht weiterlesen konnte und ich keine Sekunde mehr daran glaubte, auch noch die restlichen ca. 160 Seiten durchzustehen. Rätselhaft bleibt auch, wie die Autorin es schafft auf 379 Seiten nicht den Hauch einer Spannung aufzubauen? Dieses Buch plätschert vor Langweile dahin und wer es dann weg legt, hat es auch schon wieder vergessen. Dann doch lieber ein Orginal von Agatha Christie, in deren Büchern Handlung+Personen glaubhaft rüber kamen. Sorry, aber mehr als einen Stern * kann es für diesen Roman leider nicht geben, gerade, weil Val McDermid ja schon gezeigt hat, zu welcher Qualität sie in der Lage ist. In diesem Buch ist davon leider nichts zu spüren.... :-(


Der vierzehnte Stein: Kriminalroman (Kommissar Adamsberg ermittelt, Band 5)
Der vierzehnte Stein: Kriminalroman (Kommissar Adamsberg ermittelt, Band 5)
von Fred Vargas
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absurde Handlung, 31. August 2016
Das einzige, was mich, nachdem ich den Roman zu Ende gelesen hatte, glücklich macht, ist, dass ich es wirklich bis zum Ende geschafft hatte, so unglaublich das auch klingen mag. Anfangs waren die "Ausflüge" Vargas für Nebensächlichkeiten in früheren Büchern ja noch amüsant und man erfuhr nebenbei kulturelle Anektoden. Bei diesem Roman kommt einem bald immer mehr der Verdacht, dass Vargas damit nur noch strecken möchte, damit die Handlungungen länger und damit die Bücher dickbauchiger werden. Sie verliert sich immer öfter in komplett unsinnige und kaum mehr verständliche Nebensächlichkeiten, die man durchaus auch als literarischen Müll bezeichnen könnte. Offensichtlich untersteht diese Frau einem Zwang keinen Roman unter 400 Seiten schreiben zu dürfen, auch wenn sie dadurch einen großen Teil d. Buches ihre Leser in ein Labyrinth sinnentleerter Gänge führt, die einen mehr ärgern als unterhalten. Ich musste das Buch mind. 7-8 x weglegen, um dann nach einigen Tagen mit neuem Mut und neuer Energie einen neuerlichen Versuch zu starten. Gebracht hat es wenig bis nichts und es war nicht die Spannung, die es mich zu Ende lesen lies, sondern einfache Neugier, ob das Buch denn wenigstens noch ordentlich endet. Aber auch hier Fehlanzeige. Die letzten 150 Seiten habe ich so schnell wie eigentlich nie überflogen, indem ich faktisch nur noch jede 3 Seite im Ansatz gelesen habe, weil es anders nicht mehr zu ertragen war. Auf den ganzen völlig unglaubwürdig konstruierten Unsinn, der dann doch noch den wahren Mörder erkennen läßt, möchte und kann ich jetzt nicht mehr eingehen, da es für mich eine einzige Beleidigung für logisch denkende Menschen darstellt. Von den 479 Seiten dieses Romans sind ca. 100 lesbar und könnten als Kriminalroman durchgehen. Für den Rest finde ich im Moment keine Bezeichnung. Vargas Romane fand ich gut, wenn die Hauptperson Adamsberg an bestimmten Stellen als "Querdenker" oder wie im Roman gerne beschrieben, als "Wolkenschauffler" agierte, die Resthandlung jedoch immer auf einem logischen und nachvollziehbaren Handlungsstrang folgte. In diesem Roman werden die Zutaten extremst verändert = die Seiten in denen man sich in einem Krimi wähnt, sind wenige, dafür aber seitenlange Elogen über irgend welche absurden+verrückten Gedanken von Adamsberg, die überhaupt nichts mit seinem Fall zu tun haben. Die Hauptnebenakteure Danglard&Retancourt werden so überzeichnet dargestellt, dass man keine echten Menschen mehr dahinter vermutet, sondern, jeweils in ihrem Gebiet, unfehlbare Götzen, die Tag&Nacht unfehlbar ihre "Wunder" abliefern. Wenn es Vargas in den Kram passt, dann macht sie aus einer alten tutteligen Oma einen Computerhacker, der in Frankreich seinesgleichen sucht und wenn Adamsberg trotzdem in einer Sackgasse landet, kommen immer wieder auf wundersame Weise die einfachsten&schlichtesten Gemüter um die Ecke, um ihm auf total krude und verrückte Art "Schlüsselwörter" zu liefern, um noch die verrücktesten Türen auf dem Weg zum wahren Mörder für ihn zu öffnen. Früher war Vargas orginell und einer meiner Lieblingsautoren, einfach weil die Mischung zwischen Krimi/Geschichte/Charaktere genau passte. Was sie hier abliefert kommt mir vor, als wenn Vargas sich selbst in ihren kompliziert konstruierten Gedanken verloren hat und einfach weiter machte, obwohl sie den logischen Handlungsstrang längst verloren hatte. Es kommt selten vor und bei Vargas hätte ich es niemals angenommen, aber dieses Buch hat mich mehr geärgert als unterhalten und ich kann jeden Menschen der eine frühere Vargas vor sich glaubt nur davor warnen. Um es auf den Punkt zu bringen = dieser Roman ging voll in die Hose und mehr wie 1*Stern kann ich unmöglich vergeben und im Moment gehe ich nicht davon aus, dass ich nochmals eine Roman von F.Vargas lese, selbst wenn er hier "positiv" bewertet wird, was ja, wenigstens auf mich bezogen, keinerlei Aussagekraft mehr hat.


Peter Frampton - FCA! 35 Tour : An Evening With Peter Frampton [2 DVDs]
Peter Frampton - FCA! 35 Tour : An Evening With Peter Frampton [2 DVDs]
DVD ~ Peter Frampton
Preis: EUR 21,99

5.0 von 5 Sternen Please Once More, 16. August 2016
Bild+Ton der Blu ray sind exzellent! Da passt wirklich jeder Ton und die Bilder bringen sehr gut die enge+warme Atmosphäre des Konzertes rüber. Natürlich war auch ich Fan der legendären Doppel-LP "Frampton Comes Alive" und war gespannt, ob unser Wunderknabe an der Klampfe noch so gut wie früher ist? Eines vorweg. Er ist nicht nur so gut, er ist sogar noch besser als ich ihn von Frampton Comes Alive kenne. Es ist kaum zu glauben, dass Peter nach all diesen Jahren die Saiten (noch) so virtuos bewegen kann. Und wer beim abspielen der Blu ray (DVD) die Augen schließt, ist sich sicher, den Alten Frampton von dazumals zu hören. Frampton konnte seine Stimme offensichtlich über all die Jahre konservieren und hört sich noch immer fantastisch an. Was auf der ganzen Aufnahme rüber kommt ist ein super-sympathischer Saiten-Künstler der anscheindend immer gute Laune und viel Lust auf gute Musik hat und dies auch dem Publikum rüber bringt. Ein extremes Schmankerl ist Peters Version von "Black Hole Sun" von Soundgarten, was er (fast) rein instrumental spielt. Selbst die Jungs von Soundgarten werden nicht schlecht gestaunt haben, was mit ihrem Song so alles möglich ist ;-) ! Dieser Mann ist/war nicht umsonst ein Superstar und ist doch mit beiden Beinen ganz fest auf dem Bühnenboden geblieben. Alleine für Sympathie gibt es volle 5***** !! Auch seine Mitspieler können das Niveau von Frampton abrufen, so dass es auf dieser Blu ray keine schwache oder vergeudete Minute gibt. Was den Sound angeht, liegt diese Blu ray auf dem Niveau von "Rush" und/oder "Dream Theater", also ganz..ganz..weit oben. Und was hier musikalisch geboten wird ist eine extrem frische Top-Ausgabe von "Frampton Comes Alive" mit ganz viel Extra-Musik. 5*****Sterne sind hier das mindeste, alles andere wäre ein Unverschämtheit. Wer Frampton mag, kommt an diesem Live-Dokument eines sympathischen+begnadeten Gittaristen nicht vorbei. Peter sagt, ob des Applauses des Publikums "I'm a lucky man" und diesen Glückwunsch kann man an jeden weiter geben, der diese Blu ray sein eigen nennt. Fazit = Wer dieses Konzert nicht hat, ist um ein gutes Stück Live-Musik ärmer..... ;-)


Salcar - USB3.0 DVD-RW DVD/CD Brenner Slim extern Laufwerk Portable(tragbar) DVD CD Brenner, 9,5mm Chip,Superdrive für alle Laptops/Desktop z.B Lenovo,Acer,Asus; PC unter Windows und Mac OS für Apple Macbook, Macbook Pro, MacbookAir, iMac - Schwarz
Salcar - USB3.0 DVD-RW DVD/CD Brenner Slim extern Laufwerk Portable(tragbar) DVD CD Brenner, 9,5mm Chip,Superdrive für alle Laptops/Desktop z.B Lenovo,Acer,Asus; PC unter Windows und Mac OS für Apple Macbook, Macbook Pro, MacbookAir, iMac - Schwarz
Wird angeboten von Salcar GmbH
Preis: EUR 45,99

5.0 von 5 Sternen Toller externer Brenner, 7. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der externe Brenner von Salcar kostet nur kleines Geld und ist doch hochwertig. Ich habe in den letzten Wochen bestimmt <120 CD`s damit gebrannt und nicht einen einzigen Aussetzer gehabt. Toller zuverlässiger Brenner der auch noch sehr leise brennt. Dazu habe ich mir die "Salcar - Universal Schutzhülle Hartschalentasche" für < 10,-€ gekauft, so dass für eine perfekte Unterbringung (auch für Unterwegs) gesorgt ist. Für dieses Geld kann man bei diesem tollen Brenner gar nix falsch machen. Klare Kaufempfehlung für den günstigen Brenner von Salcar !!


Greatest Hits - The Road Less Traveled
Greatest Hits - The Road Less Traveled
Preis: EUR 7,69

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde für Melissa, 7. August 2016
Von Melissa Etheridge hatte ich die ersten Scheiben "Brave and Crazy" und "Never Enough", die ich damals im Auto rauf & runter hörte. Tolle Frau mit toller Stimme und vor allem mit Köpfchen = die Texte ihrer Songs teilen da einiges mit. Seit ich damals den Song "No Souvenirs" das erste mal hörte, konnte ich mich dieser Musik nicht mehr entziehen. Diese Sängerin traf ganz eindeutig einen Punkt in mir. Immerhin machte ich den Fehler, mich über viele Jahre nicht weiter um Melissa zu kümmern, was eindeutig ein großer Fehler war. Als ich heute meine CD-Sammlung auf Vordermann brachte, bliebt ich bei Brave and Crazy hängen und hörte sie auch gleich mal wieder durch. Angeregt durch diese unglaublich gute Musik guckte doch gleich mal was hier bei Amozon zu finden ist. Erst einmal habe ich mein altes Manko revidiert und die CD "Melissa" gekauft. Eine echte Schande, dass ich diese Scheibe übersehen hatte. Dann bei "The Road Less Traveled" reingehört und sofort diesen Supersong "Refugee" gehört. Ich hätte nicht geglaubt, dass dieser Song irgend wann einmal "besser" rüber kommt als von Tom Petty. Aber das was Melissa mit diesem Song macht ist ganz großes Kino. Diese Scheibe hätte ich alleine wegen diesem Song bestellt, dass ist ein Interpretation mit ganz viel Gänsehaut, soviel ist sicher. Aber auch der Rest ist absolut würdig, auf einem "Best Of" von Melissa zu erscheinen. Für Frischlinge, die nur wenig von ihr kennen, ist diese CD ein mehr als optimaler Einstieg. Nicht ein schlechter Song und ein wirklich guter Querschnitt über das Schaffen einer außergewöhnlichen Künstlerin. Und ein echtes Trostpflaster für Leute die auf Tiefgang stehen und seit vielen Jahren von all diesen Quietsch-Pop-Träller-Queens des US-Mainstreams malträtiert und gefoltert werden. Und was an dieser CD noch mehr Freude bereitet, ist, dass diese Scheibe die Boxen in sehr hoher Qualität verlässt. Dieses Paket ist rundherum perfekt und kann deshalb niemals unter 5*****Sternen bewertet werden. Klare Kaufempfehlung für diese CD !!! :-))


Big Music-Deluxe Box
Big Music-Deluxe Box
Preis: EUR 16,65

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr beliebige Musik, 7. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Big Music-Deluxe Box (Audio CD)
Über Geschmack lässt sich angeblich ja nicht streiten, aber wenn ich sehe, dass hier für "Big Music" fast ausschließlich 5`Sterne vergeben werden, dann zweifle ich dann doch ein wenig am Bewertungssystem von Amazon?! Vielen scheint nicht klar zu sein, dass 5`Sterne die "höchste" zu vergebene Punktezahl bedeuten! Da muss Musik+Sound perfekt sein, um diesen Höchstwert zu erreichen. Davon abgesehen, gehe ich davon aus, dass die meisten hier Simple Minds erst sehr spät zum ersten mal gehört haben? Wer die Zeit von 82 (New Gold Dream) bis 95 (Good News from the Next World) bewusst mitbekommen/mitgehört hat, kann für Big Music unmöglich 5`Sterne vergeben!! Für die Alben in diesem Zeitraum zu dieser Zeit könnte ich so eine Bewertung akzeptieren, weil sie zu diesem Zeitpunkt etwas wirklich besonderes/aussergewöhnliches gewesen sind. Live in the City of Light von 87`ist z.B. so ein Werk, an dem es einfach nichts auszusetzen gibt/gab. New Gold Dream hatte schon aussergewöhnlich viele Top-Songs, die auch eine Höchstplazierung zumindest realistisch erscheinen lassen würden. Sparkle in the Rain ist auch sehr hoch zu bewerten, da diese Scheibe schon sehr viel Charakter besaß. Aber erst mit"Once Upon a Time" begann die Phase, als keinerlei "Ausfälle" mehr zu verzeichnen waren. "Street Fighting Years" und "Real Life" waren dann schon Werke, die von vorne bis hinten aus einem Guß und ziemlich perfekt eingespielt wurden. Den (meiner Ansicht nach) Höhepunkt ihres Schaffens erreichten Simple Minds mit "Good News from the Next World" die ganz sicher eine 5`Sterne-Bewertung erreichen würde. Auf dieser Scheibe ist/war keine Sekunde falsch und/oder überflüssig. Sie ist genial produziert und ist für viele "alte" Simple Minds-Anhänger noch immer das beste Werk von den Herren aus Schottland. Eigentlich war schon damals klar, dass dieses Album kaum mehr getoppt werden konnte, was dann aber kam, war ein regelrechter Absturz! Absturz deshalb, weil die Simple Minds damals völlig zurecht zu den besten Bands weltweit zählten, eben weil sie zur Creme de la Creme der Musikbranche zählten. Für eine Scheibe wie "Big Music" kann ich als Fan+Hörer der damaligen Zeit kaum mehr als 3 Punkte vergeben und selbst den 3`ten Stern würde ich nur aus alter Liebe/Verbundenheit geben. Big Music ist einfach nur beliebig und langweilig gegenüber den frühen Werken. Wenn ich diese Musik im Radio hören würde, hätte ich sie nach wenigen Minuten wieder vergessen und wenn ich die Stimme von Jim Kerr nicht permanent erkennen würde, könnte ich unmöglich glauben, dass diese Musik von den Simple Minds ist! Natürlich kann und soll sich eine Band weiter entwickeln, was die Simple Minds zwischen 82-95 auch reichlich+phänomenal taten. Aber das heute ist einfach nur enttäuschend, vor allem für jemanden wie mich, der damals ohne Probleme gesagt hätte, dass Simple Minds gar nicht in der Lage wären einen einzigen "schlechten" Song zu produzieren. Jemand der heute behauptet, Jim Kerr würde auf Big Music "gut" singen, kann ihn früher gar nicht gehört haben oder unterliegt einer nahenden Taubheit. Und dieser "Techno-Beat" der dieser Platte permanent unterliegt, hört sich nicht nur künstlich an, man könnte fast glauben die Alten Herren benutzen diese Technik, um ihre Ideenlosigkeit zu kaschieren. Ich bin fast überzeugt, dass für viele Songs wahrhaftig eine Drumm-Computer benutzt wurde, was ich für eine Band wie Simple Minds unmöglich akzeptieren kann. Ich gebe zu, dass sich Simple Minds gegenüber ihrem Absturz in die Bedeutungslosigkeit erholte haben, aber für mehr als 3`Sterne reicht es hier bei weitem nicht. Und wer glaubt, ich bewerte hier zu negativ, soll sich einfach mal die von mir benannten und früher produzierten Scheiben besorgen und anhören, dann wird auch klar, welche aussergewöhnlich gute Musik sie früher produziert haben. Big Music ist, wenn überhaupt, etwas zum nebenbei hören, wenn der Sound nicht allzu stark aufgedreht wird, aber sie ist eines ganz..ganz..sicher nicht. Eine Platte, die hier überwiegend mit 5`Sternen bewertet wird!! Wenn dieses teilweise gequälte Gegurke 5`Sterne bekommt, was macht Ihr dann eigentlich, wenn Ihr mal eine richtig gute Scheibe beurteilen wollt?


Intex Easy Set Aufstellpool, blau, Ø 244 x 76 cm
Intex Easy Set Aufstellpool, blau, Ø 244 x 76 cm
Preis: EUR 29,39

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Pool mit Schwächen, 23. Mai 2016
Ich hatte den Pool letztes Jahr über Kleinanzeigen gekauft. Das Orginal wurde von meiner Vorgängerin hier bei Amazon bestellt, hatte sich danach aber für einen größeren entschieden, deshalb faktisch unbenutzt "gebraucht" gekauft. Der Pool hatte mir und meiner Tochter den Sommer über viel Spaß gebracht. Er ist leicht aufzustellen, einzig den Boden völlig "faltenfrei" zu bekommen ist echt schwierig, aber Leute mit Geduld und Feintunning bekommen es hin. Im Winter habe ich ihn abgebaut und trocken und sicher gelagert. Gestern probe-aufgepumpt und plötzlich bemerke ich, dass der Luftring immer weniger Luft hat. Blöd ist, dass der Riß sehr klein sein muss (oder undichte Naht?), da es ca 5 Stunden dauert, bis die Luft ganz raus ist. Noch blöder ist, dass ich diesen blöden Riß nicht finden kann, egal was ich probiere. Wenn ich ihn weiter benutzen möchte, muss ich also täglich mind. 2xNachpumpen, was gerade über Nacht ganz schlecht umzusetzen ist. Ohne Luftring ist der Pool nicht zu benutzen, da ja sonst das Wasser raus läuft! Flicken geht in meinem Fall ja auch nicht, also werde ich wohl einen neuen kaufen müssen! Klar, 39,-€ ist jetzt nicht die Welt, aber mehr als ein Jahr sollte er schon halten. Und wenn ich ihn jetzt nochmals neu kaufe, was ist dann nächstes Jahr? BIn schon am überlegen, ob ich den mit Metallumrandung kaufe, dann ist Schluß mit Luft-entweichen oder Horror vor Nachbars Katzen, die ihre Tatzen nicht vom Pool lassen können. Eigentlich ein guter Pool für kleines Geld, aber Produkte die nur ein Jahr halten, sind jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei, oder..... ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 27, 2016 9:43 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4