Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Profil für TrentReznor > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von TrentReznor
Top-Rezensenten Rang: 46.159
Hilfreiche Bewertungen: 231

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
TrentReznor (Koblenz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Dragon Age II (uncut)
Dragon Age II (uncut)
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 25,00

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dungeoncrawling als Fließbandarbeit, 30. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Dragon Age II (uncut) (Videospiel)
Wie andere schon beschrieben haben, ist es einfach nur frech, was Bioware in Sachen Dungeon-Design hier abgeliefert hat. Ein ums andere mal läuft man durch die selbe Höhle oder die selbe Lagerhalle. Wohlgemerkt sind dies alles verschiedene Locations, man hat einfach nur immer wieder die selben Dungeons benutzt und nur hier und da mal einen Weg versperrt. Wäre nicht wenigstens drin gewesen, verschiedene Texturen zu benutzen? Dann wäre es nicht ganz so zu dem Einheitsbrei geworden, der es jetzt ist.
Das Spiel artet wirklich dazu aus, dass man teils dumme Quests nach dem typischen Schema "Ich hab XY verloren, brings mir wieder und ich geb dir was dafür"-abfrühstückt und den selben Dungeon immer wieder von den selben Gegnern befreit.

Die Story gibt auch einfach nicht genug her, um einem diese ARBEIT irgendwie spaßiger zu gestalten. Was das Spiel bei mir auf die drei Sterne rettet sind die Charaktere. Diese sind durchaus interessant und abwechslungsreich gestaltet, deren Dialoge miteinander, während man durch die Gegend läuft, sind teilweise wirklich amüsant (ich hab die englische Version gespielt). Wäre das Ganze nicht so eine freche Mogelpackung, wäre das Spiel nach viell. 10 Stunden vorbei. Ehrlich gesagt hätte mich das nicht gestört, da ich irgendwann wirklich nur noch das Ende sehen wollte und mich durchgebissen hab. Was soll man sagen... wirklich wert wars nicht. Ein episches Finale? Nicht wirklich.


Mass Effect 2 (uncut)
Mass Effect 2 (uncut)
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 19,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Spiel, 30. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 2 (uncut) (Videospiel)
Als großer Freund von Rollenspielen stand ich der Ankündigung Biowares, Teil 2 von ME eher actionlastiger auszulegen, sehr skeptisch gegenüber, ich vermisse auch definitiv ein paar Möglichkeiten, die in Teil 1 noch vorhanden waren, das Spielerlebnis insgesamt ist jedoch über jeden Zweifel erhaben. Die cineastische Inszenierung fesselt von Anfang an, die Kämpfe gehen jetzt auch einfach geschmeidiger von der Hand, weil eben diesmal der Fokus gleich auf die Action gelegt wurde. Man hat nun einfach einen Shooter mit Rollenspielelementen anstatt ein RPG mit Shooter-Einlagen.

Die Charaktere sind durchweg interessant und als Spieler will man deren Quests auch einfach durchzocken, um mehr über deren Geschichte zu erfahren. Am Ende ärgert man sich wirklich und ist betroffen, wenn Charaktere das zeitliche segnen. Keine Sorge, kein Spoiler, ob überhaupt jemand stirbt und wer, ist allein von den eigenen Entscheidungen abhängig, gerade das trifft einen dann ja auch und lässt einen überlegen, vielleicht doch nochmal den älteren Spielstand zu laden, um vielleicht doch noch den Lieblingscharakter zu retten.

Das Spiel hat definitiv Wiederspielwert und wird früher oder später auch wieder in meiner Box landen. Aktuell steht der Preis hier auf 27 Euro, da muss man eigentlich zuschlagen. Sonst hat man einfach einen Meilenstein verpasst.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 13, 2011 10:25 AM MEST


The Dark Tower 5. The Wolves of Calla: The Dark Tower
The Dark Tower 5. The Wolves of Calla: The Dark Tower
von Stephen King
  Taschenbuch

3.0 von 5 Sternen Eher schwacher Teil der Serie, 30. März 2011
Ich habe mich durch dieses Buch echt kämpfen müssen. Die vorigen Teile hatten auch ihre Längen, aber das hier war wirklich schon hart. 500 Seiten zu lesen, in denen sich ein großer Showdown anbahnt, der dann ca. 3 Seiten lang ist, war schon etwas enttäuschend. Als Leser sitzt man dann da und denkt "Wie? Das wars jetzt? Das war alles?". Zum Ende hin wirds auch wieder ziemlich absurd. Die ganzen Anleihen an "The Wizard of Oz" im vorigen Band waren mir persönlich schon zu abgefahren, jetzt wirds zum Teil einfach albern.

Ich finde extrem nervig, dass um die Zahlen 19 und 99 so ein Wirbel gemacht wird. Der einzige Hintergrund zu diesen "mysteriösen" Zahlen ist ja nur, dass Stephen King seinen Autounfall am 19.6.99 hatte. Mehr steckt da nicht hinter. Viell. wird in den letzten beiden Bänden noch bisschen was dazu geäußert, so dass es etwas weniger an den Haaren herbeigezogen wirkt, so find ichs aber extrem nervig, da wirklich auf jeder zweiten Seite irgendwas zu Zahl 19 geschrieben wird.

Achtung, jetzt ein Spoiler:
Am Ende findet das Ka-Tet dann noch das Buch "Brennen muss Salem", dessen Hauptcharakter auch hier rumläuft und sich in der Geschichte entsprechend wiedererkennt. Daraufhin macht man sich jetzt auf, Stephen King zu finden...

Ganz ehrlich, das ist schon leicht bescheuert, oder sagen wirs etwas netter, egozentrisch. Ich zweifel momentan fast, ob ich den sechsten Band noch lesen soll. Nach den gefühlten 80.000 Seiten, die ich im Laufe der Serie gelesen habe, will ich natürlich jetzt auch nicht aufgeben. Ich geh lieber mit dem Schiff unter.


FLOSO® Herren Thinsulate Strickmütze
FLOSO® Herren Thinsulate Strickmütze
Wird angeboten von Universaltextilien & Schuhe
Preis: EUR 4,16

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider etwas klein, 30. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Qualität und Verarbeitung der Mütze sind für den Preis absolut in Ordnung. Die Mütze hält sehr warm und das Material ist angenehm zu tragen. Für mich ist die Mütze jedoch etwas klein, ich kann sie zwar tragen, aber ist schon arg grenzwertig. Ich denke, mein Kopf hat viell. einen etwas größeren Umfang als der Durchschnitt, aber wäre die Mütze etwas elastischer, wäre das sicher auch kein Problem gewesen. So leider nur drei Punkte, Leute mit "normalen" Köpfen können eigentlich aber bedenkenlos zugreifen.


The Dark Tower 4. Wizard and Glass
The Dark Tower 4. Wizard and Glass
von Stephen King
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Interessanter Rückblick mit seltsamem Ende, 25. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fand die Vorgeschichte von Rolands Werdegang, seiner ersten Liebe und deren tragischem Ende sehr unterhaltsam, hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Ich ging mehr mit der Einstellung an dieses Buch "Warum soll ich mir jetzt 700 Seiten Vorgeschichte reinziehen, ich will doch nur wissen, wies weitergeht". Für die Charakterzeichnung von Roland jedoch ein sehr wichtiges Element, das sich auch wirklich gut lesen ließ.

Nachdem diese Geschichte zu Ende war, ging die Reise unseres Ka-Tets dann jedoch ziemlich abstrus weiter und mir persönlich waren diese ganzen Wizard of Oz-Anleihen zu abgedreht und unpassend. Wenn sie dann selbst dem kleinen Viech Oy rote Schuhe anziehen, konnt ich kaum weiterlesen. Das Vieh ist leider eh ein "Charakter", auf den ich in der gesamten Serie gerne verzichtet hätte. Lese ich hier Stephen King oder schau ich nen Disney-Film? Wenigstens singt das Ding nicht.

Da das Buch zu 90% Rückblick ist, hält sich die Oy-Dosis in Grenzen, aber der Wunsch, dass die Mistbratze draufgeht, wird von Kapitel zu Kapitel größer. Wette, er bleibt unerfüllt.


SanDisk Cruzer 4GB USB-Stick schwarz/rot
SanDisk Cruzer 4GB USB-Stick schwarz/rot

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zu langsam für Xbox 360?, 25. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hab mir diesen Stick primär zur Nutzung an der Xbox 360 gekauft (Spielstände, Profile, etc. draufkopieren).
Bei der Formatierung in der Box gibt diese an, der Stick sei zu langsam und könnte zu Performance-Problemen führen. Ich persönlich habe bislang keine bemerkt, ziehe aber dennoch den Stern dafür ab. Bei der 8 GB Variante hatte die Box nämlich nie was zu meckern, so dass hier wohl schon ein Geschwindigkeitsunterschied besteht.


2-TECH Adapter/Converter zum Anschluss von PS2 Controllern an der Wii Konsole
2-TECH Adapter/Converter zum Anschluss von PS2 Controllern an der Wii Konsole

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert wunderbar, 25. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tolle Sache, vor allem für den Preis. Getestet mit Goldeneye und Mario Kart bisher, spielt sich alles gleich ganz anders. Konnte mich mit der Wii-Steuerung nie anfreunden als Oldschooler, ich brauch mein Gamepad. Dieser Adapter ist da einfach die wesentlich günstigere Alternative zum Nintendo Classic Pad. Gitarren hab ich noch nicht getestet, da ich kein Guitar Hero für Wii habe, aber glaube da meinen Vorrednern und werde es demnächst selbst mal testen.


DVD Player ATTRAPPE metall silber
DVD Player ATTRAPPE metall silber

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Attrappe?!?, 20. Januar 2011
Möge mir bitte jemand erklären, aus welchem Grunde jemand 20 Euro für eine DVD-Player-ATTRAPPE ausgeben sollte, wenn es echte Player bereits für nen 10er mehr gibt?

Ok, lasst den letzten Teil der Frage weg, erklärt mir einfach nur, warum man überhaupt eine DVD-Player-Attrappe kaufen sollte.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 15, 2011 7:38 PM CET


Gone South
Gone South
von Robert McCammon
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,24

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein schwächerer McCammon, 22. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gone South (Taschenbuch)
Mein erster McCammon-Roman war Swan Song gefolgt von Boy's Life, die ich beide sehr genoss.
Vor allem McCammons Schreibstil lässt einen die Bücher verschlingen, abgefahrene Charaktere machen das Ganze dann richtig interessant. Hier geht mir Gone South dann aber etwas zu weit. Die beiden Kopfgeldjäger, die hinter dem Protagonisten her sind, entstammen beide einer Agentur, die nur Freaks einstellt. Einer ist ein fetter Elvis Imitator, der die ganze Zeit seinen Hund mit sich rumschleppt und verhetschelt, der andere ist ein siamesischer Zwilling, dessen eingewachsener Bruder unter der Jacke gelegentlich mal den Revolver hervorschwingt. Fand ich einfach schon zu schräg und der Geschichte auch eigentlich nicht zuträglich. Wirkt einfach etwas zu gezwungen.
Die Handlung an sich bleibt bis zum Ende spannend, vor allem können sowohl der Gejagte als auch die Jäger, trotz ihrer schrägen Art, Sympathiepunkte sammeln, so dass man einerseits hofft, dass der Protagonist, der immerhin in Notwehr getötet hat, entkommt, andererseits würde man den Kopfgeldjägern aber auch gönnen, ihren Auftrag zu erledigen.
Am Ende finden zwar alle mehr oder weniger ihr Glück, ich fand das Ende jedoch etwas enttäuschend und knapp gehalten. Man liest das Buch, die Seiten werden immer weniger und man denkt, wie kann das sein, die Jagd ist doch voll im Gange, da kann doch jetzt nicht plötzlich schon das Ende kommen. Tut es aber doch und wirkt dabei etwas zu konstruiert für mich.

Insgesamt gebe ich dennoch 4 Sterne, weil das Buch definitiv unterhaltsam war. Das Ende als Klimax wird für manchen vielleicht mehr Einfluss haben als nur einen Stern Abzug, aber auch wenn ich das Ende nicht mochte, minderte es nicht den Lesespass, den ich bis dahin hatte.


Beggars in Spain
Beggars in Spain
von Nancy Kress
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Motiviert nicht, die Fortsetzungen zu lesen, 22. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beggars in Spain (Taschenbuch)
Ich hatte in einer Kurzgeschichtensammlung eine Story von Nancy Kress gelesen und wollte nun auch mal ein vollständiges Werk der Autorin lesen.
Die Wahl fiel auf Beggars in Spain, weil mich die Prämisse der Handlung ansprach und die Rezensionen ja insgesamt sehr positiv ausfallen. Ich habe mich da noch nicht weiter informiert und wusste nicht, dass es mittlerweile drei Teile in der Beggars-Serie gibt. Ich kann jedenfalls sagen, dass ich die Fortsetzungen auch nicht mehr lesen werde.
Das Buch fing interessant an, der Verlauf der Geschichte erschien mir aber einfach nicht glaubhaft.

Die Schlaflosen als eine Außenseiter-Elite darzustellen, erschien mir ziemlich seltsam. Hauptgrund für ihre Außenseiter-Position liegt ja in deren Philosophie des "Yagaismus" begründet, demnach die Stärkeren nicht verpflichtet sind, Schwächeren zu helfen. Es soll ein freier Austausch von Informationen und Gütern herrschen, aber nur zwischen denen, die auch was im Gegenzug leisten können. Die Schlafenden, die entsprechend weniger leisten können als die 24/7-Aktiven, haben demnach also kein Anrecht darauf, von den Leistungen der Schlaflosen mitzuprofitieren. Daraus entsteht entsprechend der Konflikt und Neid zwischen den beiden Gruppen. Da die Schlaflosen in der Minderheit sind, werden sie trotz ihrer Überlegenheit diskriminiert.

Der Yagaismus geht dabei auf einen japanischen Wissenschaftler zurück und zeigt ja klar sozialdarwinistische Tendenzen erkennen lässt. Dies wäre nun eine Möglichkeit, einen metaphorischen, sozialkritischen Roman aus dem Stoff zu weben, aber irgendwie fällt es doch ziemlich schwer, die Diskriminierung der Schlaflosen in irgendeiner Form als falsch anzusehen, da der Sozialegoismus ja von ihnen ausgeht. Als Leser denkt man sich da auch "das arrogante Pack verdients ja nicht anders".

Ich ziehe mal eine Parallele zum dritten Reich, aus denen man Spoiler ableiten kann. Also mit Vorsicht lesen, wenn man das Buch noch nicht kennt:
Da wäre es dann so, dass die jüdische Bevölkerung sich abkapselt und die eigenen wissenschaftlichen Erfolge nicht mehr mit dem Rest der Bevölkerung teilen will. Aus Neid will der Rest dann entsprechend auch nichts mehr mit den Juden zu tun haben. Diese ziehen sich dann freiwillig in gut bewaffnete und sichere Ghettos zurück und bauen sich da ihr eigenes Paradies auf, dass sie dann auch als unabhängig erklären. Da Deutschland das nicht akzeptieren will, drohen die Juden Deutschland mit totaler Vernichtung durch Massenvernichtungswaffen, sollte auch nur ein deutscher Soldat das Ghetto betreten.

Zu wem soll man da als Leser halten? Wer ist da Opfer und wer Täter?

Da ist einfach der Wurm drin. Die Schlaflosen können nicht viktimisiert werden, wenn sie die Stärkeren mit dem Finger auf dem roten Knopf sind. Die Schlafenden hingegen unternehmen auch nichts, was sie in irgendeiner Form sympathisch machen würde. Einerseits natürlich gut, dass keine reine Schwarz-Weiss-Malerei betrieben wird, wenn ich in einem Konflikt aber beide Seiten nicht ausstehen kann, ist mir der Ausgang der Auseinandersetzung aber auch ziemlich egal.

Daher ist mir gleich, was in den Fortsetzungen noch passiert und ich suche mir lieber anderen Lesestoff.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7