Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Profil für MacPaul > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MacPaul
Top-Rezensenten Rang: 7.540.094
Hilfreiche Bewertungen: 464

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MacPaul

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
RoboCop [Blu-ray]
RoboCop [Blu-ray]
DVD ~ Joel Kinnaman
Preis: EUR 7,99

36 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kultfilm vergewaltigt zur faschistischen US Propaganda, 12. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: RoboCop [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich will zu diesem Machwerk gar nicht viel schreiben, sonst reg' ich mich noch zu sehr auf. Man könnte etwas darüber schreiben, dass Murphy sowohl weit weniger Mensch als Maschine ist als im Original, dass er noch nicht mal tot war, bevor er zur Maschine gemacht wurde (deshalb auch nicht das Gesicht einer Leiche), dass er seine coole Knarre zwar hat aber nie einsetzt, dass er plötzlich im High Speed Modus auf Motorrad unterwegs ist etc etc.

Also dass all das fehlt, was das Original ausmacht, ganz zu schweigen von der Gesellschaftskritik in einer dystopischen Welt, in der Konzernen ganze Städte und die Polizei gehört, was in der Tradition von Sci-Fi Romanen wie Lem's „Futurologischer Kongress‟ oder John Brunner's „Stand on Zanzibar‟ steht. Das hat die Macher des Films aber nicht davon abgehalten, die Original Melodie und einige Sprüche von Robocop zu verwenden, so viel Klauen muss gestattet sein.

Mehr dazu zu schreiben ist aber auch gar nicht nötig, denn: dieser Film ist primitivste, unglaublich plumpe Propaganda für US-Politik. Und zwar am Anfang und am Ende (besonders deutlich) von einem geschniegelten, mehr oder weniger hysterischen Samuel L. Jackson in der Tradition eines Fernseh-Predigers präsentiert. Die Botschaft lautet: akzeptiert jetzt und in Zukunft Drohnen und damit nicht nur die Aktionen im Ausland, sondern auch im Inland gegen euch selbst, euphemistisch bezeichnet als Sicherheit. So wie am Anfang des Films in weiteren Euphemismen den Menschen in Teheran(!) „Frieden‟ gebracht wird bzw. diese pazifistisch gemacht werden müssen („may peace be upon you(!)‟/„…to pacify these people‟), was sie selbstredend gerne akzeptieren. Was die Friedensbringer in Drohnenform nicht davon abhält, einen kleinen Jungen mit zwei Küchenmessern in Stücke zu schießen! Well, that's how it is when US peace comes upon you!
Möchte das jemand verhindern wie der Senator im Film, ist das eben Bulls*** und der Senator gehört in den Knast, am besten gleich nach Guantanamo, der wird glatt als Terrorist eingestuft!
Das ist übelste, anti-demokratische und faschistische Indoktrinierung, und das schlimmste, dass die meisten Leute das wohl gar nicht bemerken.

Da rettet den Film auch keine relativ gut gemachte Action in der Mitte des Films, die aber auch keine drei Sterne bringen würde. Der Film ist verkleidete Propaganda und Gehirnwäsche, die jede „Verschwörungstheorie‟ dazu bei weitem in den Schatten stellt.
Auch nicht fehlen darf natürlich das übliche "America is now and always will be the greatest country on the face of the earth!‟
Welches Amerika? Nord, Süd, Mittel? Sogar dafür sind die Amis zu dämlich, so viel kann niemand essen, wie er kotzen möchte!

Fehlt noch was: ach ja, die Leute, die das nicht begreifen, den Film toll finden, weil sie jeden S***** fressen und den „Hilfreich‟-Button mit dem „Like‟-Button auf Facebook verwechseln. Geht scho' los…
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2014 1:26 AM MEST


Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray] ultraviolett
Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray] ultraviolett
DVD ~ Billy Connolly
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 13,96

10 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Startet besser als der erste Teil, aber dann…, 16. April 2014
…wird daraus wieder ein 100% typischer Peter Jackson. Was heißt: eine Szene ohne großartigen Zusammenhang an die andere, immer wieder die gleichen waghalsigen Stunts vor Blue Screen (egal ob hier oder z.B. in "King Kong"), immer die gleiche Verlängerung des Films durch Aneinanderreihung - oft auf bedeutungsschwer gemacht - verschiedener Ereignisse, alles zäh wie Brei. Dazu noch ein total bescheuerter Cliffhanger wie am Ende einer Staffel einer Serie; in einen Kinofilm gehört so was nicht.
Aber was sag' ich: ist ja gar keiner, sondern eine epische Geldproduktionsmaschinerie.
Jackson ist kein Regisseur, sondern ein Action-Producer.

Dazu eine total fehl platzierte Pseudo-Lovestory und noch mehr Action als zuvor, also weitestgehend ein CGI- und Action-Fest, garniert mit aus LOTR bekannten Figuren, um durch Wiedererkennungseffekt den Umsatz zu steigern. Aber ohne Atmosphäre, ohne echte Interaktionen zwischen den Figuren wie noch in LOTR, keine anständigen Dialoge, nichts dergleichen, sogar die CGI wirkt teilweise grottig (die Jagd auf dem Fluss, das flüssige Gold erst, oh weia).

Lässt fanatisierte Fanboys jubeln und klar denkende Menschen mit den Augen rollen.
Aber für die CGI und das ganze Drumherum gibt's schon zwei Sterne.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2014 10:16 PM MEST


Lone Survivor [Blu-ray]
Lone Survivor [Blu-ray]
DVD ~ Mark Wahlberg
Preis: EUR 7,79

41 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hätte man was draus machen können, so der übliche US Propaganda-Schmalz, 7. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor [Blu-ray] (Blu-ray)
Und deshalb auch massive Abwertung, weil man's nicht mehr sehen und hören kann.
Das Ende des Films sagt alles: "You are never out of the fight".
Ne, damit ist nicht der Überlebende gemeint, sondern die US-Ideologie: immer irgendwo für Öl…äh, amerikanisch-westliche Werte kämpfend, "Gott" an ihrer Seite.

Es geht einem langsam so was auf den Keks, es reicht. Die Amis können keinen Film mehr machen, der sich um solche Themen dreht und keine Verkündungsbotschaft hat. Früher gab es noch gute (Anti-)Kriegsfilme, die entweder neutrale Schilderungen (z.B. Brücke von Remagen) oder kritische Auseinandersetzungen mit dem Thema (Platoon) waren, heute nur noch Filme, die durchaus ein Livestream von der Front sein könnten.
Abgesehen davon besteht der Film nach gut einer halben Stunde nur noch aus Rumgeballere, in dem die coolen Amis diverse Verletzungen aushalten (Merke: Taliban kriegt Kugel in's Bein, fällt. Ami kriegt Kugel in's Bein, läuft heroisch weiter und stellt danach irgendwann fest, dass er wohl noch eine in den Kopf gekriegt hat. Wow, da ist der wert(e)lose Taliban schon zweimal hin!) und massenweise Taliban killen.
Ganz zu schweigen von dem kitschigen Heldentod am Abgrund…des schlechten Geschmacks versteht sich. Da hat wohl jemand zu viel 'Platoon' gekuckt.

Ohne diesen Dreck könnte man ihn lassen, für drei Sterne würde es evtl. reichen, aber so kann man ihn nur schrotten.
Bei einem anderen aktuellen Film, der sich mit einem realen Ereignis beschäftigt, ist das anders: 'Captain Phillips'. Da wird nix heroisiert, und der Film ist auch noch sehr viel besser gemacht. Hier ist ein durchschnittlich begabter Regisseur nur damit beschäftigt, Action und Botschaft an den Mann zu bringen, in "Battleship" war das ja nicht unähnlich.

Er ist weder kritischer Antikriegsfilm wie 'Apocalypse now', 'The thin red line' oder 'Platoon', noch Kriegsfilm wie 'Saving Private Ryan', aber auch kein Film, der reale Ereignisse realistisch wieder gibt. Er ist eine Verherrlichung und Heroisierung mit viel Action, übertriebenem Blutgespritze und heldenhaften US-Soldaten, effektiv ein Werbefilm für die US Streitkräfte. Für so was gibt's 'Rambo' oder sich selbst nicht ernst nehmend 'The Expendables', dieser Film hat aber angeblich einen anderen Anspruch.
So wird aus einem Film über ein reales Ereignis ein Action- und Propagandafilm, und er fällt damit durch.
Kommentar Kommentare (67) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 19, 2015 2:05 PM CET


Man on the Rocks (Limited Super Deluxe Edition)
Man on the Rocks (Limited Super Deluxe Edition)
Wird angeboten von SEDIVA Deutschland
Preis: EUR 25,75

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so schlecht wie es manche machen, aber doch eher enttäuschend, 28. März 2014
„Man on the rocks“ wird ja von vielen Kritikern total zerrissen, wobei man manchen aber unterstellen muss, sich das Album nicht ernsthaft bzw. oft genug angehört zu haben.

Die meisten Songs sind tatsächlich eher belanglos und plätschern dahin (Sailing), einige sind wirklich fürchterlich (Following the angels), aber nach einigen Hören bleiben dann doch einige hängen. Mir persönlich hat es „Chariots“ angetan, welches bei mir vier (iTunes-)Sterne in der regulären und auch in der Demo-Version bekommen hat. Alleine dadurch hat das Album sich dann doch gelohnt. „Irene“ haut auch ziemlich rein und ist nun wirklich gänzlich ungewohnt für MO, der Titelsong ist auch noch okay.

Das war's dann aber auch schon, und sogar die viel geschmähten 80-er Alben „Islands“ und „Earth Moving“ bieten besseres Material; zum Teil sehr poppig, aber dennoch gut gemacht, auf jeden Fall deutlich besser als das meiste Pop-Geträler.

Was bleibt, ist ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass doch noch ein letztes Album auf dem Niveau von „Ommadawn“ oder „Incantations“ kommt. Mal schauen, was die nächsten Jahre bringen.

Unter'm Strich von mir mit Müh' und Not drei Sterne, weil zumindest ein Knaller dabei ist.


I, Frankenstein
I, Frankenstein
DVD ~ Aaron Eckhart
Wird angeboten von ZUMM
Preis: EUR 6,98

59 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Soll das ein Witz sein?, 25. März 2014
Rezension bezieht sich auf: I, Frankenstein (DVD)
Noch so eine Komplettvergewaltigung eines klassischen Stoffes. Ich hab' ja nix gegen moderne Adaptionen alter Vorlagen, aber das hier geht deutlich zu weit. Eine sehr dünne Story dient als Vorlage für mäßige und ewig gleiche Actionszenen, die so in jedem anderen Film dieser Art vorkommen könnten, aber dafür Frankenstein zu nehmen ist eine Frechheit.

Fast der gesamte Film spielt sich nur zwischen Hauptquartier der Guten und der Bösen ab und weit und breit kein Mensch zu sehen außer zwei Forschern und mal einige in der Straßenbahn. Ansonsten fällt es auch gar nicht auf, dass dieser angeblich im Verborgenen ablaufende Kampf ziemlich deutlich sichtbar ist, aber keinen stört's. Ebenso steht die Kathedrale ganz unberührt in einer Stadt rum, die in der Totalen aussieht wie z.B. London zur Zeit Jack the Rippers, dummerweise spielt der Film aber in der Gegenwart, also da passt wohl was nicht.

So was kommt dabei raus, wenn man einen Film möglichst preiswert produzieren will bzw. die meiste Kohle für die Effekte drauf geht, da bleibt außer einmal Straßenbahn fahren und alter Lagerhallen nicht viel über.
Und Adam sieht noch nicht mal wie Frankensteins Monster aus, er atmet sogar, ein paar aufgemalte Pseudonarben, das war's. Man denke an die Interpretation von De Niro vor 20 Jahren, was für ein Unterschied.

Also: nix gegen Action, Blade und co. sind ja ganz nett gemacht und die Art von Kino, die andere Rezensenten beschreiben, kein großer Anspruch, dafür Action, das ist okay. Aber eine solche Vorlage für einen billigen, simplen Actionfilm zu missbrauchen ist zu viel des Guten. Setzen, Sechs!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 8, 2014 5:08 PM MEST


MaxFlash PD8GM6-R 8GB USB 2.0 Typ A Schwarz USB-Stick - USB-Sticks (8 GB, USB 2.0, Typ A, 13 MB/s, 5 MB/s, Schwarz)
MaxFlash PD8GM6-R 8GB USB 2.0 Typ A Schwarz USB-Stick - USB-Sticks (8 GB, USB 2.0, Typ A, 13 MB/s, 5 MB/s, Schwarz)

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein und fein, aber recht langsam, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Stick ist tatsächlich winzig klein und passt damit auch in den Geldbeutel. Am Schlüsselbund würde ich aufpassen, die Halterung geht doch leicht ab und scho' is' er weg.
Der Speed ist nicht gerade der Knüller, aber das kann man hier nicht erwarten, weil der Fokus auf geringer Größe liegt, ca. 10MB/sek. Größere Daten dauern hier also sehr lange und von daher würden auch weniger als 8 GB reichen, weil man mit diesem Stick wohl eher mal schnell kleinere Sachen kopiert, aber zur Not hat man halt auch mal Platz für mehr.
Wegen Speed und der nicht sehr stabilen Halterung für'n Schlüsselbund nur vier Sterne.


Philips Imageo AquaLight, LED Kerzen, 3er Set, weiß, 6911831PH
Philips Imageo AquaLight, LED Kerzen, 3er Set, weiß, 6911831PH

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ohne Sinn und Zweck oder: wie produziere ich möglichst effizient Lifestyle-Plastikmüll, 12. März 2014
Was haben wir hier? LEDs, die angeblich auf der Wasseroberfläche schwimmen sollen um eine "romantische Atmosphäre" zu erzeugen. Dumm nur, dass sie das selten tun und bei der kleinsten Berührung umkippen; die Teile sind nicht so stabil wie eine Boje.
Die Akkulebensdauer kann man auch vergessen, es ist nicht so wie bei einer LED-Taschenlampe, die man mal eben schnell benutzt, wenn man sie braucht.
Fazit: reiner Industriemüll im Zuge der "LED-Revolution", die leider auch viel Schrott produziert.


Captain Phillips [Blu-ray]
Captain Phillips [Blu-ray]
DVD ~ Tom Hanks
Preis: EUR 5,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr realistische Verfilmung realer Ereignisse mit sehr guten schauspielerischen Leistungen, 8. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Captain Phillips [Blu-ray] (Blu-ray)
Das ist mal wieder ein Film, in dem Schauspieler zeigen können, was sie drauf haben, was vor allem für Hanks gilt, der in seinen letzten Filmen dazu kaum Gelegenheit hatte. Vor allen zum Ende hin dreht er richtig auf und man sieht ihm Druck und Verzweiflung sehr gut an. Auch alle anderen Schauspieler liefern sehr gute Leistungen ab.

Der Film selbst ist ja semi-dokumentarisch, man kann schlecht sagen, ob es sich genau so abgespielt hat und sicherlich wird an der einen oder anderen Stelle übertrieben, um die Geschichte Film-kompatibel zu machen. Aber ich denke, dass Greengrass bzw. das Drehbuch sich hier sehr nahe an der Realität ausgerichtet haben; hier gibt es keine Superhelden oder waghalsige Stunts, alles ist glaubwürdig dargestellt und auch die dokumentarische Wackelkamera macht hier Sinn, ist aber auch nicht übertrieben verwendet worden.

Der Film selbst baut schrittweise Spannung bis zum finalen Höhepunkt auf, wobei das Ende sich etwas zieht, aber so wird das wohl bei Geiselnahmen sein, ein ewiges Hin und Her. Greengrass versteht es hier trotz aller Längen sehr gut, eine Atmosphäre von Spannung, Beklemmung und Gewalt aufzubauen, bei der man trotz des zu erwartenden Ausgangs mehrmals vor Anspannung im Sessel zusammen sinkt und seinen Körper anspannt. Es geht wirklich im positiven Sinne auf die Nerven, man fiebert mit dem Protagonisten mit.

Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Film für Leute, die gerne möglichst viel Realismus in Filmen wollen ohne auf Spannung verzichten zu müssen. Leute, die vor allem nach Action Ausschau halten, werden hier nicht bedient, hier geht es um psychologisch-menschliche Spannung und Dramatik.


Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
DVD ~ Chris Hemsworth
Preis: EUR 13,00

19 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weitaus schwächer als der erste Teil, 7. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray] (Blu-ray)
Der zweite Teil macht aus der nordischen Mythologie ein Sci-Fi Spektakel, das teilweise wie Star Wars daher kommt und auch so klingt (Sound der Asgard-Fluggeräte). Das hat fast gar nichts mehr mit dem Ausgangsstoff zu tun und wieder einmal geht es darum, erneut etwas mehr Action und CGI in's Spiel zu bringen.
Darunter leidet aber die Stimmung, die Logik und vor allem die Entwicklung der Figuren, allen voran Loki, der ist ja "completely wasted". Schade, wenn man an das Potential der Figur und von Hiddleston denkt. Man sollte sich für solche Filme und reizvollen Figuren eher Geschichten ausdenken, die nicht so gut wie jedes mal auf die Rettung der ganzen Welt oder gar des Universums hinauslaufen, dieser Maßstab ist einfach zu groß und unglaubwürdig (aber bei den Kämpfen in den Realms nur ein einfaches, kleines Schlachtfeld). Der erste Teil hat gezeigt, wie es geht, klein, aber fein, mit einer glaubwürdigen Story.
Des weiteren sind die menschlichen Charaktere extreme Anhängsel bzw. werden sehr unglaubwürdig in die Geschichte eingebunden (natürlich muss der Aether in Jane fahren, logo, in wen sonst), die genau so wie die zumeist billigen Witze einfach nicht verfangen.
Wie die ach so gefährlichen Dunklen Elfen in Greenwich Selvig und Foster hinterher stolpern, darüber rede ich jetzt mal nicht, da sind Storm Troopers Profis gegen. Alles an dem Film ist auf die CGI- und 3D lastigen Action-Szenen ausgerichtet, eine Entwicklung und Ausformung der Charaktere findet kaum statt, was sich an jeder Figur zeigt, auch Odin leidet darunter (der hätte z.B. ein mal ordentlich dazwischen funken können; Odin mal kurz auf der Erde, dann auch mit irgend einer witzigen Szene, war aber nix).
Also erneut ein Film, in dem CGI und möglichst noch spektakuläreres 3D im Vordergrund stehen und alles andere dafür hopps geht, und genau das war am ersten Teil wohltuend anders.
Alles in allem leider eher ein typischer Mainstream Action-Film, der mehr auf Effekte und möglichst viel Action setzt als auf eine logische Story und eine Entwicklung der Charaktere und noch dazu speziell zum Ende hin mit diversen "Gags" aufwartet, die nur sehr schlichte Gemüter witzig finden können, man versucht dann alles mögliche rein zu packen, um das Gesamtpaket abzurunden, klappt aber nicht. Damit steht er in krassem Gegensatz zu Teil eins.
Mehr als zwei Sterne gibt der Film nicht her.


Ender's Game  - Das große Spiel [Blu-ray]
Ender's Game - Das große Spiel [Blu-ray]
DVD ~ Asa Butterfield
Preis: EUR 7,54

10 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unfreiwillige Komödie oder Ernst?, 2. Februar 2014
Der Film basiert ja auf einem Buch, welches ich allerdings nicht kenne. Ich hoffe schwer, dass dieses nicht so schlecht ist wie der Film. Bei diesem bin ich mir nicht ganz sicher, ob er nicht vielleicht doch unfreiwillig als Komödie gedacht war (angeblich super intelligente Kinder, die aber eher strohdoof sind und sich zumeist aggressiv und primitiv benehmen wie Gossenkinder, als Retter der Menschheit - wieso auch immer - ein Drill Sergeant, der einen laut lachen lässt, wenn man ihn nur sieht, etc.) oder ob die Macher es ernst meinen. Ich vermute letzteres, in dem Fall ist "Ender's Game" ein grandioser, epochaler Reinfall, der sogar Roman-Verfilmungen wie "Starship Troopers" an Lächerlichkeit weit in den Schatten stellt, und das ist wirklich nicht leicht. "Troopers" ist dagegen ja beinahe ein Meisterwerk.
Man könnte noch mehr dazu schreiben, zum Beispiel wie viel mal wieder geklaut wurde, ob es das Design der Formics ist (Starship Troopers e.a.), deren Schwarmverhalten (Matrix) oder das Training der Kadetten (Forever War), alles kommt einem bekannt vor. Nachdem der Roman den gleichen Grundinhalt hat - laut Zusammenfassung auf Wikipedia - muss ich leider auch über diesen sagen, dass der Autor massenweise geklaut hat, und zwar von "Troopers" und "Forever War", eventuell noch von "Stand on Zanzibar".
Mehr spare ich mir, weil ich nicht noch mehr meiner kostbaren Restlebenszeit verschwenden will.
Allerdings äußere ich hiermit den Wunsch nach einer Negativbewertung, da gäbe es -5 Sterne.
Dieser Film hat eine Wertung von 7.1 auf IMDB, während z.B. die grandiose Verfilmung von "Dune" - ein Roman, der als unverfilmbar galt, Lynch hat's aber richtig gut hingekriegt - von David Lynch einen Stern weniger hat. Dazu fällt einem dann echt nix mehr ein.
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 21, 2015 4:27 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5