Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Profil für Spino > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Spino
Top-Rezensenten Rang: 4.706.026
Hilfreiche Bewertungen: 52

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Spino (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Europe: Shoestring (Lonely Planet Europe on a Shoestring)
Europe: Shoestring (Lonely Planet Europe on a Shoestring)
von Mark Baker
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Absolut nutzlos!, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Normalerweise schreibe ich nahezu kaum Rezensionen - diesmal musste es aber sein. Ich habe viele Reiseführer von Lonely Planet bei mir zuhause im Regal, größtenteils war ich auch immer relativ zufrieden mit ihnen. Aber dieses Buch hier, ist bei weitem der nutzloseste Reiseführer, den ich jemals gekauft habe.
Ich habe schon gemerkt, dass in den letzten Jahren, die Qualität von Lonely Planet nachgelassen hat. Die alternativen Routen "off the beaten track" und guten Insidertipps sind meiner Meinung nach in den meisten Neuauflagen praktisch verschwunden. Aber dieses Buch setzt dem Ganzen einfach nochmal die Spitze auf.
Zunächst einmal der Titel "on a shoestring" - das einzige, was das Buch macht ist zu sagen "Hey, diese Stadt wird verdammt teuer, die hier nicht so" usw. WOW. Ansonsten wird in diesem Buch eigentlich gar nichts billiges aufgeführt. Dagegen werden Restaurants empfohlen, die ein Vermögen kosten. Was haben solche Tipps in einem Reiseführer zu suchen, der für den Reisenden mit kleinerem Geldbeutel gemacht sein soll?
Das Buch ist knapp 1400 Seiten dick und sehr klein bedruckt, also erwartet man eine wahre Flut von Informationen. Diese bleibt aber leider aus. Das einzige nützliche waren die Karten, die für die meisten Großstädte vorhanden waren. Insgesamt gibt einem jedes Hostel aber bessere gratis Touristenkarten, die mehr Informationen enthalten, mit denen man eine Stadt erkunden kann. Das ganze Buch ist dermaßen oberflächlich, es ist grauenerregend. Nur ein Beispiel: Paris hat ungefähr genauso viele Seiten wie das ganze Land Schweden. Richtig traurig, wie einem hier vor Augen geführt wird, dass Lonely Planet hier endgültig im lahmen Mainstream angekommen ist. Es drängt sich die Frage auf, warum so viele Länder in diesem Buch behandelt werden? Sogar Russland, die Türkei und Marokko sind dabei. Nun kann man bei Russland und der Türkei ja geographisch darüber streiten, aber Marokko und in Europa?! Vielleicht hätte man mehrere Bände dieses Buches herausgeben sollen, um allen Ländern gerecht zu werden. Mir kam es vor, dass nur einige Orte (Paris, London, ... die Mainstream-Orte halt) ausführlich behandelt wurden und die restlichen Länder einfach nur aus Komplettheitsgründen irgendwie ins Buch gestopft wurden, ohne Rücksicht auf Nutzen oder sonstwas, nur um sagen zu können:"Hey, wir haben ein Buch, das JEDES Land in Europa behandelt" - Nur leider nützt dieses Buch gar nichts. Nach über einem Monat in mehreren Ländern in Europa, spielte ich ernsthaft mit dem Gedanken es wegzuwerfen, da dieses doch sehr dicke Buch einfach nur zusätzliches und unnützes Gewicht war und viel Platz einnahm.
Fazit: Ein grauenvoll oberflächliches und informationsarmes Buch. Reist ihr durch mehrere Länder in Europa, sind individuelle Reiseführer für diese Länder AUF JEDEN FALL die bessere Wahl. Dieses Buch ist keinen Euro wert. Zwei Sterne gibt es nur aus Respekt für die jeweiligen Autoren, die wohl kaum etwas dafür können, dass ihre Texte, viele stammen aus den einzelnen Lonely Planet Büchern, des jeweiligen Landes etc, so entstellt wurden.


Der Fluch der 2 Schwestern
Der Fluch der 2 Schwestern
DVD ~ Emily Browning
Preis: EUR 6,88

20 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eins der schlechtesten Asia-Remakes überhaupt, 3. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Fluch der 2 Schwestern (DVD)
Die Welle der Remakes von erfolgreichen asiatischen Filmen nimmt kein Ende. Nach The Ring, The Grudge und The Eye ließ ein Remake des koreanisches Meisterwerkes und Genreklassikers 'A Tale of Two Sisters', der in Ostasien nicht unberechtigterweise Filmgeschichte schrieb, nicht lange auf sich warten.
Gleich zu Beginn: Ich kenne das koreanische Original sehr gut und ich finde jeder, der eben dieses gesehen hat, sollte dem Remake kaum etwas abgewinnen können. Warum? Das ist der Kernpunkt meiner Rezension. Wer den Film noch nicht gesehen hat oder vielleicht doch noch vom Original überrascht werden will, der eigentliche große Twist kommt nämlich im Remake gar nicht vor, sollte also bitte nicht weiterlesen.
Als ich "Der Fluch der zwei Schwestern" sah, wusste ich ja grundlegend auf was er hinauslaufen würde. Der Hauptcharakter leidet an Schizophrenie, ihre Schwester ist eigentlich schon länger tot. Das Remake legt die Hauptauflösung eben darauf. Dass die Schwester tot ist, erfährt man in im Original allerdings bereits kurz nach der Hälfte. Das Remake verschwimmt dagegen zu einem 0815-Hollywood-Schizo-Film; der Twist ist kaum anders als in 'Hide and Seek', 'Fight Club' oder 'Das geheime Fenster'. Wo das Original noch über eine halbe Stunde große Filmkunst präsentiert, hört das Remake einfach auf. Mir war von Anfang an klar, dass er vom erzählerischen Niveau einfacher dargestellt würde und es auch Abstriche in Bezug auf Anspruch gäbe, das war in The Grudge oder dem kläglichen Remake Mirrors, das Original ebenfalls aus Korea, nicht anders. Das Problem hier aber ist, dass die Macher von "Der Fluch der zwei Schwestern" versuchen einen derart komplexen, atmosphärischen, kunstvollen und vielschichtigen Film in ein übliches Hollywood-Teenie-Horrormuster zu pressen. Ein Versuch, der aber einfach nicht funktionieren kann. Sämtliche brillanten Szenen aus dem Original sind verschwunden. Kenner des Originals werden sofort die großartigen Essens-Szenen vermissen. Die Protagonistinnen laufen größtenteils in Bikinis herum, soll das diesen üblen Streifen sehenswerter machen? Dazu kommt ein durchtrainierter junger Kerl, der auch nur mit nacktem Oberkörper rumläuft, aber, da er wohl doch nicht in das Konzept des Filmes passt, auch relativ schnell den Löffel abgeben muss. Naja wenigstens hatte auch das jugendliche weibliche (heterosexuelle) Publikum kurzzeitig etwas zu sehen. Im Original wird niemand ermordet; die atmosphärische und psychologische Spannung, die hier erzeugt wird, genügt über zwei Stunden; das Remake dagegen muss seine Protagonistin sowohl ihren Schwarm, als auch die scheinbar böse Stiefmutter ermorden lassen, bevor sie die schreckliche Wahrheit erkennt. Dass eben diese Stiefmutter (Achtung, Original-Spoiler) eigentlich die ganze Zeit überhaupt nicht zu gegen war, da sie eigentlich ebenfalls nur eine Persönlichkeit der Hauptperson ist, lässt das Remake außen vor. Zugegeben, das Original bewegt sich über verschiedene Zeitstufen, komplizierte Erzählstrukturen, viel Symbolsprache usw. Beim ersten Mal wird kaum einer das Werk in seiner Gänze greifen können, aber was das Remake verändert, lässt von der Kernaussage und der Brillanz des Originals gar nichts mehr übrig. Weder die Atmosphäre, noch die Charakterentwicklung, weder den Twist, noch die subtile Symbolsprache, nichts kann das Remake in irgendeiner Form wiedergeben. Was ich dagegen wieder einmal interessant fand, war die starke Aufmerksamkeit, die im Remake dem Geister-Subplot entgegenkommt. Dieser findet, zumindest im Remake, mit der Schlussszene eine scheinbare Auflösung, wobei diese frei erfunden ist. Im Original ist dieser Subplot nur schwach angedeutet und gerade dies lässt großen Raum zur eigenen Interpretation und verleiht dem Werk noch seinen letzten Schliff. Ein weiterer Punkt, wo die Macher von "Der Fluch der zwei Schwestern" sich wohl lieber dazu entschlossen, jeglichen intellektuellen Anspruch aus ihrer Kopie zu verbannen, damit sie auch bloß einfach, verständlich und anschaulich bleibt und man auch bloß nicht etwas derartiges wie 'Niveau' findet. Und all das sehr zum Leidtragen der großartigen Vorlage.
Wenn man das Original jetzt aber nicht kennt, finde ich, auch dann ist der Film sehr fragwürdig. Die Handlung wirkt sehr aufgebauscht und die üblichen Hollywood-Muster, die ich oben schon angesprochen hatte, sind hier so deutlich sichtbar wie lange in keinem Thriller mehr. Das Finale läuft mit viel Blut ab und die Auflösung mit einer riesigen Explosion; schon im Trailer merkt man also, dass 'Der Fluch der zwei Schwestern' nicht gerade ein Film für eine intellektuelle Zielgruppe ist. Kurzweilig, anspruchslos, einfach, ungruselig, ein Muster wie es schon hunderte Male vorher gesehen wurde. Noch schleierhafter bleibt aber der deutsche Titel, denn wo überhaupt ist in diesem Film irgendein Fluch?
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 28, 2016 10:43 PM CET


Banksy: Wall and Piece
Banksy: Wall and Piece
von Banksy
  Taschenbuch
Preis: EUR 23,90

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 3. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Banksy: Wall and Piece (Taschenbuch)
Zufällig bin ich auf die Street Art Szene mit Banksy als wohl berühmtesten Vertreter gestoßen und ich muss sagen, ich bin total fasziniert. Banksy ist so genial, seine Bilder, die Ironie darin, gespickt mit (krasser) Gesellschaftskritik, aber einfach so lustig, dass ich fast auf jeder Seite einen Lachkrampf bekam. Aber auch die interessanten Kommentare (die einem halt nur bei guter Englischkenntnis zugängig sind) stellen Banksy in ein sehr positives Licht - dumm, wie Sprayer oft dargestellt werden, das ist er sicherlich nicht. Dieses Buch ist einfach brillant und ich empfehle es jedem, der ein bisschen mehr über Banksy wissen und sehen will, aber auch jedem der Street Art oder auch nur ein wenig Kunst-interessiert ist - dieses Buch ist ein Muss!


Lost - Season 3 [UK IMPORT]
Lost - Season 3 [UK IMPORT]
DVD ~ Jorge Garcia
Wird angeboten von QualityMediaSuppliesLtd
Preis: EUR 19,79

18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LOST - Einfach brillant!, 1. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Lost - Season 3 [UK IMPORT] (DVD)
Lost ist einfach genial. So fesselte uns die erste Staffel mit ihren unendlich vielen Rätseln, die zweite Staffel vermochte ein paar zu klären, doch blieben wir an deren Ende mit noch mehr Fragezeichen vor unserem geistigem Auge zurück und nun? Die dritte Staffel - Sie ist anders. Das mag auch an ihrem Thema liegen, Staffel 1 beschäftigte sich mit der Insel und den Überlebenden, Staffel 2 war fast ausschließlich über "The Hatch" - Die Luke und die dritte Staffel, nun sie handelt fast ausschließlich von den Anderen. Das zieht sich die ersten sechs Folgen von Staffel 3 ganz schön lange hin - leider. So haben uns Staffel 1 und 2 doch von Anfang an mitgerissen. Doch das ist auch der einzige Punkt an dem die dritte Staffel schwächelt, denn sobald die Anfangshürde überwunden ist, geht es mit Lost wieder richtig los. Neue Geheimnisse, neue schockierende Enthüllungen, wir werden immer tiefer in die geheimnissevolle Welt von LOST entführt. Kurz vor Staffelmitte geht Lost dann sogar in eine sehr unerwartete, aber extrem genial Richtung. Die Flashbacks enthüllen mehr über die Gestrandeten, aber nun auch über die Anderen. Wer ist Schuld am Tod von Sawyers Eltern? Wer ist Jacks mysteriöse Halbschwester? Wieso saß Locke für vier Jahre im Rollstuhl? - Fragen, die die dritte Staffel alle zu beantworten vermag. Dazu übliche Ironie und Symbolik - einfach genial. Ab Folge 12 wird Lost dann sogar richtig dramatisch, die Handlung spitzt sich extrem zu. Gänsehaut kommt nun in jeder Folge bis zum Staffelfinale auf, nicht selten wird einem am Ende einer Folge die Kinnlade nach unten klappen. So werden auch neue Personen die Insel bevölkern - mehr mag ich dazu nicht sagen.
Lost hat schon mit der ersten Staffel TV Geschichte geschrieben - die zweite Staffel konnte sehr gut an die erste anschließen und wurde nicht langweilig, die dritte Staffel ist trotz anfänglicher Schwächen ein TV Ereignis der Spitzenklasse, dass jeder TV und Serienfan in seine DVD-Sammlung haben sollte!


Crash
Crash
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 373,20

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue geniale Single, 29. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crash (Audio CD)
Nachdem Matt Willis seinem alten Label gekündigt hat, kommt nun ein Song in die Läden, der nicht auf seinem brillanten Album vorhanden ist. Dieser Song ist doch tatsächlich der Offizielle Soundtrack vom neuen Mr. Bean Film und ein echter Burner. Das Original verhalf 1987 den Primitives zu einem großen Hit und dürfte hierzulande auch noch einigen von Ex-No Angel Sandy bekannt sein. Doch Matt Willis ist nun der erste Mann, der sich an diesen Song heranwagt und das Ergebnis ist überwältigend. Beeindruckend und in seiner typischen Musikrichtung interpetriert er das Lied meisterhaft und so wird er wohl ein echter Klassiker. Auch der auf der Single vorhandene B-Side Track hat es in sich und so bleibt nur weiter zu hoffen, dass Matt Willis auch endlich mal in Deutschland veröffentlicht, bei richtiger Promotion ist ihm der Erfolg sicher.


Don't Let It Go To Waste
Don't Let It Go To Waste
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 13,79

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Don't Let It Go To Waste - Geniales Debut-Album, 19. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Don't Let It Go To Waste (Audio CD)
Matt Willis ist in Deutschland leider wenigeren Leute ein Begriff, doch wenn der Name Busted fällt, erinnern sich doch noch die meisten. Die Trennung von Busted liegt nun über 2 Jahre zurück und nun endlich meldet sich der Bands beliebtestes Mitglied solo: Matt Willis. Und sein Album hat es in sich, geniale Punk-Rock-Songs wie Ex-Girlfriend und unglaubliche hitverdächtige Lieder wie Who You Gonna Run To machen das Album zu einem unvergesslichen Muss. Matt hat sich weiterentwickelt und ist seit der Zeit in Busted deutlich erwachsener geworden, das merkt man in seinen meist sehr tiefgründig angelegten Songs, in denen er auch seine Gefühle und Probleme bearbeitet, als es mit Busted zuende ging. Ich hatte das Glück Matt auf seiner UK-Tour live zu sehen und bin hin und weg, er ist ein energiegeladener genialer Entertainer. Bleibt zu hoffen, dass er weiter so tolle Musik macht, die vielleicht auch mal in Deutschland veröffentlicht wird. Mit Songs wie Up All Night wäre ihm der Erfolg bei richtiger Promotion bestimmt sicher. Bleibt zu sagen, dass wenn die Trennung der PopLegende Busted etwas Gutes mit sich hat, dann kann es nur Matt Willis' Soloprojekt sein. Kauft euch das Album, fünf Sterne ist fast noch untertrieben, es ist meisterhaft.


Seite: 1